NEWS zu Phenomedia!

Beitrag: 1
Zugriffe: 379 / Heute: 1
Phenomedia kein aktueller Kurs verfügbar
 
NEWS zu Phenomedia! gustav

NEWS zu Phenomedia!

 
#1

Phenomedia: "Externes Wachstum hat hohe Priorität"

Kerngeschäft von Phenomedia ist die Entwicklung von Online- und
Offline-Computerspielen. Bekanntestes Produkt derzeit ist die "Moorhuhn-Jagd". Ursprünglich für die Whiskeymarke Johnnie Walker entwickelt, avanciert die virtuelle Jagd auf schottisches
Federvieh aktuell zum Hit in deutschen Büros.
Im Vorfeld des Börsengangs (November 1999) hat Phenomedia seinen
Geschäftsbereich durch Akquisitionen in den Segmenten 3D-Software-Entwicklung und Musikproduktion ergänzt. 1999 sollten 8,3 Millionen Mark Umsatz erwirtschaftet werden und 4,5
Millionen Mark Gewinn vor Steuern und Zinsen (EBIT).
Instock sprach mit Vorstand Achim Illner.

   > > > >
   > > > > Instock:
   > > > > Wie sind Umsatz und EBIT 1999 ausgefallen? Haben Sie Ihre Prognosen erreicht?
   > > > >
   > > > > Illner:
   > > > > Unsere Wirtschaftsprüfer sind noch dabei, die letzten Rechnungen zu erstellen. Ich
   denke aber nicht, dass es beim Umsatz negative Überraschungen geben wird. Auch beim EBIT
   wird es keine großen Abweichungen geben. Wir werden im Zielkorridor landen. Am 21. März
   haben wir unsere Bilanz-Pressekonferenz.
   > > > >
   > > > > Instock:
   > > > > Seit Mitte Januar hat sich Ihr Aktienkurs etwa vervierfacht. Aktuell steht er bei rund 80
   Euro. Führen Sie das auf die Popularität des Moorhuhns zurück?
   > > > >
   > > > > Illner:
   > > > > Man muß da zwei Phasen unterscheiden: Die erste ist der Anstieg auf zirka 40 Euro.

   Er ist auf institutionelle Anleger zurückzuführen, deren Interesse wir auf Road-Shows geweckt
   haben. Der Anstieg in der zweiten Phase kam durch Privatanleger, die durch das Moorhuhn auf
   uns aufmerksam geworden sind.
   > > > >
   > > > > Instock:
   > > > > Welche Effekte hat die aktuelle Moorhuhn-Hype für Ihr Geschäft?
   > > > >
   > > > > Illner:
   > > > > Wir erleben verschiedene Effekte. Zunächst einmal einen Image-Gewinn. Der ist
   natürlich in Zahlen nicht meßbar, ist aber wichtig, unter anderem zur besseren Identifizierung
   am Neuen Markt. Außerdem ist unser Auftragseingang im Bereich Werbespiele sehr deutlich
   gestiegen. Wir bemühen uns zur Zeit sehr, unsere Kapazitäten zu erhöhen, um diese Aufträge
   erfüllen zu können. Und dann gibt es natürlich noch direkte Effekte.
   > > > >
   > > > > Instock:
   > > > > Welche?
   > > > >
   > > > > Illner:
   > > > > Wir erwarten wesentliche Lizenzerlöse aus geplanten Offline-Versionen der
   "Moorhuhn-Jagd". Es liegen diverse Angebote vor, bei denen fixe Erlöse garantiert sind. Es wird
   verschiedene Versionen in verschiedenen Preisklassen geben. Wir befinden uns in der Phase,
   in der wir uns für bestimmte Lizenznehmer entscheiden. Außerdem stehen wir davor, Verträge
   im Bereich Merchandising abzuschließen.
   > > > >
   > > > > Instock:
   > > > > Sie wollen das Moorhuhn auch musikalisch vermarkten. Ein Vertrag mit dem
   Musikverlag BMG ist unterzeichnet. Wie ist der Stand?
   > > > >
   > > > > Illner:
   > > > > Der Vertrag ist unterzeichnet; die Erlöse kommen mit Sicherheit: eine fixe Summe, und
   der Erfolg des Musiktitels wird auch eine Rolle spielen. Die Single wird in der zweiten Märzhälfte
   erscheinen, sie wird von einem bekannten Interpreten gesungen, der schon feststeht. Außerdem
   ist eine Kompilation geplant: Das Moorhuhn wird eine Hitsammlung präsentieren.
   > > > >
   > > > > Instock:
   > > > > Der bekannte Interpret - ist das Stefan Raab? Es gibt entsprechende Gerüchte.
   > > > >
   > > > > Illner:
   > > > > Das möchten wir noch offen lassen.
   > > > >
   > > > > Instock:
   > > > > Warum produzieren Sie die Single nicht mit Ihrer eigenen Musikfirma TY-Phon?
   > > > >
   > > > > Illner:
   > > > > Es gab solche Überlegungen, aber bei TY-Phon geht der Trend eher zum Techno. Der
   Moorhuhn-Charakter hingegen ist sehr breit. Es erschien uns deshalb sinnvoller, auf eine
   entsprechend breite Basis und einen bekannteren Interpreten zu setzen. Außerdem braucht
   man für so ein großes Thema ein Unternehmen mit starker Vertriebs- und Marketing-Power,
   einen der Big Five im Musik-Geschäft. TY-Phon ist zu klein.
   > > > >
   > > > > Instock:
   > > > > Sie haben für dieses Jahr 16 Millionen Mark Umsatz, für nächstes 18 Millionen Mark
   angepeilt. Werden Sie diese Prognosen angesichts des Moorhuhn-Erfolgs erhöhen?
   > > > >
   > > > > Illner:
   > > > > Ja, davon gehen wir aus. Jetzt ist aber noch nicht der Zeitpunkt, das zu quantifizieren.
   In zirka vier bis sechs Wochen, wenn bevorstehende Akquisitionen abgeschlossen sind, werden
   wir unsere Pläne intensiv überarbeiten. Wir sind im Moment in einer Phase, in der das externe
   Wachstum eine hohe Priorität genießt.
   > > > >
   > > > > Instock:
   > > > > Wie sehen Ihre Expansionspläne aus?
   > > > >
   > > > > Illner:
   > > > > Konkret suchen wir Entwicklerteams, die unsere Kapazität bei Computerspielen im
   Offline- und Online-Bereich verbreitern. Wir werden in beiden Bereichen entsprechende
   Unternehmen akquirieren. Außerdem suchen wir Kooperationen im Medienbereich.
   > > > >
   > > > > Instock:
   > > > > Heute haben Sie dazu die Zusammenarbeit mit dem Zeichentrickfilmproduzenten Hahn
   bekanntgegeben. In welcher Richtung suchen Sie noch Partner?
   > > > >
   > > > > Illner:
   > > > > Langfristig geht es uns um interaktives Fernsehen. Dazu bräuchten wir einen Partner
   aus dem TV-Bereich. Wir sind auf der Suche. Eine Option wäre eine TV-Produktionsfirma.
   Diese Pläne sind allerdings noch in der Entwicklungsphase. On top kommt, dass wir auch an
   zukünftige Technologien denken.
   > > > >
   > > > > Instock:
   > > > > Die wären?
   > > > >
   > > > > Illner:
   > > > > Der WAP-Markt ist sehr attraktiv, und wir haben Content zu bieten. Wir müssen dafür
   sorgen, dass unsere Spiele auf den Handys erscheinen. Das bereiten wir vor. Eine weitere
   Wachstumsrichtung bei uns ist deshalb die Online-Technologie. Auch hier werden Gespräche
   geführt.
   > > > >
   > > > > Instock:
   > > > > Insgesamt sind das sehr viele Wachstumsrichtungen. In welchem Bereich stehen die
   nächsten Abschlüsse an?
   > > > >
   > > > > Illner:
   > > > > Ich möchte der Meldepflicht nicht vorgreifen.
   > > > >
   > > > > Instock:
   > > > > Im Kerngeschäft, der Spielentwicklung?
   > > > >
   > > > > Illner:
   > > > > Das könnte man so sagen. Ganz allgemein gesagt: Bis zur Bekanntgabe unserer
   Zahlen am 21. März werden sicherlich noch einige Aktivitäten in Abschlüsse umgewandelt.
   > > > >
   > > > > Instock:
   > > > > Herr Illner, vielen Dank für das Gespräch.
   > > > >
   > > > > © 2000 gatrixx AG www.instock.de 02.03.2000 - 10:00


Link:
board.consors.de/bkb/board3_id_messages/2907845.html


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Phenomedia Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
3 294 Deutsche Pennystocks, die die Welt nicht braucht tradingstar sirus 08.07.13 20:51
9 553 +++Nächster Raketenstart+++ Skydust Baru 15.01.13 14:17
4 202 Hallo, Heute waren es 150% bei PHENOMEDIA njimko raineer 07.02.11 00:12
2 80 Löschung einstein16 Stevie 40 03.02.11 22:31
  20 Meine 2 Aktien für explosive Kurssteigerungen tradingstar tradingstar 18.11.10 13:26