Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Beiträge: 72.180
Zugriffe: 5.850.632 / Heute: 3.714
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage permanent
permanent:

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

98
04.11.12 14:16
#1

Wirtschaftswissenschaften : Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 13:15 Uhr Ökonomen streiten über Verteilungsfrage

Die Einkommensungleichheit destabilisiert die Volkswirtschaften, sind

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.handelsblatt.com/politik/international/...age/7328592.html
Moderation
Moderator: ksu
Zeitpunkt: 06.10.14 08:32
Aktionen: Kürzung des Beitrages, Threadtitel trotzdem anzeigen
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, ggf. Link-Einfügen nutzen
Original-Link: http://www.handelsblatt.com/politik/...gsfrage/7328592.html

Link: Forumregeln  

72.154 Beiträge ausgeblendet.
Seite: Übersicht ... 2886 2887 2888 1 2 3 4 ...


Ökonomen streiten über Verteilungsfrage zaphod42
zaphod42:

dann nicht wenigstens auch SELBST zuhause

7
22.06.17 15:35
Bei uns kauft die Gemeinde zur Zeit Eigentumshäuser in normalen Wohngebieten auf und belegt sie mit 10 oder mehr Flüchtilanten. Diese haben ihren ganz eigenen Lebensrythmus und Lärmempfinden, ganz anders als der eines 8-to-4-Job-Steuersklaven, der den Aufkauf-Spaß finanziert.

Was also die unmittelbaren Nachbarn davon halten und wie sich die Immobilienpreise in den entsprechenden Straßen entwickelt haben kann sich jeder denken.

Hat immerhin den Vorteil, dass weiteren Wohnraum zu kaufen für die Gemeinde immer billiger wird.
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage zaphod42
zaphod42:

"Mut" hieß früher

 
22.06.17 15:42

etwas Wichtiges für seine Überzeugung zu riskieren. Heute heißt "Mut", bei Trump offene Türen einzurennen.

Ein schönes Beispiel, wie "Zeichen setzten" nur auf Negativ-Vorurteilen gegenüber Rechten beruht. Die haben heutzutage nämlich gar nichts mehr gegen Lesben und Schwule, viele von denen sind ja selbst Rechts.
-----------------

"Trump mit Fächer einverstanden

Allerdings wäre die Aktion fast ins Wasser gefallen. Ein Helfer forderte den Lehrer auf, den Fächer für das Foto beiseite zu legen. Kurzum fragte er bei Donald Trump persönlich nach und der zeigte keinerlei Bedenken. Grünes Licht für die LGBTQ-Community.
– Quelle: http://www.berliner-kurier.de/27833950 ©2017"

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 22919921
Was für eine Ehre: Nikos Giannopoulos aus Rhode Island wurde in den USA  zum „Lehrer des Jahres“ gewählt und für ein Foto mit US-Präsident Donald Trump nach Washington eingeladen. 
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage zaphod42
zaphod42:

Ich habe die Website mal geöffnet

3
22.06.17 15:58
Die Idee, Solarzellen auf die Mauer zu schrauben ist natürlich wirtschaftlich gesehen eine Schnapsidee. Weil Solarzellen schlicht zu teuer sind für den Strom den sie erzeugen. Physikalisch macht es Sinn bei senkrechter Sonne, wenn man die Zellen auf die Mauerkrone schraubt, AL.

Egal, ich fände es sinnvoller, die Mauer touristisch auszuschlachten, das brächte sehr viel Geld.  Ähnlich wie die Berliner Mauer oder die chinesische. Ist ja auch ein anti-krimineller Schutzwall.

Nur müßte die Mauer dann nicht nur coole Selbstschussanlagen besitzen, sondern auch ästhetischen Gesichtspunkten genügen. Ein bunter Anstrich, "crazy" Zacken auf der Krone, sowas in der Richtung.  Künster die sowas gestalten finden sich gegen Bares sicherlich zuhauf.
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage zaphod42
zaphod42:

pat

 
22.06.17 16:15
hat den Witz mal wieder nicht verstanden....
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage gnomon
gnomon:

die eigenen kinder

 
22.06.17 17:00
nein patsmelv, niemand hier ist ausgesprochen für migranten, aber sehr wohl einige wenige, die sich gegen masslos übertriebene emotionen wie apokalyptische angst, hass, und
generell rassistische fremdenfeindlichkeit zur wehr setzen. das wird doch wohl noch gestattet sein?

ich persönlich bin alles andere als ein missionarischer don quichotte, und weiss dass man hier gegen eine betonwand von vorurteilen reden würde.  wenn sich aber jemand mmn wie ein arschloch verhält, entspricht es meinem wesen ihm das auch in entsprechender form zu sagen.

davon abgesehen halte ich widersprüchliche meinungen für jeden lebendigen diskurs unverzichtbar, obwohl einem hier die motivation, dank der penetranten respektlosigkeit und primitiven streitkultur einiger teilnehmer, leicht vergehen kann.
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Anti Lemming
Anti Lemming:

# 143

 
22.06.17 17:47
Oben scheißen die Vögel drauf und keiner kommt ran. Die Mauer wird auch nicht 3 Meter dick werden, sondern wohl er 60 cm. So entstünde ein langer Schlauch schlecht zugänglicher Zellen, bei denen obendrein wegen der großen Distanzen auch noch hohe Verluste bei der Stromleitung auftreten, da Niederspannung (= große Ströme). In Solarfirmen liegen die Panel in Reihen, und in jeder Reihe wird abgezapft und zusammengeführt. Niemand käme auf die Idee, eine Solarfarm 3000 km lang und 60 cm breit aufzubauen ;-)
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Anti Lemming
Anti Lemming:

Korr.:

 
22.06.17 17:51

"...In Solarfarmen"

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage zaphod42
zaphod42:

Oben scheißen die Vögel drauf und keiner kommt ran

2
22.06.17 18:11
In der Tat scheißen im Moment viele schräge Vögel auf die Mauer. Und "keiner kommt (oben) ran" ist ja Sinn der Mauer, oder?

AL, du hast keinen Humor. Trump ist ein abgefahrener Punker, der rappt auf Twitter total postmodern. Ist doch klar, dass er mit dieser humorvollen "Idee" die Ökolobby komplett verarscht. Die sind ja sogar so blöd, dass sie E-Autos für ökologisch und Veggiburger für gesund halten. Da dachte Trump sich: Wenn ich denen den Floh mit den Solarmodulen ins Ohr setze, dann drehen die total am Rad, höhö. Und siehe da:...#61

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Anti Lemming
Anti Lemming:

Trump hat keine Comey-Tapes

 
22.06.17 18:44
Es war der übliche Bluff.

www.zerohedge.com/news/2017-06-22/trump-doesnt-have-comey-tapes-report
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Malko07
Malko07:

Made in Germany

3
22.06.17 19:11
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 22921278
In der Abgasaffäre setzt die US-Justiz ihren harten Kurs gegen frühere VW-Manager fort. Fünf von ihnen wurden nun einem Bericht zufolge zur weltweiten Fahndung ausgeschrieben, ein sechster sitzt bereits in Haft.
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage zaphod42
zaphod42:

Es war der übliche Bluff.

 
22.06.17 19:12
Hat er auch nie behauptet.

Er sagte nur, er HOFFE für Comey, es gäbe keine Tapes. Natürlich wußte jeder dass es keine gab, denn Tapes anzufertigen wäre illegal gewesen.
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage zaphod42
zaphod42:

Made in Germany

3
22.06.17 19:14
Wann wird eigentlich Angela Merkel weltweit zur Fahnung ausgeschrieben?
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Malko07
Malko07:

Welcher Kapitän hatte sie beraten?

 
22.06.17 19:14
Nach hohem Verlust bedient die Tochtergesellschaft der Nord LB Risikoanleihen nicht mehr. Was sind die Gründe für  die Schieflage des...
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Fillorkill
Fillorkill:

sag mal pat,

 
22.06.17 19:42
hattest du hier nicht mal die Story von einem schwarzen Schulfreund erzählt, dem man nicht mit dumm kommen durfte, weil sonst Pat dazwischen gegangen wäre ? Aber inzwischen hast du deinen inneren humanistischen Schweinehund ja wieder gut im Griff. Mit ein bisschen Glück nimmt dich vielleicht sogar Rommel der Fuchs mal im Kübelwagen mit, auf Feindfahrt gegen die Paupers dieser Welt
diversity is our strength
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage learner
learner:

pat fehlt einfach etwas Fantasie,

 
22.06.17 19:56
denn, es gibt Menschen die so viel arbeiten, dass keine Zeit bleibt auch noch Flüchtlinge zu betreuen. Eight to five job? Beamter? Keine Ahnung!
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Kicky
Kicky:

Chinesische Firmen haben sich mit Übernahmen über

 
22.06.17 20:09
nommen und sich hochgradig verschuldet.Jetzt hat die China Banking Regulatory  die Banken aufgefordert, bestimmte Firmen und deren Verschuldung zu überprüfen wegen systemischen Risiken
" ...And now comes the hangover, because overnight China's regulator finally started a crackdown on the debt-funded mess that emerged in China as a result of this spree.
It started with a report in China's Caixin, which said that the China Banking Regulatory Commission has expressed concerns about "systemic risks" at some big companies, which just happen to be China's most prolific overseas acquirers, and has asked banks to report their exposures to the companies after last year’s unprecedented outbound takeover spree.
Warning companies can transmit risks to upstream and downstream industries and banks, the CBRC added that it will closely track risks when problems occur in big companies. More to the point, the CBRC ordered checks on HNA, Dalian Wanda, Fosun and other prominent foreign buyers ....."
http://www.zerohedge.com/news/2017-06-22/...d-systemic-risk-crackdown
Verschuldung grosser Firmen :
http://www.zerohedge.com/sites/default/files/...rate%20leverage_0.png

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage zaphod42
zaphod42:

Unser Thread-Frettchen ist getriggert

 
22.06.17 20:12
Schön, dass auf Ariva alles beim Alten bliebt. Liebgewonne Rituale gibt man ungern auf.
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Kicky
Kicky:

z.B chinesische Übernahmen

 
22.06.17 20:16
"Fosun, a serial Chinese acquirer that spent $6.5bn on stakes in 18 overseas companies during a six-month period last year, had a a 55.7x total debt/EBITDA in June 2015. Fosun has bought brand names such as Club Med and Cirque du Soleil as well as a host of other assets including the German private bank Hauck & Aufhäuser."
Or maybe the highly publicized purchase of China Cosco Holdings of the Greek Piraeus Port Authority for €368.5m. Cosco has promised to invest €500m in the Greek port despite having total debt at 41.5x its EBITDA!
Or Cofco Corporation, which recently reached an agreement with Noble Group under which its subsidiary, Cofco International, would acquire a stake in Noble Agri for $750m (in the process preventing the insolvency of the biggest Asian commodities trader), has total debt equivalent to 52 times its EBITDA!..."
www.zerohedge.com/news/2017-06-22/...d-systemic-risk-crackdown

"Deutschland ist das Hauptzielland für chinesische Firmenübernahmen in Europa. Im vergangenen Jahr haben Unternehmen aus der Volksrepublik ihre Investitionen in Europa von 30,1 auf knapp 86 Milliarden Euro nahezu verdreifacht und sich an 309 Firmen beteiligt oder diese übernommen, das ermittelte die Unternehmensberatung EY. Das waren mehr als in den vergangenen vier Jahren zusammen.Weil die chinesische Regierung offiziell das Ziel verfolgt, die technologische Weltführung zu übernehmen, werden Übernahmen in Europa zunehmend kritisch gesehen. Zuletzt etwa bei dem größten chinesischen Neuerwerb in Deutschland – dem Kauf des Augsburger Roboterherstellers Kuka, für knapp 4,7 Milliarden Euro..."
www.morgenpost.de/wirtschaft/...hinesen-auf-Rekordniveau.html

China im Deutschlandwahn
www.manager-magazin.de/unternehmen/...land-wahn-a-1127581.html
" Drei Deals allein schlagen nach der EY-Untersuchung mit gemeinsam mehr als sieben Milliarden Euro zu Buche: die Übernahme des Augsburger Industrieroboterherstellers Kuka (4,6 Milliarden), des Münchner MaschinenbauersKraussMaffei (1,0 Milliarden) und von EEW (1,6 Milliarden), einem Hersteller von Müllverbrennungsanlagen in Göppingen...."

Ökonomen streiten über Verteilungsfrage zaphod42
zaphod42:

pat fehlt einfach etwas Fantasie,

 
22.06.17 20:19
Wie viele betreut denn der gelbe Luftikus in seiner bescheidenen Herberge? Oder sollen nur die anderen weil die Gäste leider die Couch dreckig machen würden?
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage daiphong
daiphong:

#54 stell dir vor, Fillorkill hätte Kinder ;-o)))

 
22.06.17 21:15
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Antifragilius
Antifragilius:

Stamokap

 
22.06.17 21:28
Das Ergebnis der Umverteilungspolitik von unten nach oben seit 1980
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage lifeguard
lifeguard:

am schluss der knüller

3
22.06.17 21:40

jürgen stark, ehemals chefökonom der ezb , hält nicht viel von seinen nachfolgern und deren geldpolitik. am schluss des interviews kommt dann noch ein vernichtendes urteil über die deutsch-französischen führungsrolle:

"Das deutsch-französische Führungsduo in der EU könnte jetzt wieder gestartet werden. «Wird in einer EU mit 27 Staaten solch eine Führungsrolle überhaupt noch akzeptiert?», fragt sich Stark allerdings."

Der ehemalige Chefökonom der Europäischen Zentralbank kritisiert am «Finanz und Wirtschaft Indexing Forum» die expansive Geldpolitik der Institution.
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Antifragilius
Antifragilius:

Stamokap

2
22.06.17 22:04

Man kann das eigentlich häufiger beobachten. Wenn jemand über 50 seinen Job verliert, tendieren die Aussichten auf einen gleichwertigen Job zumeist objektiv gen 0. Trotzdem versuchen viele, den bisherigen Lebensstandard aufrecht zu erhalten. Erst wird die entstandene Einkommenslücke neben den staatlichen Transferleistungen mit dem Ersparten aufgefüllt und dann werden Schulden gemacht. Wenn dann doch die nötigen Anpassungen vorgenommen werden, ist aber nun häufig alles zu spät und der totale Ruin tritt ein.

Was man am einzelnen Individuum exemplarisch beobachten kann, gilt entsprechend aber auch für ganze Bevölkerungsgruppen. Denn dieser Ablauf ist gleichzeitig die wohl tragisch endende Geschichte sowohl der amerikanischen als auch der südeuropäischen Mittelschicht. Global nicht mehr wettbewerbsfähig haben sie ihre früher gut dotierte Stellung in der globalen Wertschöpfungskette vor allem im Wettbewerb mit China verloren, und halten den selbst nicht mehr erwirtschafteten Lebensstandard nur noch über kreditfinanzierte Staatshaushalte bzw. staatliche Transferleistungen sowie mittels eine rasant ansteigen private Überschuldung aufrecht.
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage zaphod42
zaphod42:

Staatliche Transferleistungen

3
22.06.17 22:29
flankiert durch staatliche Überschuldung ist eben notwendig, um das Volk ruhig zu halten. Wir wissen alle, dass die demokratische Firniss überall recht dünn ist. Ein Einbruch im Lebensstandard der Mittelschicht würde die aktuelle Elite quasi augenblicklich entmachten und den Kopf kosten. Im wahrsten Sinne des Wortes.

Warten wir es also ab, die "road to hell" is already paved.  
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage Anti Lemming

das musste wirklich mal gesagt werden

 
Ökonomen streiten über Verteilungsfrage 997389

Seite: Übersicht ... 2886 2887 2888 1 2 3 4 ...

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen