Seite 1: Meldung 1-25 von 27 Seite: 1 2

1

Biotech30: Nächste Woche 03.12.16 10:23
Sehen wir die 35 wieder.

2

falax: Lieber MrCashh 03.12.16 12:02
Dann sollten Sie vielleicht andere Prioritäten setzen als hier im Forum tagtäglich viel Zeit für Posts zu verschwenden, die falsch und uninformativ sind.

Einen Einfluss auf den Preis von QSC hat das ohnehin nicht. Aber das Forum leidet darunter.

Gute Besserung und auf ein Spam-freies Forum!

3

Fortunato69: ja ja 01.12.16 21:38
der bedachte hatte schon immer ein händchen für diesen genannten link oder andere aktien mit g !
bei (g)enta war er doch auch sehr toll ! mit gold war er doch auch der flieger !  

4

Heron: @silverfreaky 04.12.16 16:04
1244 ist doch schon wieder so ein ein/zweideutiges Posting.

Bleib doch bei deinen Rohstoffen!

5

Heron: @marroni 04.12.16 15:18
Aber wer der Spamer ist...

und wer der Informationsbringer ist, sollte auch mal erwähnt werden.

Mein aktueller Aeterna Thread läft gut.

http://www.ariva.de/forum/aeterna-nach-dem-split-531253

sachlich und informativ.

Soll keine Eigenwerbung darstellen.

6

clown: Du 01.12.16 20:35
Schmierlappen weißt sicher wie sie wirken....
http://www.ariva.de/glg_life_tech-aktie

7

Heron: @marroni 04.12.16 14:31
Wenn du A... in der Hose hast, dann lass #1221 löschen, weil dieses Posting ist....

8

Heron: @marroni 04.12.16 00:13
Hamms'e bei dir in deinem Kaff die Bordsteine schon wieder hochgeklappt, das du um diese Zeit die Foren noch voll Spam'st?

9

Heron: @marroni 04.12.16 00:02
Kannste als Vorlage nehmen!

http://www.erichserbe.de/076

10

hammerbuy: so nochmal 04.12.16 16:27
NACH MEINE MEINUNG NACH lieber mods  ... Wert diese Aktie fallen wird  NACH MEINE MEINUNG NACH Richtung 0,07-0,06

Noch fragen ?? nicht ?  dann es könnt wieder löschen ... juckt keiner  

11

springinhetveld: Holding! 04.12.16 13:21
Mein portfolio besteht für 100% aus Lithium aktien. Mein haupt teilen sind ORE, GXY, NMT, PLS und AJM. Und dies seit ende 2015.

Habe in 2016 auch LIT  und PLP (jetzt LPD) gekauft weil die beide an verbesserte Litium gewinnungs technieken arbeiten. Weil ich nicht ganz durchblicke welche der beidde die nase vorne hat habe ich beide genommen. Habe aber stark die eindruck das im moment LIT besser voran kommt. Die haben mit subventionierung von der staat (Australien) ein test plant gebaut und kommen da gut voran. Auch haben die ein deal mit PLS um mit deren ROM ( Run Of Mine) zu testen wie gut sie das Lithium extrahieren können. PLP is dafur im gespräch mit EMH (Lithium mine in der Tschechei), wenn die da gewählt werden....

Also ich erwarte viel von mindestens einer der beiden. Muss aber gestehen das ich bis jetzt sehr enttauscht bin über dem kursverlauf. Da hat sich seit März/April nicht viel getan. Ich bleibe aber drin weil Sie meiner meinung nach sehr vielversprechend für die hard-rock Lithium extraction sind, insbesondere für weil sie es ermöglichen die kosten dramatisch zu reduzieren. Dies ist für Australien sehr wichtig damit ihre hard-rock minen konkurenz fähig bleiben gegenuber die "brine" Lithium resourcen.

Mein einstieg war deutlich zu fruh und ich weis auch nicht wann es endlich los geht. Beim PLP/LPD wird das mit der entscheid von EMH sein können, was relatief bald is. Beim LIT weis ich es nicht, pilot plant kommt gut voran, aber ob das der kurs beflugeln kann? Wird wohl noch einige monaten dauern. Aber beide sind es wert um im blick zu behalten. Die haben ein vielversprechende zukunft!  

12

Ebi52: Ich bin 25.11.16 21:33
noch drin, und das bleibt auch so!  

13

Multiculti: Zu # 11127 04.12.16 17:15
Du stellst Fragen mein haariger Bergpavian.tzzzzzzz

14

silverfreaky: Na wir wollen doch nicht vor dem Fest streiten. 04.12.16 15:50

15

falax: Lieber MrCashh 03.12.16 18:20
Sie sollten lernen Kritik zu vertragen.

Sie haben weder etwas wahres noch etwas informatives zu diesem Forum beigetragen. Das habe ich dargelegt und argumentiert.

Ich freue mich auf Gegenargumente wenn Sie das anders sehen. Leider kommt da nichts.

P.S. ich bin ein bißchen zu alt um mir mit der Rute zu drohen. Bleiben Sie sachlich so wie ich.  

16

obgicou: @3 10% rechtes Gschmeiß 04.12.16 17:37
36% Mitläufer wie Du.

17

Black Pope: Ich möchte zu euer Feier mit einem Lied beitragen, 04.12.16 18:30

übrigens, auf dem Bild das ist Biggy

Angehängte Grafik: hevp0t_xeio1 (verkleinert auf 79%) vergrößern
hevp0t_xeio1

18

odem: ja Hormiga 08.11.16 16:21
wir wissen das du der Oberaufseher hier bist !
Den Schwarzen....steck ihn dir da hin wo die Sonne nicht scheint :)))

19

Raxll: Ja 04.12.16 19:45
EuroGas lässt sich nichts gefallen
http://eurogasag.ch/289-0-Die-Heilige-St-Barbara-laesst-gruessen.html
Recht so!  Und das Timing ist  absolut ok!
Besonders bemerkenswert ist die erkennbare Freude unserer "Freunde", der sicher  " Kurtxx mit seiner Standardforderung..... Die Involvierten / Entlarvten  sind konsequent juristisch zu  verfolgen und zur "Rechenschaft" ziehen...in Kürze" besonders Ausdruck verleihen wird.
Der "Big Bang" rückt näher..Erneut eine unruhige Nacht für die Wopfinger.

@ kurtxx (auch für  IMJack) Da sie ja hier zugegen sind. Nachdem sie  sicher ausführlich in den Docs  "gestöbert" haben ,sollte ihnen doch eigentlich nicht entgangen sein, dass CH 7 "geschlossen " ist.
Die Meinung, dass es nach ihrer "News", der  letzten Pubblikation vom 30.11.2016,

"Creditor Request for Notices Filed by Tombstone Exploration Corp. c/o Alan Brown. (Wride, Brent) (EOD: 11/30/2016)"
Quelle Pacer:

offensichtlich munter weiter geht  im Ch7-Verfahren, ist somit Pubb,  Blub, Blubber  - sozusagen für die Tonne! Nicht nicht mehr als ihre vage Hoffnung. Jedenfalls meiner Meinung nach.


20

Raxll: Da 03.12.16 10:28
wird debattiert, ob und wer von den Aktionären denn am 22.12. auf der GV erscheint.

Interessant ist doch, dass von unseren  aufklärenden  "Schnattergänsen",  wie elvis-lebt, Kurtxx, IMJack, sagtim, travelhouse, hdaadm, alexmay, zuerich, powerjogger, solido, die sich über Jahre so selbstlos für uns Aktionäre abmühen,  nicht eine einzige auf der GV erscheinen wird. Da bin ich mir absolut sicher.  Obwohl es für einige lediglich einen Katzensprung zum Kongresszentrum Trafo, Brown Boveri Platz 1, 5400 Baden, wäre..

Und komisch ist, dass  all  die  Damen und Herren  "Schmidschützer" seit  den ehrlichen Worten des Ernst Haidecker (seinerzeit Geschäftsführer der Eurotalc)  während der Barbara-Freier
http://eurogasag.ch/...SCHMID-LAESST-WELT-BANK-TRIBUNAL-BELUEGEN.html
offenbar ihre  Sprache verloren haben.

Na ja, mit Ausnahme von Frau IMJack/elvis-lebt, Kurtxx, sowie diesem powerjogger, - dem Krie...ähm "Liveberichterstatter", ohne Eintrittskarte, der im  Januar 2012,  4 Wochen im Züricher Drogensumpf versackt war und die Bedeutung von "Varia" nicht kennt, - die nach einer gewissen "Bedenkzeit" mit irgendwelchen "Vorschlägen" krampfhaft versuchen, wieder "Fuß zu fassen".

Ad Kurtxx - Lassen sie doch elvi...Upps, die vielen Nicks, da  kommt man ja ganz durcheinander,  meine natürlich IMJack,
http://www.wallstreet-online.de/diskussion/...10/wer-kennt-rok-global
die Protokolle   https://icsid.worldbank.org/apps/ICSIDWEB/cases/Pages/casede…
übersetzen. Sonst wird das nix...



21

John_Rango: #15822 04.12.16 21:18
Viel erzählt, nichts gesagt

22

Anti Lemming: Kostolanya # 595 01.12.16 10:21
Eine sehr gute Analyse, sowohl rational wie emotional. Dem Haupttext ist nichts mehr hinzuzufügen.

Am Ende gehst Du auf den Überwachungsstaat ein und befürchtest, dass die IT-Industrie der Durchschnüffelung der Bürger im Interesse der Eliten zuarbeitet. Damit liegst Du ebenfalls goldrichtig. Microsoft und andere Cloud-Anbieter stellen Cloud-Inhalte u. a. auf Antrag Behörden und Justiz zur Verfügung.

Die Antwort des "Endkunden" darauf sollte mMn rational ausfallen. Ich verwende z. B. die Clouds von Google ("Drive") und von GMX, um dort einige Daten abzuspeichern, die ich evtl. unterwegs benötige. Es handelt sich dabei allerdings nur um Informationen, die ich auch als Postkarte auf dem Briefwege verschicken würde. Und das ist mMn das Entscheidende: Nichts in die Cloud laden, was man nicht auch sonst öffentlich machen würde.

Ich nutzte auch Windows 10, verwende aber weder die MS-Cloud, noch habe ich meine PCs und "IT-Endgeräte" mit einem Microsoft-Konto verbunden. Man kann das bei der Installation abwählen ("überspringen") und lokale Kennwörter zum Systemstart verwenden wie unter Win 7.

Die Cloud-Software, die bei MS "Onedrive" heißt, startet aus eine Autostart-Datei, die man mit Tools wie Ccleaner deaktivieren kann. Dann ist die Cloud nicht mehr "ständig präsent". Selbstverständlich habe ich auch die Schnüffel-Cortana "abgewählt" - was leider unter Win 10 "Redstone" sehr kompliziert ist (msconfig...Gruppenrichtlinen usw. - geht nur in pro-Version).

Windows 10 hat allerdings die unangenehme Eigenschaft, manche persönlichen Einstellungen und "Abwahlen" bei Updates oder bei Gelegenheit wegen angeblicher Programm-Inkompatiblität* wieder rückgängig zu machen. Man muss also öfter mal nachsehen, ob die abgewählten Einstellungen nicht "heimlich" doch wieder aktiviert wurden. Das ist verglichen mit Win7 klar ein Rückschritt und für den User auch eine Belastung.

*Ich verwende unter Win10 z. B. den Acrobat Reader 11.18. MS will mich partout dazu zwingen, den Browser "Edge" als default für PDF einzurichten. Ständig wird Acrobat Reader via Updates (bzw. "Kontrolle von oben") so manipuliert, dass das Programm nicht mehr startet. Abhilfe habe ich bislang nicht gefunden. Um Edge daran zu hindern, sich als "default" für PDF einzuklinken, hab ich jetzt Firefox als PDF-Standardprogramm gewählt. Ich muss allerdings zugeben, dass mich dies nervt. "Selbstverständlich" hat MS den neuen Edge-Browser auch als nicht-deinstallierbare "Krake" in Win10 eingebettet - obwohl Softie vor einigen Jahren von der EU (als die noch demokratischer war) eine fette Gehaltstrafe erhalten hatte, weil es den Internet-Explorer "fest verdrahtet" in Windows XP/7 eingebaut hatte.

Meine Konsequenz: Das alte Windows 7-64, das ich letztes Jahr freiwillig auf Win10 upgedatet hatte, hab ich anschließend aus einer Clonezilla-Sicherungskopie wieder hergestellt, so dass ich (dank zwei Festplatten) jetzt wahlweise Win 10 oder Win 7 booten kann. Win 7 brauche ich auch u.a., weil sich Canon weigert, für meinen hervorragenden Scanner Canon 4400F einen Windows-10-Treiber bereitzustellen. Man soll einen neuen Scanner kaufen. Ich Die neuen sind aber laut Kundenrezension schlechter als die alten - rausgeschmissenes Geld und überdies Konsumterror (geplante Obsolenz). Statt dessen hab ich lieber 40 Euro in eine 120-GB-SSD investiert, die im Rechner als alternatives Boot-Medium Windows 7 bereit hält. D.h. zum Scannen muss ich Win 7 booten.

Linux verwende ich ebenfalls (aber selten). Ich kann Linux Mint 18 empfehlen, das sich auch von Laien (Windows-User) problemlos bedienen lässt. Ich bin allerdings mit Linux vertraut und kenne auch einige Konsolen-Befehle. Unter Linux kann man auch Cloud-Optionen installieren - z. B. "Dropbox". Ob darauf zugegriffen wird oder nicht, obliegt dem Anwender. Wenn man es nicht installiert, hat man Cloud-mäßig "Ruhe". Bei MS hingegen wird man unter Win10 zur Cloud förmlich "genötigt" und steht selbst nach Abwahl von Startparametern latent "unter Beobachtung", weil Änderungen rückgängig gemacht werden.

Google ist mMn noch schlimmer als MS. Wer ein Android-Smartphone verwendet, wird praktisch zur Einrichtung eines Google-Kontos gezwungen - und wird dadurch "komplett transparent". MS bietet immerhin noch die Option, das System auch ohne Einrichtung eines MS-Kontos zu installieren. Google ist für mich die Daten-Krake Nr. 1.

Wichtig ist mMn der rationale Umgang. In Clouds sollte man nichts speichern, was man nicht auch als Postkarte versenden würde. Smartphone habe ich bislang verweigert, ich hab einen alten Telefonier-"Knochen", der für meine Killer-App "Telefonieren" optimiert ist ;-) - und verwende zum Surfen unterwegs ein Windows-10-Tablet.

Und noch etwas: Paypal (sowie zig andere Zahlsystem wie paydirect, Masterpass usw.) verwende ich ebenfalls. Ich weiß, dass damit meine Käufe nachvollzogen werden können. Aber wenn ich etwas im Online-Handel bestelle wie gerade eine neue Intel-Skylake CPU i3-6100, dann fällt das für mich unter "Postkarte". Mir ist egal, ob jemand davon erfährt oder es auswertet. Auch hier gilt es, mit Köpfchen zu arbeiten. Bei Paypal interessiert mich der Käuferschutz, den ich schon mehrfach anwenden musste, z. B. als Sendungen (sogar DHL-Pakete) auf dem Postweg abhanden kamen. Paypal leistet dann Ersatz.

23

Tischtennisplatte.: #4 02.12.16 12:38
Diäten mit hohen Pfändungsfreigrenzen sind eine feine Sache, wenn man seine Schulden nicht bezahlt.

Siehe Link unter #1

24

Frans Ganz: Nochmals in neuem Gewand 04.12.16 23:19
Wie viele hat Merkel eigentlich schon auf dem

Gewissen? Ich meine, wie viele würden heute noch leben, wenn Merkel vor 2 Jahren abgedankt hätte?
Und so jemand will uns nach 2017 noch weitere 4 Jahre zur "Verfügung" stehen? Eine absolute Horrorvorstellung.

https://www.welt.de/politik/deutschland/...ie-Zeit-zurueckspulen.html

25

Katzenpirat: Italien Referendum 04.12.16 23:20
Laut Wählerbefragungen ist mit 54 - 58 % ein Nein zu erwarten. Dies wäre einmal mehr eine "direkte Demokratie à la Carte Aktion" die für den Regierenden in die Hose ging. Bin gespannt, wie darauf in Kürze die Märkte (Forex, Edelmetalle) reagieren.