Norwegen - auch als Investment interessant?

Beitrag: 1
Zugriffe: 153 / Heute: 1
Norwegen - auch als Investment interessant? www.boerse2000.de

Norwegen - auch als Investment interessant?

 
#1
BOERSE 2000
www.boerse2000.de

Norwegen - auch als Investment interessant?

Norwegen - das Land der einsamen Fjorde und natürlich, gemeinsam mit
Schweden, das Heimatland der Elche. Der nördlichste Teil Europas mit der
Hauptstadt Oslo ist bekannt für seine wundervolle Natur. Ansonsten hört man,
außer bei sportlichen Wettbewerben in der Wintersaison, eigentlich recht wenig
über dieses Land. Doch wie sieht es eigentlich mit dem wirtschaftlichen Hintergrund
des zukünftigen EU-Mitgliedes aus?

Anläßlich einer Analystenkonferenz in New York versuchte die norwegische
Ministerin für Petroleum und Energie, Marit Arnstad, dem Publikum die Stärken
ihres Landes zu verdeutlichen. Norwegens stille Reserven liegen tief in der Nordsee
vergraben: Öl und Gas. Die Reserven des Landes bei diesen Energieformen reichen
bis weit in die Zukunft. So werden die Ölvorräte erst in 20 Jahren erschöpft sein, und
Gas wird man noch in 75 Jahren zu Tage fördern können. Diese immensen Vorräte,
verbunden mit den hohen Investitionen in die Infrastruktur der Öl- und Gasindustrie in
den letzten 20 Jahren, tragen zur führenden Position Norwegens europa- und
weltweit auf diesem Gebiet bei. Besonders die Gasindustrie wird im nächsten
Jahrhundert noch wichtiger für Norwegen werden. Es wird geschätzt, daß sich die
norwegische Produktion von Gas innerhalb des kommenden Jahrzehnts verdoppeln
wird. Damit wird Norwegen ungefähr 20% des gesamten Bedarfes an Gas in
Westeuropa, in Ländern wie Deutschland oder Frankreich sogar über 30%, decken.
Russland und Algerien sind hier die größten Konkurrenten. Norwegen hat jedoch
aufgrund seiner politischen Stabilität und der geographischen Lage die beste
Ausgangsposition. Die Aussichten bei dem Rohstoff Öl sehen ähnlich aus. Seit
Beginn der Produktion vor 30 Jahren sind erst ca. 30% der gesamten Ölreserven von
mehr als 40 Milliarden Barrel verbraucht worden. Mit einer täglichen Produktion von
3 Millionen Barrel ist Norwegen der zweitgrößte Ölexporteur der Welt. Diese Zahlen
unterstreichen die starke Position Norwegens. Sie verdeutlichen aber auch die hohe
Abhängigkeit von den Rohstoffen. So halbierten sich beispielsweise die
Staatseinnahmen aus der Öl- und Gasindustrie auf 10% der gesamten
Saatseinnahmen im Jahre 1998 nur aufgrund gesunkener Ölpreise. Aktivitäten in der
Öl- und Gasindustrie machten im letzten Jahrzehnt bis zu 16% des norwegischen
Bruttoinlandsproduktes aus. Dagegen ist der Einfluß dieser kapitalintensiven
Industrie auf die Beschäftigung des Landes mit einem Anteil von weniger als einem
Prozent eher gering.

Eine der Firmen, die die Zukunft des Landes erfolgreich mitgestalten will, ist die....
....weiter geht´s bei BOERSE 2000
www.boerse2000.de


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen