MY CASINO...eine gute Zusammenfassung für Neueinsteiger:

Beitrag: 1
Zugriffe: 91 / Heute: 1
MY CASINO...eine gute Zusammenfassung für Neueinsteiger: Drogo

MY CASINO...eine gute Zusammenfassung für Neueinsteiger:

 
#1
Hier eine sehr gute Zusammenfassung, allerdings nicht von mir sondern von BullishBear aus dem WO Board. Faßt eigentlich alle Gesichtpunkte zusammen:

Allen Unkenrufen zum Trotz lebt MyCasino, und ist dabei sogar sehr lebendig:

- 22 Millionen AU$ Umsatz im Monat Mai
- 30-35 Mio AU$ monatlicher Umsatz schon bis Juli geplant.
- ZUSÄTZLICH ab Juni neues Wettengeschäft
- ZUSÄTZLICH bald weiteres Standbein durch Vermarktung
von Online-Zahlungstransaktionen an Drittunternehmen

Die heutige Bekanntgabe der Zahlen vom Monat Mai deuten auf eine hohe Ertragskraft des Unternehmens hin: 5% Ertrag aus den Umsätzen sind geplant.

Hier die Unternehmensvorstellung von MyCasino auf www.juchu.de:

---------------------------------------

My Casino Ltd.
(886174)

Geschäfte mit dem Spieltrieb

© 05/00 www.juchu.de [mm]

- hochspekulative Anlage -




Daten:

Name: My Casino Ltd.
WPKN: 886174
Börsenplätze: Berlin, Frankfurt, Stuttgart
Kurs am 29.05.: 0,25 Euro



Beschreibung:

Internetwerte sind in den vergangenen Wochen arg unter die Kursräder gekommen. Der Grund dafür ist, dass den Anlegern die Möglichkeit ins Bewusstsein rückt, dass ein Unternehmen niemals Gewinne erwirtschaften und damit seine hochgesteckten Ziele nicht erreichen könnte. "Stockpicking" ist angesagt und der Blick richtet sich auf Projekte, die bereits Gewinne abwerfen und damit in den Augen der Anleger erfolgversprechend sind. Zu dieser Kategorie zählt sich auch My Casino Ltd. Die Aktie hat nach einem starken Kursabfall offensichtlich nun ihren Boden gefunden und weist aktuell auf Basis der 2001er Gewinnplanungen in Höhe von 17,3 Millionen AU$ ein KGV von lediglich ca. 4 aus, was für ein Unternehmen mit bemerkenswertem Wachstumspotential sehr günstig erscheint.



Markt, Konkurrenz und Alleinstellungsmerkmal:

Geschäftlich zuhause ist My Casino im Online-Glückspielmarkt. Dieser Markt wächst laut der Bear Stearn Studie "Gaming Industry" aktuell jährlich um 80%. Allerdings teilen sich diesen Markt derzeit über 700 Online-Casinos, die einen großen Teil Ihrer Erträge wieder in Marketingaufwendungen und Zugaben einsetzen müssen, um überleben zu können.
My Casino Ltd. betreibt unter dem Domainnamen www.casinosaustralasia.com offshore (Vanuatu) ein Online-Casino, welches auf besondere Weise vermarktet wird und sich deshalb offensichtlich in der vorteilhaften Lage befindet, nicht mit den übrigen Internet-Casinos konkurrieren zu müssen.

Obgleich das Unternehmen seinen Sitz in Australien hat, konzentriert es sich bei seinem Marketing auf eine Marktnische in Süd-Ost-Asien (Indonesien und China). Hier ist der Aufbau der Internet-Infrastruktur im Vergleich zu amerikanischen oder europäischen Verhältnissen noch weit zurück. Außerdem leisten sich nur wenige Menschen einen Computer oder gar einen Internetanschluss. Deshalb war hier der Markt für Online-Glückspiele bislang nicht vorhanden.

Nichtsdestotrotz sind die Asiaten berühmt für ihre sprichwörtliche Spielleidenschaft und MyCasino hat mit 2-jähriger Marktaufbereitung durch Casinosaustralasia einen Weg gefunden, um in diesem Markt praktisch ungestört Gewinne zu erwirtschaften.
Unternehmensangaben zufolge wurde der Geschäftsbetrieb mit dieser besonderen Art des Vertriebs gegen Ende April dieses Jahres gestartet und erzielte bereits in den ersten 2 Wochen im Mai einen Umsatz von 10 Millionen AU$. Diese Zahl übersteigt die unternehmensinterne Planung von 2,5 Millionen AU$ für den gesamten Monat Mai bei weitem und der Erfolg überraschte selbst das Management. Mit "Umsatz" ist hier übrigens der Spielereinsatz gemeint. Der Ertrag errechnet sich aus der Differenz zwischen Spielereinsätzen und Gewinnausschüttungen und wird sich irgendwo zwischen 1,5% und 2% des Umsatzes bewegen.

Das Geheimnis dieses Erfolgs ist die Vertriebsstruktur der sog. Junket-Operators. Diese sind Vertriebspartner vor Ort, die in Bars und Lokalen auf eigene Rechnung Spiele-Computer aufstellen und dort den Spielern zum Spielerlebnis verhelfen - gegen cash versteht sich. Die Spieler sind an diesen Rechnern online mit Casinosaustralasia verbunden und zocken am Roulette, am Baccarat-Tisch oder z.B. beim Sicbo, einem Würfelspiel, das hierzulande unbekannt ist, das in Asien aber begeistert gespielt wird. Darüber hinaus gibt es noch weitere Spiele, wie Black Jack und viele verschiedene Slot Machines.

Ganz offensichtlich ist dieses Geschäftskonzept aufgegangen und so hat sich My Casino Ltd. mit dieser Vertriebsstrategie in einer Marktnische unbehelligt von der Konkurrenz einen signifikanten Vorsprung erarbeitet, der das Unternehmen schon jetzt zum Online-Marktführer in diesem Zielgebiet in Südost-Asien macht.
Auch in der nächsten Zeit wird das Vertriebsnetz der Junket-Operator weiter ausgebaut. Laut My Casino ist neben der schnellen Marktdurchdringung ein weiterer Vorteil der Junket Operators die Abwicklung mit Bargeld. Bei der Zahlungsabwicklung per Kreditkarte gibt es bei Online-Casinos nämlich regelmäßig Dispute mit Kunden, die behaupten, nicht für den abgebuchten Betrag gespielt zu haben. Das entfällt beim Geschäft mit den Junket-Operators völlig. Aber auch bei der Zahlungsabwicklung per Kreditkarte geht My Casino auf Nummer sicher und hat als Geschäftspartner die Barclays Bank verpflichtet, die sämtliche Kreditkartentransaktionen abwickelt.


Lizenzierung:

Casinosaustralasia als 100%iges Tochterunternehmen der My Casino Ltd. hat seinen Sitz auf Vanuatu (Neue Hebriden). Die Regierung von Vanuatu hat dem Unternehmen 2 Lizenzen erteilt - eine für Online-Glückspiele und eine für Online-Wetten. Beide Lizenzen haben eine Laufzeit von 10 Jahren mit Verlängerungsoption für jeweils weitere 10 Jahre. Mit diesen Lizenzen geht eine 10-jährige Befreiung von Körperschaftssteuer und eine Casinosteuer von lediglich 4% auf die Erträge einher.
Der physische Standort der Internetserver ist in der Hautstadt Port Vila das Gebäude der Vanuatu Telecom, mit der eine Vereinbarung für 10 Jahre besteht, die Casinosaustralasia auch die Versorgung mit Telekommunikationsleistungen zusichert. Somit ist ein dauerhafter, legaler Geschäftsbetrieb gewährleistet.


Erfahrenes Casino-Management:

Mit Gordon McIntosh als Managing Director konnte My Casino einen Casino-Manager mit hoher Reputation verpflichten, welcher in der Vergangenheit sowohl bei Jupiters als auch bei bei Burswood für das internationale Marketing zuständig war. Seine Erfahrung und seine Kontakte ermöglichen für My Casino die rasante Geschäftsentwicklung.


Aussichten für die nähere Zukunft:

Die Gewinnplanung über 17,3 Millionen AU$ beinhaltet keine Erträge aus dem neuen Online-Wettgeschäft, welches bereits im Juni gestartet werden soll. Aus Unternehmenskreisen hört man, dass dieses Segment 200 Millionen AU$ zusätzlichen Umsatz bringen soll. Wie dieses Geschäft, welches unter der Domain www.ubetu.com beheimatet sein wird, aufgebaut werden soll, darüber hält sich die Unternehmensleitung noch sehr bedeckt. Mehr Informationen dazu könnten auf der Hauptversammlung am 31.5. veröffentlicht werden, obgleich die Wahrscheinlichkeit dafür nicht hoch ist, da man durch Veröffentlichung eventuell laufende Verhandlungen stören könnte.
Das Management hat jedenfalls für die kommenden Wochen nach eigener Aussage einige positive Überraschungen parat.


Chancen und Risiken des Investments:

Der Aktienkurs hat seit Relisting am 17.4.00 von über 0,50 Euro bis auf 0,20 Euro verloren. Der aktuelle Stand ist 0,25 Euro. Die Ursache des Kursfalls lässt sich letztendlich auf Unsicherheit der Anleger zurückführen. Zum einen ist das die allgemeine Unsicherheit, die ja auch den Kursen anderer Aktien zu schaffen macht und zum anderen ist es die spezielle Unsicherheit, ob das Unternehmen My Casino Ltd. tatsächlich Gewinne erwirtschaften kann.

Das Risiko besteht darin, dass diese Unsicherheit auf Dauer bestehen bleibt und der Aktienkurs auf niedrigem Niveau stehen bleibt. Das gilt natürlich insbesondere, wenn das Unternehmen einen Geschäftserfolg in Form von Umsätzen nicht auch mit entsprechenden Erträgen untermauern kann. Ein kurzzeitiges Kursrisiko könnte darin bestehen, dass etwas über 10 Millionen Optionen, die zum 30.6. fällig werden, zu 0,25 AU$ ausgeübt werden und die neuen Aktien sofort auf den Markt drängen. Andererseits erhöht die Ausübung der Optionen das Gesellschaftskapital, was je Aktie etwa 1,4 AU-cent ausmacht.

Die Chance kann in der niedrigen Bewertung des Unternehmens gesehen werden. Wenn die Planungen des Unternehmens erfüllt werden und das Geschäft im Jahre 2001 tatsächlich 17,3 Millionen AU$ Gewinn abwerfen kann, dann hat man jetzt die Möglichkeit den Wert mit einem 2001er KGV von ca. 4 einzusammeln.

Die besondere Chance zum jetzigen Zeitpunkt kann ebenfalls in der schlechten Stimmung gesehen werden. Wenn nämlich die Unsicherheit in Euphorie umschlägt, was ja bekanntlich an der Börse nicht selten und recht plötzlich geschieht, dann ist ein starker Kursanstieg sehr wahrscheinlich, denn Internetunternehmen sind trotz der starken Kursrückgänge im allgemeinen viel höher bewertet, selbst wenn sie noch keine Gewinne abwerfen.

My Casino Ltd.
Anzahl der Aktien: 179 Mio.
davon gesperrt: 65,6 Mio.
Aktienoptionen: 93 Mio.
davon laufen 30.6. aus: 10 Mio.
Marktkapitalisierung: ca. 68 Mio. AU$
Kurs 26.5.2000 0,38 AU$ (0,24 Euro)
Gewinn 2001e: 17,3 Mio AU$
2001er KGV: 3,93


Fazit:

Eine Analyse der Canadian Imperial Bank (CIBC), die sich mit My Casino beschäftigt, empfiehlt die Aktie als "speculative buy" - interessant dabei: die Bank geht von lediglich 587.000,- AU$ Gewinn aus für 2001 und errechnet mit einem 2001er KGV von 59,9 eine Kaufempfehlung bis 0,40 AU$. Die kommenden Unternehmenszahlen werden zeigen, inwieweit diese, im Vergleich zur unternehmenseigenen Gewinnplanung niedrige, Gewinnschätzung aufrechterhalten werden kann.

Das Anlegermagazin "Der Aktionär" hat dem spekulativen Anleger die Aktie von My Casino Ltd. zum Kauf empfohlen mit einem Kursziel von 1,00 Euro, obwohl zum Zeitpunkt der Empfehlung im April die überraschenden Umsatzzahlen der ersten Maiwochen noch nicht bekannt waren. Wir schließen uns der Empfehlung "Spekulativer Kauf" und dem ersten Kursziel von 1 Euro an. Würde man entsprechend der CIBC mit KGV 59,9 rechnen, käme man auf ein Kursziel von 3,60 Euro, was aber aus heutiger Sicht doch recht gewagt scheint. Allerdings kommt ja noch das Wettgeschäft dazu ... - spannend ist dieses Investment also allemal.

Es gilt, wie immer bei spekulativen Chancen: auf angemessen geringen Depotanteil achten und nur mit Limit kaufen!

Für weitere Informationen kann die deutschsprachige My Casino Homepage empfohlen werden: www.mycasino.cc - hier findet man unter "Investor-Info" - "Analysten-Meinungen" auch die o.g. Analyse der CIBC.


UPDATE: HIER KLICKEN (AD HOC MELDUNG)
-----------------------------------------------
www.mycasino.cc/investor/3_index.html



Auch wenn die Umsätze schon merklich angestiegen sind in den letzten Tagen, sind noch nicht die wirklich Großen am kaufen. Bei fallenden Umsätzen ging es runter in den letzten Wochen, weil die Ungewißheit zunahm ... bei steigen Umsätzen geht es jetzt rauf, weil die Gewißheit langsam Überhand nimmt.

MYC hochspekulative Anlage?? Ja, mag sein! (Glaube ich seit heute eigentlich nicht mehr ... da kam einiges an Sicherheit in die Geschichte!) Aber hochspekulativ = hochchancenreich!


Viel Erfolg mit MYC!


Gruß
Drogo



Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen