OTI - unterbewertet!! ->ariva

Beiträge: 20
Zugriffe: 2.299 / Heute: 2
Mühl Product&Ser. 0,207 € +0,49%
Perf. seit Threadbeginn:   -99,59%
 
Met(a)box
kein aktueller Kurs verfügbar
 
On Track Innovat. 1,09 $ -4,39%
Perf. seit Threadbeginn:   -99,47%
OTI - unterbewertet!!  ->ariva zockrat
zockrat:

OTI - unterbewertet!! ->ariva

 
06.06.00 16:14
#1
warum ist OTI so billig bewertet. Tolle deal in den USA , lt. M.M.Warburg machen die nächstes Jahr ca. 15 Mio. Gewinn ( KGV 20 ) und 2002 35 Mio. Gewinn ( KGV 7 ).

Warum ist OTI so billig???
OTI - unterbewertet!!  ->ariva sir charles
sir charles:

ganz einfach

 
06.06.00 16:21
#2
weil der Markt einige Zeit braucht um Kennzahlen etc. wahrzunehmen und
Fondsmanager auch einige Zeit brauchen und nicht wild darauf los kaufen
wie die kleinen.
mfg
OTI - unterbewertet!!  ->ariva zockrat
zockrat:

Hallo , Sir Charles

 
06.06.00 16:26
#3
kann es auch daran liegen, das Fondsmanager bei kleinen Werten nicht genau hinschauen???
Dadurch erst dann darauf aufmerksam werden wenn die Aktie schon stark gestiegen ist.

P.S.: hat dein name was mit Charles Barkley zu tun??
OTI - unterbewertet!!  ->ariva $4u+me
$4u+me:

Hi zockrat: Falsch, gerade weil die Fondsmanager genau hinschauen.

 
06.06.00 17:57
#4
Der Kurzfrist-Trend ist gerade, dass alles abgestraft wird, was keine
schwarzen Zahlen schreibt. Die Zukunft wird vielleicht irgendwann (bald?)
in Zukunft wieder gehandelt.

Scaun 'mer mal, was AmaTech so bringt.

Grüße  ;-))   sk
OTI - unterbewertet!!  ->ariva frechdaxx
frechdaxx:

seltsam..normalerweise verzapfst du doch nicht so einen humbug...

 
06.06.00 18:00
#5
es gibt massenhaft werte mit schon lila zahlen , die massiv gestützt werden durch fonds...  paradebeispiel..  morphosys... et.al.
OTI - unterbewertet!!  ->ariva $4u+me
$4u+me:

Meine ganz persönliche Meinung zu Oti:

 
06.06.00 18:16
#6
Habe mal zu 28,.. gekauft ohne nachzudenken. Mit mehrfachem hin und her
mit Oti habe ich diese Schlappe wieder ausgebügelt. Zugegeben, der Deal
mit Amerika klingt verlockend (ähnlich wie Metabox), doch wie groß ist
der Anteil von Oti daran wirklich ?  Darüber habe ich keine Info's.

Allein von den gesicherten Daten ist meiner Meinung (!) im derzeitigen
relativ günstigen Gesamt-Umfeld 18 bis 19 Euro für Oti gerechtfertigt.
Sobald wieder ein Markt-Einbruch konmmen sollte, wird Oti die 15,- sehen,
mit Potential nach 12,-. Bitte, dies ist nur mein Urteil, auf dem WO-Board
würde ich dafür erschlagen.

Erste Positionen werde ich trotzdem so um 16,- Euro wieder aufbauen. Ganz
so schwarz sehe ich nicht, aber ich verkenne auch nicht das Risiko.

Take care    sk
OTI - unterbewertet!!  ->ariva Tizian-Julius
Tizian-Julius:

Re:Habe meine OTI wieder mit kleinen Verlust verkauft, denn alle.

 
06.06.00 19:43
#7
wie die Ad Hoc-Meldung am Montag plaziert wurde, ließen schon einige gewisse Zweifel an der Seriösität aufkeimen. Andererseits dachte ich mir, es wird doch niemand ernsthaft seinen "guten" Leumund derart aufs Spiel setzten wollen.
Mit großer Überraschung mußte ich nun doch feststellen, daß mit dieser Meldung Oti im Begriff ist durch ihre eigene PR-Abteiling zu einer gänzlichen Lachnummer auf dem Börsenparkett zu verkommen.

Denn die AD Hoc Meldung steht Angesichts des minimalen Informationswertes  doch bei weitem in keinem vernünftigen Verhältnis zur Ankündigung.
Ob Warburg mit der neuerlichen Bekräftigung zum KZ 55E nicht gleichermaßen an künftiger Glaubwürdigkeit verliert, möchte ich dahingestellt lassen.
Jedenfalls werden die angelockten Zocker bald wieder desinteressiert das Weite suchen.
Schade. Ich denke, schon in Kürze wird Hamatech bei entprechender Arbeit den Aktienwert von Oti schon in Kürze weit hinter sich lassen.

Meine anfängliche Begeisterung für Oti ist inzwischen einer nachhaltigen Enttäuschung gewichen.

T-J
OTI - unterbewertet!!  ->ariva Schtonk
Schtonk:

Warum in die Ferne schweifen...

 
06.06.00 20:31
#8
Wenn das Gute ist so nah'...

AmaTech wird OTI mühelos outperformen. Die Firma ist heiss und sprüht vor Ideen. Holdingkonstruktion ist genial, da sich unabhängig operierende Firmen optimal auf ihr Produkt/Marktsegment konzentrieren können.

Der Smartcard-Markt ist aber erst am entstehen, auch wenn übereifrige Banker teilweise anderes herausposaunen. Kurzfristig leidet der gesamte Markt an Chipverknappung, extrem kurzen Halbwertszeiten (wegen rapide wachsenden Speicherkapazitäten), konkurrierenden Betriebssystemen und nicht zuletzt fehlender bzw. uneinheitlicher gesetzlicher/rechtlicher Rahmenbedingungen.

Um das Potential dieser Werte voll auszukosten, muss man sie in jedem Fall noch min. 2 Jahre liegenlassen. AmaTech ist vor diesem Zeithorizont ein ziemlich sicherer Kandidat für 500-1000% Kurszuwachs.

Gruss,
Schtonk

PS: ich bin von der Firma restlos überzeugt, deshalb muss ich mir hier keinerlei Mühe geben, Überzeugungsarbeit zu leisten... :-)
OTI - unterbewertet!!  ->ariva patbmwfan
patbmwfan:

Re: OTI - unterbewertet!! ->ariva

 
07.06.00 11:20
#9
meine Meinung ist, daß man OTI nicht verkaufen soll, nur weil Konkurrenz ansteht.

Gibt es etwa nur einen CHIP Hersteller, der gut läuft? Warum sollte es bei Smart Cards anders sein?

Ist nicht immer der gesamte Halbleiter- und Biotechwert Markt gestiegen?

Waren es zudem nicht die Pioniere in diesen Bereichen, die die beste Performance hingelegt hatten - also was spricht gegen OTI?

Ich denke, daß die USA sich nicht umsonst FÜR OTI entschieden haben!!!
OTI - unterbewertet!!  ->ariva patbmwfan
patbmwfan:

Re: OTI - unterbewertet!! ->ariva

 
07.06.00 11:23
#10
Sorry, ich hab noch was vergessen gehabt.

Zum Thema Fonds und OTI:

OTI ist so klein, wenn die Fonds in OTI investieren würden, dann gehörte OTI denen, das dürfen die aber nicht. OTI muß erst noch viel größer werden.

Fonds investieren nämlich große Summen, keine Peanuts!!!
OTI - unterbewertet!!  ->ariva sir charles
sir charles:

Re: OTI - unterbewertet!! ->ariva

 
07.06.00 12:47
#11
Hallo Zockrath name hat nix mit erwähnten Namen zu tun wollte nur sir habe
aber irgendetwas mit dem Kennwort verbockt und habe charles dazugenommen.
Fondsmanager schauen sich kleine Werte auch an, nur ist das Problem, wenn
die mit großen Volumen hineinfahrn puschen sie den Kurs, wenn sie rausgehen
zerstören sie den Kurs.
thats all
mfg
OTI - unterbewertet!!  ->ariva zockrat
zockrat:

Hallo Sir Charles

 
07.06.00 13:26
#12
was hälst du von Softline und Rücker???
Ich habe beide im Depot, bin bislang nicht ganz zufrieden aber ich überlege
ob ich zukaufen soll.
OTI - unterbewertet!!  ->ariva Pieter
Pieter:

Nu gebe ich zu OTI-AMATECH auch mal meinen kleinen Senf ab.

 
07.06.00 16:20
#13
Also, was die Technik von OTI ausmacht, ist, wenn ich es richtig verstanden habe, das dort ein Microcontroller mit an Board ist, also quasi ein eigener
Rechner mit Betriebssystem auf der Karte. Dieses Betriebssystem kann jederzeit neu geladen werden, also das, was die Karte tun soll kann umprogrammiert werden, z.B. wenn es ein Update der Anwendungssoftware gibt.
Allerdings wird dazu etwas mehr Leistung benötigt, als beim reinen Lesen eines Speichers. Und da liegt wohl einer der Vorteile von Oti, das ihre Antenne eben genügend Energie bereitstellen kann.

Habe gestern  mal sehr lange die Webseiten von Amatech angesehen. Haben
schon viele Produkte .
Aber zum Thema, wie und wann deren Chips programmiert werden hab ich nix gefunden. Ebenso völlige Informationslosigkeit zum Punkt Verschlüsselung.

Verschlüsselung ist aber der andere wichtige Punkt bei den Oticards.

Wer die Meldung zu der US-Finanzverwaltungsbehörde gelesen hat, der hat sicher da raus gelesen, das es besonders um Sicherheit und Personenidentifikation geht.  Und genau das ist, was bei Oti als Vorteile hervorgehoben wird.
Zu dem Punkt noch eines, zur Auswertung von Fingerabdrücken, Netzhaut oder Kopf und Gesichtsformen benötigt man ziemlich viel CPU Leistung und die muß man
erstmal auf der Karte haben und auch mit Energie versorgen, 'KONTAKTLOS'.

Weiter zum Punkt, das in der Nachricht fehlt, wieviel Umsatz das für O.. bedeutet. Da kann ich nur sagen, sicher nicht ne 1Milliard.
Wieviel es wird, wird sich ja wohl erst im Laufe der Projektabwicklung ergeben, es sind nun mal mehrere Firmenkonsortien beteiligt und da wäre es sicher auf sehr schlechter Stil, wenn ein Unternehmen öffentlich mit seinem
Anteil herumprotzt.

Also zum Schluss, Amatech ist sicher eine Firma mit guten Produkten und daher sicher ne gute Anlage, meinetwegen auch in ein paar Jahren höher bewertet, als Oti, da aber in meinen Augen deren und die Otiprodukte auf unterschiedliche Anwendungen abzielen, macht mir das im Hinblick auf Oti keine Sorgen, deren Markt ist trotzdem noch riesen groß.

good trades
Pieter
An
OTI - unterbewertet!!  ->ariva Tizian-Julius
Tizian-Julius:

Hi Pieter, Du magst schon Recht haben, aber der Trend von Oti z.

 
07.06.00 19:12
#14
nach unten. Bis die Anleger dieser Aktie endlich mal Gewinne realisieren können, haben künftige Anleger z.B. in Hamatech sicher schon lange dicke Gewinne eingefahren.
Allein was zählt ist, in möglichst kurzer Zeit möglichst viel Profit zu machen. Wer etwas anderes erwartet ist entweder Traumtänzer, oder Idealist. Idealismus war aber bekanntlich noch nie besonders einträglich.

Jedenfalls bin ich angesichts des heutigen Kurses froh, schon gestern ausgestiegen zu sein.

T-J
OTI - unterbewertet!!  ->ariva dutchy
dutchy:

Tizian-Julius, Du bist halt Day trader. und bezahlst Spekusteuer. OTI mi.

 
07.06.00 19:57
#15
bis langfristig ist ausserst lukrativ aber dann bitte ohne Steuer.

IdS Dutchy
OTI - unterbewertet!!  ->ariva Tizian-Julius
Tizian-Julius:

Hi dutchy, Du hast schon Recht, ich bin sicher ein Day-trader, ma.

 
07.06.00 23:48
#16
Zocker sagen.
Der Vorteil des Day-tradings, liegt halt darin, daß ich außerordentlich flexibel auf die Veränderungen der Börse reagieren kann. Und somit von anfänglichen Fehlern abgesehen, doch verhältnismäßig schnell Gewinne realisieren kann. Deswegen magst Du als langfristig orientierter Anleger ruhig zu OTI stehen. Dazu kann ich nur sagen, Du wirst wahrscheinlich einen längeren Atem, der bei den derzeitigen Kursen vielleicht auch schon mal stocken mag, benötigen um Cash zu sehen. Doch bis OTI, wenn überhaupt, anfängt schwarze Zahlen und steigende Aktien zu schreiben, habe ich schon längst meine Schäfchen im trockenen. Darüberhinaus kann ich, da ich den Markt im Auge behalte jederzeit immer noch auf einen losschiessenden Kurssprung von OTI Kursen reagieren.
Die Spekusteuer nimmt zwar wieder einen Teil fort. Unterm Strich bleibt aber immer noch genug übrig.
Es gibt daher für mich überhaupt keinen nachvollziehbaren Grund unbedingt an einer Aktie festzuhalten. Damit wird nur Kapital gebunden, daß man zur selben Zeit an anderer Stelle viel effektiever einsetzen könnte.

Aber jeder muß halt seine eigene Anlagestrategie finden um möglichst erfolgreich seinen Einsatz zu vermehren.

In diesem Sinne, schöne Grüße und gute Geschäfte......

T-J
OTI - unterbewertet!!  ->ariva ProMaiLer
ProMaiLer:

die aktie heißt amatech

 
08.06.00 00:38
#17
und nicht hamatech.
das nur nebenbei am rande.

noch dazu möchte ich sagen, den zockern gehts bald an den kragen.
99% hinterziehen nämlich die steuer.
verlockend, aber wenns nach eichels plänen geht bald so riskant wie russisch
roulette.
das bankgeheimsnis wird nämlich in den nächsten jahren ganz eingestampft und massiv "jagd" auf steuersünder gemacht.

da zahl ich doch lieber statt auf meine freunde von der behörde zu warten.
oder ich verkauf erst garnicht vor einem jahr!

gruß
pm
OTI - unterbewertet!!  ->ariva Pieter
Pieter:

Hi, Tizian.... also ich bin froh, das ich gestern nochmals zu 19E

 
08.06.00 09:26
#18
einkaufen konnte. Die werd ich heute zu 22E wieder anbieten. Mein kleiner Tages oder über Nacht Zock. Mal sehen wie es wird. Ab und zu sowas macht schon Spass. Nur meine Erfahrung bisher ist : Mit meinen Kurzfristdeals bin ich im Schnitt im Minus. Der letzte mit Steag Hamatech
(nicht verwechseln mit Amatech) hat mir in kürzester Zeit einen 35% Verlust eingebracht und nicht in kürzester Zeit ein möglichst hohen Gewinn. Leider hab ich auf Warnungen von Karlchen nicht gehört.
Zock mit Arxes : -35%, Zock mit MB Software -20%
und so weiter. Klar waren auch mal kurzfristige Gewinne dabei.

Aber ganz eindeutig wird mein Depot gerade von den Langfristanlagen
noch immer im Plus gehalten (wenn auch nur Buchgeld). Und da steht meine Oti mit rund
+100% derzeit wohl nicht schlecht da. Spekufrist läuft im Januar aus, was aber nicht heist,das ich die dann sofort verkaufen werde. Das entscheide ich nach der Situation dann.
Langfristanlage Adcon +150% derzeit,
hochspekulativ Hemosol aber als Langfrist bei mir (Motto Top oder Flop und nix dazwischen) +60% derzeit.

Was ich meine, ist, das ICH mit Langfristanlagen bisher besser fahre, vermutlich weil ich mir diese Unternehmen
besser ansehe als die Dinger, die ich heute bei Schwäche Kaufe um sie
nach einer Gegenreaktion mit ein paar Euro plus schnell wieder rauszuhauen.

Zum Oti Zock oben. Der geht deshalb ohne Steuerfristauswirkung auf meine Langfrist-otis deshalb,
weil ich mittlerweile zwei Depots habe. In einem die Papiere, die ich mindestens das Jahr halten will, das andere Depot für meine Tages-Spass-Zocks.

Aber Jede(r) muß halt so handeln, wie er/sie glaubt, es sei am bessen.

Nochmals zu Oti. Sehe dem volatilen Treiben bei diesem Wert schon seit Januar zu und denke,
er eignet sich schon recht gut auch für kurzfrist Deals. Und genau den
mach ich gerade.
Ansonsten wichtig ist mir die längerfristige Entwicklung des Wertes.

So, nun allen gute Kurse und viel Erfolg
Pieter
OTI - unterbewertet!!  ->ariva sir charles
sir charles:

Hallo Zockrat

 
08.06.00 09:27
#19
Kann dir leider zu diesen Werten nichts sagen, da ich mich damit nicht
beschäftigt habe. Schaue mir immer nur bestimmte einzelne Werte an und
entscheide mich dann eher Mittelfristig, da das am meisten bringt.
Schnell rein schnell raus finde ich nicht so gut, weil euch die Spesen
auch auffressen.
mfg
OTI - unterbewertet!!  ->ariva Tizian-Julius

Hi Pieter Du bist ja doch, wenn auch nur in begrenztem Maße ein.

 
#20
Wenn Du Oti noch zu 19E bekommen hast und sie heute allein mit ein zwei Euro wieder veräußern konntest, so freu Dich auch über "nur" kleine Gewinne.
Viele machen halt den Fehler und erwarten mit einem Schlag gleich Hyper- Renditen einzufahren. Ich hingegen bin aber schon mit vielen kleinen Gewinnen zufrieden. Darunter letzte Woche auch Steag Hamatech +10,3% Reingewinn(letzter Monat gesamt rund 10 %). Im übrigen laße ich mich von anderen Stimmen im Board überhaupt nicht irritieren. Ich allein muß nämlich weitschweifend nach interessanten Meldungen ausschau halten und dann kurzfristig entscheiden ob ich in einen Kurs einsteige. Bei Oti war mir ziemlich schnell klar, (hätte aber auch wirklich ne Top-Meldung sein können)daß hier nur heiße Luft geblasen wird, daher habe ich mich sofort wieder davon getrennt. Bei Ixos und Mühl hingegen habe ich mal schnell ein Plus von 26% erzielt. Daß davon noch Steuern zu zahlen sind (hallo Promailer)steht für mich außer Frage. Denn wenn man entsprechende Aufwendungen geltend machen kann reduziert sich doch der tatsächlich noch zu zahlende Steuerbetrag. Von daher hab ich damit absolut keine Probleme.

Pieter wenn ich eine Aktie bekommen würde, z.B. Neuemission (vielleicht demnächst mit Amtech, und diese Aktie kontinuierlich wachsen würde, dann wäre es für mich auch keine Frage solch eine Aktie zu halten. Aber wie ich sehe verfolgst Du z.T. auch eine Strategie die Spaß und Spannung verspricht.

Daher weiterhin Dir und allen anderen, viel Spaß und Erfolg.

T-J
 


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Mühl Product&Services Forum