LHS - der Fluch ist die NASDAQ

Beiträge: 6
Zugriffe: 482 / Heute: 1
LHS - der Fluch ist die NASDAQ megalomaniac
megalomaniac:

LHS - der Fluch ist die NASDAQ

 
12.01.00 20:47
#1
Ich denke für die meisten Unternehmen ist es ein Segen an der NASDAQ gelistet zu werden, für LHS ist es ein Fluch....
Ich erinnere mich noch an Thanksgiving!..in Amiland wird nicht gehandelt, also schießt der Kurs in Deutschland über 5%....kurz darauf setzte wieder die NASDAQ Bremse ein.
Die Amis sehen in LHS nur einen Tradingwert und keiner erkennt das fundamental sehr gute Unternehmen. Meiner Meinung nach gehören Short Seller in den Knast und nicht an die Börse. Es geht hier um das Geld vieler, vieler Leute...zum Teil echt sauer verdientes Geld und deshalb sind shorties für mich verabscheuenswürdig.


Ciao
Chris


****
geld fürs surfen - jetzt (keine BETA-Version)
home.t-online.de/home/Christopher.Friese/alladv.htm
LHS - der Fluch ist die NASDAQ Boston
Boston:

Re: LHS - der Fluch ist die NASDAQ

 
12.01.00 21:15
#2
Wie lange beissen sich denn shorties gewoehnlich an einem Titel fest? Dies geht doch schon ein ganzes Jahr so.
LHS - der Fluch ist die NASDAQ megalomaniac
megalomaniac:

shorties haben kleine ******** ;)

 
12.01.00 21:22
#3
Na ja, keine Ahnung da ich sonst mit shorties wenig am Hut ab, aber bei LHS zieht sich das schon seit JAHREN!! Ich halte sie schon seit 2 Jahren und bin wirklich fett in der Verlustzohne.....keine Ahnung warum ich sie nicht verkauft habe, aber ich dachte immer das das Gute siegt und die Vernunft bereitet dem Wahnsinn ein Ende. :) Jetzt heisst es abwarten und Tee trinken, irgendwann kriegen die Shorties bei einer plötzlichen "Gewinnwarnung nach oben" so die Hucke voll und müssen Ihre Positionen glatt stellen...hoffentlich gehen einige dabei finanziell drauf! Wenn Sie mit Kursen spielen wollen, sollen Sie sich ne Handelssimulation auf den PC laden oder in den Knast wandern...letzteres wäre mir lieber!
LHS - der Fluch ist die NASDAQ börse1
börse1:

So sehe ich LHS ! !

 
12.01.00 21:39
#4
LHS 12.1.2000

Bei dieser Aktie scheiden sich die Geister. Positiv : LHS erzielte in
juengster Zeit beachtliche Erfolge beim Verkauf seiner Abrechnungs-
software und hat inzwischen ueber 140 Telekom-Gesellschaften rund um
den Globus in der Kundenkartei. Die Aktie ist von den Kennzahlen her
guenstig bewertet und lockt zum Kauf. Negativ : Ein Grossaktioaer
moechte sich von seiner 14% Beteilung trennen. LHS ist in den
USA gelistet und hat dort einen schlechten Ruf, was sich in einer
Leerverkaufsquote von 10% aller ausstehenden Aktien ausdrueckt.
Diese Umstaende sind nicht gerade gluecklich fuer die Gesellschaft,
wo wir doch aktuell einen grossen Telekommunikationsboom erleben.
Ich empfehle die Aktie spekulativen Anleger zum Kauf, in der
Erwartung, dass die positven Meldungen anhalten und die Shorties
zum Eindecken ihrer Positionen gezwungen werden. Verdient haben
sie in letzer Zeit sowieso nichts mehr, da die Talfahrt des
LHS-Kurses seit laengerem gestoppt ist. 35 Euro sollten auf Sicht von
6 Monaten erreichbar sein. Die BHF-Bank sieht den fairen Wert von LHS
bei 40 Euro.
LHS - der Fluch ist die NASDAQ ocjm
ocjm:

Re: LHS - der Fluch ist die NASDAQ RE: Börse 1

 
12.01.00 22:38
#5
grundsätzlich kann ich deinem posting nur zustimmen, aber du hast etwas wesentliches vergessen:

durch die andauernden unternehmenszusammenschlüsse in der telekombranche fallen laufend kunden weg, die die abrechnungssoftware benötigen. weitere kunden werden wegfallen, wenn die inkassokündigung für die call by call anbieter durch die telekom greift.

da sich also hier immer weniger gesellschaften mit immer mehr marktanteil als kunden der lhs herauskristalisieren ist eher von rückläufigem wachstum auszugehen.

grundsätzlich stimme ich jedoch zu, daß das geschäftsfeld und kgv von lhs mittelfristig zu einer höherbewertung führen muß.

im glauben daran habe ich in 1999 DM 10.000,- in den sand gesetzt.

daher kein invest.

ocjm  
LHS - der Fluch ist die NASDAQ oxtorner

_!_LHS_!_wird ab 3. Q 2000 abheben weil ...

 
#6
die Konsolidierung des Marktes im jahr 2000 abgeschlossen wird.

Im Billing-Bereich gibt es ca. 10 nennenswerte Unternehmen, die zum Teil im jahr 1999 ihre Eigenständigkeit verloren haben (Keanan, Saville).

Der Trend im Jahr 1999 war sehr stark Festnetzgetriebenes Billing Stichwort Internet.

Die Big Player der Branche wie Keanan, saville, amdocs, lhs u.a. konnten aufgrund der hohen Marktdurchdingung die Wachstumszahlen von 100% und mehr von kleineren Star-ups nicht mehr generieren.

Gleichwohl wurden massive Anstrengungen unternommen um technologisch nach vorne zu kommen.

Während nun LHS zum Ende des Jahres eine ausgefeilte Strategie für das Billing-Universum anbieten kann und mit targys die Intergration besthender fremder Produkte durchführen kann kommt bei den Newcommern der Wachstumsschock.
Eine analoge Entwicklung sehen wir bei Yahoo.

Meiner Meinung nach gehören Werte, die nachhaltig bewiesen haben, daß sie auch Gewinne machen und in einem Wachstumssegment tätig sind zu den Toptiteln dieses Jahres.

LHS wird im Laufe der nächsten Wochen eindrucksvoll ein Come-Back erleben.
Der Kurs wird dabei unter Umständen nicht unmittelbar explodieren, jedoch wird das im Jahr 1999 neu installierte Management das Vertrauen der Investoren, auch hier in Deutschland, wiedergewinnen.

Die technologischen Aktivitäten werden stärker in den Focus der Analysten und der fachpresse geraten und die Technologieführerschaft im Wireless-Bereich nachhaltig unterstreichen.

Den Kurs den LHS am 20. Januar 1999 mit 48 Euro erreicht hatte erscheint mir damit als ein erstes Kursziel für das Jahr 2000 erreichbar.

Gleichzeitig erscheint mir LHS relativ resistent bei Kursrückgängen an der nasdaq zu sein. Ich beobachte einen sukzessiven Positionsaufbau aus verschiedenen Richtungen, kann allerdings noch nicht beurteilen ob es für fremde Hände (short-seller) geschieht.

Da für viele LHS ein sog. cor-Investment darstellt und auch einen positive Analyse vorliegt genügt zur Zeit nur ein kleiner Funke um einen Flächenbrand auszulösen, denn Kaufempfehlungen wurden abgegeben, nur gekauft haben noch wenige.

Für alle die damit einen steuerfreien Kursgewinn suchen bietet sich dieses Investment an.

Für Zocker die an einem tag 100% nicht.







Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen