Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

NSE ->ARIVA

Beiträge: 10
Zugriffe: 1.353 / Heute: 1
BRAIN FORC.FIN. kein aktueller Kurs verfügbar
 
NSE ->ARIVA hugo
hugo:

NSE ->ARIVA

 
30.09.99 00:18
#1
Ad hoc


NSE Software Zwischenbericht Datum : 28.09.1999
Zeit : 10:23:06


Die Planzahl NSE Software AG (DE0006790009) für den Auftragseingang in Q3 wird zu mehr als 100% übertroffen. Ursächlich hierfür war die sehr positive Nachfrage zu der neuen Software-Generation FINAS Enterprise.
Aufgrund des sehr großen Kundeninteresses und der ersten Aufträge zu FINAS Enterprise wird weiterhin in hohem Maße in die neue Produktfamilie investiert. Die Umsatzerlöse werden daher in gleichem Maße wie in den ersten Monaten unter Planwert liegen.

Das Ergebnisziel wird sowohl nach der ursprünglichen als auch nach der seit dem 2. Quartal gültigen Abschreibungsmethode voll erreicht. Ursache für diese positive Entwicklung sind vor allem Einsparungen im Bereich Sach- und Personalkosten.

Das Unternehmen geht weiterhin davon aus, daß sämtliche Ergebnisziele für das Geschäftsjahr 1999 vollständig erreicht werden.

Die NSE Software AG erwartet durch die Vertriebspartnerschaft mit IBM sowie die neuen Aussichten im Backoffice Bereich der Versicherungen äußerst positive Zahlen. Die endgültigen Zahlen für die ersten 9 Monate werden am 10. November veröffentlicht.

 Ad hoc


NSE Software Großauftrag Datum : 11.08.1999
Zeit : 21:32:54


Die NSE Software AG (DE0006790009), München, hat von der Parion Gruppe, Köln, den größten Auftrag in ihrer 20-jährigen Unternehmensgeschichte erhalten. Beide Unternehmen arbeiten im Bereich der Vertriebssysteme seit Jahren erfolgreich zusammen. Parion wird nun auch für die Backoffice-Funktionen eine spartenübergreifend nutzbare Standard-Software, zunächst zur Bestandsführung für HUK- und Sachversicherungen, von NSE erwerben.

Die Standard-Software wird stufenweise innerhalb der nächsten 3 Jahre implementiert. Es ist geplant, den Funktionsumfang der Software auf das Lebens- und Krankenversicherungsgeschäft auszudehnen.

Über Parion

Parion wurde im Sommer 1997 als Verbund der Gothaer Versicherungen und der Berlin-Kölnischen Versicherungen gegründet. Durch die parallelen Strukturen der Versicherungsunternehmen und das abgestimmte Vorgehen am Markt werden vorhandene Ressourcen noch effektiver genutzt. Parion konzentriert sich bei seiner Tätigkeit auf den deutschen Markt. Durch die internationale Integration in den Eureko-Verbund werden die Kunden der Unternehmen jedoch flächendeckend in ganz Europa und in Übersee betreut. Mit über 7 Mrd. DM (ca. 3,6 Mrd. EUR) Beitragsvolumen, über 30 Mrd. DM (ca. 15 Mrd. EUR) Kapitalanlagen und 4 Millionen Mitgliedern ist Parion eine der größten Versicherungsgruppen im deutschen Markt.

Über NSE

Die NSE Software AG ist ein führender Anbieter von Customer- Relationship-Management- und Point-of-Sale-Lösungen für die Finanzwirtschaft im deutschsprachigen Raum. Die NSE ermöglicht es ihren Kunden - Versicherungen, Banken, Sparkassen, Genossenschaftsbanken, und Bausparkassen - schneller, effizienter und wettbewerbsfähiger zu arbeiten. Durch die Entwicklung modernster Softwarelösungen einerseits und Consulting, Projektplanung, Implementierung und Services andererseits, bietet NSE ein Portfolio von branchenspezifischen Produkten und Dienstleistungen, das im Markt aufgrund seiner Vollständigkeit eine hohe Akzeptanz hat. Hierfür stehen mehr als 20 Jahre Erfahrung als Partner der Finanzwirtschaft.

Kontakt:

NSE Software AG Perchtinger Str. 8-10 D-81379 München

Ansprechpartner: Fritz Nerb Vorstand Entwicklung Tel. 089/74 833-317 Fax: 089/74 833-345 e-mail: fritz.nerb@nse.de

Seppo Rantanen Generalbevollmächtigter Tel. 089/74 833-569 Fax: 089/74 833-345 e-mail: seppo.rantanen@nse.de

 


Ad hoc


NSE Back Office-Bereich Datum : 11.08.1999
Zeit : 21:30:49


Mit der Entwicklung eines kompletten spartenübergreifend nutzbaren Bestandsführungssystems dehnt die NSE Software AG (DE0006790009) die Anwendungsgebiete der Standardsoftwarelösung FINAS Enterprise auf den Back Office-Bereich von Versicherungen aus. Als Basis dient ein Produkt Management System, mit dessen Hilfe Finanzprodukte zukünftig wesentlich schneller entwickelt und vermarktet werden können.
Um den Entwicklungsprozeß der Software zu beschleunigen, kauft NSE sowohl die Rechte als auch das für Versicherungbestandsführungssysteme nötige Know-How zur Entwicklung dieses Produkt Management Systems von der Allgemeinen Versicherungs- Software GmbH (AVSG) ein. AVSG wirkt bei der zukünftigen Entwicklung schwerpunktmäßig im Bereich fachliche Konzeption mit.

Die erste Auslieferungsstufe des neuen Standardsystems wird bereits im zweiten Halbjahr 2000 erfolgen. NSE erwartet durch die Entwicklung dieses kompletten Bestandsführungssystems, das europaweit vertrieben wird, zusätzliche Umsätze von etwa 100 Mio. DM innerhalb der nächsten drei Jahre.

Über AVSG

Die AVSG mit Sitz in Köln konzipiert DV-Applikationen speziell für die Versicherungsbranche. Es werden neue zeitgemäße Architekturen für Softwareentwicklung ingenieurmäßig erarbeitet, die in der gesamten Versicherungsbranche anwendbar sind. Die AVSG ist eine Mehrheitsbeteiligung des Parion Konzerns, der sich aus der Gothaer und der Berlin-Kölnischen Versicherung zusammensetzt.

Über NSE

Die NSE Software AG ist ein führender Anbieter von Customer- Relationship-Management- und Point-of-Sale-Lösungen für die Finanzwirtschaft im deutschsprachigen Raum. Die NSE ermöglicht es ihren Kunden - Versicherungen, Banken, Sparkassen, Genossenschaftsbanken, und Bausparkassen - schneller, effizienter und wettbewerbsfähiger zu arbeiten. Durch die Entwicklung modernster Softwarelösungen einerseits und Consulting, Projektplanung, Implementierung und Services andererseits, bietet NSE ein Portfolio von branchenspezifischen Produkten und Dienstleistungen, das im Markt aufgrund seiner Vollständigkeit eine hohe Akzeptanz hat. Hierfür stehen mehr als 20 Jahre Erfahrung als Partner der Finanzwirtschaft.

Kontakt:

NSE Software AG Perchtinger Str. 8-10 D-81379 München

Ansprechpartner: Fritz Nerb Vorstand Entwicklung Tel. 089/74 833-317 Fax: 089/74 833-345 e-mail: fritz.nerb@nse.de

Seppo Rantanen Generalbevollmächtiger Tel. 089/74 833-569 Fax: 089/74 833-345 e-mail: seppo.rantanen@nse.de



Ad hoc


NSE Software Halbjahresbericht Datum : 04.08.1999
Zeit : 10:18:23


Das erste Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres 1999 ist für die NSE Software AG (DE0006790009), München, erfreulich verlaufen.
Im Vergleich zum Planwert von EUR 0,8 Mio.(*) konnte ein höheres Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit in Höhe von EUR 1,78 Mio. erreicht werden. In Vereinbarung mit dem Wirtschaftsprüfer wurde die Abschreibung der aktivierten Entwicklungskosten mit 50% ab dem Zeitpunkt des Nutzungsbeginns vorgenommen. Diese Handhabung unterscheidet sich von der ursprünglichen Unternehmensplanung, in der die Abschreibung mit 50% im Zeitpunkt der Aktivierung vorgenommen wurde. Die daraus resultierende Ergebnisverbesserung betrug EUR 0,75 Mio. Die außerordentlichen Aufwendungen im Zusammenhang mit der Börseneinführung belaufen sich auf EUR 3,3 Mio. Ursächlich für die positive Ergebnisentwicklung waren insbesondere Einsparungen bei den Sach- und Personalkosten.

Ebenso haben die Auftragseingänge in Höhe von EUR 10,6 Mio. im ersten Halbjahr den entsprechenden Planwert von EUR 9,3 Mio. um rd. 14% übertroffen. NSE geht davon aus, daß sich die Auftragseingänge im 2. Halbjahr noch deutlich verstärken werden. Traditionell werden im 3. und vor allem im 4. Quartal die höchsten Auftragseingänge verzeichnet.

Die Umsatzerlöse im Berichtszeitraum beliefen sich auf EUR 16,6 Mio. und lagen damit um rd. 13% unter dem Planwert. Dies resultiert aus der Tatsache, daß auch im zweiten Quartal aufgrund des hohen Kundeninteresses in wesentlich höherem Umfang als ursprünglich geplant in die Entwicklung der FINAS.

Enterprise-Produktfamilie investiert wurde. Der im Rahmen von Kundenaufträgen erzielbare Erlössatz je Stunde liegt erheblich über dem den aktivierten Entwicklungskosten zugrundeliegenden Bewertungsstundensatz

Ad hoc


NSE strategische Partnerschaft Datum : 13.07.1999
Zeit : 23:40:28


Heute wird bekanntgegeben, daß NSE (DE0006790009) und IBM eine strategische Partnerschaft eingegangen sind, um eine umfassende Softwarelösung für Marketing, Vertrieb und Kundenbeziehungsmanagement für die Finanzwirtschaft auf den Markt zu bringen, die alle Vertriebskanäle einschließlich Call-Center, Filiale, Internet und Außendienst umfaßt.
Ziel dieser Kooperation ist die Erstellung einer Kundenlösung, welche auf NSEs FINAS Enterprise, IBMs Corepoint Banking Solutions und der IBM e-Business-Anwendungsarchitektur basiert. Eine solche umfassende Lösung ermöglicht eine schnellere Projektimplementierung bei niedrigeren Kosten und Risiken. Daraus resultieren für das Finanzinstitut Vorteile in Form von schnelleren Markteinführungen, erweitertem Kundenservice, verbesserten Verkaufsmöglichkeiten und intensiveren Kundenbeziehungen.

Das gemeinsame Marketingabkommen bezieht sich anfangs auf den europäischen Markt, wobei in Zukunft auch eine weltweite Kooperation angestrebt wird. Basis der Zusammenarbeit ist die Erfahrung einer erfolgreichen Marketingkooperation zwischen NSE und IBM Österreich, welche seit 1995 besteht.

Durch die Kooperation haben IBM und NSE eine neue Dimension erreicht, welche das Angebot der weitestreichenden heute auf dem Markt verfügbaren Lösung ermöglicht. Die Lösung deckt nicht nur alle Funktionalitäten in allen Vertriebskanälen ab, sondern unterstützt auch alle Plattformen vom Mainframe (Host), bis zum Arbeitsplatz, NC und anderen Zugangskanälen (z.B. Handy, PDA).


NSE ->ARIVA otto1
otto1:

Re: NSE

 
30.09.99 16:14
#2
Bald platz die Bombe!NSE wird nach oben gehen!
NSE ->ARIVA otto1
otto1:

Re: NSE -> Ariva

 
30.09.99 16:49
#3
Nchrichten beobachten!!!
NSE ->ARIVA hugo
hugo:

NSE Software ->ARIVA o.T.

 
30.09.99 17:19
#4
NSE ->ARIVA Idefix1
Idefix1:

Re: NSE

 
30.09.99 18:15
#5
NSE steigt erst, wenn die Antipathie gegen Software-Firmen vorüber ist.
Und vor allem der Gesamtmarkt seinen Sinkflug eingestellt hat; und selbst dann, frage ich mich, warum NSE der Outperformer werden soll ?

Technisch sehen sie allerdings nicht schlecht aus: Doppel-Bottom. ABer wehe wenn der Sinkflug weiter geht, dann gibt es Kurse um die 11 EUR.

Sorry, ich habe ja auch bei einigen Werten das Stop-Loss vergessen (oder absichtlich mich nicht dazu durchringen können) - bei NSE habe ich es ausnahmsweise geschafft, mit kleinem Verlust. Ich sehe noch keine Veranlassung, daß ich mit rückkäufen anfange.

Gruß idefix
NSE ->ARIVA börse1
börse1:

Idefix1 warum so pessimistisch ? ? o.T.

 
30.09.99 21:29
#6
NSE ->ARIVA Idefix1
Idefix1:

Bin gar nicht so pessimistisch

 
30.09.99 22:10
#7
Insbesondere nach diesem Tag an den US-Börsen. Wobei die Schlußbewegung sicher nicht so toll war.

Aber Software-Firmen sind bisher total out gewesen. Gebe aber zu, wenn der Gesamtmarkt freundlicher wird - und dafür bestehen KURZFRISTIG sogar gute Chancen - ist dort möglicherweise das größte Erholungspotential. Und fundamental scheint NSE ja zu den besseren zu gehören.

Viel Glück bei einem Investment in NSE; ich halte meine Liquidität trotz Wallstreet noch zurück !
NSE ->ARIVA börse1
börse1:

Idefix1 - ich glaube der Wind dreht sich.....

 
30.09.99 22:35
#8
kurzfristig Richtung Süden aber so ganz traue
ich dem Oktober nicht, besonders die 3. Woche
könnte nochmal Crashgefährlich werden.

tschau...tschau
NSE ->ARIVA hugo
hugo:

Re: NSE 0,49 EUR für 2000???? 0,72 kommen da schon eher hin!

 
01.10.99 12:08
#9
01.10.99
NSE Software Ergebnisverbesserung
West LB Panmure  



Frau Paulke von WestLB Panmure empfiehlt derzeit, die Aktie der NSE Software AG (WKN 679000) neutral im Portefeuille zu gewichten.

Das Vorziehen von Investitionen in die schnelle Entwicklung für die voll Java-basierte FINAS-Enterprise-Softwarelösung aufgrund der hohen Nachfrage könne als strategisch wichtige Entscheidung bewertet werden. Dadurch würden zwar die Ergebnisse kurzfristig belastet, langfristig rechne sich jedoch die Investition aufgrund der hohen Nachfrage für die Produkte von NSE Software.

Da die ursprünglich gesetzten Ergebnisziele nicht hätten erreicht werden können, würden Einsparungen erfolgen. Zudem sei die Abschreibung der aktivierten Entwicklungskosten mit 50 Prozent ab dem Zeitpunkt des Nutzungsbeginns vorgenommen worden. Diese Handhabung unterscheide sich von der ursprünglichen Unternehmensplanung. Daraus resultiere bilanztechnisch
eine Ergebnisverbesserung.

Die Gewinnschätzungen der Analystin lauten 0,22 EUR je Aktie für das laufende Jahr und 0,49 EUR für 2000.

Mit einem KGV von 30 entspräche die Bewertung der Aktie dem Durchschnitt der Software-Branche.


NSE ->ARIVA otto1

Re: NSE

 
#10
0,49 für 2000 je Aktie finde als zu vorsichtig.
Hugo 0,72 wäre nicht schlecht. Doch glaube ich an 0,6
Wenn sich die neue Software gut verkauft, dann sind 2001 1,05 drin


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem BRAIN FORC.FIN.SOL.AG Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
  19 Abgesang auf NSE Thorin union 23.07.13 18:57
  17 Riesiges Kurspotential bei Brainforce Financial! Mr.Duck nightfly 23.06.05 01:14
  13 Brain Force Financial Solutions +20% villa rapido 11.12.04 23:30
  6 Brain F.F. WKN 679000 charlesdererste charlesdererste 08.12.04 17:25
  81 Brain Force Financial Solutions -ex NSE rapido rapido 03.08.04 00:00