Seite 1: Meldung 1-25 von 26 Seite: 1 2

1

willi-marl: ne walli #6198 24.08.16 11:50
das mit dem hype.... darf man doch nicht so schreiben..... LOL
nur zahlen, auch ganz konkrete, das darf man. ist ja klar. bei mod ly
geht nur das wichtige (wenn auch spassig gemeint) den bach runter.
wirkliche manipulationen mit falschen zahlen. belegfrei. ne das ist okay.
bedarf eines gegenbeweises durch dritte. ist datt noch normal????

übrigens ly (lth ignorier ich):   datt mit dem hype war `n`WITZ!! hahahahahaha

2

Elazar: Melde mich dann im Dezember ;) 23.08.16 12:52

3

Black Pope: Frankreich inszenierte Giftgasattacke bei Damaskus 24.08.16 14:31

Kriegsverbrecher als Präsidenten?  Chapeau EUROPA, daß Gute ist, jetzt scheißen sie sich gegenseitig an um den eigenen Hals noch aus der Schlinge zu bekommen. Danke England!



Die Chemiewaffen-Attacke in Ghuta, einem Vorort von Damaskus, im Jahr 2013 war von der französischen Aufklärung bewusst organisiert worden, wie die Zeitung „The Independent“ unter Verweis auf Syriens UN-Botschafter Baschar al-Dschaafari schreibt.
Syria blames France for nerve gas attack in Gouta that almost took Britain to war | Middle East | News | The Independent
The Syrian regime has claimed that a chemical attack that killed hundreds of civilians and almost took Britain to war was orchestrated by French intelligence agencies, as Bashar al-Assad’s government continues to deny allegations of war crimes. Appearing during a heated session of the UN Security Cou ...

4

Black Pope: Verdeidigst du gerade ein Giftgasangriff 24.08.16 14:42


auf die Zivilbevölkerung in Syrien wo 1500 Menschen ums Leben gekommen sind?

5

Black Pope: Wenn sich ein Präsident 24.08.16 15:09


wie Hollande von Ausnahmezustand zum Ausnahmezustand durch Anschläge hangeld, die zufällig alle dann stattfinden kurz bevor der Ausnahmezustand ausläuft, den traue ich alles zu. Nachzulesen hier, der letzte verhängte Ausnahmezustand läuft in Frankreich am 26 Oktober aus mal sehen was wieser kurz davor passiert.

6

Galearis: Achtung 24.08.16 15:20
neue Rocker-Gang, man weiß nicht genau, ob sie mit den Is - lern zu tun haben.....zu befürchten ist es aber, wegen der Gefahr der Bewaffnung dieser Gruppe und Osmanisierung. Lösung: Abhauen und Fluchtburg....
...Kaiser mit den Russen, Wiederherstellung der alten Ordnung.
Quelle: zdf.de
Link: http://www.zdf.de/zdfinfo-doku/osmanen-germania-44563594.html
Quelle: wikipedia
Link: https://de.wikipedia.org/wiki/Osmanen_Germania_Boxclub

7

Bigtwin: ede 24.08.16 09:49
Ich habe nur ein drittel gestern bei 24,66 verkauft der rest läuft weiter mit mittel ek 24,4x..qlso alles optimal..also verbreite keine lügen im forum..
mögliche tief heute bleibt zzt immer noch 24,2 bis 24,1x

Bigtwin..

8

Steelsky: #1101 24.08.16 14:58
Das glaube ich gerne, dass Sie aus der Kneipe geflogen sind, wenn Sie die Gäste dort ebenso ungefragt zugelabert haben wie Sie das hier zu pflegen tun. In diesem Sinne fühlen Sie sich durch die imaginäre Tür dieses Forums befördert oder unterlassen Sie ihre Hasstiraden gegen die Gevo-Aktie.

9

willi-marl: das tolle ist ja bozzi..... 22.08.16 14:57
da postet einer was von verlusten.... genaue zahlen sogar.
und OHNE beleg. meta ly aber weist die meldung dazu und hinweis auf fehlenden belgeg ab!
man solle doch das gegenteil belegen. verstehste? umkehr der beweislage will ly nun!
wenn das keine willkür ist, was dann?

10

Weltenbummler: Stücke die man zu ca.11,90 € eingesammelt hat 24.08.16 16:25
werden jetzt an die Lemminge verfüttert.

Was stimmt nur nicht mit der Deutschen Bank?
Foto: The Motley Fool
von Matt Koppenheffer, Motley Fool Senior Investmentanalyst - 07/04/2016


Dieser Artikel ist ein Auszug aus dem Motley Fool Newsletter “Bilanz Ziehen” vom 05.04.2016. Hier kannst du dich kostenlos für unseren Newsletter anmelden.
Bei der Deutschen Bank (WKN:514000) sieht es düster aus und ich sehe da auch noch kein Licht am Ende des Tunnels.
Es war sicher nicht die Schlagzeile der Financial Times („Deutsche Bank loses top 3 slot in investment rankings”), bei der mir klar wurde, wie tief die Deutsche Bank gesunken war.
Für dich ist das wahrscheinlich auch keine Überraschung.
Aber die Schlagzeile brachte mich zum Nachdenken und zwar darüber, warum die Deutsche Bank so tief im Schlamassel steckt, während die großen Konkurrenten sich inzwischen nicht nur erholt haben, sondern auch noch besser dastehen als vorher. Im selben Artikel in der Financial Times hieß es über Goldman Sachs (WKN:920332), die Investmentbank mit dem zweitbesten Rating:
Das letzte Jahr war das beste für die Investmentsparte von Goldman seit 2007. Die Sparte festverzinsliche Instrumente erlitt dagegen im vergangenen Jahr einen Einbruch von 13 % – im Vergleich zu den Konkurrenten immer noch ein gutes Ergebnis – während die Einnahmen aus Beteiligungen um 16 % gestiegen waren.
Der Aufhänger
Im Nachrichtenbereich hört man die Leute immer wieder über den Aufhänger sprechen. Damit meinen sie das interessanteste Element der Geschichte, das auch mit hoher Wahrscheinlichkeit das Interesse der Leser wecken wird. Ein Autor, der dieses Element in seiner Geschichte vergräbt, stellt sicher, dass nur die entschlossenen Leser, die sich durch den langweiligen Anfang quälen, es auch zum interessanten Teil schaffen.
Daher versucht man diese interessante Information unübersehbar ganz am Anfang zu platzieren, um das Interesse der Leser zu wecken.
Versuch es mal so zu sehen: Stell dir vor, ich hätte diese Email mit der Definition begonnen, die du gerade gelesen hast, anstatt mit einem richtigen Aufhänger, nämlich der lausigen Situation bei der Deutschen Bank. Dann hätten es sicher nicht so viele Leser bis zu diesem Punkt in der Email geschafft.
Ich sehe dieses Konzept als sehr wichtig an. Es hilft einem nämlich zu verstehen, warum die Deutsche Bank auf absehbare Zeit nicht wie eine gute Investition aussehen wird.
„Eine erfolgreiche Deutsche Bank, der man vertraut“
Im Brief an die Aktionäre der Deutschen Bank beschrieb John Cryan seine Vision für die Bank. Natürlich mussten die Leser sich erst durch 720 Wörter quälen, um diese Vision zu sehen. Und offen gestanden, selbst wenn man es bis zur Vision schafft, dann offenbart sich einem ein derart langweiliges Bild, das auch aus einem Business-Buch lieblos zusammenkopiert hätte sein können.
Aber selbst um sich dieses langweilige Bild ansehen zu können, muss man sich durch endlose Aneinanderreihungen von „verringert”, „zurück”, „beenden” und verschiedene andere Wörter quälen, die alle nur Synonyme von „weniger” sind.
Du wirst sicher auch ein paar Argumente – und keinerlei Widerspruch von mir – finden, warum Umstrukturierungsmaßnahmen bei der Deutschen Bank notwendig sind.
Das Problem ist nur, dass diese Maßnahmen nur zu einem gewissen Grad helfen und wenn sich ein Unternehmen zu sehr darauf konzentriert, was reduziert wird und was nicht, dann kann es leicht das eigentliche Ziel aus den Augen verlieren. Und wenn das primäre Ziel eines Unternehmens darin besteht, von allem weniger zu machen, dann wird es schwierig auf dieser Basis den Erfolg von morgen aufzubauen.
Wenn du einmal ein Experiment wagen willst, dann mach zwei Listen:
         •§Auf die eine Liste schreibst du großartige Unternehmen, die durch eine klare Vision groß geworden sind, für ihre Kunden einen Mehrwert schaffen, ihre Konkurrenten übertreffen und bessere Produkte entwickeln.
         •§Auf die andere Liste kommen die Unternehmen, die durch Umstrukturierungen groß geworden sind.
Wenn du fertig bist, welche Liste ist länger?
Wenn die Vision über allem steht
Es mag der Tag kommen, an dem die Deutsche Bank wieder eine gute Investition sein wird. Man sieht, dass dieser Tag kommen wird, wenn die Vision wieder dort steht, wo sie hingehört: Über allem anderen.
Dann nämlich richten sich alle wichtigen Faktoren, die für herausragende Leistungen sorgen, genau darauf aus:
         •§Die Mitarbeiter kommen jeden Tag gerne zur Arbeit.
         •§Die besten dieser Zunft reißen sich darum, dort zu arbeiten.
         •§Die Kunden kommen von alleine.
Und so weiter.
Bis es soweit ist, halte ich lieber Sicherheitsabstand.

11

blackjack123: @tbhomy 22.08.16 09:47
Warum diese Firma oder deren Hintermänner und Drahtzieher was wie und wann machen könnte ich mal kurz erklären aber der Beitrag würde recht schnell gemeldet und gelöscht.

Die wollen schließlich noch ein paar wertlose Aktien an gierige und dumme Lemminge verbimmeln!!

Fakt ist und bleibt

Die Bude hat keine Kunden

Die Bude hat kein anständiges Produkt

Die Bude macht nur Werbung über Spambörsenbriefe um  die Aktien zu verkaufen und nicht um deren Produkte bekannt zu machen

Die Bude wurde von Leuten ins leben gerufen die für "seriöse" Investments stehen.

Die Bude wird ständig suspendiert wegen des Verdachts der Marktmanipulation (siehe Bafin Warnungen)

Die Bude hat schon so viel Anleger um ihr Geld gebracht und schafft es immer wieder.

Aber ich denke  DXBBOOSTER oder wie er sich jetzt nennt wird uns bald mit neuen "Informationen" versorgen.  :)


12

blackjack123: Beitrag #899 von Aktienjäger?? 22.08.16 09:36

Wow Mitglied seit 20.08.16 und dann so ein Spruch? cool

Na musste dich da ein Cashcloud Fan der letzten Monate ein neues Profil zulegen??


Für wie blöd halten solche User die Leser hier eigentlich? 


Aber vielleicht war es in "Dubai" ja doch zu warm......ich kann nicht mehr!!  laugthing


13

Weltenbummler: Ich drücke mal den Sell Off Knopf, damit hier 24.08.16 16:47
Ruhe ist.

Was stimmt nur nicht mit der Deutschen Bank?
Foto: The Motley Fool
von Matt Koppenheffer, Motley Fool Senior Investmentanalyst - 07/04/2016


Dieser Artikel ist ein Auszug aus dem Motley Fool Newsletter “Bilanz Ziehen” vom 05.04.2016. Hier kannst du dich kostenlos für unseren Newsletter anmelden.
Bei der Deutschen Bank (WKN:514000) sieht es düster aus und ich sehe da auch noch kein Licht am Ende des Tunnels.
Es war sicher nicht die Schlagzeile der Financial Times („Deutsche Bank loses top 3 slot in investment rankings”), bei der mir klar wurde, wie tief die Deutsche Bank gesunken war.
Für dich ist das wahrscheinlich auch keine Überraschung.
Aber die Schlagzeile brachte mich zum Nachdenken und zwar darüber, warum die Deutsche Bank so tief im Schlamassel steckt, während die großen Konkurrenten sich inzwischen nicht nur erholt haben, sondern auch noch besser dastehen als vorher. Im selben Artikel in der Financial Times hieß es über Goldman Sachs (WKN:920332), die Investmentbank mit dem zweitbesten Rating:
Das letzte Jahr war das beste für die Investmentsparte von Goldman seit 2007. Die Sparte festverzinsliche Instrumente erlitt dagegen im vergangenen Jahr einen Einbruch von 13 % – im Vergleich zu den Konkurrenten immer noch ein gutes Ergebnis – während die Einnahmen aus Beteiligungen um 16 % gestiegen waren.
Der Aufhänger
Im Nachrichtenbereich hört man die Leute immer wieder über den Aufhänger sprechen. Damit meinen sie das interessanteste Element der Geschichte, das auch mit hoher Wahrscheinlichkeit das Interesse der Leser wecken wird. Ein Autor, der dieses Element in seiner Geschichte vergräbt, stellt sicher, dass nur die entschlossenen Leser, die sich durch den langweiligen Anfang quälen, es auch zum interessanten Teil schaffen.
Daher versucht man diese interessante Information unübersehbar ganz am Anfang zu platzieren, um das Interesse der Leser zu wecken.
Versuch es mal so zu sehen: Stell dir vor, ich hätte diese Email mit der Definition begonnen, die du gerade gelesen hast, anstatt mit einem richtigen Aufhänger, nämlich der lausigen Situation bei der Deutschen Bank. Dann hätten es sicher nicht so viele Leser bis zu diesem Punkt in der Email geschafft.
Ich sehe dieses Konzept als sehr wichtig an. Es hilft einem nämlich zu verstehen, warum die Deutsche Bank auf absehbare Zeit nicht wie eine gute Investition aussehen wird.
„Eine erfolgreiche Deutsche Bank, der man vertraut“
Im Brief an die Aktionäre der Deutschen Bank beschrieb John Cryan seine Vision für die Bank. Natürlich mussten die Leser sich erst durch 720 Wörter quälen, um diese Vision zu sehen. Und offen gestanden, selbst wenn man es bis zur Vision schafft, dann offenbart sich einem ein derart langweiliges Bild, das auch aus einem Business-Buch lieblos zusammenkopiert hätte sein können.
Aber selbst um sich dieses langweilige Bild ansehen zu können, muss man sich durch endlose Aneinanderreihungen von „verringert”, „zurück”, „beenden” und verschiedene andere Wörter quälen, die alle nur Synonyme von „weniger” sind.
Du wirst sicher auch ein paar Argumente – und keinerlei Widerspruch von mir – finden, warum Umstrukturierungsmaßnahmen bei der Deutschen Bank notwendig sind.
Das Problem ist nur, dass diese Maßnahmen nur zu einem gewissen Grad helfen und wenn sich ein Unternehmen zu sehr darauf konzentriert, was reduziert wird und was nicht, dann kann es leicht das eigentliche Ziel aus den Augen verlieren. Und wenn das primäre Ziel eines Unternehmens darin besteht, von allem weniger zu machen, dann wird es schwierig auf dieser Basis den Erfolg von morgen aufzubauen.
Wenn du einmal ein Experiment wagen willst, dann mach zwei Listen:
         •§Auf die eine Liste schreibst du großartige Unternehmen, die durch eine klare Vision groß geworden sind, für ihre Kunden einen Mehrwert schaffen, ihre Konkurrenten übertreffen und bessere Produkte entwickeln.
         •§Auf die andere Liste kommen die Unternehmen, die durch Umstrukturierungen groß geworden sind.
Wenn du fertig bist, welche Liste ist länger?
Wenn die Vision über allem steht
Es mag der Tag kommen, an dem die Deutsche Bank wieder eine gute Investition sein wird. Man sieht, dass dieser Tag kommen wird, wenn die Vision wieder dort steht, wo sie hingehört: Über allem anderen.
Dann nämlich richten sich alle wichtigen Faktoren, die für herausragende Leistungen sorgen, genau darauf aus:
         •§Die Mitarbeiter kommen jeden Tag gerne zur Arbeit.
         •§Die besten dieser Zunft reißen sich darum, dort zu arbeiten.
         •§Die Kunden kommen von alleine.
Und so weiter.
Bis es soweit ist, halte ich lieber Sicherheitsabstand.

14

Black Pope: Andersrum BarCode 24.08.16 16:25


ist das eine Menschenverachtender Angriff gegen Behinderte...und das kennen dich bereits aus der Geschichte eines Landes.

und damit ist alles gesagt.

15

Black Pope: Und genau deshalb 24.08.16 17:14

hat diese kriminelle Vereinigung mit der Pressemittelung (angebliches Urteil) bis zum letzten Tag vor dem Beginn der Paralympics gewartet, damit niemand der behinderten Sportler die Aufhebung der vom CAS verhängten Dopingsperre bis zu einer endgültigen rechtlichen Entscheidung beantragen kann.


16

Black Pope: Grinch bereits genung von dir gehört 24.08.16 17:24



wer die Diskriminierung von Behinderten nur versucht zu rechtfertigen hat in meinen Thread nicht zu suchen und Tschüss.

Was du schnell und gut findest ist allen bekannt und deshalb solltes du dich mit anderen unterhalten und nicht mit mir, ich finde dein drmherum gequar´tsche bei dem Thema als überflüssig.

17

stoffel_: ich lege nach 24.08.16 10:06
Bis vor paar Tagen war der Kurs bei etwa 0,085. Zur Zeit ist er ohne triftigen Grund bei 0,046. Wenn das kein Schnäppchen ist!!!

18

ede.de.knipser: @T-bones 23.08.16 14:19
Die "Überhitzung " bezog sich auf Bigtwin kommentar 24769. Der heute zu 24,30 alles verkauft hat und jetzt hoffen muss....
Vielleicht schön verzockt. Was mich freut, weil ich von dieser Zockerei nichts halt.
Ich für meinen Teil bin mit einem Schnitt von 24,25 mit knapp 4k drin, und denke, das wir eine W-Formation bekommen und schnell bis 26,50 gehen, dann wird es richtig spannend, und vielleicht geht hier richtig der Deckel auf...

19

spekulator: Das sind doch die besten... 24.08.16 14:20
auf der einen Seite die Klappe weit aufreißen und einen auf Internet-Hooligan machen...


...wenn es aber gegen einen selbst geht (ich unterstelle einfach mal Dunkeldeutschland als Herkunftsland), dann heißt es nur: "mimimimiimimiimimiii" ;-))


20

Grinch: Regelmäßige Treffen mit Ossis? 24.08.16 14:26
Laufen doch hier überall rum... sitzen am Nachmittag in der Fußgängerzone und rauchen... tippseln auf ihren Smartphones rum... ts ts ts

21

ede.de.knipser: Bigtwum Pinocchio 24.08.16 10:59
Gestern 9.33 hast du geschrieben, dass du ausgestiegen bist. Da war der Kurs um 24,30. Um niedriger wieder einzusteigen. Es gab aber kein niedriger!!! Heute bist du gestern wohl dann bei 24,66 raus....
Ich glaube dir kein Wort mehr.
...alles beweisbar und oben nachzulesen. ..
Pinocchio
Am Ende machst du damit kein Geld, aber schreib dir doch alles schön. Wenn du es selber glaubst....

22

Kalli2003: Ex-Bundespräsident Scheel gestorben 24.08.16 15:16
Ex-Bundespräsident Scheel gestorben

Der frühere Bundespräsident Walter Scheel ist tot. Das berichtet die SZ unter Berufung auf das Bundespräsidialamt. Scheel wurde 97 Jahre alt.

23

buran: pfeifffff Thomas Finger ausse Dose 24.08.16 20:32
..man

24

Kap Hoorn: Ich bin auch letztens .... 24.08.16 14:22
"erfolgreich geflogen", nämlich aus der Kneipe vor die Tür !
Hat aber den GEVO-Kurs komischerweise nicht gejuckt, trotz erfolgreichem Flug meinerseits ....

25

derdendemann: Daxer hast irgendwie 24.08.16 21:37
schlechte Laune? oder falsch getradet? erst den Harald dumm anmachen und jetzt brauchst noch andere? Läuft wohl richtig gut bei dir ...