OKTOBER schwindet und mit ihm auch die ZINSÄNGSTE ?? Letzte US-Daten ! - II

Beiträge: 7
Zugriffe: 357 / Heute: 1
OKTOBER schwindet und mit ihm auch die ZINSÄNGSTE ?? Letzte US-Daten ! -   II ocjm
ocjm:

OKTOBER schwindet und mit ihm auch die ZINSÄNGSTE ?? Letzte US-D.

 
31.10.99 03:41
#1
aber was hat sich denn geändert, die ezb und die fed haben ihre novembertagung nicht abgesagt, nur die mehrzahl der marktteilnehmer erwartet keine zinserhöhung.

also ich habe schon viel erwartet und bin oft enttäuscht worden.

sollten die märkte weiter so eratisch steigen, muß ja muß uncle grennspan die bremse ziehen und handeln.

gleiches gilt für die ezb.

grundsätzlich ist ja auch festzustellen, daß die märkte dies bis mittwoch antizipiert haben. die korrektur in den tresuries von über 350 basispunkten war für mein portemonaye ja sehr schön, ist aber nicht dauerhaft.

wir werden noch weitere nachrichten bekommen und die zuversicht an den märkten schwinden sehen. daher noch nicht alles pulver verschießen. es könnte eine bullenfalle werden.

und y2k nicht vergessen. ibm hat dies schon schmerzhaft zu spüren bekommen.

ibm heißt genau intel buisines maschin. ist das ein schlechtes vorzeichen für den newkammer im dow, intel?
microsoft sieht derzeit auch nicht berauschend aus und hat noch den antitrustprozess zu überstehen.

wer jetzt glaubt, die märkte könnten nicht mehr korregieren, glaugt auch an den weihnachtsmann.

also cash halten und wenn dann vorsichtig investieren in werten, die nicht höher als 1,2 des buchwertes (beim nm 1,5) gehandelt werden.

ocjm
OKTOBER schwindet und mit ihm auch die ZINSÄNGSTE ?? Letzte US-Daten ! -   II Al Bundy
Al Bundy:

OCJM, Ich sehe nicht mehr ganz so schwarz

 
31.10.99 09:18
#2
vor Y2K wie Du. Ich nehme an, daß viele Anleger genauso handeln wie ich und auf schöne Einstiegskurse im Dezember hoffen. Deshalb werde ich ab übernächster Woche anfangen meine Liquidität in kleinen Schritten abzubauen. Zie ist bis Ende Dezember zu 95% investiert zu sein. Der Rest als Cash und Gold.  Aber wir werden ja in 2 Monaten sehen, wer die richtige Strategie gefahren ist.
Der Countdown läuft.

Al grüßt
OKTOBER schwindet und mit ihm auch die ZINSÄNGSTE ?? Letzte US-Daten ! -   II Guru Brauni
Guru Brauni:

Re: OKTOBER schwindet und mit ihm auch die ZINSÄNGSTE ?? .

 
31.10.99 10:58
#3
Hallo Al!

Ich stimme Dir zu: Y2K Ist ja schon so gut wie vorbei. An der Börse handelt man ja Zukunftsaussichten... Ich halte die derzeitigen Niveaus einzelner Werte als Kaufkurse. Möglich, daß es bis zum Jahresende noch etwas verhaltener zugeht, Crash sehe ich keinen und spätestens ab Jänner gehts dann wieder stärker nach oben.
Viele Grüße
Guru Brauni
OKTOBER schwindet und mit ihm auch die ZINSÄNGSTE ?? Letzte US-Daten ! -   II HAHAHA
HAHAHA:

wer die Zeichen der Zeit nicht erkennt,.....

 
31.10.99 11:14
#4
Die Wahrscheinlichkeit, dass die EZB und die FED (max.+0,25%) die Z8insen erhöhen ist wahrlich nicht so gering (50:50).

Aber wenn schon, was bedeutet das ? Das bedeutet dann lediglich, dass die Zinsängste vollends verschwinden. Egal mit oder ohne Erhöhung - die Ralley geht JETZT los !!

Wer jetzt nicht investiert ist, der wird die besten Kurssprünge verpassen !
Ein bisschen Risiko gehört immer dazu - aber das ist jetzt sehr gut kalkulierbar. Wann willst Du dann investieren - wenn die Wallstreet wieder auf 12000 ist - oder im Jänner - bei neuenHöchstständen.

Zur YK2-"Problematik sage ich gar nichts mehr - das hat die Software-Kurse downgepusht - aber haben JETZT bereits Tiefstände (an Guru Brauni - auch BEKO).


Wie Ihr vielleicht wisst, war ich noch bis 27.10. sehr skeptisch (bis zur Aussage der FED-Angestellten - siehe meinen letzten Thread /Oktober, Zinsen) - aber man muss seine Überlegungen stets neu anpassen - auch Du, Ocjm solltest das mal überdenken - ganz objektiv.

Die einzige (akute) Gefahr ging von den USA aus: jetzt aber : wahnsinnswirtschaftswachstum - (fast) OHNE Inflation, tolle Gewinzuwächse.

Jeder wie er meint.

HAHAHA
OKTOBER schwindet und mit ihm auch die ZINSÄNGSTE ?? Letzte US-Daten ! -   II ocjm
ocjm:

Re: OKTOBER schwindet und die ZINSÄNGSTE ?? Letzte US-Daten ! - II.

 
01.11.99 04:05
#5
leider hast du vergessen, daß der nasdaq am freitag das ATH erreicht hat und die zinsen binnen 3 tagen sich um 350 punkt bei den treasuries verändert haben, allein wegen einer erwartung.

un zu der vielgerümten inflation ist festzustellen, daß es wohl mehr um eine  deflation handelt. einzig die rohstoffpreise haben eine inflationäre tendenz.

wenn also rohstoffpreise steigen, sogar die löhne sich nur sehr gering entwickel und am markt keine höheren preise durchgesetzt werden können, dann ist das ende des wachstum erreicht, da die unternhmer keine investitionen mehr durchführen, sondern rationalisieren und unternehmenszusammenschlüsse machen.

ergebnis, weniger mitarbeiter, vorübergegend geringere kosten und damit günstigere preise.

bei rückläufiger kapazitätsauslastung klar deflationär.

ocjm
OKTOBER schwindet und mit ihm auch die ZINSÄNGSTE ?? Letzte US-Daten ! -   II ruebe
ruebe:

Also freunde

 
01.11.99 10:46
#6
ich schwanke ja auch immer zwischen liquide sein und voll investiert sein. Mittlerweile bin ich zu 60 Prozent investiert und warte die EZB ab. Meines erachtens muß die EZB schon aus monetären Gründen die Zinsen in dieser Woche anheben. Die Frage ist nur um wieviel Basispunkte?

Hebt sie sie um .25 an, erwarte ich steigende Kurse. Bei .5 oder drüber wird es wieder Unsicherheiten geben und der verlauf ist nur schwer kalkuliurbar.

Unser Freund Greenspan wird die sache genau beobachten und hat auch aufgrund der neuen Höchststände an der Nasdaq Probleme die Zinsen unten zu lassen. Hebt er sie um .25 an, wird es dem Markt nichts anhaben, auch wenn es die dritte Zinserhöhung nacheinander ist, was ja eigentlich immer eine baisse einläutet.

0.25 in Europa und in den USA werden die Märkte sehr gut verkraften. Außerdem haben viele Fonds Liquidität aufgebaut, die es nun bald zu investieren gilt. Von den Tiefstkursen sind wir nun schon ein Stück entfernt und wer zu spät kommt, der macht miese.

Gruß ruebe  
OKTOBER schwindet und mit ihm auch die ZINSÄNGSTE ?? Letzte US-Daten ! -   II Dr. MED

Das Problem von Emanzen wie z.B. "Guten Tag" im Wirtschaftsleben

 
#7
Eigentlich bin ich nur stiller Leser dieses sehr interessanten Boards, doch die unglaubliche Beschimpfung eines Boardteilnehmers,der meiner Meinung nach einen sehr fachkunfigen Artikel geschrieben hat, habe ich zum Anlaß genommen um ein Statement abzugeben. Liebe "Guten Tag", genau solche Frauen wie Du zerstören eigentlich Euren eigenen Ruf.Frauen die in jeden Satz einen Angriff sehen werden im Wirtschaftsleben einfach nicht ernst genommen. Warum nicht ?
Weil Sie nicht kritikfähig sind.Unqualifiziert daherbrüllen kann wirklich jeder. Ich arbeite mit vielen Frauen zusammen, und interessanter Weise haben die ziemlich Korpulenten und Partnerlosen die größten Komplexe.Denn fesche Frauen haben Selbstbewußtsein und schaffen Ihre Ziele ohne "Emanzen" Gebrülle.Also nimm 25 kg ab rasier Dir deinen Oberlippenbart und schau Dir die neuen Strickmoden an, aber halte Dich von der Börse fern!
Frauen haben meine ganze Achtung, wenn Sie Ihren Erfolg erreichen ohne ununterbrochen zu jammern wie arm und  benachteiligt sie in dieser Welt sind.Ach ja ich hab eine Frau die hübsch und beruflich sehr erfolgreich ist, also liebe Fr. "Guten Tag" nehmen Sie meine Tips an und es wird Ihnen besser gehen!
Außerdem soll es ja Berufe geben wo man nach solchen Weibern sucht(Domina,..),vielleicht behagt es Dir!Deine Körpchengröße wäre sehr aussagekräftig!Viele Grüße an Alle!  


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen