Lasst Euch nicht manipulieren! Empfehlungswahnsinn am Neuen Markt...

Beiträge: 14
Zugriffe: 1.362 / Heute: 1
GAUSS INTERPR.
kein aktueller Kurs verfügbar
 
Intertainment 0,41 € -4,65%
Perf. seit Threadbeginn:   -99,64%
 
SVCAG SCHMIDT.
kein aktueller Kurs verfügbar
Lasst Euch nicht manipulieren! Empfehlungswahnsinn am Neuen Markt... Merlin
Merlin:

Lasst Euch nicht manipulieren! Empfehlungswahnsinn am Neuen Mark.

 
10.01.00 10:06
#1
SVC heute +45
Infor heute +30

Beide Werte am Freitag in der 3-Sat-Telebörse vorgestellt. Fundamental sind diese Anstiege zumindest in dem Tempo ohne Ad-hoc überhaupt nicht gerechtfertigt. Das ist völliger Wahnsinn und zeigt, wie blinde Herdentiere einen Kurs in den Himmel jagen können. Die Idioten haben anscheinend nur unlimitierte Kauforders rausgehauen.

Fazits:

1.) Wer bei so etwas mitmacht ist vollkommen bescheuert und sollte so schnell wie möglich verkaufen (seht Euch Tepla an, nach Empfehlung vergangene Woche explodiert, heute alles schon wieder verloren...)

2.) Der Neue Markt wird immer mehr von blinden Triebkäufern dominiert. Das ist gefährlich. J.P Morgan hat mal gesagt, er habe den Crash von 1929 geahnt, als ihm der Schuhputzer auf dem Broadway sein Aktienportfolio beschrieb...

3.) Es laufen nur Aktien, die im Mittelpunkt des Interesses stehen. Das sollte bei Käufen berücksichtigt werden. Es ist fast gewinnbringender die Psychologie der Gurus zu analysieren als die Fundamentaldaten der Unternehmen (Nase hat in dieser Hinsicht mal vom Jekyll/Hyde Phänomen bei Aktien gesprochen).

Mich regt das alles
a) sehr auf
b) zum Nachdenken an

Magische Grüße,
Merlin
Lasst Euch nicht manipulieren! Empfehlungswahnsinn am Neuen Markt... asterix
asterix:

Re: Lasst Euch nicht manipulieren! Empfehlungswahnsinn am Neuen .

 
10.01.00 10:26
#2
Merlin, was redest Du denn da für einen Käse?

Zumindest bei Infor ist der heutige Kursausschlag nichts anderes als
die Wiederherstellung dessen, wo sie vor zwei Wochen, genauso wie vor
3 Monaten waren und von wo sie aus genauso nichtigen Gründen abgesackt
sind, wie sie heute steigen. Im übrigen gab es bei Infor auch eine
Meldung übers Wochenende.
Lasst Euch nicht manipulieren! Empfehlungswahnsinn am Neuen Markt... nandi65
nandi65:

Re: Merlin: Bin ganz Deiner Meinung...... o.T.

 
10.01.00 10:27
#3
Lasst Euch nicht manipulieren! Empfehlungswahnsinn am Neuen Markt... asterix
asterix:

Re: Lasst Euch nicht manipulieren! Empfehlungswahnsinn am Neuen .

 
10.01.00 10:27
#4
Merlin, was redest Du denn da für einen Käse?

Zumindest bei Infor ist der heutige Kursausschlag nichts anderes als
die Wiederherstellung dessen, wo sie vor zwei Wochen, genauso wie vor
3 Monaten waren und von wo sie aus genauso nichtigen Gründen abgesackt
sind, wie sie heute steigen. Im übrigen gab es bei Infor auch eine
Meldung übers Wochenende.
Lasst Euch nicht manipulieren! Empfehlungswahnsinn am Neuen Markt... asterix
asterix:

Re: Lasst Euch nicht manipulieren! Empfehlungswahnsinn am Neuen .

 
10.01.00 10:28
#5
Merlin, was redest Du denn da für einen Käse?

Zumindest bei Infor ist der heutige Kursausschlag nichts anderes als
die Wiederherstellung dessen, wo sie vor zwei Wochen, genauso wie vor
3 Monaten waren und von wo sie aus genauso nichtigen Gründen abgesackt
sind, wie sie heute steigen. Im übrigen gab es bei Infor auch eine
Meldung übers Wochenende.
Lasst Euch nicht manipulieren! Empfehlungswahnsinn am Neuen Markt... furby
furby:

Merlin, - ganz Deiner Meinung; Was wir tun können:

 
10.01.00 11:27
#6
Um diesem irrationalen Wahnsinn ein Ende zu bereiten, müßten wir etwas unternehmen, das Kurssteigerungen aufgrund dieser TV-Empfehlungen nicht mehr ermöglicht. Denn solange mit diesem Lemminge-Spiel genügend Leute Geld verdienen, wird es so weitergehen. Erst wenn die Verlierer überwiegen, könnte sich auf diesem Gebiet etwas ändern. Dazu würde mich der IST-Zustand etwas geanauer interessieren. Das die Kurse der Empfehlungen oft nach kurzer Zeit wieder in sich zusammensacken (siehe Tepla) dürfte klar und zutreffend sein, oder? Doch wie sieht's kurzfristig aus? Verdient die Mehrheit wirklich noch daran, Montag morgens unlimitiert den Empfehlungen zu folgen und Stunden oder Tage später zu verkaufen? Ist da ein garantierter Gewinn drin? nachdem ich dies Empfehlungen selbst immer eher ignoriert habe, würde mich mal interessieren, was die Leute dazu sagen, die dies schon länger aufmerksam beobachtet haben.

Solange man damit tatsächlich Geld verdienen kann (?), wird es schwer mit fundamentalen Fakten, Moral und Lemminge-Effekt zu argumentieren. Auch wenn ich selbst das ganze ebenso verurteile.

Also, was wir zuerst brauchen ist eine genaue Analyse von dem was mit diesen Empfehlungen abgeht, sprich den IST-Zustand.

Übrigens Frage ich mich, wieso gerade TV-Empfehlungen und nicht Börsenmagazin-Empfehlungen so einschlagen? Erreicht das TV mehr Leute als z.B. BörseOnline, sind die Empfehlungen glaubwürdiger oder fundierter (ich vermute eher weniger fundiert), gibt es Fonds die nur dieses Geschäft praktizieren (,da wir ja immer gewaltige Kurssprünge sehen) oder wird durch das TV ein Publikum angesprochen, daß besonders "aufnahmefähig" ist?

Gruß furby

Lasst Euch nicht manipulieren! Empfehlungswahnsinn am Neuen Markt... Merlin
Merlin:

Hi Furby. Ich beobachte das schon länger. Die Intradays sind katastrop.

 
10.01.00 11:44
#7
morgen zum Eröffnungskurs in SVC und Infor gegangen ist, hat mittlerweile schon gute 10% seines Kapitals verloren (in 150 Minuten...). Der Kurs steigt nicht im Handelsverlauf, sonst könnte man in der Tat versuchen mitzugehen, sondern er wird durch unlimitierte Orders gleich zu Handelsbeginn auf sein Tageshoch gedrückt.

Dies zeigt, daß wir es in diesen Fällen mit wirklich uninformierten Börsenneulingen zu tun haben. Daher auch die extremen Reaktionen auf Fernsehmeldungen. Da wird ein Käufer motiviert mit den Worten "Der Wert hat viel Luft" oder sowas. Ohne jegliche Fundamentaldaten oder Informationen (außer bei SVC das Übernahmegerücht).

Ich habe lang genauso gedacht wie Du. Und mir überlegt, wie man mit dieser Sache Geld verdienen kann. Aber es geht eben nicht.

Für mich selbst gilt nur der Leitsatz, daß ein Unternehmen am NM nur dann hohe Kurse bringt, wenn es "entdeckt" wird, die Masse die Story schnell begreift und viel gepusht wird (das erklärt übrigens auch den inzwischen irrationalen Erfolg von Pixelpark). Ich habe neulich schon gepostet, daß ich im Augenblick

Hancke+Peter
Systematics
AT+S
Kinowelt

halte. Weil bei diesen Werten die notwendige und hinreichende Bedingung eines Kaufs vorhanden waren.

a) fundamental genial mit relativer Unterbewertung und großem Kurspotential
b) potentielle Attraktivität für die Investorenmasse (aber auch für Fonds)

So. Das waren meine Gedanken für die Woche.

Magische Grüße,
Merlin
Lasst Euch nicht manipulieren! Empfehlungswahnsinn am Neuen Markt... PsychoDad
PsychoDad:

Re: Rien ne vas plus

 
10.01.00 11:52
#8
Ricardo gestern, SVC heute, ? morgen - immer das gleiche Spiel. Der Neue Markt ist ein Casino, sonst nichts. Dieses Kartenhaus kann noch einige Monate weiterlaufen, oder von heute auf morgen zusammenbrechen. Vor wenigen Tagen sahen wir einen Kursrutsch von -9%, und das ohne wirkliche Panik! Ich kann mir vorstellen, daß Nasdaq und NM im Herbst an einem Tag 20% verlieren können, und dann immer noch zu teuer wären. Das Nasdaq Durchschnitts-KGV liegt (laut n-TV) bei 280. Ich weiß nicht, ob das stimmt, ist auch egal, denn jeder weiß, daß die Märkte ZU teuer sind.
Im übrigen halte ich es für sehr gefährlich, daß Förtsch oder irgendwelche anderen Fonds-Manager Empfehlungen abgeben, oder gar über eigene Magazine und Telefon-Hotlines verfügen um ihre Meinungen zu verbreiten. Die Kurse steigen nicht mehr, weil die Unternehmen gut sind, sondern, weil Förtsch sagt, daß sie gut sein sollen. Heute dieser Wert, morgen der andere. Ich glaube, daß Förtsch mittlerweile schon jeden Wert am Neuen Markt einmal empfohlen hat, nur um wieder einen neue High-Flyer anpreisen zu können. Schon gesehen bei Intertainment, dann Senator, dann .... . Ich hasse diese ewige Frick-Geschreibsel auf n-tv (wie xxx-DER WAHNSINN, xxx die unglaubliche Wahrheit...). Alles ist nur Self-fulfilling-Psycho-Müll. Ein paar Leute verdienen sich eine goldene Nase, ud die anderen finanzieren sie.

Ich glaube, daß diese ganzen Day-Trader und zittrigen Hände erst vernichtet werden müssen. Die sind daran schuld, daß die Volatilität so extrem hoch ist. Der Markt ist zu teuer, überkauft und die Zinsen steigen. Jetzt kratzt es keinen, im Herbst werden sie alle schreien, Yahoo KUV 300, Telekom KGV 100, Zinsen xy%. Der Crash wird kommen, spätestens im Herbst. Dann haben auch die Puts wieder Hochsaison.
Lasst Euch nicht manipulieren! Empfehlungswahnsinn am Neuen Markt... furby
furby:

Sehr interessant Merlin; Re PsychoDad

 
10.01.00 12:07
#9
Psycho Dad: wieso sollen erst (immer) im Herbst die Märkte kollabieren oder kurz davor stehen und nicht schon früher? Die Antwort kann ich mir vielleicht selbst geben: weils Montags auch immer so mit den TV-empfehlungen läuft. Sieht ja alles ganz schön hübsch vorhersehbar aus, um's mal positiv zu beschreiben.

Hi merlin: wenn wirklich keiner an den TV-Empfehlungen kurzfristig/mittelfristig verdient, müßte sich die Sache doch irgendwann von selbst auflösen, oder? Das können doch nicht immer alles Neulinge sein. Oder gibt's Leute ohne Lernerfahrungen, die sich jeden Montag die Finger verbrennen? Ansonsten sollte man die Verlustaussichten dieser Spiele am besten auch via TV öffentlich verbreiten, um dem ganzen Schabernack ein Ende zu bereiten. Ich gebe Dir aber recht, Merlin, daß die Leute die TV-Empfehlungen aufgrund derart oberflächlicher Gründe folgen, keine großartige Ahnung haben können. Vielleicht ist das ja die Mehrheit, so daß dann solche Umsätze zustande kommen?

Gruß furby

Lasst Euch nicht manipulieren! Empfehlungswahnsinn am Neuen Markt... Volatil
Volatil:

Merlin: Hancke&Peter ebenfalls vom Aktionär empfohlen...

 
10.01.00 12:16
#10
Das ist der beste Weg um von den Empfehlungen zu profitieren: die Aktie vorher schon haben oder die Info früher als die Öffentlichkeit zu bekommen. Schließlich steigen gerade bei diesen Fernsehempfehlungen die Kurse immer schon vorher.

Hancke&Peter: Nach ARXES-Umfirmierung und aktuell niedriger Bewertung Kurspotential bis 100 Euro durch "WAP"-Effekte
Lasst Euch nicht manipulieren! Empfehlungswahnsinn am Neuen Markt... Volatil
Volatil:

Merlin: Hancke&Peter ebenfalls vom Aktionär empfohlen...

 
10.01.00 12:21
#11
Das ist der beste Weg um von den Empfehlungen zu profitieren: die Aktie vorher schon haben oder die Info früher als die Öffentlichkeit zu bekommen. Schließlich steigen gerade bei diesen Fernsehempfehlungen die Kurse immer schon vorher.

Hancke&Peter: Nach ARXES-Umfirmierung und aktuell niedriger Bewertung Kurspotential bis 100 Euro durch "WAP"-Effekte
Lasst Euch nicht manipulieren! Empfehlungswahnsinn am Neuen Markt... Merlin
Merlin:

Das meinte ich ja: Aktien kaufen, die potentielle Empfehlungskandidate.

 
10.01.00 12:27
#12
Die Kriterien sind bei Hancke+Peter schulbeispielmäßig erfüllt.

Klasse Story (WAP, Handy, Internet)
Super Kooperationen (Nokia, Ericsson, Microsoft etc.)
Unterbewertung (seht Euch den Chart an)

Das alles können Analysten in eine Mini-Empfehlung packen. Streng nach dem Motto: Da steckt Fantasie drin. Und da der NM Unternehmen liebt, in denen Fantasie steckt, wird die Geschichte zur Self-Fulfilling Prophecy.

Dabei muß man natürlich darauf achten, daß das Unternehmen auch wirklich in Ordnung ist (hinreichende Bedingung). Das ist bei Hancke+Peter der Fall.

So einfach ist das.

Magischer Grüße,
Merlin
Lasst Euch nicht manipulieren! Empfehlungswahnsinn am Neuen Markt... short-seller
short-seller:

Was solls ?

 
10.01.00 17:44
#13
Die laufenden Empfehlungen von irgendwelchen "Fachleuten" sollte man einfach nicht beachten. Die auszuschalten ist sowieso unmöglich. Aber dieses Gebahren von Medien und selbsternannten Börsengurus ist doch nichts neues. Bereits im 1961 erschienen Kosto-Bestseller "Das ist die Börse" werden diese Abarten der Börse erwähnt (Zitat: Die Medien sind mit Schuld am Verlust der Aktionäre). Man sollte selbst recherchieren, sich ein Bild machen und dann handeln. Zum Thema Daytrader kann ich auch nur auf Kostolany berufen: "Ich verachte sie, aber sie sind für das Funktionieren der Börse notwendig, da sie für die entsprechende Liquidität am Markt sorgen". Also hat uns die Geschichte gezeigt, daß es noch nie anders war. Die Masse handelt unlogisch.
Daher immer die Empfehlung: Antizyklisch handeln.

Grüße

Short-Seller
Lasst Euch nicht manipulieren! Empfehlungswahnsinn am Neuen Markt... Swisspingu

nicht ärgern nur wundern...

 
#14
ich betrachte das ganze Spielchen ja schon fast mit etwas Schadenfeude. Aber man kann das trotzdem für sich selbst ausnutzen. Nämlich dann wenn ein Wert empfolen wird weil er wirklich gut ist - oder besser gesagt, wenn ICH SELBST der Empfehlung tatsächlich fundamentale Substanz zumute. Dann muss man nur drei vier Tage abwarten und nach dem Auf-Ab Spielchen sich den Titel ins Depot legen. Mit Gauss hat das nett funktioniert - und das wird es wohl auch in Zukunft. Tja, mir kanns nur recht sein, wenn sich andere für mich die Finger verbrennen und ich dann nach der erfolgten Korrektur eine seriöse Empfehlung in aller Ruhe wahrnehem kann. Well, that's how I look at this game. Good luck anyway!


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem GAUSS INTERPR. Forum