Marktaussichten von Jörg Püls ! !

Beitrag: 1
Zugriffe: 270 / Heute: 1
Marktaussichten von Jörg Püls ! ! börse1

Marktaussichten von Jörg Püls ! !

 
#1
 Jörg Püls



 Kommentar vom 17.01.2000:


 Kommt der Crash?
 

 Sehr geehrte Leser,

 nach der beeindruckende Performance der Technologieaktien innerhalb von 4 Monaten
 (Nasdaq, Internet-Index und Nemax jeweils etwa 70 Prozent Kursplus) und der immer
 größeren Volatilität an den Märkten, drängt sich die alles und entscheidende Frage
 geradezu auf: Kann diese Rally weiter gehen oder befinden wir uns bereits in einem
 stark überhitzen Markt und somit kurz vor einem Crash?

 Grundsätzlich bin ich für die kommenden drei bis fünf Jahre für den Neuen Markt und
 die Technologiebörsen in den USA und auch Asien sehr bullisch. Auf dem Weg zu
 deutlich höheren Indexständen glaube ich „lediglich“ an eine mittelfristige
 Verschnaufpause - eine gesunde Korrektur von 15 bis 20 Prozent. Nun aber zu den
 marktbeeinflussenden Fakten.

 Getrieben werden die Märkte derzeit von mehreren Faktoren:

 Die starke Nachfrage nach Aktien, die mit den enormen Mittelzuflüssen und der hohen
 Liquidität zu erklären sind. Dazu hervorragende Unternehmensmeldungen in
 Verbindung mit über den  Erwartungen liegenden Quartalszahlen und eine sehr starke
 internationale Wirtschaft. Nicht zu vergessen, die nahezu grenzenlose Phantasie, die
 in der Zukunftstechnologie wie z.B. dem Internet steckt - und natürlich auch die
 Euphorie.

 Dem gegenüber steht die Angst vor einer deutlichen Zinserhöhung. Zwar rechnen alle
 mit einer Erhöhung. Jedoch bleibt die Frage, werden die Zinsen auf der nächsten

 Fed-Sitzung um 25 oder 50 Basispunkte erhöht. Dazu kommt die Angst, dass die
 offenbar grenzenlos vorhandenen Liquidität plötzlich schwindet und Gewinn-
 mitnahmen die hohe Bewertung vieler Aktien rasch purzeln lässt. Und - die Kursrally
 der vergangenen Monate, für viele war sie mehr als rätselhaft und aus charttechnischer
 Sicht schreit es förmlich nach einer Korrektur.

 Die entscheidende Frage aber wird sein, wie lange hält die hohe Nachfrage noch an -
 wie lange fließt noch genügend Geld in den Markt?

 Was den Neuen Markt angeht, so ergibt sich ein verblüffender Chartverlauf  des
 Nemax-All-Share. Vergleicht man den Chart von September 1999 bis Januar 2000 mit
 dem Vorjahreszeitraum, so ergeben sich erstaunliche Ähnlichkeiten. So lag in beiden
 Jahren das Tief nach einer Korrektur im September/Oktober, gefolgt von einer Kursrally
 ohne größere Korrektur bis in den Januar hinein - es folgten heftige Kursausschläge.
 Wenn wir diese Szenario weiter spielen, dürfte der Nemax-All- Share-Index Mitte bis
 Ende Februar bei circa 5000 Punkten seinen Höchststand erreichen und in eine
 Korrekturphase hineinlaufen.

 Zudem stürzen sich die Marktteilnehmer derzeit offenbar auf alles was während der
 Rally nicht lief und damit hinter dem Markt zurückgeblieben ist. Und genau dieses
 Szenario hatten wir auch im vergangenen Jahr - kurz bevor die Korrektur einsetzte.

 Es gibt also viele Argumente für eine weitere Fortsetzung der Kursrally, einer
 Konsolidierung auf hohen Niveau, aber auch für eine Korrektur.

 Interessant wird es in den kommenden Wochen werden. So wird mit Beginn der
 Neuemissions-Saison das Geld auch in neue Börsenkandidaten gesteckt werden.
 Dann zeigt sich, ob nicht nur einige „kurzfristige Highflyer“ wieder in der Versenkung
 verschwinden, sondern wie viel Liquidität tatsächlich vorhanden ist.

 Wir gehen davon aus, dass die Liquidität in den kommenden Wochen größere
 Schwankungen verursachen wird und Ende Januar/Anfang Februar zunächst die
 Höchstkurse am Neuen Markt gesehen werden. Bis dahin werden wohl vor allem
 kleinere bis dato vernachlässigte Werte mit Zuwächsen von bis zu 50 Prozent zu den
 Gewinner zählen. Dann allerdings sollte nach einer Kursperformance von mehr als 70
 Prozent in nur vier Monaten wieder Liquidität aufgebaut werden. Sich zurücklehnen,
 abwarten was mit den Märkten passiert und nur gezielt zu investieren hat sich bisher
 meist gelohnt.

 In diesem Sinne weiterhin viel Erfolg

 Ihr Jörg Püls


 Tägliche Empfehlungen unter
 Neuer Markt Line 0190 - 883 550*

 * CompuTel 3,63 DM/min.


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen