MAXDATA

Beiträge: 15
Zugriffe: 1.499 / Heute: 1
MAXDATA AG
kein aktueller Kurs verfügbar
 
Metro AG 30,49 € +0,73%
Perf. seit Threadbeginn:   -28,53%
 
MAXDATA ernst
ernst:

MAXDATA

 
15.01.00 18:07
#1
Maxdata sollte sich in den kommenden Wochen zu einem klaren Outperformer entwickeln. So zumindest wird die Aktie z. Z. von Analysten eingeschätzt. Das aktuelle Kursniveau beinhaltet noch ein großes Nachholpotential, der faire Wert für das Unternehmen dürfte bei 40E oder höher liegen. Nach der Empfehlung der WestLB wird der Wert in nächster Zeit deulich zulegen. Kurse um 30 E sollten zum Einstieg genutz werden.  
Nach eigenen Angaben bemüht sich Maxdata nun verstärkt um Großaufträge. Der Einstieg in den amerikanischen Markt soll im laufenden Jahr in Angriff genommen werden.
Gute Aussichten.  
MAXDATA Firefly
Firefly:

31 war Emissionskurs. Frage mich immer wieder, wie dieser Kursverfall

 
15.01.00 19:53
#2
auf bis zu 17 runter passieren konnte. Bei ÜBERZEICHNETER Emission.
MAXDATA Stratego
Stratego:

Re: MAXDATA: Kursverfall war leicht nachvollziehbar

 
16.01.00 00:03
#3
zunächst einmal war das Marktumfeld bei der Emission in Juni schlecht. Dann haben die US-Hardwarehersteller schlechte Zahlen geliefert (erinnern wir uns an die Gewinnwarnung von Compaq!) und schließlich war das zweite Quartal bei Maxdata enttäuschend - wie bei den Konkurrenten auch, nur waren es für Maxdata die ersten Zahlen nach dem IPO. Da haben halt viele kalte Füße gekriegt. Um dann wieder nach oben zu kommen, braucht man SEHR viele gute Nachrichten, da ist Maxdata auf dem richtigen Weg.

Also: wenn der Emissionskurs überschritten wird, sind ALLE im Plus - und dann geht die Post ab. Die Aktie gehört auf 45-50.  
MAXDATA Firefly
Firefly:

So sehe ich das auch. Zwischen 30 und 45 wird sie nicht zu aufzuhalten.

 
16.01.00 10:13
#4
MAXDATA ruhrpott
ruhrpott:

Re: MAXDATA

 
16.01.00 12:03
#5
Bei den Eckdaten dürften innerhalb der nächsten 2 Wochen 40 € realistisch sein. Danach kommen die Q4-99 Zahlen und die Bilanz.
Wie dann weitergeht wage ich nicht zu träumen ;-)

Gruß aus dem

Ruhrpott  
MAXDATA Urmele
Urmele:

Der Emissionspreis war viel zu hoch angesetzt. Das war aber die

 
16.01.00 12:06
#6
 Schuld der konsortialführenden Banken, die ihre Anleger regelrecht vera... haben. Ich denke, der Kursverfall war recht deutlich. Das war aber nicht die Schuld der Firma MAXDATA, die recht gute Zahlen géboten hat. Von Überzeichnung kann man auch nicht sor recht reden - das hätte sich dann in den höheren Graumarktkursen niedergeschlagen oder durch einen deutlichen Kursanstieg am ersten Handelstag.
MAXDATA Fitzgeraldo
Fitzgeraldo:

MAXDATA = Schrottaktie wie alle PC Hersteller, deren Zenit ist läng.

 
16.01.00 12:18
#7
Pc Systeme sind überholt, die Miniatisierung wird den Herstellern den Garaus machen, die PC Componenten werden in Fersehern, oder einfach in die Flachbildschirme integriert, ausserdem verkauft Metro ständig von ihrem Aktienpaket, meiner Meinung sind PC Hersteller out,  
MAXDATA Stratego
Stratego:

Fitzgeraldo: Du musst schon ein wenig unterscheiden ...

 
16.01.00 14:49
#8
... um welche Produkte und Kunden (sprich: Märkte) es geht. Maxdata verkauft fast alle Computer und Monitore an Unternehmen (neudeutsch: B2B). Glaubst du an den Schreibtisch ohne Rechner und Monitore? Glaubst du an das Netzwerk ohne Server. Glaubst du an den Untergang des Notebooks?

Natürlich gibt es eine Miniatisierung(oder heisst es Miniaturisierung?), aber der Standard-Rechner mit einem aktuellen Leistungsspektrum kostet seit 10 Jahren schon DM 2.800,--. Der Desktop wird nie verschwinden, nur die Anwendungen werden breiter, und manche lassen sich auch mit Thin Client Devices erledigen, aber eben nicht alle.

Dass die Metro nicht verkauft, kannst du nachlesen in einer Pressemitteilung von Dezember. Wenn die aussteigen, dann richtig über ein Paketverkauf an einen Investor. Aber sicher nicht Stück für Stück über die Börse, denn das einzige, was sie damit erreichen würden, ist einen permanenten Kursdruck. Denk mal logisch!
MAXDATA Stratego
Stratego:

Urmele: Wenn Maxdata gute Zahlen geliefert hätte, ...

 
16.01.00 14:51
#9
wäre auch der Kurs nicht gefallen, oder?
MAXDATA Urmele
Urmele:

Stratego: Ich war Aktionär von erster Stunde an und habe dei Aktien .

 
16.01.00 15:58
#10
überteuerten Preisen erhalten; als Aktionär habe ich auch den 30-seitigen Halbjahresbericht erhalten, aus dem die Zahlen erkennbar waren. Auch wurde hier schon auf erwartete Gewinne im 4. Quartal hingewiesen. Trotzdem ging die Aktie immer gen Süden. wenn man den Emissionspreis vielleicht marktnäher angesiedelt hätte, wäre der Chart wohl anders verlaufen. Maxdata habe ich dann völlig gefrustet abgegeben und bin in den Biotechbereich eingestiege (Evotec und Cybio), dort habe ich die Verluste von Maxdata mehr als wett gemacht.   Urmele
MAXDATA Stratego
Stratego:

Urmele: Glückwunsch zum gelungenen Biotech-Investment, aber...

 
16.01.00 18:18
#11
... mit Maxdata konnte man seit dem Tiefststand im Oktober auch schon wieder 70% machen. Zugegeben, ich habe bereits bei 28 angefangen zu kaufen und den ganzen Ritt nach unten mitgemacht - aber bei 19 nochmal kräftig hingelangt. Wenn man an eine Aktie glaubt, hilft das, die Nervosität zu begrenzen. Jetzt habe ich eine Durchschnitt von 23,40. Ich kann sehr gut schlafen.

Nichtsdestoweniger: bei qualitativen Biotech-Werten bin ich auch bullish!
MAXDATA Urmele
Urmele:

Ich habe ja auch nicht behauptet, dass MAXDATA keine gute Firma .

 
16.01.00 18:31
#12
denke auch, dass wenn erst einmal die 30 auf Dauer geknackt sind, die 40 in Kürze folgen werden.
MAXDATA Fitzgeraldo
Fitzgeraldo:

an Stratego : Desktop Systeme in Zukunft ? Server ? davon Rente ?

 
16.01.00 23:40
#13
kurzfristig kann sicherlich ein Zock mit Maxdata Gewinn bringen , aber in mein Depot für langfristige Anlagen für meine Rente (bin 42) würde ich so einen Wert nicht legen, da diesse klotzigen Systeme keine Zukunft haben, Röhrenbildschirme sicherlich nicht, Flachbildschirme wo Maxdata draufsteht sind sicherlich gekauft, die Notebooks sind auch aus Standardkomponenten.

denke Toshiba, Sony, Sanyo, Nintendo, vielleicht auch AMD und Intel haben das know How für die weitere Entwicklung , aber keine Kartenzusammensteckbetriebe wie Maxdata, dell, oder Compac, oder Lintec, die ersten zusammenbrüche haben wir schon , Schadt, Escom usw.....
MAXDATA Stratego
Stratego:

an Fitzgeraldo: alles nicht zuende gedacht, mein Lieber!

 
17.01.00 21:32
#14
Stimme dir zu, dass Röhrenbildschirme keine Zukunft haben. Aber schau dir mal die Marktanteile von Flachbildschirmen an - irgendwo vielleicht 2%. Die sind gut für das Prestige und werden (bislang) nur von deutschen Top-Unternehmen gekauft, aber eben nicht von der Masse. Im übrigen hat auch Belinea (das steht auf den Monitoren, nicht Maxdata) konkurrenzfähige Flachbilschirme im Programm, die sind also bestens gerüstet, wenn das Geschäft richtig losgeht.  

Und: ja, das Know-How liegt bei den Komponentenherstellern, und zwar für die KOMPONENTEN, nicht aber für den Bau und Vertrieb kundenspezifischer Lösungen. Ich erspare dir lange Detailerläuterungen. Um es abzukürzen: siehe Chart von Dell im Vergleich zu Intel.

Zu guter Letzt: Schadt und Escom waren Händler, die an ihren Lagerbeständen  zugrunde gegangen sind.  
MAXDATA News

hmmmm....

 
#15
das wichtigste ist, daß die Zukunft bei denen Stimmt (Gewinn und Umsatz) - und das tut es !


klasse Anlage , ohne Hecktik und übertreibungen !

auf das kommt es an !



Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem MAXDATA Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
2 149 Maxdata News im Anmarsch ? plusquamperfekt trader32 05.10.09 10:51
  38 Maxdata - TOT oder NICHT TOT ? plusquamperfekt plusquamperfekt 22.05.09 12:05
  3 Maxdata was ist denn heute los???? Robin Tarvis d007007007 22.09.08 13:59
2 23 Löschung Tarvis Tarvis 16.09.08 22:20
  3 Löschung Tarvis d007007007 15.09.08 08:26