LHS Charanalyse!!!!!!!

Beitrag: 1
Zugriffe: 139 / Heute: 1
LHS Charanalyse!!!!!!! Johnboy

LHS Charanalyse!!!!!!!

 
#1
         
Charts & Analysen
LHS Group (WPK 906877)

Bahnt sich bei diesem gefallenen Engel ein Turnaround an? Seit Mitte 1998 kennt der Wert der LHS Group nur eine Grobrichtung: abwärts! In den letzten beiden Wochen hat sich jedoch eine Entwicklung ergeben, die eventuell einen Turnaround bringen könnte.


Ich würde bei der LHS eine W-Formation entdecken, die sich aus den beiden Tiefpunkten auf Wochenschlußkursbasis und der Widerstandslinie bei ca. €34,- zu bilden scheint. Sollte der Widerstand der Nackenlinie signifikant gebrochen werden können, wäre der Weg bis ca. €50,- frei!
Was unterscheidet die jetzige W-Formation von einer ähnlichen Formation zwischen März und Juli 1999? Die frühere W-Formation hatte das "Pech", daß sowohl die Nackenlinie wie auch die Ausbruchszone des Pull-Backs exakt mit der langfristigen Widerstandlinie des Abwärtstrends zusammentrafen! Da sich die Nackenlinie und der eventuelle Pull-Back diesmal ausserhalb des Abwärtstrends abspielen sollten, fehlt diese Störung!


Die klassischen Indikatoren sind positiv PUNKT! Man achte auf die Bollinger-Bänder vor dem Ausbruch!



Durch die Heftigkeit der Bewegung werden natürlich auch die Trendindikatoren nach oben gerissen und können gar nicht anders als bullish zu sein!



Wie ein heißes Messer durch Butter ist der Kurs durch die Widerstandszone der GDL gerauscht. Durch diese Bewegung wurden die CCI natürlich tief, tief in die überkaufte Zone getrieben! Hier ist auch der Grund für das zu erwartende Pull-Back zu finden!  



Zwar wird es wieder heißen: "die Nachrichten waren so gut" (Kooperation mit Alcatel für den chinesischen Mobilfunk-Markt!), ich behaupte jedoch: "die Technik war reif für diesen gewaltigen Ausbruch!" Man achte auch auf die Bollinger-Bänder im dritten Schaubild!  

Fazit: Die LHS hat eigentlich das Kursziel aus dem Dreieck des letzten Schaubilds bereits erreicht und sollte jetzt wieder etwas langsamer tun! Spätestens bei €37,50 sollte das Pull-Back ansetzen und nochmals zur €33,- zurücklaufen. Wer will, könnte auch gleich kaufen um bei der folgenden Rallye dabeizusein!
Aber: ein unbedingtes und absolut einzuhaltendes Stop-Loss bei €27,- muss das Engagement nach unten absichern! Alles danach ist Tal der Tränen!







(c) 1999 INVESTORSPLACE - powered by onSite internet services





















 
 


   
 




             
Charts & Analysen
LHS Group (WPK 906877)






Bahnt sich bei diesem gefallenen Engel ein Turnaround an? Seit Mitte 1998 kennt der Wert der LHS Group nur eine Grobrichtung: abwärts! In den letzten beiden Wochen hat sich jedoch eine Entwicklung ergeben, die eventuell einen Turnaround bringen könnte.



Ich würde bei der LHS eine W-Formation entdecken, die sich aus den beiden Tiefpunkten auf Wochenschlußkursbasis und der Widerstandslinie bei ca. €34,- zu bilden scheint. Sollte der Widerstand der Nackenlinie signifikant gebrochen werden können, wäre der Weg bis ca. €50,- frei!
Was unterscheidet die jetzige W-Formation von einer ähnlichen Formation zwischen März und Juli 1999? Die frühere W-Formation hatte das "Pech", daß sowohl die Nackenlinie wie auch die Ausbruchszone des Pull-Backs exakt mit der langfristigen Widerstandlinie des Abwärtstrends zusammentrafen! Da sich die Nackenlinie und der eventuelle Pull-Back diesmal ausserhalb des Abwärtstrends abspielen sollten, fehlt diese Störung!



Die klassischen Indikatoren sind positiv PUNKT! Man achte auf die Bollinger-Bänder vor dem Ausbruch!



Durch die Heftigkeit der Bewegung werden natürlich auch die Trendindikatoren nach oben gerissen und können gar nicht anders als bullish zu sein!



Wie ein heißes Messer durch Butter ist der Kurs durch die Widerstandszone der GDL gerauscht. Durch diese Bewegung wurden die CCI natürlich tief, tief in die überkaufte Zone getrieben! Hier ist auch der Grund für das zu erwartende Pull-Back zu finden!  



Zwar wird es wieder heißen: "die Nachrichten waren so gut" (Kooperation mit Alcatel für den chinesischen Mobilfunk-Markt!), ich behaupte jedoch: "die Technik war reif für diesen gewaltigen Ausbruch!" Man achte auch auf die Bollinger-Bänder im dritten Schaubild!  

Fazit: Die LHS hat eigentlich das Kursziel aus dem Dreieck des letzten Schaubilds bereits erreicht und sollte jetzt wieder etwas langsamer tun! Spätestens bei €37,50 sollte das Pull-Back ansetzen und nochmals zur €33,- zurücklaufen. Wer will, könnte auch gleich kaufen um bei der folgenden Rallye dabeizusein!
Aber: ein unbedingtes und absolut einzuhaltendes Stop-Loss bei €27,- muss das Engagement nach unten absichern! Alles danach ist Tal der Tränen!







(c) 1999 INVESTORSPLACE - powered by onSite internet services



Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen