Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Beiträge: 79.147
Zugriffe: 8.682.560 / Heute: 11.908
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Kicky
Kicky:

Einbrecher schlägt Hausbewohner bewusstlos

 
16.08.16 07:13
Pakistaner  wird wegen festem Wohnsitz im Gemeindebereich wieder freigelassen

ingolstadt-today.de/...hausbewohner-bewusstlos%5B29572%5D.html
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Kicky
Kicky:

Ermittlungen im Milieu in Köln

 
16.08.16 07:26
Der Verletzte flüchtet sich in seinen Mercedes, als die Angreifer plötzlich auch noch Pistolen ziehen und das Feuer eröffnen. All dies geschieht direkt vor der „Noon“-Bar, deren Miteigentümer der Bonner Skandal-Rapper „Xatar“ (34, bürgerlich Giwar Hajabi) ist.....
www.express.de/koeln/...-vor-der-rapper-bar--noon--ab-24593784

Höhepunkt eines Rapperstreits?
Zwischen den Rappern Xatar und KC Rebell gibt es seit einiger Zeit schon Zoff. Xatar behauptete, dass KC sich seinem Label „Alles oder Nix Records“ anschließen wollte. Laut KC Rebell, der bei „Banger Musik“,dem Düsseldorfer Label von Farid Bang, unter Vertrag steht, eine Lüge.
Xatar, der wegen eines Goldtransporter-Überfalls von 2011 bis 2014 im Knast saß, war für EXPRESS nicht zu erreichen......
www.express.de/koeln/...-rappern-xatar-und-kc-rebell--24593956
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Kicky
Kicky:

Gruppenvergewaltigung durch 9 Iraker?

2
16.08.16 07:33
Am 1. Januar wacht eine deutsche Touristin nackt und ohne Erinnerung in einer fremden Wohnung in Wien auf. Nach monatelangen Ermittlungen hat die österreichische Polizei jetzt den Fall veröffentlicht und neun mögliche Vergewaltiger verhaftet........

www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/...er-14389683.html

typisch für FAZ Iraker werden verschwiegen

aber hier :
www.oe24.at/oesterreich/chronik/...echtlinge-in-Haft/247707652
Frau in Wien vergewaltigt: 9 Flüchtlinge in Haft
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Kicky
Kicky:

continued

 
16.08.16 07:33
Irrtum auch FAZ spricht von 9 Irakern
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Kicky
Kicky:

FAZ kann nicht addieren

 
16.08.16 07:44
www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/...true#pageIndex_2

man addiere die Anzahl der Verstösse in den Kreisen !
www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/...ht-14385257.html

Kommentar dazu (Kommentarfunktion jetzt geschlossen!)
WOLFGANG HEUBACH  (HEUBACH) - 14.08.2016 14:53
Folgen  Anhand der Karte ist sonnenklar: Die Bundesregierung, die EU und die NATO betreiben eine gezielte Desinformation der Bevölkerung über die wahren Zustände in der Ukraine. Das passt zu den Äußerungen des politisch inkompetenten Herrn Brok, Waffen an das korrupte Poroschenko-Regime zu schicken. So wie es alles zusammen genommen aussieht - die faschistischen paramilitärischen Verbände in der Poroschenko-Ukraine eingeschlossen - läuft das doch auf einen Krieg hinaus. Russland soll als "der Böse" abgestempelt werden und bestraft werden. So fangen, wie die Geschichte uns lehrt, Kriege an.

Mischa Strogow
..sicher korrekt und aufwendig zusammengezählt. Ich komme auf rund 1200 Vorfälle, wovon rund 510 der ostukrainischen Volkswehr zugeordnet werden. Die Tätigkeit der OSZE hat in der Vergangenheit oft Anlass zu Klagen, vor allem von russischer Seite gegeben. Erinnert sei an die seltsame Vorgehensweise Ostern 2014 oder Juli 2015. Kritiker werfen der OSZE immer wieder vor, Fälle als unklar zu deklarieren, die eigentlich der Poroschenko-Armee und ihren Hilfstruppen zuzuordnen sind. Insgesamt bietet die Homepage der FAZ derzeit einen gruseligen Anblick.

usw.......
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Kicky
Kicky:

die einseitige Berichterstattung d.FAZ zur Ukraine

 
16.08.16 07:48
Kommentar zur Zählweise des  obigen Artikels und der einseitigen Berichte der OSZE
HEKTOR OSTERSOHN  1  (CLS63AMG) - 14.08.2016 15:22
Folgen  Zur Zählweise der einzelnen Vorkommnisse eine Frage: beispielhaft sei der Punkt bei Charzysk/Kolosynkove direkt östlich Donezk herangezogen. Vermerkt wird für den 8.7.2016, dass eine Beobachtergruppe dort einen Konvoi mit aufgeprotzter schwerer Artillerie habe vorbeifahren sehen. Der Ort liegt tief in aufständischem Gebiet und befindet sich nicht unter ukrainischer Kontrolle. In der Karte wird dieser Vorfall mit einem blauen Punkt markiert und als Bruch der Vereinbarung durch die Ukraine vermerkt! Dieser Konvoi war eines mit Sicherheit nicht: ukrainisch. Auch anderen Vorfälle, die Sichtungen auf DPR/LPR-Gebiet betreffen, können keine Verletzung durch die Ukrainer darstellen. Ebenso: 4.5.16 Pobeda, Die Front wandert schon lange nicht mehr und beide Seiten haben keine Einheiten hinter feindlichen Linien. Man muss diese Karte leider doch erheblich in Zweifel ziehen.

www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/...ht-14385257.html
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Kicky
Kicky:

Krieg in der Ostukraine

 
16.08.16 08:06
man muss den Artikel erst lesen um Missvertsändnisse zu vermeiden
offensichtlich sind beide Seiten schuld,wobei die Anzahl der Opfer im Donezk wegen der Besiedlungsdichte höher ist
aktuell fordert die CDU jetzt Waffenliefrungen in die Ukraine ,was die Situation nicht verbessern wird
www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/...true#pageIndex_2
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Anti Lemming
Anti Lemming:

Bild des Tages

3
16.08.16 09:34
jennabrams.files.wordpress.com/2016/08/...jpg?w=476&h=476

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 933275
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Anti Lemming
Anti Lemming:

Rep-Sicherheitsexperten distanzieren sich v. Trump

 
16.08.16 10:30
www.n-tv.de/politik/...experten-warnen-vor-Trump-article18372016.html

Verriss des eigenen Kandidaten
Sicherheitsexperten warnen vor Trump

Zu wenig Allgemeinwissen, nicht kritikfähig, unberechenbar – so beschreiben 50 republikanische Sicherheitsexperten Donald Trump. In einem offenen Brief sprechen sie ihm jede Eignung ab, Präsident zu werden. Sie halten ihn sogar für gefährlich.
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Fillorkill
Fillorkill:

Die Freunde der Verschwörungstheorie

 
16.08.16 11:03
liegen jedoch falsch, weil der regressive Anticap, der einen verschwörerischen bösen Willen, eine verkehrte Hautfarbe, Herkunft oder Kopfbedeckung für die zyklischen Krisen verantwortlich machen und lebenspraktisch zur Rechenschaft ziehen will, nur dem Schein nach ökonomisch argumentiert.

In Wahrheit ist es genau anders herum, ökonomische Krisen oder auch nur die Angst davor können jene aggressiven Energien freisetzen, die sich in einer Kultur der Selbstbeschränkung und Selbstbegrenzung möglicherweise schon ein Leben lang anstauen mussten und die nur auf einen kollektiv wirksamen Trigger warten, um endlich eruptiv tätig werden zu können.

In der kollektiven 'Revolte' gegen Schwächere und faktisch Wehrlose beweist man sich für einen kurzen Moment, nicht der Dumme, der ewig angeschmierte und missachtete zu sein. Diese Revolte ist eine gegen Zivilisation selbst, wendet sich rücksichtlos gegen das eigene ökonomische Interesse und findet im erweiterten Selbstmord ihren absolut logischen Abschluss.
we interface
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Anti Lemming
Anti Lemming:

Fills Weltwirtschaft

 
16.08.16 11:22
Wenn "Kriese" ist, muss man nur die Maschinen ein bisschen schneller laufen lassen - und Alles wird gut.

Warum? Ganz einfach: Schneller laufende Maschinen schürfen mehr Erze, ernten mehr Weizen und produzieren mehr Güter. Knappheit gibt es nur, wenn die Maschinen zu langsam laufen.

Es ist aber wichtig, zugleich auch noch mehr Geld zu drucken, damit die Menschen diese Güter auch kaufen können. Und wenn das nicht reicht, kann man den Maschinen auch noch höhere Steuern aufbrummen, hehehe.

Auf diese Weise sind Güter und Geld für alle stets im Überfluss vorhanden. Die Brüning'sche Ordolehre kann man getrost abhaken. Im Turbo-Modus der Maschinen könnte D. sogar alle 3 Milliarden Menschen, die theoretisch Asylrecht haben, aufnehmen und rundumversorgen.

FAZIT: Es gibt weder Ökonomie-Probleme noch Knappheit. Es gibt nur zu langsam eingestellte Maschinen der Planwirtschaftler.
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Fillorkill
Fillorkill:

für alle, die im 18 Jh hängen gebieben sind

 
16.08.16 11:36
Post-Fordism is the dominant system of economic production, consumption and associated socio-economic phenomena, in most industrialized countries since the late 20th century. It is contrasted with Fordism, the system formulated in Henry Ford's automotive factories, in which workers work on a production line, performing specialized tasks repetitively. Definitions of the nature and scope of post-Fordism vary considerably and are a matter of debate among scholars.

weiter auf en.wikipedia.org/wiki/Post-Fordism
we interface
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage deuteronomium
deuteronomiu.:

Denkfehler mein Guter

3
16.08.16 11:42
ein Weizenfeld hat nur eine bestimmte Menge an Körnern. Sie vermehren sich nicht, wenn du die Maschinen schneller laufen lässt.

:-((
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage deuteronomium
deuteronomiu.:

fillor.

 
16.08.16 11:46
schämst Du Dich, deiner deutschen Sprache ?
GB ist raus. Ab jetzt wird Deutsch gesprochen und geschrieben.
Freu Dich.
:-)
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage daiphong
daiphong:

Fill, du redest hier nur über deine eigene Psyche

2
16.08.16 11:48
ihre hochnotpeinlichen Konstruktionen und üblen Projektionen. Menschen sind für dich nur Zwinger und Schweinehunde - und daraus baust du eine ganze Weltanschauung der Zwinger und Schweinehunde, und dann willst du der größte Schweinehund und auch ihr größter Beherrscher sein  - so wird das doch nix.
Du hörst dich an wie jemand, der aus dem Gefängnis oder einer Anstalt, aus einem verhassten Dorf oder einer verhassten Familie heraus über die Welt und die Menschen postet. Such dir doch einfach mal einen guten Psychologen, finde den Ausgang, der erweiterte Selbstmord ist übrigens gar keiner, und lass das psychopathische posten hier.
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Anti Lemming
Anti Lemming:

Was ist eigentlich "regressiver Anticap"?

2
16.08.16 11:53
Ich hab mir die Frage gestellt, wer die Wortschöpfer des Kampfbegriffs "regressiver Anticap" sind, und was diese Leute eigentlich wollen. Die Antworten liefert der Artikel im Link unten.

Dieser Artikel trägt erkennbar die Handschrift des ultraradikalen und damit auch gemäßigt-links-feindlichen ehemaligen KBW ("Maoisten"*). Das ist eine sich progressiv-avandgardistisch wähnende, letztlich jedoch elitär-bürgerliche Szene ("revolutionäre" Schickimicki-BMW-Fahrer), aus denen später auch die RAF-Terrorszene hervorging.

Das passt wie die Faust aufs Auge zu Fills abgehobener, freischwebender, selbstherrlich-elitären Pop-Boheme-Kultur.

Kein Wunder, dass Fill sich so gut mit Gnomon, dem Befürworter eines neuen Dreiklassen-Wahlrechts, versteht. Beide sind Feinde der Demokratie.

emafrie.de/was-ist-regressiver-antikapitalismus/

*Hasst Fill den Daiphong deshalb so sehr als "Maoisten"? Selbsterkenntnis (Spiegelung) wäre immerhin der erste Weg zur Besserung.
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage daiphong
daiphong:

"die Maschine" der geistigen Frührentner

 
16.08.16 12:03
sind in Wahrheit 43 Millionen Menschen in Deutschland, die arbeiten, 13 Millionen Schüler, Azubis, Studenten, 15 Millionen Mütter und Hausfrauen....
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage deuteronomium
deuteronomiu.:

"Beide sind Feinde der Demokratie."

 
16.08.16 12:05
noch nicht aufgefallen ? Wir haben keine Demokratie.

-und die Atombomben sind immer noch in Büchel. Laut Koalitionsvertrag 2009/10 ja genau, unter Merkel + Co. CDU sollten die abgeschafft werden.

-und die wollt ihr alle 2017 wählen ?
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Anti Lemming
Anti Lemming:

Kommentierte "Leseprobe" aus Link in # 891

 
16.08.16 12:16

[Kommentare von mir in grün und in eckigen Klammern, A.L.]

Regressiver Antikapitalismus ist staatsgläubig. Wer seine Hoffnungen auf einen Herrschaftsapparat setzt, wird schon deshalb niemals eine freie Assoziation emanzipierter Individuen erreichen [RAF ick hör dir trappsen...]. Der so genannte „real existierende Sozialismus“ war die schlimmste Ausgeburt der Staatsvergötterung [KBW in Reinkultur...] – ein fürchterlicher Irrweg auf dem Rücken von Millionen Toten, Unterdrückten und Ausgebeuteten....

Blind für diese bittere Erfahrung träumt eine Zombie-Linke auch heute noch von einem „Sozialismus des 21. Jahrhunderts“ und sucht – immer noch oder schon wieder – im blamabel gescheiterten Leninismus nach Antworten....[KBW in Reinkultur]... 

Doch auch „sanftere“ Formen der Staatsgläubigkeit orientieren sich an längst Gescheitertem. Zwar waren Keynes’sche Rezepte, die auf Staatsintervention und Nachfrageorientierung setzten, von Roosevelts „New Deal“ bis in die 60er Jahre erfolgreich, doch bereits in den 70ern büßten sie ihre Kraft ein. Nur noch der Neoliberalismus mit seinen brutalen sozialen Folgen konnte Inflationsgespenst und „Nullwachstum“ abwenden. [A.L.: AfD, ich hör dir rotbraun trappsen...]. Blind dafür wähnen sich kritisch dünkende Antikapitalist*innen „die Neoliberalen“ als Ursache allen Übels [da schließt sich der Zirkel zum elitären Bürgertum, A.L.und glauben allen Ernstes an einen Trip zurück in die „soziale Marktwirtschaft“ der 60er Jahre...." [Tja, das ist in der Boheme unmodern geworden, A.L.]

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Anti Lemming
Anti Lemming:

FAZIT

 
16.08.16 12:27
Die Kritiker des "regressiven Anticap" sind stockbürgerliche Neocons, die ihre linke Sozialisation durch Kungelei mit der AfD zu überwinden suchen.
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Anti Lemming
Anti Lemming:

# 888

 
16.08.16 12:31
kein Denkfehler, weil meine Parodie ohnehin mit immanenten Widersprüchen von Fills Anti-Ordo-Lehre spielt.
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage deuteronomium
deuteronomiu.:

warum werden die Sanktionen

 
16.08.16 12:36
gegen Russland nicht aufgehoben ? Freundschaft mit Russland würde uns allen sehr gut stehen.
Nato Rückzug Ostgrenze sofort !
Beendigung aller Bundeswehr Auslandseinsätze sofort.
Beendigung der Zuwanderung nach Deutschland sofort.
Friedensvertrag einleiten.
Grenzen schließen und Kontrolle.
Raketenabwehrschild Rumänien auflösen.

CDU/SPD/Linke/Grüne/FDP machen die das ? Nein !

machen die Volksentscheide ?

AfD schon !

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Anti Lemming
Anti Lemming:

Wirklich "witzig", Fill

 
16.08.16 12:40
Ist dir aufgefallen, dass die Kritiker des "regressiven Anticaps" - mithin deine Brüder im Geiste - sich aggressiv gegen Keynes-Stimulus aussprechen (vorletzter Absatz in # 894). Das ist derselbe Stimulus, den du sonst immer so toll findest und zum Heiligen Gral zur Lösung aller Wirtschaftsprobleme erhebst.

Finde den Widerspruch.
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Anti Lemming
Anti Lemming:

Korrektur:

 
16.08.16 12:41
letzter Absatz in # 894 (nicht vorletzter)
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Fillorkill
Fillorkill:

ich sprach vom produktionsprozess,

 
16.08.16 12:53
wie jeder nachlesen kann und nicht davon, ob Menschen überhaupt gebraucht werden. Fakt ist im Postfordismus, dass in eben diesem Produktionsprozess kontinuierlich weniger Arbeitskräfte benötigt werden, um einen gegebenen oder dennoch wachsenden Output an stofflichen Reichtum zu erzeugen - mit dem logischen Endziel der sich selbst organisierenden menschenleeren Fabrik.

In der realen Welt erähren sich alle anderen Sektoren kausal von dem, was in der Produktionsphäre zustande gebracht wird (denn Brokerage allein macht nicht satt, wie schon die Alten wussten).  Damit sie diese Leistung auch in Zukunft bringen kann, bedarf es einer rationalen Verteilung ihres Outputs. Rente mit 73 oder Burkaverbot zählen nicht dazu, bedingungsloses Grundeinkommen schon.
(Verkleinert auf 87%) vergrößern
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 933322
we interface

Seite: Übersicht ... 2354  2355  2357  2358  ...

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen