MYCASINO - Stellungnahme des Management zu wichtigen Investor-Fragen!

Beitrag: 1
Zugriffe: 166 / Heute: 2
MYCASINO - Stellungnahme des Management zu wichtigen Investor-Fragen! Dauberus

MYCASINO - Stellungnahme des Management zu wichtigen Investor.

 
#1
DRINGENDE INVESTOREN-FRAGEN
   AN DAS MANAGEMENT VON MYCASINO LTD.


   Sehr geehrte Damen und Herren,

   die Beunruhigung vieler Privatanleger in der Woche nach dem Relisting
   ist Ihnen sicherlich nicht verborgen geblieben. Nachdem das Relisting
   ganz offensichtlich nicht plangemäß verlaufen ist, haben sich Fragen
   ergeben, die dringend ein Klärung verlangen.
   Im folgenden übersende ich Ihnen einen Katalog mit den wichtigsten
   Investoren-Fragen:

   A) CASINOS AUSTRALASIA / Operatives Geschäft / Marketing

   1. Es wurde für Mitte April ein Software-Relaunch für das Online-Casino
   casinos australasia angekündigt. Vergleichen mit z.B. „Internet Casinos“
   hält die CA-Software (Nicht zuletzt in Sachen Gestaltung) nach der
   Meinung vieler nicht stand. Wann kommt also die neue Software?

   Die Weiterentwicklung der CA-SW ist ein evolutionärer Prozess. Verbesserungen finden laufend statt. Das derzeitige Hauptaugenmerk liegen im
   Bereich der Verbesserung des Zugangs zum eigentlichen Spiel.
   Man sollte allerdings zwei Dinge beachten, wenn man Casino-SW´s vergleicht:
   a) Ein schöner Demo-Mode alleine bringt nicht einen Dollar Umsatz. ( bitte selbst interpretieren ! )
   b) 20% des Onlineglückspiels in Asien läut noch auf DOS-Level (!!!) Das zentrale Thema heisst Bandbreite.

   2. Wie will man die User-Software „an den Mann“ bringen (Download, CD,
   Diskette, o.ä.)?

   Download und CD´s ( in klar definierten Zielmärkten wie etwa Nordeuropa )

   3. Wo sehen Sie die größten Wachstumschancen für casinos australasia:
   Internet-User, Junket-Players, Wetten, oder andere?

   Junket Player und Wetten. Im Bereich der Junket Player wird ein Monopol angestrebt. Bis dato sehr erfolgreich.

   4. Wie sieht es mit den bisherigen Erfolgen von casinos australasia aus
   - lassen sich diese in Zahlen fassen: (Zahl der unique players aktuell,
   Zugriffszahlen aktuell, etc.) ?

   Kommenden Mittwoch findet in Perth ein Board Meeting statt. Ich werde daran teilnehmen und mir die aktuellen Zahlen beschaffen.

   5. Auf einschlägigen Gambler-Sites taucht casinos australasia wenn
   überhaupt, dann weit abgeschlagen unter 700 Konkurrenten auf und tritt
   werblich auch nicht in Erscheinung, während z.B. Lasseters schon jetzt
   beginnt sich einen hohen Bekanntheitsgrad aufzubauen. Können Sie
   asiatische Verzeichnisse nennen, in denen Casinos Australasia gelistet
   ist?

   Es ist nicht meine Intention, über potenzielle Mitbewerber zu sprechen.
   Vielleicht doch ein Satz hierzu. In unserem Kernmarkt sind wir momentan alleine auf weiter Flur. Die 700 anderen Onlinecasinos sind in einem
   anderen Marktsegment tätig, mit großer Konkurrenz und somit der Notwendigkeit hoher Marketingausgaben. Dies ist unserer Einschätzung nach
   ein weiterer, entscheidender, Vorteil von My Casino. Selbst wenn Sie Millionen Dollar in Marketing investieren, bringt ihnen dies letztlich keinen
   einzigen Großkunden mehr. Hier geht es ausschließlich um langjährige, persönliche Kontakte. Und um Vertrauen.



   B) MY CASINO / Zahlen / Operatives Geschäft

   1. Herr Dr. Reitmeier nannte im gestrigen Interview-Chat einen
   Plangewinn in Höhe von 17.3 Millionen AU$ für 2001. Heute auf der
   Goldhotline spricht er von 17 bis 21 Millionen geplanten Gewinn. Welche
   Zahl gilt jetzt offiziell?

   Solange wir an der ASX nichts announcen, gibt es keine offizielle Zahl.

   Nachfolgend deshalb drei Aussagen, die allerdings rechtlich nichts miteinander zu tun haben.
   a) Beim letzten Boardmeeting ( 28.3.) wurden natürlich auch Planzahlen diskutiert.
   b) Die Zahl 17.3 ist mir sehr vertraut.
   c) Sämtliche Ertragsschätzungen sind sehr konservativ angesetzt, ohne einen Dollar aus dem Wettgeschäft.


   2. Welchen Anteil hat daran das Geschäft mit Junket Players?

   Einen essenziellen Beitrag.

   3. Es wurde wiederholt propagiert, das operative Geschäft von casinos
   australasia läßt bereits für das Geschäftsjahr 2000 schwarze Zahlen
   erwarten. Sind Gewinne tatsächlich schon für dieses Jahr geplant? Ab
   wann erwarten Sie profitabel arbeiten zu können?

   Operativ bereits jetzt, Cash positiv innerhalb von 6 Monaten.

   4. In der „Kriegskasse“ befinden sich 10 Millionen AU$ - können Sie
   diese Zahl bestätigen? Was planen Sie mit diesem Kapital zu machen?

   Zwar nicht auf den Cent genau, aber ca. 10 Mio. AUS$ sind es.
   Was wir damit machen ?
   a) Weiterentwicklung der SW
   b) Penetration neuer Märkte
   c) für Überraschungen sorgen

   5. Wie wird das Explorationssegment des Unternehmens behandelt? Ist eine Ausgliederung geplant - wird diese separat an die Börse gebracht? Ist es
   überhaupt interessant, sich darüber Gedanken zu machen?

   Es ist geplant, das Explorationssegment im Rahmen eines sogenannten Spinoffs getrennt zu listen. Zeitpunkt: ca. in 6 bis 8 Wochen. Die
   rechtlichen Vorarbeiten hierzu haben bereits begonnen. Details nach dem nächsten Board Meeting.


   C) MY CASINO / Management

   1. Können Sie uns grob umrissen und stichpunktartig einen
   „Business-Action-Plan“ für die kommenden 2 Jahre darstellen?

   Antwort nach dem kommenden Board Meeting.

   2. Können Sie uns den aktuellen Status von Dr. Reitmeier bei MyCasino
   mitteilen? Nach seiner Aussage hat er sich vom aktiven Management
   zurückgezogen, auf der corporate website www.my-casino.com.au ist er
   aber noch als executive director aufgeführt. Viele deutsche Investoren
   fürchten eine laschere Verfolgung der Unternehmensziele nach dem evtl.
   Ausscheiden von Dr. Reitmeier - wie können diese Bedenken zerstreut
   werden?

   Herr Dr. Reitmeier ist noch Chairman von MyCasino. Er hat den erklärten Willen, sich aus dieser Position zurückzuziehen. Allerdings nicht,
   bevor der shareholder value auch langfristig garantiert ist. Und als Indiz für shareholder value sollte der Aktienpreis gelten. Und der ist derzeit
   geradezu lächerlich niedrig.

   3. Ganz offensichtlich gibt es Unstimmigkeiten zwischen deutschem und
   australischen Management. Wann werden diese beigelegt sein?

   Das Board ist international besetzt. Dennoch ist in der letzten Zeit auch in mir der Eindruck entstanden, daß sich der europäische Teil des Boards
   stärker um Investor Relations kümmert als unsere australischen Freunde. Die schaffen allerdings derzeit die fundamentale Basis für den weiteren
   Unternehmenserfolg. Im Rahmen des nächsten Boardmeetings wird zu diskutieren sein, wie die derzeitigen fundamentalen Erfolge von My Casino
   rasch IR-spezifisch umgesetzt werden können.

   4. Von australischer Seite werden viele Aktien verkauft - teils
   sogar nach Deutschland. In einer Situation in der die Kaufbereitschaft
   sehr niedrig ist, macht das dem Aktienkurs sehr zu schaffen. War das
   nicht abzusehen? Hätte man nicht versuchen müssen, gegenzuwirken? Was
   wollen Sie jetzt dagegen tun ?

   Wir dürfen die Historie der Aktie nicht gänzlich vergessen. Altaktionäre, die vor vielen Jahren zu 10c investiert haben, sehen Kurse von 75c als
   Geschenk des Himmels. Diese Gewinnmitnahmen von Personen, die mit der IT-Ausrichtung des Unternehmens sowieso nichts anfangen können,
   sollten in Kürze vorbei sein.


   D) MY CASINO / Personal

   1. Ich habe von Kollegen gehört, daß Anfragen nur sehr zeitverzögert von
   MyCasino beantwortet werden. Mir scheint im Hause MyCasino doch extremer
   Personalmangel zu bestehen. Wie sieht hier die Planung aus?

   Die Beantwortung von europäischen Anfragen wurde durch ein technisches Problem ( sämtliche emails wurden bis gestern nach Hong Kong
   geroutet ), bis dato verhindert. Wird aufgearbeitet.
   Personell wird natürlich deutlich aufgestockt.
   Wichtig ist in diesem Zusammenhang jedoch auch Qualität. Ich warte lieber 6 Wochen länger und habe dann den richtigen Mitarbeiter, der für
   den spezifischen Job maximal qualifiziert und motiviert ist.


   E) MY CASINO / vor dem Relisting

   1. Viele Anleger sind enttäuscht, weil sie aufgrund von hohen
   Erwartungen, die durch Hotlines und in Diskussionsboards
   geschürt wurden, aus heutiger Sicht teuer außerbörslich MyCasino-Aktien
   gekauft haben. Sie fühlen sich „abgezockt“ und „über den Tisch gezogen“.
   Können Sie dazu Stellung nehmen?

   Ich glaube, dass die Insider, und zu diesen zähle ich einige Hotlines, aber auch so manchen Poster an den Diskussionsboards, einfach vom Projekt
   begeistert sind.
   Eines ist nämlich feststellbar. Je mehr reale Informationen ein Journalist/Broker/Chatter besitzt, umso positiver ist er My Casino gegenüber.
   Es wird somit die Aufgabe der nahen Zukunft sein, dieses „Wissen“ zu verbreiten. Dann werden wir auch Aktienkurse sehen, die die
   vorbörslichen Kurse als lächerlich gering erscheinen lassen.

   2. Es wurden Vorwürfe laut, der außerbörsliche Handel über die
   Salzburg-München-Bank sei zum „Abladen“ von Aktien zu hohen Preisen an
   deutsche Privatanleger eingerichtet worden. War es aus heutiger Sicht
   nicht ein Fehler diesen Handel anzubieten? Warum wurde das überhaupt
   gemacht, wenn nicht zu eben diesem Zweck?

   Wenn jemand „abgeladen“ hat, dann deutsche Privatanleger, die seit vielen Jahren in Abador investiert waren. Obwohl abladen wohl der falsche
   Ausdruck ist. Diese Anleger haben fünf Jahre gewartet, während an den internationalen Börsen sich die Kurse vermehrfacht haben. Deshalb
   sollte man dies als das auffassen, was es ist. Ein historischer Wechsel der Aktionäre.
   Aus diesem Grund war der ausserbörsliche Handel durchaus berechtigt. Wer raus will, soll raus können. Aus Unternehmenssicht und aus Sicht
   der Großaktionäre war er jedenfalls irrelevant.


   Wenn Sie an der Zerstreuung der o.g. Bedenken interessiert sind, dann
   bitte ich Sie um eine SOFORTIGE Bearbeitung und Beantwortung - wenn
   möglich noch vor dem beginn der kommenden Börsenwoche. Sie könnten mit
   Ihrer Stellungnahme ganz essentiell zur Information Ihrer Aktionäre
   beitragen. Ich benötige mit Ihrer Antwort auch eine Freigabe für die
   Veröffentlichung über Diskussionsforen und auf der
   MyCasino-Investor-Fan-Page, die Ihnen hoffentlich mittlerweile geläufig
   ist!?

   Mit freundlichem Gruß aus Deutschland


   . . .
   alias BullishBear im WO-Board


   Ich verfolge die Diskussion an den Boards leider aus Zeitgründen nur sporadisch, aber sehr interessiert.
   Insbesondere die Investor-Fan-Page halte ich jedoch für eine sehr wertvolle Sache, zu der ich Ihnen persönlich gratulieren möchte. Ich werde
   nächste Woche Modalitäten erarbeiten lassen, Unternehmensinformationen möglichst aktuell an Sie weiterzuleiten. ( natürlich nur in
   Übereinstimmung mit den einschlägigen ASX-Vorschriften... )



   Veröffentlichung autorisiert und
   mit freundlichen Grüßen nach Deutschland


   Peter Sikula

   Director
   My Casino Ltd.

Quelle: My Casino Fanpage (members.aol.com/mycasino2000)


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen