Neuemission SOFTLINE AG - Eine enorme Wachstumsstory nimmt ihren Anfang ! !

Beiträge: 3
Zugriffe: 558 / Heute: 1
Softline 0,525 € +0,96% Perf. seit Threadbeginn:   -99,92%
 
Neuemission SOFTLINE AG - Eine enorme Wachstumsstory nimmt ihren Anfang ! ! börse1
börse1:

Neuemission SOFTLINE AG - Eine enorme Wachstumsstory nimmt ihr.

 
07.02.00 14:22
#1
Neuemission Softline AG - Erstnotiz am 14.2.2000

>   KURZPROFIL
>
>   Die Softline AG ist einer der fuehrenden europaeischen Anbieter
>   von Business-to-Business Software und beschaeftigt derzeit 75
>   Mitarbeiter. Hierbei vermarktet man PC-Productivity-Software,
>   Programme, die Produktivitaet bei verschiedensten Arbeiten am
>   PC erhoehen. Zu rund 5000 Artikeln bietet man neben ausfuehrlicher
>   journalistischer Information eine Vielzahl von Service-Leis-
>   tungen wie kostenlose Beratung, technischen Support und
>   Schulungen.
>
>   Seit 1999 liefert Softline Programme auch sofort digital ueber
>   das Internet direkt auf den Rechner des Kunden. In kurzen
>   Worten: Software-Komplettloesungen mit zahlreichen Value-Added-
>   Services - qualifiziert und aus einer Hand. So erhielten allein
>   in den vergangenen zwoelf Monaten die Softline-Produkte 58
>   Presseauszeichnungen von PC-Mobil, Internet Magazin,
>   Computer-Bild, Chip, Electronic etc.
>
>   MITTELVERWENDUNG
>
>   Der Softwareprovider hat sich ambitionierte Ziele gesteckt. Die
>   dem Unternehmen aus dem Boersengang zufliessenden Mittel will
>   man zur europaweiten Expansion verwenden, den Webauftritt
>   erweitern und den Bekanntheitsgrad steigern. Gerade bei
>   Internetunternehmen im Bereich eCommerce ist man durch den
>   Boersengang in der Lage, den Bekanntheitsgrad und somit auch
>   die Seitenzugriffszahlen enorm zu steigern (Ricardo.de,
>   Tomorrow etc.).
>
>   DER MARTKT
>

>   Dem Online-Softwareverkauf raeumen Experten atemberaubende
>   Zuwachsraten ein. Der digitalen Lieferung (ESD) gehoert die
>   Zukunft. Die Marktforscher der International Data Corporation
>   (IDC) erwarten fuer den Markt fuer Online-Software-Verkauf
>   jaehrliche Wachstumsraten von 175% und rechnen nach 3,5 MRD
>   Dollar in 1999 fuer das Jahr 2003 bereits mit einem ESD-Umsatz
>   von 32,9 Milliarden weltweit. Der heutige Globalmarkt besitzt
>   ein Marktvolumen von 5,5 MRD DM, 2003 soll sich das Volumen auf
>   DM 60 MRD belaufen.
>
>   Auch das britische Institut Data Monitor sagt fuer 2001/2002
>   voraus: In Europa wird fast jeder dritte Softwarekauf per
>   Download im Internet abgewickelt. Darueber hinaus ist Software
>   der meistgekaufteste Artikel im Internet. 1999 gaben deutsche
>   Anwender mehr als 25 Milliarden Mark fuer Software aus, ein
>   Anstieg von 11,4 Prozent gegenueber dem Vorjahr. Weitere
>   Steigerungen sind allein schon aufgrund der hohen
>   Verkaufszahlen fuer PCs vorprogrammiert.
>  
>   Aber auch der der prominente Internet-Guru und Medienspezialist
>   Ossi Urchs ist sich sicher: E-Commerce wird in wenigen Jahren
>   die ganze Art des Arbeitens und Handelns grundsaetzlich veraen-
>   dern. Wer sich heute nicht mit den Konsequenzen dieser Entwick-
>   lung fuer sein Geschaeft auseinandersetzt, wird sie morgen nicht
>   mehr erleben. Dies gilt in einem digitalen Medium wie dem Inter-
>   net fuer digitale Waren wie Software mehr als fuer physische
>   Waren wie beispielsweise Buecher. Durch das fruehzeitige
>   Engagement im Online-Handel ueber das Internet hat Softline
>   gezeigt, dass man diese Botschaft verstanden hat.
>
>   VISION, LANGFRISTZIEL
>
>   Nach Aussagen des Vorstandsvorsitzenden Peter Blumenschein will  
>   man im Internet die Amazon.com fuer Business-Software werden.
>
>   GESCHAEFTSZAHLEN, PLANZAHLEN
>
>   Im Geschaeftsjahr 98/99 erzielte man einen Umsatz von 49 Mio DM.
>   Die Softline AG hat ihren Umsatz in den ersten sechs Monaten des
>   Geschaeftsjahres 1999/2000 (30. Juni) gegenueber dem Vergleichs-
>   zeitraum des Vorjahres um 28,7 Prozent auf 29,1 Mio. DM ges-
>   teigert. Besonders stark fiel das Wachstum der Online-Umsaetze
>   aus, die in den letzten drei Monaten 1999 mit einer Rate von
>   400 Prozent gegenueber dem Vorjahresquartal (1998) zunahmen.
>
>   Softline konnte somit in den ersten 6 Monaten des Geschaefts-
>   jahres 1999/2000 den Rohertrag gegenueber dem Vergleichszeitraum
>   des Vorjahres mit einem Plus von 43 Prozent verbessern. Das
>   Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) nach US-GAAP stieg auf
>   2,8 Mio. DM. Die EBIT-Marge betrug 9,5 Prozent.
>
>   Weiterer Umsatztreiber des zu den fuehrenden deutschen Software-
>   Providern fuer den Business-to-Business (B2B) Bereich gehoerenden
>   Unternehmens waren zahlreiche neue Produkte wie zuletzt Red Hat
>   Linux, mit dem Softline der erfolgreiche Einstieg in den boo-
>   menden Linux-Software-Vertrieb gelang. Auf eine hohe Nachfrage
>   stiess auch die neue Version des High-End-Routenplaners Map and
>   Guide 6.0, den Softline in Deutschland und seit Dezember auch
>   in Frankreich vermarktet.
>
>   EXPANSION
>
>   Bereits in den vergangenen sechs Monaten hat Softline stark in
>   den Ausbau des Vertriebs investiert. Der zuletzt im Oktober
>   erschienene Softwarekatalog, der in der Branche dank seiner
>   journalistischen Qualitaet und den angebotenen Produkten eine
>   hohe Reputation geniesst, wurde erstmals in einer Auflage von
>   mehr als 1 Million Exemplaren verbreitet. Jaehrlich
>   veroeffentlicht Softline drei Kataloge.
>
>   Auch der Online-Vertrieb unter www.softline.de wurde deutlich
>   verstaerkt. Die Zahl der Partner-Shops wurde von 30 auf 100 mehr
>   als verdreifacht. Hinzu kamen beispielsweise freenet, eBay,
>   Ricardo und QXL. Mit dem Internetservice "Instant Software" ist
>   Softline der deutsche Pionier im elektronischen Software-Provi-
>   ding per Internet (Electronic Software Delivery, ESD). Um diesen
>   zukunftsfaehigen Softwarevertriebsweg im Internet auszubauen,
>   wurde die Zahl der ESD-Produkte von 60 auf 130 erhoeht. Insgesamt
>   will Softline nach einem erfolgreichen Boersengang in den
>   naechsten Jahren rund 40 Millionen DM in den Ausbau des
>   E-Commerce investieren.
>
>   Neben dem Ausbau des Online-Bereichs wurde auch die geplante
>   Expansion in Europa bereits eingeleitet. Seit November 1999 kann
>   Softline den Kundenstamm des Unternehmens Update.co.at, Wien,
>   nutzen. Damit steht Softline eine Datenbank mit 110.000 Adres-
>   sen, davon 75 Prozent Geschaeftskunden, in Oesterreich zur Verfue-
>   gung. Schon bisher entfaellt rund ein Fuenftel des Umsatzes der
>   uebernommenen Wiener Aktivitaeten auf den Online-Direktvertrieb.
>   In den naechsten zwei bis drei Jahren soll sich der bisherige
>   Umsatz in Oesterreich auf mehr als 10 Mio. DM vervielfachen.
>
>   Im Dezember startete Softline mit einer eigenen Gesellschaft in
>   Frankreich, der Softline S.A.R.L. in Strassburg - mit einem
>   eigenen fuenfkoepfigen Mitarbeiterteam und einem franzoesischen
>   Softline-Katalog in einer Auflage von 30.000 Stueck. Mit einer
>   Internet-Plattform www.softline-france.com inklusive Shop, ESD
>   und Partnershop-Programm will man den Aufbau von Softline France
>   forcieren. Ziel ist es, in wenigen Jahren auch der fuehrende
>   franzoesische B2B-Software-Provider zu werden.
>
>   KENNZAHLEN ZUR NEUEMISSION
>
>   SOFTLINE
>   WKN: 720600
>   Segment: Neuer Markt
>   Branche: Softwarevermarktung per Internet
>   Zeichnungsfrist: 07.-10.02.2000
>   Konsortium: Deutsche Bank, LBBW, BW-Bank, net.IPO
>   Volumen: 2,8 Mio
Neuemission SOFTLINE AG - Eine enorme Wachstumsstory nimmt ihren Anfang ! ! Schtonk
Schtonk:

Re: Neuemission SOFTLINE AG - Eine enorme Wachstumsstory nim.

 
07.02.00 15:06
#2
Softwarevertrieb über das Internet ist ein alter Hut (zumindest in USA).

Schaut euch mal die sagenhafte Performance von Programmer's Paradise (PROG) an, dann habt ihr Bild davon, was die Softline zu erwarten hat. Beide Firmen ähneln einander sehr, sowohl was die Marktstellung anbelangt, als auch die Art und Weise des Vertriebs.

Da muss schon eine ganz neue Idee/Dimension in das Geschäft kommen, um hier für Phantasie zu sorgen (z.B. Kundenbindung durch qualifizierte Beratung, pre- und post-sales, andere value-adding services, z.B. Mini-Portals für Softwareprodukte etc.).

Kistenschieber gibt es genug.
Fazit: zeichnen und zu Erstkursen verkaufen.

Gruss,
Schtonk
Neuemission SOFTLINE AG - Eine enorme Wachstumsstory nimmt ihren Anfang ! ! IQ

RE: börse 1

 
#3
Hallo börse1

Finde dein Posting sehr gut!!!(Auch wie bereits viele andere Postings von Dir)

Dem ist im großen und ganzen nicht viel mehr hinzuzufügen,ausser daß man noch Verträge mit namhaften Firmen wie z.B.Netscape, NetObjkts, Allaire und RealNetworks hält.

Mich würde interressieren wie Du persönlich die weiteren Aussichten der SOFTLINE AG siehst.


Grüsse Jacky



Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Softline Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
2 73 SOFTLINE: eine Überlegung Robin Mylone 09.11.16 17:34
5 59 Kapitalerhöhung? xterior Verlustmitnahmen 16.04.14 21:04
  63 SOFTLINE: größere Unterstützung ... Robin M.Minninger 28.10.13 16:42
  33 Welche Aktien meint ihr steigen Cem esistjazz 23.05.12 09:28
  5 Softline AG kommt in Schwung guttstein brunneta 16.01.09 15:54