++++++ LINTEC (648600, akt. 92€) -> Split 3:1 /€ + Aktienrückkaufprogramm : ++++++

Beiträge: 8
Zugriffe: 369 / Heute: 1
LINTEC INF.TECH. kein aktueller Kurs verfügbar
 
++++++ LINTEC (648600, akt. 92€) -> Split 3:1 /€ + Aktienrückkaufprogramm : ++++++ TRENDKANAL
TRENDKANAL:

++++++ LINTEC (648600, akt. 92€) -> Split 3:1 /€ + Aktienrückkaufp.

 
01.02.00 22:55
#1
auf der HV im Mai soll dies beschlossen werden. Dazu den beigefügten Text lesen. Oder sich direkt auf der Lintec.de-Page umschauen.

Da die Tochter Pixelnet bereits mehr wert ist als für die gesamte Lintec am NM aktuell bezahlt wird, kann man sich leicht ausrechnen, was im Vorfeld der NM-Einführung von Pixelnet im Herbst bei Lintec abgeht.

Ein KUV von 0,2 und ein KGV von 11 ( für 2001) sprechen für sich.

Nochmals : kein Kurzfristzockerei sondern 100-200% auf Jahressicht.
Die Neuausrichtung von Lintec Richtung IT-Konzern ist dabei überhaupt noch nicht berücksichtigt.

Übrigens : interessante Langzeitstudie unter fundtec.de -> Analysen anklicken.




Häufig an uns gestellte Fragen – der Vorstand antwortet:

       Sind weitere Groß-Akquisitionen zu erwarten?

            Nachdem wir mit der Batavia Multimedia AG – neben zusätzlichen
            Vertriebskanälen - auch 225 Mio. DM Umsatz zu Lintec geholt hatten,
            haben wir zunächst zielgerichtet in neue, profitable Geschäftsfelder
            investiert. Das wird auch weiterhin passieren. Daneben sind aber, wie
            unlängst bei der 142 Mio. DM Company RFI Elektronik GmbH,
            Übernahmen und Beteiligungen auch bei großen Unternehmen im
            Gespräch. Ziel ist generell der optimale Mitteleinsatz zur raschen
            Steigerung des Shareholder Values.



       Welche Strategie verfolgt Lintec überhaupt?

            Die Lintec Computer AG befindet sich derzeit in der ersten Phase der
            Entwicklung vom PC-Hersteller und Großhändler zum europäisch
            agierenden IT-Konzern. Dazu gehören künftig, neben dem derzeitigen
            Produktsortiment, sowohl originäre Hardware- wie auch
            Softwarelösungen und Dienstleistungsangebote. Der erste Schritt war
            im Jahr 1995 die Gründung einer Software–Entwicklungsgesellschaft
            in Minsk. Der zweite Schritt war die Übernahme der Batavia
            Multimedia GmbH & Co. Vertriebs KG mit ihrem Know-how im Bereich
            Digital Imaging und ihren internationalen Vertriebskanälen. Die
            nachfolgenden Akquisitionen ordneten sich konsequent in diese
            Strategie ein. Mittelfristig sollen im Konzern 3 Hauptsäulen entstehen:
            neben der Hardware (damit sind nicht nur PCs gemeint) kommerzielle
            Software sowie IT-Dienstleistungen.



       Wie werden die Übernahmekandidaten ausgewählt?

            Grundsätzlich gibt es drei Kriterien:

                 Ist die Marktstellung des Übernehmens oder die
                 Marktentwicklung des jeweiligen Marktsegmentes so, dass der
                 Übernahmekandidat zumindest in absehbarer Zeit profitabel
                 arbeiten kann? Wie ist das Chancen-/Risikoverhältnis?
                 Bestehen sofortige Synergien zum Lintec-Konzern oder zu
                 Tochtergesellschaften? Bei noch nicht erkennbaren Synergien
                 eventuell ein Kandidat für unsere Venture Capital-Gesellschaft?
                 Bestehen sofortige Synergien zum Lintec-Konzern oder zu
                 Tochtergesellschaften? Bei noch nicht erkennbaren Synergien
                 eventuell ein Kandidat für unsere Venture Capital-Gesellschaft?



       Wann wird die nächste Übernahme gemeldet?

            Termine können und dürfen wir beim besten Willen noch nicht
            nennen. Zum einen verstieße es gegen die bekannte
            Insiderproblematik, zum anderen sind Übernahmetermine generell
            abhängig vom Ergebnis der jeweiligen Due Diligence.
            Selbstverständlich werden wir relevante Übernahmen ad hoc
            vermelden.



       Wann werden die nächsten Zahlen veröffentlicht?

            Der Jahresabschlußbericht wird am 30. März 2000 veröffentlicht und
            liegt ab dem 5. April in gedruckter Form vor. Weitere Termine
            entnehmen Sie bitte unserem Unternehmenskalender.



       Wann stellt Lintec auf EURO um?

            Lintec stellt sein Rechnungs- und Berichtswesen mit dem 31.12.1999
            auf EURO um. Der Konzern- und AG-Abschluss 1999 – wiederum nach
            IAS - wird dementsprechend in EURO erfolgen.



       Wie sind die vielen Übernahmen und Beteiligungen überhaupt
       managebar?

            Bei allen Beteiligungen wurden die Kompetenzträger und das
            Management im Unternehmen gehalten. Dazu kommt, dass die
            bisherigen Geschäftsführer auch weiterhin mit Ihrem privaten Geld in
            den Unternehmen investiert bleiben und bei der Lintec-Beteiligung
            nicht "Kasse machen". Damit sind die bisherigen Unternehmer auch
            weiterhin Unternehmer und werden nicht zu Angestellten degradiert.
            Gemeinsam mit den materiellen Ressourcen der Konzernmutter Lintec
            sowie einem straffen Berichts- und Controllingsystem ein Garant dafür,
            dass die Tochterunternehmen sich künftig noch weit erfolgreicher
            entwickeln als vor der Übernahme. Bei besonders umfangreichen
            Strukturänderungen oder Anpassungsmaßnahmen wird allerdings ein
            erfahrener Lintec-Manager vor Ort geschickt, um die Integration
            unmittelbar zu begleiten und zu unterstützen.



       Auf welchen Messen wird sich Lintec in der nächsten Zeit
       präsentieren?

            Neben kleineren Messen und Ausstellungen vor allem auf der Cebit
            2000 (vom 24.02.-01.03.2000 in Hannover) sowie natürlich auf der
            Lintec 2000 in Leipzig, voraussichtlich vom 11.-13.05.2000.



       Wie geht es weiter mit der Aktie?

            Wir haben immer gesagt, dass die Lintec-Aktien vor allem eine
            ausgezeichnete Langfrist-Investition darstellt. Daran halten wir auch
            trotz der aktuell unbefriedigenden Kursentwicklung fest. Allein der
            durch Analysten und renommierte Wirtschaftsprüfer geschätzte
            Unternehmenswert der Lintec-Tochter PIXELNET AG liegt weit über
            der Börsenbewertung der Lintec Computer AG. Dies haben auch
            einige der besten Fondmanager Europas erkannt und sind mittlerweile
            mit mehreren zehntausend Stück in Lintec-Aktien investiert.



       Was sagen Finanzanalysten über die Lintec Computer AG?

            Uns liegen sechs aktuelle Einstufungen von Bankanalysten vor. Die
            Ergebnisse in Kurzform:

            Hornblower Fischer
            (12/99):
                              unterbewertet, kaufen
            AC-Research (12/99):
                              stark unterbewertet, hervorragende Einstiegschance
            Bankhaus Lampe
            (11/99):
                              kaufen, Kursziel 160 Euro
            EURO am Sonntag
            (10/99):
                              interessant, Kursziel 130 Euro
            DG-Bank (10/99):
                              kaufen; Kursziel kurzfristig 114, über 9 Monate 160 Euro
            HypoVereinsbank
            (10/99):
                              überdurchschnittlich, kaufen




       Ist ein Aktiensplit geplant und wenn ja für wann?

            Wir werden unserer Hauptversammlung im Mai 2000 eine Reihe von
            Vorschlägen zur Beschlußfassung unterbreiten. Dazu gehören sowohl
            die Umstellung der 5-DM-Stückaktie auf 1 EURO und in dem
            Zusammenhang ein 3:1 Aktiensplit, wie auch die Genehmigung für
            die Option, ein Aktienrückkauf-Programm durchzuführen. Der Split
            sollte dann zeitnah nach der HV erfolgen, ein eventueller
            Aktienrückkauf bei nachhaltig schlechter Kursentwicklung oder zur
            Abwicklung einer größeren Akquisition mit anteiligem Aktientausch.



       Wie ist die Situation bei der Trion Technology AG?

            Der Vorstand der Trion AG hat für den 15. März 2000 eine
            außerordentliche Hauptversammlung einberufen, auf der über die
            weitere Zukunft des Unternehmens entschieden werden soll.
            Unabhängig davon bleibt zwischen der Lintec Computer AG und der
            Trion Beteiligungs GmbH, der Inhaberin des zur Disposition stehenden
            40%igen Aktienpaketes, die Frage des Aktienerwerbs offen. Leider
            sind bis zum heutigen Tag die notwendigen Voraussetzungen für die
            Transaktion seitens des Aktieninhabers nicht erfüllt, so daß Lintec die
            per Adhoc vom 25.10.99 angekündigte Aktienübernahme bislang
            nicht ausführen konnte. Wir verfügen derzeit also weder über die
            Aktien- noch die Stimmrechtsmehrheit bei der Trion AG. Wir sind
            aber natürlich bemüht, im Interesse unserer Aktionäre baldmöglichst
            eine Lösung zu finden.



       Wann geht die PIXELNET AG an die Börse?

            Der Vorstand der PIXELNET AG spricht derzeit mit internationalen
            Bankhäusern über eine Konsortialführerschaft. Angebote liegen
            bereits von mehreren Banken vor; sobald die Verträge unterzeichnet
            sind, wird auch ein Zeitplan für den IPO veröffentlicht.



       Abschließend noch zu einigen facts:

            Lintec ist von 1990-97 (vor dem Börsengang, also praktisch ohne
            Kapital) innerhalb von 8 Jahren von 0 Umsatz auf 120 Mio. DM
            gewachsen - und war in jedem Jahr profitabel.

            Das Management hat weder bei der Kapitalerhöhung noch beim
            Börsengang "Kasse gemacht", sondern bleibt voll engagiert – es hat
            noch einiges vor mit Lintec.

            Nach den aktuellen Researchstudien (bitte anfordern) beträgt allein der
            geschätzte Börsenwert der Lintec-Tochter PixelNet AG mehr als der
            aktuelle Kurs der Muttergesellschaft (letztere für sich wird übrigens je
            nach Studie zwischen 157 und 195 Euro als fair eingestuft).



       Was ist, wenn ich weitere Fragen habe?

            Ganz einfach: wenden Sie sich an unsere Investor-Relations-Abteilung.
            Wir sind bereits bekannt dafür, dass wir alle Fragen – soweit möglich
            – kurzfristig beantworten.
++++++ LINTEC (648600, akt. 92€) -> Split 3:1 /€ + Aktienrückkaufprogramm : ++++++ TRENDKANAL
TRENDKANAL:

!!!!!! LINTEC (648600, akt. 98€) -> JETZT : -> LETZTE Chance gün.

 
04.02.00 10:38
#2
falls der Sprung über die 100er-Marke + der Durchbruch der 200-Tagelinie bei 105 € gelingt -> Lintec mit einer kurzfristigen Chance bis 130 €.
Auf Sicht ATH bei 180 € kein Problem.
Die Umsätze sind heute im Vergleich zu sonst um diese Zeit sehr sehr hoch.
++++++ LINTEC (648600, akt. 92€) -> Split 3:1 /€ + Aktienrückkaufprogramm : ++++++ TRENDKANAL
TRENDKANAL:

**** LINTEC (648600, akt. 105€) -> Sprung über 100er-Marke geg.

 
04.02.00 11:55
#3
linie ist nun auch erreicht -> ab 108 € = auch nachhaltig durchbrochen -> falls Lintec heute über 105 € schließt, können wir uns alle auf viel mehr freuen.
Gruss an alle Lintec-Fans (falls es welche gibt, bitte melden)
Trendkanal
++++++ LINTEC (648600, akt. 92€) -> Split 3:1 /€ + Aktienrückkaufprogramm : ++++++ General
General:

Hatte nicht mehr daran geglaubt !!!!!

 
04.02.00 12:00
#4
Habe Lintec vor 3 Monaten bei 88 gekauft, seit dem tümpelt sie vor sich hin!!!!!!

Kann nur hoffen das sie jetzt abgeht wie eine Rakete, damit ich nicht umsonst gewartet habe.

Trendkanal, was macht dich so sicher, daß sie nicht wieder auf 90 fällt ???
++++++ LINTEC (648600, akt. 92€) -> Split 3:1 /€ + Aktienrückkaufprogramm : ++++++ TRENDKANAL
TRENDKANAL:

HI, general. Falls die o.g. Faktoren eintreffen, dann kann LINTE.

 
04.02.00 12:19
#5
durch eine NM-Zusammenbruch gestoppt werden. Ich hatte am letzten Montag (NM-Index - 6%) versucht Lintec zu 85 zu kaufen. Es kam kein Stück heraus. Habe Limit mehrfach erhöht, immer einen Tich zu spät, um dann am Abend billigst zu kaufen. Bei 92, was an diesem miesen NM-Tag +7% Anstieg war.
Also :
1. 1-Jahres-Abwärtstrend gebrochen
2. 100er-Marke gebrochen
3. 200-Tagelinie bei 105 € geknacht
4. riesiges Nachholpotenzial, min. ATH bei 175 €
5. noch nirgends empfohlen worden
6. spottbillig

Wenn wir über 105€ schließen, dann kann es höchstens noch einmal einen 1-Tages-Rückschlag(Intraday) geben bis 98 € (was ich nicht glaube), was aber die allerletzte Kaufchance wäre.  
++++++ LINTEC (648600, akt. 92€) -> Split 3:1 /€ + Aktienrückkaufprogramm : ++++++ Digedag
Digedag:

Das Wunder geschieht, sobald genuegend Leute daran glauben...

 
04.02.00 12:21
#6
... darum sollten die, die es wissen, vorher drin sein.
++++++ LINTEC (648600, akt. 92€) -> Split 3:1 /€ + Aktienrückkaufprogramm : ++++++ TRENDKANAL
TRENDKANAL:

Na langsam kommen sie -> heute 1. Kaufempfehlung für Lintec.

 
07.02.00 08:59
#7
07.02.2000
                  Lintec kaufen
                  GSC Research
                                                                             


                  Die Analysten von GSC Research empfehlen die Lintec-Aktie (WKN 648600)
                  zum Kauf.

                  Eine sehr gute Kaufchance biete aktuell die Aktie von Lintec Computer. Rund ein
                  Jahr sei der Titel trotz guter Wachstumsperspektiven sträflich vom Markt
                  vernachlässigt worden. Durch das kräftige Kursplus um über 10 Prozent auf
                  aktuell 105 Euro könne nun aber eine Trendwende bevorstehen.
                  Schon seit Oktober bilde die Aktie des PC-Herstellers bei 80 Euro einen festen
                  Boden aus. Der Ausbruch aus dem Abwärtstrend habe jedoch nie so richtig
                  gelingen wollen. Nun könne sogar beim aktuellen Kurs von einem signifikantem

                  Break gesprochen werden. Auch mache sich Lintec bereits an der
                  200-Tage-Linie bei 105 Euro zu schaffen. Sollte auch diese Hürde in den
                  nächsten Tagen genommen werden können, so stehen nach Ansicht der
                  Experten die Ampeln endgültig auf Grün.

                  Sollte sich der Ausbruch in den nächsten Tagen nicht als Bullenfalle
                  herausstellen, so rechnen sie zunächst mit einem Test des Widerstandes bei
                  120 Euro. Sollte auch diese Marke genommen werden können, dürfte Anlegern
                  mittelfristig sogar ein Test der alten Höchststände bei rund 175 Euro ins Haus
                  stehen, so GSC Research.  
++++++ LINTEC (648600, akt. 92€) -> Split 3:1 /€ + Aktienrückkaufprogramm : ++++++ TRENDKANAL

???? LINTEC (648600, 111 €/X.) -> Blockkauf 5 T in F zum Börse.

 
#8
stieg die Aktie von 101 auf 109 €. Innsgesamt heut ca. 7 T Umsatz.
Die letzten Tage gingen am ganzen Tag oft nicht einmal 1000 St. in F um.
Wer hat hier gekauft. Kommen nun die Fonds oder gibt es News ?
Charttechn. war das nun endgültig der Ausbruch.
Jetzt geht´s zunächst schnell auf 130 €.


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem LINTEC INF.TECHNOLOG. Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
  16 Löschung Viola tomschneider123 08.12.14 11:54
  10 Fricks Raketenaktie choko RubbelStar1 23.10.06 19:19
  61 +++ Lintec AG - Investor kommt ! +++ Investox nightfly 13.11.05 22:20
  5 @ARIVA ruhrpott PM 30.08.05 14:23
  4 klarer kauf meiner meinung nach höag thanksgivin 18.08.05 23:34