Musterdepot Neuer Markt.....

Beiträge: 7
Zugriffe: 1.500 / Heute: 2
COR&FJA 2,74 € +2,24%
Perf. seit Threadbeginn:   -94,35%
 
MyPhotoAlbum 0,032 € +0,00%
Perf. seit Threadbeginn:   -99,80%
 
H5B5 Media
kein aktueller Kurs verfügbar
Musterdepot Neuer Markt..... Shareholder
Shareholder:

Musterdepot Neuer Markt.....

 
06.03.00 00:11
#1
Das Musterdepot für den Neuen Markt mit Werten die noch nicht gelaufen sind:

FJA WPK: 513010 Kursziel  - > 110 Euro

Fortunecity.com WPK: 919383  -> 25 Euro

Teles WPK: 745490  -> 50 Euro

H5B5 Media WPK: 555540  -> 90 Euro

Zu Infenion, wer nicht Zuteilung bekommen sollte sollte die Aktie um 60 bis 70 Euro kaufen da Infenion sicherlich in den Dax aufsteigen wird und ein vergleichbarer Verlauf wie bei Epcos zu erwarten ist.

Gruss Shareholder


Musterdepot Neuer Markt..... splitter
splitter:

H5B5 braucht zu lange, um sich wieder zu steigern, denke in ca. 6 Mon.

 
06.03.00 00:13
#2
Musterdepot Neuer Markt..... Shareholder
Shareholder:

zu Fortunecity.com

 
06.03.00 00:17
#3

                                                                   

        17.12.99
        FortuneCity.Com akkumulieren
        Nice*Letter

        Die Analysten des Börsenbriefes Nice*Letter empfehlen die Aktie der
        Internet-Gemeinde FortuneCity.Com (WKN 919383) weiterhin zu akkumulieren.

        Die Experten halten die Prognosen des Investmenthauses Merill Lynch
        bezüglich des erwarteten 1999er Umsatzes von 8,0 Mio. US-$ für
        außerordentlich konservativ. Nachdem in den ersten neun Monaten ein Erlös von
        4 Mio. US-$ erreicht worden sei, schätzen Analysten den Umsatz im vierten
        Quartal auf 4 Mio. US-$. Momentan verzeichne das Unternehmen sehr gute
        Geschäftserfolge, denn alle Werbeplätze seien ausgebucht.

        Da die Online-Community für das nächste Jahr den Börsengang an die NASDAQ
        plane, seien konservative Prognosen vorteilhafter. Ein Unternehmen, das die
        Erwartungen übertreffe, sei leichter zu verkaufen. Der Wert sollte bald von
        institutionellen Anlegern entdeckt werden.

        Der Anleger könne nach wie vor Positionen in den Internet-Titel aufbauen.
        zurück
        Weitere aktuelle Analysen finden Sie unter www.aktiencheck.de

        © 1998, 1999, 2000 aktiencheck.de AG

Musterdepot Neuer Markt..... Shareholder
Shareholder:

zu Teles

 
06.03.00 00:19
#4

                                                                   

        17.12.99
        FortuneCity.Com akkumulieren
        Nice*Letter

        Die Analysten des Börsenbriefes Nice*Letter empfehlen die Aktie der
        Internet-Gemeinde FortuneCity.Com (WKN 919383) weiterhin zu akkumulieren.

        Die Experten halten die Prognosen des Investmenthauses Merill Lynch
        bezüglich des erwarteten 1999er Umsatzes von 8,0 Mio. US-$ für
        außerordentlich konservativ. Nachdem in den ersten neun Monaten ein Erlös von
        4 Mio. US-$ erreicht worden sei, schätzen Analysten den Umsatz im vierten
        Quartal auf 4 Mio. US-$. Momentan verzeichne das Unternehmen sehr gute
        Geschäftserfolge, denn alle Werbeplätze seien ausgebucht.

        Da die Online-Community für das nächste Jahr den Börsengang an die NASDAQ
        plane, seien konservative Prognosen vorteilhafter. Ein Unternehmen, das die
        Erwartungen übertreffe, sei leichter zu verkaufen. Der Wert sollte bald von
        institutionellen Anlegern entdeckt werden.

        Der Anleger könne nach wie vor Positionen in den Internet-Titel aufbauen.
        zurück
        Weitere aktuelle Analysen finden Sie unter www.aktiencheck.de

        © 1998, 1999, 2000 aktiencheck.de AG

Musterdepot Neuer Markt..... Shareholder
Shareholder:

zu H5B5

 
06.03.00 00:21
#5

                                                                   

        24.02.00
        H5B5 gründet Internet-Network
        Ad hoc

        Die H5B5 Media AG (DE0005555403), diese Woche erfolgreich am Neuen Markt
        der Frankfurter Wertpapierbörse gestartet (Ausgabekurs: 25 Euro, Erstnotierung:
        55 Euro), gründet ihr eigenes Internet-Network. Unter dem Namen "HBN -
        Highquality Broadband Network" werden künftig hochwertige Service- und
        Informationsprogramme erstellt und via Internet verbreitet.

        Mit ihrer eigenen Version von Internet TV erweitern die Münchner Medienmacher
        ihre Wertschöpfungskette und schaffen mit dem neuen Internet-Network ein
        weiteres Standbein für die konsequente Vermarktung ihrer Produkte. Bereits
        vorhandene H5B5-Marken wie "Welt der Wunder", "TimeSlot". "Ocean Men" und
        "Ice Planet" sollen mit in das Internet-Konzept einfließen.

        Zum Aufbau dieses neuen Geschäftsbereiches wurde der Manager Jean-Yves
        Francine von dem führenden französischen Telekommunikations- und
        Internetdienstleister unter Vertrag genommen.

        "Dieses Unternehmen verfügt über langjährige Erfahrung in der profitablen
        Vermarktung von Telekommunikations- und Internet- Inhalten und gehört zu den
        führenden Plattformen in Europa. Das wirtschaftliche Konzept von Jean-Yves
        Francine hat uns von Anfang an überzeugt", erklärt Frank Molter, Finanzvorstand
        der H5B5 Media AG, zur Verpflichtung des französischen
        Telekommunikationsprofis. Vereinbarungen mit potentiellen Partnern sollen
        schnellstmöglich abgeschlossen werden.

        Ansprechpartner für Rückfragen:  

        H5B5 Media AG
        Frank Molter/Investor Relations
        Rosenheimer Straße 145f
        81671 München
        phone: ++49 89 / 45 25 45 06
        fax: ++49 89/ 45 25 45 55
        e mail: frank.molter@h5b5.de
        Internet: www.h5b5.de
        zurück
        Weitere aktuelle Analysen finden Sie unter www.aktiencheck.de

        © 1998, 1999, 2000 aktiencheck.de AG

Musterdepot Neuer Markt..... Shareholder
Shareholder:

Sorry hier nochmal zu Teles..

 
06.03.00 00:23
#6

                                                                   

        28.02.00
        Teles ist günstig bewertet
        LB Baden-Württemberg

        Die Analysten der Landesbank Baden-Württemberg empfehlen die Aktie des
        Telekommunikationsausrüsters Teles (WKN 745490) zum Kauf.

        Die Neuausrichtung in vier Geschäftsfelder signalisiere die Entschlossenheit des
        Unternehmens, mehr auf Markt- und Kundenbedürfnisse einzugehen. Außerdem
        sei die technische Ausstattung der Server hinsichtlich Übertragungskapazität
        und Ausfallsicherheit wesentlich verbessert worden. Nach Auffassung des
        zuständigen Analysten Andreas Köchling weise das Unternehmens eine gute
        Marktstellung auf, die in nächster Zeit weiter ausgebaut werden dürfte. Die
        Tochtergesellschaft eSTRATO verfüge nach wie vor über große
        Wachstumschancen. Die Drittelung des Aktienkurses seit Anfang letzten Jahres
        sei durch die schlechte Öffentlichkeitsarbeit sowie die häufige Korrektur der
        Gewinnprognosen seitens des Unternehmens verursacht worden.

        Für die Jahre 1999 bis 2001 rechnet der Experte mit einem Gewinn je Aktie von
        0,75; 1,15 Euro und 1,74 Euro.

        Die niedrige Bewertung des Berliner Konzerns reflektiere die Vorsicht der
        Anleger bezüglich der jüngsten Strukturprobleme. Die verbesserten
        Fundamentaldaten des Unternehmens und das günstige Einstiegesniveau
        würden den NEMAX-50-Titeln für mittelfristig orientierte Investoren aussichtsreich
        erscheinen lassen.
        zurück
        Weitere aktuelle Analysen finden Sie unter www.aktiencheck.de

        © 1998, 1999, 2000 aktiencheck.de AG

Musterdepot Neuer Markt..... Shareholder

Platow zu FJA.....

 
#7

                                                                   

        07.02.00
        FJA zeichnen
        Platow Brief

        Das Platow Börsenteam empfiehlt derzeit die Aktien der FJA (WKN 513010),
        eines der führenden Beratungs- und Softwarehäuser der Versicherungsbranche,
        zu zeichnen.

        Den Titel könne man zu etwa 50 Euro zeichnen, wie die Wertpapierexperten
        exklusiv aus gut informierter Quelle erfahren haben. In Erfahrung bringen konnte
        Platow Börse auch die Umsatzzahlen des Versicherungsdienstleisters von etwa
        59 Mio. Euro in 1999. In diesem Jahr stünden 77 Mio. Euro auf dem Plan.
        Anschließend seien die Münchener auf 30 % Wachstum per anno programmiert.
        Unterm Strich stehen laut dem Börseninformationsbrief nach DVFA 4,2 Mio.
        Euro in 1999 und geplante 7 bis 8 Mio. Euro in diesem Jahr. Für die
        darauffolgenden Jahre werde mit 60 % bzw. 50 % Zuwachs gerechnet.

        Das Orderbuch für die gut 1,6 Mio. Euro Papiere der FJA AG sei zwischen dem
        15. und 17.2 geöffnet. Im Konsortium säßen die DG Bank als Lead sowie die

        BW Bank und die HypoVereinsbank. Der erste Tag am Neuen Markt werde der
        21.2 sein. Inklusive Greenshoe stammten 1,174 Mio. Aktien aus einer
        Kapitalerhöhung. Den Rest steuerten zu gleichen Teilen die Altaktionäre bei, so
        die Wertpapierexperten.

        Marktführer sei das Unternehmen im Bereich der Lebensversicherung. Fantasie
        versprühen laut Platow Börse die globalen Veränderungen innerhalb der Branche
        und das Versicherungsgeschäft im Internet. In letzterem hätten die Mannen um
        Unternehmenslenker Manfred Feilmeier einen ersten Pflock in den USA
        eingeschlagen. Wachstum sollte auch aus dem CRM-Bereich kommen. Hier sei
        insbesondere die Übertragung auf den Banken- und Finanzdienstleistungssektor
        angedacht.

        Etwa 30 % der Umsätze führen die Münchener im Ausland ein, und der
        Emissionserlös soll dem Börseninformationsdienst zu Folge diesen Anteil weiter
        nach oben schrauben. Aber auch Akquisitionen und Kooperationen stünden auf
        der Agenda. In Osteuropa liefen bereits  heiße Gespräche mit zwei potentiellen
        Übernahmekandidaten. Auch zwei Kooperationen mit namhaften Versicherern
        sollen in halbtrockenen Tüchern sein, so die Aktienkenner.

        Ein 01er KGV von 30 sei nicht eben billig. 24 % Ebit-Marge und das gute
        Ertragswachstum machten den Preis wett. FJA falle zwar nicht unter einen der
        derzeitigen Modebegriffe, dennoch sei die Aktie aussichtsreich. Der Wert dürfte
        ganz nach dem Geschmack eines eher konservativen Investors sein, der auf
        Wachstum nicht verzichten wolle.
        zurück
        Weitere aktuelle Analysen finden Sie unter www.aktiencheck.de

        © 1998, 1999, 2000 aktiencheck.de AG



Hot-Stocks-Forum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem COR&FJA Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
2 69 msg life - Lösungen für Finanzdienstleister Pitchi b336870 22.11.16 15:53
2 234 FJH - Es geht wieder berauf! Tarzanjonny b336870 13.04.16 07:52
2 22 Meine aktuelle(n) Empfehlung(en) AJ7777777 xoxos 29.02.12 18:45
  11 FJH AG (WKN: 513010) im Vergleich zur COR AG Rosinenpicker Rosinenpicker 15.02.11 21:54
  9 Bei FJH jährlich steigende Gewinne AJ7777777 Peddy1978 21.09.09 14:36