Mal ne Grundsatzfrage an die Trader hier. Lasst mich nicht dumm Sterben.

Beiträge: 11
Zugriffe: 853 / Heute: 1
Comdirect Bank 9,896 € +2,13% Perf. seit Threadbeginn:   -72,47%
 
Mal ne Grundsatzfrage an die Trader hier. Lasst mich nicht dumm Sterben. Marius
Marius:

Mal ne Grundsatzfrage an die Trader hier. Lasst mich nicht dumm Ster.

 
06.06.00 20:40
#1
Nach welchen Auswahlkriterien sucht Ihr eure Aktien oder OS aus.
Ich habe mich mal versucht, indem ich den Slow Stochastik und den MACD zur hilfe nahm. Wenn die bei den Aktien gut aussahen und dann noch die gleichen Indikatoren beim Nasdaq auch nach steigen aussahen, habe ich für einige Tage gekauft bevor die Indikatoren drehten.
Im Schnitt sah es eigentlich ganz gut aus.  

Wie macht Ihr das ? Was für Indikatoren oder andere Kriterien wählt Ihr ?
Oder macht Ihr das nur aus dem Bauch heraus ? Wie sieht es im Schnitt aus und mit wieviel % von eurem Depotwert geht Ihr in solche kurzen Sachen ?
Nehmt Ihr euch vor in einem bestimmten Rytmus zu traden oder muß sich das gerade mal so ergeben ?????????????

Gruß und Danke  Marius




 
Mal ne Grundsatzfrage an die Trader hier. Lasst mich nicht dumm Sterben. Marius
Marius:

Mit so einer Flut von Antworten habe ich garnicht gerechnet.

 
07.06.00 09:50
#2
Vieleicht kommen ja noch mehr.

Gruß Marius
Mal ne Grundsatzfrage an die Trader hier. Lasst mich nicht dumm Sterben. Maitreya
Maitreya:

Leider nur eine weitere Frage, keine Antwort...

 
07.06.00 09:56
#3
Wo findest Du Deine MACDs? Ich habe bis jetzt nur welche für den amerikanischen Aktienmarkt gefunden?!
Mal ne Grundsatzfrage an die Trader hier. Lasst mich nicht dumm Sterben. Marius
Marius:

Re: Mal ne Grundsatzfrage an die Trader hier. Lasst mich nicht dumm .

 
07.06.00 10:04
#4
Unter WWW.Comdirect.de  hast Du unten die Möglichkeit 2 Indikatoren einzustellen.

Gruß Marius
Mal ne Grundsatzfrage an die Trader hier. Lasst mich nicht dumm Sterben. Parocorp
Parocorp:

Re: Mal ne Grundsatzfrage an die Trader hier. Lasst mich nicht dum.

 
07.06.00 10:05
#5
Den ADX Wert der letzten Tage/Wochen. 38 Tage Durchschnitt. Volumenänderungen. Charttechnik fließt mit ein (Lizzard´s, 180´s, Inside Day´s) Die aktuelle Marktlage/Stimmung. News. Etc.

Und immer nur kurzfristig rein & wieder raus. Kleinvieh macht auch Mist...

Gruß
Mal ne Grundsatzfrage an die Trader hier. Lasst mich nicht dumm Sterben. Drogo
Drogo:

Marius.....

 
07.06.00 10:06
#6
Das Momentum und der RSI ist für mich ein guter Anhaltspunkt, aber halt nur ein Anhaltspunkt.

Als ich vor Jahren angefangen habe zu traden, habe ich mich prinzipiell geärgert zu früh eingestiegen zu sein.
Daher nehme ich einen Wert den ich eigentlich immer sofort kaufen würde, auf meine Trader-Watchlist. Geht er nach oben weg ist die Chance halt vergeben, was sollst. Ich laufe keinem Kurs hinterher.
Verliert der Kurs, warte ich, bis er meinen anfänglichen Beobachtungskurs wieder erreicht hat, checke die Indikatoren und steige mit sehr engem *gedanklichen* SL ein.

Dann laufen lassen oder entsprechend Gewinne mitnehmen.

Hört sich einfach an, aber ich mache das schon länger, so daß ich mich relativ gut auf meinen "Zockerbauch" verlassen kann.

Zur Zeit bin ich allerdings in nur einem Wert (MYC) und das sehr *long*...ist auch ganz stressfrei mal.

Gruß
Drogo
Mal ne Grundsatzfrage an die Trader hier. Lasst mich nicht dumm Sterben. Mikolajki
Mikolajki:

Anlagestrategie

 
07.06.00 10:09
#7
Ich bin Langfristinvestor, d. h. größer 1 Jahr mit Ziel von 3 - 5 Jahren in einem Wert zu bleiben. Ich habe auch schon früher verkauft, wenn sich die Aussichten/Perspektiven umgekehrt hatten.

Auswahlkriterien bei Wachstumswerten sind:

Marktführerschaft oder
Technologieführerschaft oder
Kostenführerschaft

Kaufe nur eine Aktie (besser gesagt ein Unternehmen), von dem Du auch überzeugt bist. Wenn Du von dem Produkt nicht überzeugt bist, laß besser die Finger davon. Wenn ein Unternehmen auf Jahre hin keinen Gewinn erzielen kann (und davon gibt es einige am Neuen Markt), kaufe es nicht. Woher sollen denn dann die Kurssteigerungen und Dividenden kommen?
Auch mit pseudowissenschaftlichen Methoden (Glaskugel, Kaffeesatzleserei oder Charttechnik)lassen sich viele Unternehmen am NM nicht beurteilen, weil sie dazu noch viel zu jung sind.
Mit meinem "System" habe ich jedes Jahr (seit etwa 2 Jahre) ca. 40 % gemacht, ohne auch nur eine Nacht schlecht geschlafen zu haben.

Das ist meine Meinung, andere Meinungen sind ausdrücklich erwünscht.
Mal ne Grundsatzfrage an die Trader hier. Lasst mich nicht dumm Sterben. verena
verena:

Auch noch eine Frage...

 
07.06.00 10:30
#8
...MACD ist ja klar, aber welcher ist der zweite Indikator und wie interpretiere ich ihn?? Vielen Dank!
Mal ne Grundsatzfrage an die Trader hier. Lasst mich nicht dumm Sterben. Marius
Marius:

Re: Mal ne Grundsatzfrage an die Trader hier. Lasst mich nicht dumm .

 
07.06.00 10:47
#9
Für Verena:
www.market-maker.de/Parket/Lexikon/

Zu Mikolajki: Ich gebe Dir ja recht. Aber ich fragte ja auch noch, mit welchen Anteil ihr Tradet. Ich für mein Teil machete es bisher mit 5-7%
Depotanteil.

Gruß Marius  
Mal ne Grundsatzfrage an die Trader hier. Lasst mich nicht dumm Sterben. Mikolajki
Mikolajki:

Das Risiko beim reinen Traden ist groß

 
07.06.00 10:52
#10
weil man dabei schnell viel Geld verlieren kann. Zweifelsfrei ist es sehr verlockend, insbesondere am NM, wo manche Werte an guten Tagen mal eben 20 % oder mehr machen.

Traden tue ich aus obengenannten Gründen kaum. ist mir einfach zu riskant.
Außer ich habe einen Wert gekauft, wo sich meine Überzeugung geändert, das ich mein Investment nicht mehr lange halten will, dann verkaufen ich, egal ob mit Verlust oder Gewinn.

Mal ne Grundsatzfrage an die Trader hier. Lasst mich nicht dumm Sterben. Teufel

Re: Mal ne Grundsatzfrage an die Trader hier. Lasst mich nicht dumm S.

 
#11
also marius, ich strebe meist eher eine fundamentale sichtweise an--daher danke für den tipp mit ballard power. kriterien für mich sind:
- stellung im markt
- eine technik, die ich für richtungsweisend halte
- die aktie sollte nicht schon in jedermanns mund sein (oft ein kontraindikator der börsenbriefe!)
- internationalität
- ausrichtung des portfolios nach branchen
- oft auch wenn das unternehmen seit jahren gewinne produziert (meistens)
und weitere dinge mehr..
zb den angesprochenen macd (auch von comdirect)
gruß teufel


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Comdirect Bank Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
  27 Comdirect Bank Elite Trader Zoppo Trump 03.11.16 10:51
  48 Welcher Onlinebroker ist wirklich günstig? TurboBär Wasserbüffel 18.07.16 22:52
5 27 Welche Bankaktie haussiert bis 2017? Oesterwitz Randomness 19.03.13 16:27
8 41 Onlinebroker werden zu Vollbanken. Peddy78 aktienuser 23.10.12 10:39
2 3 comdirect.de Tagesgeld PLUS-und Verrechnungskonto Buchsenrunter Buchsenrunter 10.04.12 01:01