Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Beiträge: 57.666
Zugriffe: 4.523.409 / Heute: 4.046
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Vanille65
Vanille65:

Hat Fill wirklich ein Leck ?

 
16.01.16 21:29
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Vanille65
Vanille65:

Wenn Fill wirklich ein Leck hat,

 
16.01.16 21:34
bin ich für einen Export in die regenarmen Gebiete. Indien, Pakistan z.B., da kann er
weiter für Flüchtlingsaufnahme trommeln!
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Kicky
Kicky:

ihr seid doch alle ballaballa

9
16.01.16 23:00
der fill hatte wirklich was geschrieben, was ich ganz gut fand ,aber nein da wird er gemeldet und jetzt kann mans nicht mehr lesen .So geht man mit Leuten, die anderer Meinung sind nicht um, auch wenn sie etwas unverständlich sind. Ihr seid ja nicht einen Deut besser als die öffentlichen Sender,die auch nur die Staatsmeinung dulden, weil sie von denen abhängig sind .
AL macht seine Blödeleien , Vanille und Zaphod AFD-Reklame, ja und ich weiss, ich mach copy and paste ....go to hell
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Fillorkill
Fillorkill:

psychologisch ist das schnell erklärt, kicky

2
16.01.16 23:25
Fill's angeblicher Anarchofaschismus repräsentiert heute das, wonach Daiphong stets vergeblich strebte, nämlich gesellschaftliche Mitte, ideeller Regierungssprecher, SPDCDUGRÜNE, Westen, Moderne und Postmoderne zu sein. Oben drauf kommt das erfolgreiche Sentimenttrading und das nicht immer ganz astreine Ausnehmen gestrandeter Baulöwen.

Weil nicht sein kann was nicht sein darf, erzählt der Phong diese Geschichte nun genau anders herum und lässt jeden Hinweis auf diese Wahrheit rigoros löschen. Aber die Wahrheit lässt sich nicht unterdrücken, dass wisst ihr doch am besten.    
do they owe us a living ? of course they do, of course they fucking do !
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage daiphong
daiphong:

nun Kicky, `etwas unverständlich´ blieb dir

 
17.01.16 00:53
offenkundig, wen Fill hier alles mit den rechtsradikalen Mörderterroristen der NSU identifizierte...

...sonst macht er das laufend nur mit mir, das hat dich oder einen Learner aber nie gestört... dazu kam von euch Feiglingen keine Kritik, sondern sogar "gut analysiert" !!!!  
Für meine dauernde Identifikation mit NSU-Mördern gibts von mir natürlich keine Sternchen. Ich lasse sowas jetzt löschen, hätte ich mal viel früher tun sollen.

Aber was macht Fill daraus !!

Daiphong "lasse jeden Hinweis auf diese Wahrheit rigoros löschen": er selbst sei nämlich gesellschaftliche Mitte, modern, betreibe erfolgreiches Sentimenttrading, und würde "Baulöwen" nicht immer ganz astrein ausnehmen. Aber diese Wahrheit ließe sich nicht unterdrücken    ;-o)       Für diese Identität oder Wahrheit setzt er also seine NSU-Denunziationen ein! !!

"armselig", "ballaballa",  "go to hell"....  dazu sag ich schon gar nichts mehr.
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage exact
exact:

@Daiphong

 
17.01.16 00:56

betr. deines "tollen" Post´s #47494...würde ich dir das Kompliment
"so weit so platt" postwendend zurückschicken. Im rhetorischen Schweinsgallopp durch die Weltgeschichte.

Wenn Du eine würdige Diskussion über dieses komplexe Thema wünschst....fange vllt. erstmal mit einem einzigen Punkt an, den Du ernstzunehmend argumentierst...dann bin ich durchaus ergebnisoffen "dabei"...

aber so?  ....bringt doch nichts.innocent

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage daiphong
daiphong:

exact, in meinem Beitrag stecken eine ganze Reihe

 
17.01.16 01:17
von Argumenten gegen eine so genussvoll-selbstzerstörerische wie äußerst verächtliche Weltanschuung, die die Menschen anderswo grundsätzlich  als die Opfer Europas oder der USA auffasst.

Und aktuell durchaus mächtig behauptet, "Ich finde es eigentlich "karmisch gerecht", dass "die unterschiedlichen Opfer" nun langsam mal an unsere Tür klopfen...so beschissen das für beide Seiten letzlich ist."

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage exact
exact:

@Daiphong

 
17.01.16 01:29

zu allererst solltest Du lernen, in deinen Posts deutlich zu machen, was Du (von wem) "zitierst"...und was Du selber meinst.

...so fängt´s schon mal an.kiss

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage daiphong
daiphong:

...mit solchen Statement

 
17.01.16 01:45
jenseits aller angesprochenen Inhalte und jeder Bemühung deinerseits hörts auch schon wieder auf.

Was bildest du dir eigentlich ein?
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage mod
mod:

daiphong ist eben der

4
17.01.16 01:59
Praktiker, und ich finde seine Aussagen immer sehr interessant.
daiphong, weiter so und
gute N8, Ihr Lieben.
m.
Liebe Kicky, vielen Dank, allerdings wusste
ich das.
Freies Land !    
... noch
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage zaphod42
zaphod42:

Es ist Nach und exact hat wieder seinen Pegel

4
17.01.16 02:00
das ist des Rätsels Lösung @dai

"Ist seid doch alle ballaballa"

Nicht alle, kicky, nur die anderen
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage mod
mod:

Wir einigen uns, gelle?

3
17.01.16 02:06
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage daiphong
daiphong:

Pegel - ja, ok, mag sein

2
17.01.16 02:09
ich kann das nur bei so einigen schon gar nicht mehr unterscheiden. tags und nachts?
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage mod
mod:

exact ist ein

2
17.01.16 02:10
produktiver, kritischer User.
Warum so abfällig, lieber zaphod42?

Btw. bist du Jahrgang 1942?
Fillorkill muss ja - nach den gestrigen Aussagen von Kicky - so Jahrgang 1948
bis 1950 sein, ein 68er.
Fazit: Hier ist ein Altherrenclub oder?
Freies Land !    
... noch
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage zaphod42
zaphod42:

Reihe: Ballaballa-Politiker

3
17.01.16 02:16
Heute: Katarina Barley, SPD. Die es zu schaffen vermag, den Zustrom aus einem Wasserhahn zu verringern ohne den Wasserhahn zuzudrehen, ganz alleine durch Autosuggestion und Telekinese.

SPD - Du schaffst das!
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 20894661
Eine Million Flüchtlinge pro Jahr sind auf Dauer zu viel, sagt die SPD-Generalskretärin Katarina Barley. Die Grenzen einfach zu schließen, werde aber nicht funktionieren.
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage zaphod42
zaphod42:

Wieso 1942?

5
17.01.16 02:18
Weil da Deutschland auf dem Höhepunkt seiner Macht war? Schäm dich, mod. Du ja so braun, da fällt dem fill ja vor Schreck das Gras aus der Tüte.
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage mod
mod:

Im ernst

4
17.01.16 02:27
Ich bewundere daiphong für den schweren Job, den er täglich macht
und seiner kritischen, distanzierten Haltung zu der ganzen Problematik.
Ein Mann mit Charakter !
Mein Urteil soll etwas heissen, zumal ich sehr viele Karrieren in meinem
Leben gesteuert habe.
Gute N8
Meine Rotweinflasche ist halbleer und damit "Ende" der Stunde der Wahrheit.

PS: Nee zaphod, da bekam ich mein Ritterkreuz.
Freies Land !    
... noch
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage daiphong
daiphong:

also ich finde,

2
17.01.16 02:35
Mod hat einen schlechten Musikgeschmack -hicks- aber er ist ein total prima -rülps-
Menschenkenner.
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage exact
exact:

@Daiphong

 
17.01.16 02:54

zitat: "mit solchen Statement jenseits aller angesprochenen Inhalte..."

Wollen wir doch ehrlich sein...wir trauen uns eine "sachliche Diskussion" gegenseitig nicht zu...laugthing

Ist ne Art Friedensangebot....von mir aus auch FriedensPfeife...Du Pf.....cool

ansonsten gilt immer noch mein Angebot ##47606Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 20894676

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage exact
exact:

zum Frühstück...

 
17.01.16 03:23

Mr. Dax  - ist Mr. Dax -  ist Mr. Dax....aber es gibt massenhaft schlechtere Müller...mal abwarten
....
Thema "China"..überrascht nicht...aber seine These zu "Saudi-Arabien"...provo, aber nicht ganz von der Hand zu weisen...klickklack, Sie wissen schon, sie wissen schon...;-)

https://www.youtube.com/watch?v=T_UhGMw1yi4


Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Schnurrstracks
Schnurrstrac.:

Alles , was hier passiert , ....

2
17.01.16 06:53
......ist ein Spiel. Es läuft nach einen ausgeklügelten Plan.
Die ersten Marionetten , die man für das Spiel braucht , sind die Grünen und sie Möchtegern-sozialen. Danach werden die nächsten Marionetten aktiviert . Das sind diese Pegida und sonstige Gegner der Linken. Und wenn alles schön klappt, wird eine richtige Hetze daraus. Links gegen rechts funktioniert immer. Nun werden die Marionetten aktiviert, die eigentlich nur für dieses Spiel hier her gebracht wurden. Die Asylanten. Das organisierte Auftreten dieser Gruppe in Köln hat auf wundersame Weise sogar Totschweig-Medien dazu gebracht, sich an der Hetze zu beteiligen. Das ist der Startschuss fürs Finale, wo alle Deppen über sich herfallen dürfen.
   Und danach wird aufgeräumt und wieder Ordnung in dieses Chaos gebracht. Mit grossen Verlusten an Freiheit. Man wollte es ja so.
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Dreiklang
Dreiklang:

#ausnahmslos: Feminist_innen gehen steil

5
17.01.16 08:19
Die Ereignisse von Köln haben nun zu gewissen Umstellungen bei den Themen der MSM geführt - und die Kommentarfunktion bei SPON ist faktisch komplett eingestellt worden. Das starke Anwachsen reaktionären Gedankenguts hat indes wachsame fortschrittliche Frauen auf den Plan gerufen, welche unter dem Hashtag #ausnahmslos eine eigene Plattform begründet haben.Berichtet darüber wird in:
www.spiegel.de/netzwelt/web/...innen-nach-koeln-a-1071504.html

in welchem Anne Wizorek die reaktionär-rassistischen Äußerungen (überwiegend weißer Männer) ganz klar als solche analysiert. Es wird verwiesen auf den Blog:
ausnahmslos.org  

-- Zitat:

10. Die mediale Berichterstattung über sexualisierte Gewalt darf die Opfer nicht verhöhnen und die Taten nicht verschleiern. Täter sollten nicht als „Sex-Gangster” oder „Sex-Mob” beschrieben – da sexualisierte Gewalt nichts mit Sex zu tun hat – und häusliche Gewalt nicht als „Familien-” oder „Beziehungsdrama” verharmlost werden. ( Hervorhebung von mir)
Das ist eine bemerkenswerte Äußerung - der evtl. sexuelle Charakter von Gewalt wird einfach weg-definiert. Das ist mMn nach ein "kleiner" Fehler (der Fehler ist nicht klein, sondern die Schreiber_innen haben einen gewaltigen Sprung in der Schüssel - aber anderes Thema). Jedenfalls erlaubt uns das eine bemerkenswerte Flexibilität der Deutung von Ereignissen, was an 2 möglichen Szenarien beobachtet werden kann. Angenommen, Dreiklang beobachtet, wie sich einige "arabisch aussehende" Männer Anne nähern, sie umkreisen, schließlich anfangen, ihr Kleidungsstücke wegzunehmen/wegzureißen.

Variante A)
Dreiklang: "Hallo Anne: Ich sehe, du wirst gerade von 5 Arabern bedrängt. Ich hol' die Polizei!". Anne: "Hau ab, du rassistisches Arschloch". Ich: "Okay..." Man(n) will sich ja als lernfähig zeigen. (Schluss)

Variante B)
Anne: "Hilfe, ich werden von Männern bedrängt! Sie üben Gewalt an mir aus". Ich:
"Keine Panik! Die wollen nur Sex!". Anne:"Danke, das hilft mir sehr!". Ich wünsche Anne für das kommende multikulturelle Ereignis  viel Spaß. Nachdem Anne tüchtig durchgebürstet worden ist, lade ich sie zu einem Kaffee in einem noch spät geöffneten Lokal ein. Anne: "Uff, das hat mich ganz schön mitgenommen!". Dreiklang: "In Zukunft immer Gleitmittel in die Handtasche! Unverhofft kommt oft!" Anschließend unterhalten wir uns angeregt darüber, welche Schwierigkeiten frau hat, in einem zunehmend sexistischen Umfeld feministische Positionen überhaupt noch erfolgreich vertreten zu können.

Nun, wie man/frau sieht, nur die Variante B) verspricht einen schönen, entspannten Abend, ist zudem antirassistisch und politisch völlig korrekt.


 
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Malko07
Malko07:

Plötzlich geht die Polizei

6
17.01.16 09:15
im Maghreb-Viertel in Düsseldorf gegen die kriminellen Banden vor. Wieso erst jetzt? Jahrelang wurde die Entwicklung totgeschwiegen und geglaubt mit dieser Schönfärberei die eigene weltfremde Ideologie gegen die Anfeindungen aus dem Süden der Republik verteidigen zu können. So ist Rot-Grün über die Jahre zu dem größten Förderer der Kriminalität aufgestiegen. Noch heute darf die Polizei in diesen Ländern nicht über die Herkunft der Verbrecher berichten. Sogar neueste geplante Verschärfungen der Gesetze reichen nicht aus. So müssten alle Ausländer, unabhängig der Herkunft, ob Flüchtlinge, Asylbewerber und Asylanten ob mit oder ohne Aufenthaltsrecht und unabhängig vom Alter oder dem gesundheitlichem Zustand in bewachte Abschiebelager und dort solange verbleiben bis sie die Republik verlassen. Bei eindeutiger Beweislage sollte ein Schnellgericht den Fall erledigen (am Tag der Festnahme). Für diesen immensen Berg an Kriminellen reichen unsere Gefängnisse nämlich nicht aus. So verzichten heute viele Richter auf ein Gefängnisurteil da es dort kaum noch Plätze gibt. Auch sind die Gerichte fürchterlich überfordert und es dauert oft ewig bis zur Verhandlung. Motiviert die zu schwach ausgestattete Polizei ungemein. Und die Kriminellen quälen dann die gesamte Zeit über die rechtschaffenden Bürger, ob mit oder ohne Migrationshintergrund, weiter.

Das Viertel um den Düsseldorfer Hauptbahnhof gilt als Rückzugsort nordafrikanischer Banden. Ergebnisse will die Polizei erst am Sonntag bekanntgeben.
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage zaphod42
zaphod42:

In der Tat

3
17.01.16 09:19
gab es einen ausgeklügelten Plan der NRW-SPD. Der ist nun aufgeflogen.
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 20895230
Bereits 2014 kam es in NRW zu Straftaten durch Nordafrikaner. Innenpolitiker wollten das Volk nicht beunruhigen und hielten Daten zurück. Die Vorfälle hätten „Angst“ vor Flüchtlingen geschürt.
Gelöschter Beitrag. Einblenden »


Seite: Übersicht ... 1903  1904  1906  1907  ...

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen