LHS kaufen SES Research

Beitrag: 1
Zugriffe: 133 / Heute: 1
LHS kaufen SES Research Johnboy

LHS kaufen SES Research

 
#1
LHS kaufen



Felix Ellmann, Aktienanalyst bei SES Research, empfiehlt derzeit die Aktie der LHS Inc. (WKN 906877) zu kaufen.

LHS sei international sehr gut positioniert und sollte zukünftig eine entscheidende Rolle bei der Erschließung neuer Mobilfunkmärkte spielen. Die Partner des Unternehmens, international führende Carrier, Systemhäuser und Ausrüster, sollten im Zuge des eigenen Wachstums auch LHS wichtige Märkte öffnen.

Vor dem Hintergrund der technischen Evolution der Mobilfunk- und Telekommunikationslösungen sowie der steigenden Anforderungen des Wettbewerbs an Customer Care and Billing (CCB)-Systeme, sollte auch der Replacement-Markt erheblich zum Marktwachstum für spezialisierte CCB-Anbieter beitragen.

LHS betreibe eine sinnvolle Akquisitionsstrategie, die zu erheblichen Cross-Selling-Potenzialen führen und gleichzeitig die Marktchancen der Produkte aufgrund der höheren Anwendungsbreite erhöhen sollte, führt Ellmann in seiner aktuellen Studie aus.

Der geplante Aktienverkauf von insgesamt 3,4 Mio. Aktien vor allem aus dem Besitz des Großaktionärs „General Atlantic Partners“ belaste die Kursentwicklung. Obgleich diese Aktion bereits im März 1999 auf unbestimmte Zeit verschoben wurde, sei dies ein signifikanter Risikofaktor.

LHS sei mit dem Kernprodukt BSCS führender Anbieter von CCB Systemen für Telekommunikationsanbieter. Die hochgradige Internationalisierung des Unternehmens, eine sinnvolle Partnerstrategie sowie die erheblichen Chancen, die technische Neuentwicklungen und der Replacement-Markt bieten, würden für LHS sprechen. Vor diesem Hintergrund erscheine ein erwartetes Wachstum von 30 – 35 % für die kommenden Jahre konservativ.

Da Ellmann und seine Kollegen den Fair Value der Aktie mit 42 – 50 Euro deutlich über den aktuellen Notierungen sehen, raten die Experten von SES Research trotz der Verkaufsabsichten einiger Großaktionäre, die einen leichten Abschlag rechtfertigten, zum Kauf der Aktie.

Das Ergebnis je Aktie nach US-GAAP betrage 0,65 Euro für 1999 und 0,91 Euro für 2000. Für 2001 rechne man mit 1,12 Euro.




Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen