Kontron! - Der Highflyer der nächsten Wochen?

Beiträge: 25
Zugriffe: 1.492 / Heute: 1
Kontron!  -  Der Highflyer der nächsten Wochen? Jensolino
Jensolino:

Kontron! - Der Highflyer der nächsten Wochen?

 
10.04.00 19:02
#1
Was meint Ihr dazu?
Kontron!  -  Der Highflyer der nächsten Wochen? Idefix1
Idefix1:

Bin zu 39 EUR dabei - Zur Diskussion siehe div. Postings

 
10.04.00 19:14
#2
Kontron und Jumptec sind in einem super Wachstumsmarkt. Jumptec ist zwar dynamischer aber Kontron preiswerter.
Kontron!  -  Der Highflyer der nächsten Wochen? Jensolino
Jensolino:

Re: Kontron! - Der Highflyer der nächsten Wochen?

 
11.04.00 13:05
#3
Kontron besonders aussichtsreich


Die Kontron-Aktie (WKN 523990) halten die Analysten von Aktienservice Research derzeit für besonders aussichtsreich.

Das Unternehmen arbeite hochprofitabel, weise ein erwartetes Wachstum von bis zu 50% auf, agiere in einem von Wachstum geprägten Zukunftsmarkt und zähle weltweit zu den Top-Vier ECT-Anbietern. Als hinsichtlich der Umsatzerwartung für 2000 relevantes Risiko könnten sich allerdings die begrenzten Kapazitäten im Halbleiterbereich durch die enorme Nachfrage aus den Bereichen Tele/Datakom erweisen.

Doch selbst wenn man im laufenden Geschäftsjahr 2000 lediglich ein Wachstum von 30% aufweise, sei dies immer noch ein hervorragendes Ergebnis. Darüber hinaus verfüge man mit Intel Zugang zu zahlreichen Blue-Chip-Accounts. Zudem sei zu erfahren gewesen, dass demnächst eine Kooperation in Asien mit einem namhaften Großkonzern anstehe. Dies nähre die Vermutung, dass die Wachstumsraten deutlich höher als geplant ausfallen könnten. Insofern sehe Aktienservice Research lediglich ein begrenztes Anlagerisiko, während die Geschäftsaussichten vielversprechende Perspektiven eröffnen würden.

Der Wert werde nach Ansicht von Aktienservice Research zukünftig zu den Highflyern am Neuen Markt zählen.


Kontron!  -  Der Highflyer der nächsten Wochen? Dixie
Dixie:

Re: Kontron! - Und schon die nächste Empfehlung

 
11.04.00 13:42
#4
11.04.2000 Zum Kauf mit einem Kursziel von 60 Euro auf Sicht von 12 Monaten empfehlen die Analysten von Value Research (VR) die Aktie von Kontron. Die Gewinnreihe für 2000 / 2001 wird mit 0,95 / 1,41 Euro angegeben. Kontron leidet nach Ansicht der Analysten unter der Emissionsflut am Neuen Markt sowie der eingetrübten Marktsituation. Mit einem KGV von 28 auf Basis der erwarteten Gewinne im Jahr 2001 weise der Titel daher noch eine moderate Bewertung auf. Die Embedded Computer Technologie habe ein immenses Marktpotenzial in den nächsten Jahren, heißt es zur Begründung für die positive Einschätzung.

Zudem arbeitet Kontron mit wichtigen Partnern wie Intel und Microsoft zusammen. Für zusätzliche Phantasie könnten eventuelle Akquisitionen sorgen.  
Kontron!  -  Der Highflyer der nächsten Wochen? preisfuchs
preisfuchs:

der nicht kaufen will, der hat schon. für mich ein klarer kauf! o.T.

 
11.04.00 13:47
#5
Kontron!  -  Der Highflyer der nächsten Wochen? Jensolino
Jensolino:

Re: Kontron! - Der Highflyer der nächsten Wochen?

 
11.04.00 13:55
#6
STRONG BUY - Kontron AG (523990)

Die Kontron AG (WPKN 523990)hat durchweg positive Analysen und Bewertungen. Gut zu sehen über www.onvista.de. (Kurs über 523990 einsehen, dann auf "Empfehlungen"). Nch meiner Meinung absloluter Hot Tip, auch für längerfristige Anlagen.
Kontron!  -  Der Highflyer der nächsten Wochen? Jensolino
Jensolino:

Übrigends gibt es in 2 Wochen....

 
11.04.00 13:58
#7
... Quartalszahlen!!!!
Ich denke sehr positiv. Ihr werdet staunen!!!  
Kontron!  -  Der Highflyer der nächsten Wochen? Jensolino
Jensolino:

Re: Kontron! - Der Highflyer der nächsten Wochen?

 
12.04.00 09:32
#8
Kontron Kursziel 60 Euro
Value Research  



Die Analysten von Value Research empfehlen die Aktie des Computertechnikers Kontron (WKN 523990) zum Kauf.

Die Embedded Computer Technologie des Unternehmens weise in den kommenden Jahren ein beträchtliches Marktpotential auf. Außerdem sollte die Gesellschaft von Kooperationen mit wichtigen technologischen Partnern wie Intel und Microsoft profitieren.

Für die Jahre 2000 und 2001 rechnen die Experten mit einem Ergebnis je Aktie von 0,95 Euro und 1,41 Euro.

Das Papier des Computertechnikers leide momentan unter der Emissionsflut am Neuen Markt sowie der eingetrübten Marktsituation. Mit einem 2001er KGV von 28 sei der Titel noch moderat bewertet. Das 12-Monats-Kursziel veranschlagen die Experten auf 60 Euro.


Kontron!  -  Der Highflyer der nächsten Wochen? preisfuchs
preisfuchs:

Kontron wie gesagt im vergleich zu jumptec ein schnäppchen ! o.T.

 
12.04.00 10:28
#9
Kontron!  -  Der Highflyer der nächsten Wochen? fosca
fosca:

tolles Posting, jetzt werden wir alle scnell loslaufen und kaufen.

 
12.04.00 10:41
#10
Dieses oberflaechliche pushen kann einem wirklich auf
den Geist gehen. Koennten wir nicht vereinbaren, dass man
solche Postings vorher kennzeichnet. Z.B. mit Achtung,
nur sinnloses gelaber und Analystengeschwaetz-Zitate.
Oder vielleicht koenntet Ihr mal genauer darauf ein-
gehen, warum Ihr so positiv fuer dies Aktie gestimmt
seit.
Ich hoffe Ihr fuehlt Euch nicht zu sehr angegriffen,
aber solche Postings sind zum kotzen.
Gruss fosca
Kontron!  -  Der Highflyer der nächsten Wochen? preisfuchs
preisfuchs:

fosca wenn kritik dann selber besser machen! was kommt von dir r.

 
12.04.00 11:09
#11
infos warum folgen gleich, ok
Kontron!  -  Der Highflyer der nächsten Wochen? preisfuchs
preisfuchs:

für fosca warum ein kauf von kontron

 
12.04.00 11:20
#12
Die Analysten von AC Research sehen in den Aktien der Kontron Embedded Computer AG (WKN 523990) ein interessantes Investment.
Die Gesellschaft sei vor zwei Jahren aus dem Zusammenschluss der vier Firmen Teknor Inc., Boards AG, Teknor GmbH und Kontron Elektronik GmbH entstanden.
Geschäftszweck sei die Fertigung sog. Embedded Computer, was in Eching bei München und im kanadischen Montreal geschehe. Diese Kleinstcomputer würden dann in Maschinen und Geräte integriert, bsp. in Mobiltelefone. Im Gegensatz zu den üblichen Steuerchips statte man die ECs mit einer speziellen Software aus, wodurch sie über PC-ähnliche Eigenschaften verfügen würden.
Anwendungsgebiete seien Informations- und Transaktionsterminals wie Geld- und Bankautomaten, medizinische Geräte, die Kfz-Diagnose und Navigationssysteme. Zukünftiges Wachstum verspreche vor allem der Telekommunikationsbereich sowie spezialisierte, gesicherte Internetanwendungen.
Größter Kunde sei derzeit noch die BMW AG, der Kundenanteil aus der Informationstechnik steige aber bereits kräftig an. Hierzu gehörten Intel, Siemens und Juniper. Durch eine Kooperation mit Intel habe der derzeit weltweit viertgrößte ECT-Anbieter zudem hervorragende Zugangsmöglichkeiten zu potenziellen Großkunden.
Auf Grund stark steigenden Bedarfs in der Telekommunikations- und Internet-Hardware-Industrie sei auch in den nächsten Jahren ein Marktwachstum von 30-50 Prozent zu erwarten. Kontron wolle die sich dabei bietenden Chancen durch eine aggressive Expansionsstrategie nutzen. Aus dem Börsengang stehen dafür rund 200 Millionen DM zur Verfügung, die unter anderem für Akquisitionen eingesetzt werden sollen.

Auf Basis der für das Geschäftsjahr 2001 erwarteten Gewinne (EPS 1,41 Euro) werde Kontron aktuell mit einem KGV von 28 bewertet. Angesichts eines erwarteten Gewinnwachstums von 50-60 Prozent sei die Bewertung damit noch nicht ausgereizt. Im Vergleich zu den ebenfalls am Neuen Markt notierten Aktien der JUMPtec AG (aktuelles 2001er KGV 63) sei die Aktie sogar unterbewertet, so AC Research.

( kopie vom wo-board )
Kontron!  -  Der Highflyer der nächsten Wochen? Magnus
Magnus:

Wenn der Laden wirklich so gut ist, dann würde mich

 
12.04.00 11:23
#13
mal interessieren, warum der Kurs - gegen den Markt - abbröselt ?
Kontron!  -  Der Highflyer der nächsten Wochen? SchwarzerLord
SchwarzerLor.:

also Fosca, bitte sachlicher!

 
12.04.00 11:25
#14
Was ist denn daran bitteschön zum Kotzen, wenn preisfuchs fundierte Empfehlungen weitergibt und seine Einschätzung zum Kauf positiv darstellt.
Ich kann mich preisfuchs nur anschließen, schließlich istja alles mit Quellenabgabe versehen und nicht irgendeine Klitsche a la Terrex besprochen.
Kontron!  -  Der Highflyer der nächsten Wochen? preisfuchs
preisfuchs:

hier die erleuterung zum Greenshoe. nochmals an fosca ( mach ei.

 
12.04.00 11:42
#15
und du wirst vieles entdecken warum man kontron nicht pushen braucht. zuerst betrachte den kurs, dann das kgv, dann den markt.
zu magnus, was ist gegen den trend? für mich ein deutliches minus, das kann man bei kontron nicht sehen, oder habe ich die falschen seiten aufgeschlagen.
weiter habe ich geschrieben zu jumptec ein schnäppchen und nicht die 10000000000000000000 % chance also laßt bitte die kritik und sucht andere user denen du das wort pusher verabreichen kannst. freund der sonne nicht mit mir!

Definition Greenshoe:

Der Greenshoes ist Bestandteil des Bookbuildungs Verfahren, und soll
dazu dienen , die Nachfrage und Angebot nach einer Aktie besser zu
steuern.

Er beträgt maximal 15% der ausgegeben Aktien.


Kommt es bei der Zeichnung zu einer überstarken Nachfrage, so kann die
Konsortialbank zusätzlich Aktien in Höhe des Greenshoes emmitieren.
Die Konsortialbank geht also short (sie besitzt die Aktien nicht).
Der Greenshoe ist eine Option zwischen Konsortialbank und Unternehmen.
Underlying sind die Aktien des Greenshoes, die zum IPO Preis von der
Bank den Altaktionären abgekauft werden können.

Steigt jetzt der Kurs nach dem IPO über den IPO Preis, und es wurden
Aktien aus dem Greenshoe platziert, so deckt sich die Konsortialbank bei
den Altaktionären ein.

Sinkt der Kurs jedoch unter dem IPO Preis, so deckt sich die Bank am
Markt ein und versucht somit den Kurs zu stabilisieren, bzw. nicht
weiter abrutschen zu lassen.


Der Fehler , der von allen gemacht wird ist anzunehmen, daß der
Greenshoe über die Börse platziert wird, wird er aber nicht, er wird
bei der Emmission bereits zuätzlich ausgegeben!


Nur die Meldung "Der Greenshoe wurde vollständig platziert" = die Option
wurde vom Konsortialführer ausgeübt, ist bei den einen Unternehmen
schneller , als bei anderen, obwohl die Preise der Aktien deutlich über
IPO Preis liegen.
Warum dies so ist, weiß ich auch nicht.

Hier eine intuitive Erklärung von Ultima Ratio

Die meisten von Euch denken offensichtlich, daß nach der Zuteilung einer
Emission bei der Bank noch dieser ominöse Greenshoe herumliegt und auf
Teufel komm raus über die Börse in den Markt gedrückt wird.

Tatsächlich wird bei entsprechender Nachfrage im Bookbuilding-Verfahren
die Greenshoe-Option durch die Bank dahingehend ausgeübt, daß sie die
betreffenden Stücke einfach mit zuteilt, ohne sie tatsächlich schon zu
besitzen. Sie geht in diesem Moment also short in diesen Aktien.
Entwickelt sich jetzt der Kurs entsprechend gut, dann wird die Bank die
quasi leer zugeteilten Stücke bei den Altaktionären (die meist den
Greenshoe zur Vefügung stellen) abfordern und sich auf diese Weise
glattstellen.

Entwickelt sich der Kurs scheisse und die Aktie sackt sogar unter den
Emissionspreis, kauft die Bank die Greenshoestücke am Markt zurück,
stützt auf diese Weise den schwächelnden Kurs und stellt sich zudem sehr
günstig glatt.


Hier eine Erklärung von vwd:

WOLFRATSHAUSEN (dpa-AFX) - "Der Greenshoe wurde voll ausgeübt" - diese
Meldung gehört im deutschen Neuemissionsgeschäft heute beinahe zum
Alltag. Der Begriff Greenshoebezeichnet eine Option der
Konsortialbanken, bei hoher Nachfrage mehr Aktien an die Zeichner
zuzuteilen, als ursprünglich vereinbart wurden. Zur Stabilisierung des
Kurses nach der Emission können diese Aktien innerhalb einer
bestimmten Frist zurückgekauft werden. Seit dem Wechsel vom
Festpreisverfahren zum Bookbuilding erfreut sich die Nutzung der
Greenshoe-Option wachsender Beliebtheit. Trotzdem sind Deutung und
Funktionsweise dieses Instruments vielen Privatanlegern noch weitgehend
unklar.

Durch die Vereinbarung eines Greenshoes kann das Emissionsvolumen die
ursprünglich vereinbarte Größe deutlich übertreffen. Sein Name stammt
von der Greenshoe Manufacturing Co., Boston, bei deren Börsengang das
Instrument erstmalig zur Anwendung kam. Im Kern bezeichnet der Greenshoe
eine Option für die Konsortialbanken, bei ausreichender Nachfrage bis zu
15 % mehr Aktien zuzuteilen, als anfänglich vorgesehen. Die Zeichner der
zusätzlich zugeteilten Stücke bedient die Konsortialbank zunächst, indem
sie Aktien von Alteigentümern per Wertpapierleihe bezieht. Innerhalb der
Greenshoe-Frist von 30 Tagen muß die Bank aber für die Deckung dieser
Tranche sorgen, wofür sich gemäß der Greenshoe-Vereinbarung zwei
Möglichkeiten bieten. Entweder kauft die Bank Aktien an der Börse
zurück, oder sie darf die Stücke der Mehrzuteilung am Ende der Frist aus
einer zusätzlichen Kapitalerhöhung oder aus dem Altaktionärsbestand zum
Emissionspreis beziehen. Welche Variante dabei zum Zuge kommt, hängt vom
weiteren Kursverlauf der Aktie nach der Emission ab.

Für den Fall, daß der Kurs der emittierten Aktien unter ihr
Ausgabeniveau fällt, können die Konsortialbanken die geliehenen Aktien
am Markt erwerben und anschließend zurückgeben. Wird der gesamte
Greenshoe zurückgekauft, so entspricht danach die Anzahl der insgesamt
umlaufenden Aktien dem ursprünglich angekündigten Free-Float. Ein
wichtiger Nebeneffekt dieser Operation besteht in der
Kursstabilisierung, die durch diese Käufe erreicht werden kann. Da bis
zu 15 % der umlaufenden Aktien aus dem Markt genommen werden können,
wird die Gefahr eines Überangebots nach der Plazierung deutlich
vermindert und das Zeichnungsrisiko der Anleger erheblich reduziert. Wie
der Rückkauf der Aktien im einzelnen abläuft, entscheidet die
konsortialführende Bank weitgehend selbständig. Dies ermöglicht dem
Institut ein hohes Maß an Flexibilität, so daß eine situationsadäquate
Handhabung des Instruments sichergestellt wird.
Von der Ausübung des Greenshoes wird nur im umgekehrten Fall, also bei
steigenden Kursen, gesprochen. Ausübung bedeutet hier, daß die Bank auf
Rückkäufe verzichtet und stattdessen die Anteilsscheine über ihre Option
zum Ausgabekurs bezieht. Dabei wurde zuvor festgelegt, ob diese Papiere
aus dem genehmigten Kapital oder dem Bestand der Altaktionäre
stammen. Seine kursstabilisierende Wirkung entfaltet der Greenshoe
hier über die Ausweitung des Angebotes an umlaufenden Aktien. Dadurch
können eventuelle, aus der Marktenge resultierende Übertreibungen
verhindert und der Kurs auf einem fundamental eher gerechtfertigten
Niveau gehalten werden. Bewegt sich der Kurs uneinheitlich um den
Emissionskurs, so ist es auch denkbar, daß es nur zu einer Teilausübung
kommt, d.h. ein Teil des Greenshoes wird am Markt zurückgekauft. Dies
ist in der Praxis jedoch eher unüblich.

Die Bedienung des Greenshoes aus dem Bestand der Alteigentümer stellt
für diese einen eleganten Weg dar, sich von einem Teil ihrer Aktien zu
trennen. Da der Markt für die Aktie offensichtlich positiv gestimmt und
die potentielle Abgabe bereits in die Preisfindung eingeflossen ist,
besteht bei einer Veräußerung via Greenshoe kaum die Gefahr, durch die
Bekanntgabe der Ausübung eine ähnlich negative Marktreaktion
hervorzurufen, wie sie oftmals bei einer hohen Abgabequote innerhalb der
regulären Tranche zu beobachten ist. Daher wird diese Variante, die
zudem technisch leichter realisierbar ist, einer Kapitalerhöhung des
öfteren
vorgezogen. Generell beinhaltet die Ausübung des Greenshoes auch
kurstreibende Elemente. Den Marktteilnehmern wird signalisiert, daß die
bisherige Performance der Aktie ohne kursstützende Eingriffe des
Konsortialführers erreicht wurde und daß der Markt das höhere
Emissionsvolumen problemlos verkraftet hat. Die Reaktionen vieler Kurse,
insbesondere am Neuen Markt, zeigen, daß diese Signale zum Teil sehr
positiv aufgenommen werden.


Die Ablösung des Festpreisverfahrens durch das Bookbuilding ist
eindeutig begrüßenswert. Der Greenshoe als neues, kursstabilisierendes
Instrument hat sich mittlerweile weitgehend durchgesetzt und bewährt. Am
deutschen Kapitalmarkt werden nur noch vereinzelt Aktienemissionen ohne
Einräumung einer Greenshoeoption abgewickelt. Vorwürfe eines "Kasse
machens" über die Zuteilungsreserve sind ungerechtfertigt, da der Markt
selbst für die Ausübung der Option sorgt. Daß mit dem
Bookbuildingverfahren und der Greenshoe-Option trotzdem nicht alle
Probleme der Aktienplazierung gelöst wurden, zeigen die zum Teil
exorbitant hohen Zeichnungsgewinne der letzten Jahre. Bei der weiteren
Diskussion um Lösungsansätze sollten die Vorteile des Greenshoes aber
keinesfalls vernachlässigt werden.

Kontron!  -  Der Highflyer der nächsten Wochen? fosca
fosca:

Hallo Preisfuchs,

 
12.04.00 13:09
#16
Du fuehlst Dich ja schnell angegriffen. Postings
wie, :
... Quartalszahlen!!!!
Ich denke sehr positiv. Ihr werdet staunen!!!  

und
der nicht kaufen will, der hat schon. für mich ein klarer kauf!
sind nun mal zum kotzen.
Die Boersenbriefe sind aber gut kopiert ;).
Im uebrigen fuehrt Jensolino eine Alleinunterhaltung. Beginnt
das Posting mit einer Frage, um dann mit "fundierter" Information
die Qualitaet dieses Wertes darzustellen. Ich habe mich mit
der Firma nicht beschaeftigt. Kann das also nicht einschaetzen.
Es kann also durchaus sein, dass es ein sehr gutes Unternehmen ist.
Darum ging es in meiner Kritik auch nicht.
Gruss fosca
Kontron!  -  Der Highflyer der nächsten Wochen? Jensolino
Jensolino:

Re: Kontron! - Der Highflyer der nächsten Wochen?

 
12.04.00 13:35
#17
Ich möchte hier nur ein was klarstellen.
Ich habe leider nicht so viel Zeit lange Texte über ein Unternehmen ins Board zu stellen, da ich noch eine Firma zu führen habe.
Ich schreibe nicht so viele Postings und will auch nicht puschen!!
Ich bin von Kontron selbst sehr überzeugt.( wie auch von TV-Loonland und PCCW)
Viele von euch lesen nicht alle News von den Unternehmen, es sind auch zu viele. Ich möchte hiermit nur mehreren Leuten so nach meiner Meinung gute Unternehmen darstellen!!
Übrigens finde ich die Postings von Preisfuchs sehr sehr gut!!
Ich hoffe, Sie werden uns noch lange erhalten bleiben.
Kontron!  -  Der Highflyer der nächsten Wochen? preisfuchs
preisfuchs:

fosca was willst du mir nun sagen?. "zum kotzen" geh aufs wc und .

 
12.04.00 17:29
#18
board mit pöpelhafter ausdrucksweise.
wenn du zu dieser firma keine infos hast, frage ich mich warum du dazu etwas zu posten hast unter kontron?.
ich betone weiterhin.
Kontron für mich ( bitte lesen "mich" ) ein klarer kauf. wenn du dir eine zeitschrift kaufst, schreibst du dann sofort einen leserbrief bei einem wert, den ein analyst empfiehlt und du nicht kennst?.
gute frau ( ich denke du bist eine )dies ist meine persönliche einschätzung und bei den gewinnen, die ich im jahr einfahre erlaube ich mir so etwas zu posten.
angegriffen fühle ich mich nur über verbale ausdrucksweise ( kotzen).
weiter, bin ich ein viel beschäftigter mensch, ich habe nicht die zeit zu jedem wert ein statement abzugeben.
cu
preisfuchs
Kontron!  -  Der Highflyer der nächsten Wochen? fosca
fosca:

Preisfuchs, mein liebes Kind,

 
12.04.00 18:24
#19
(ich nehme an, dass Du ein Kind bist), das letzte Posting hat
mich nun wirklich beeindruckt. Du faehrst also im Jahr
riesige Gewinne ein. Vielleicht habe ich die vorherigen
Postings nicht richtig verstanden. Wer weiss schon, welch
Fachwissen sich in solchen Saetzen wie, "Ihr werdet staunen !!",
oder "Der nicht kaufen will, der hat schon" verbirgt. Auch die
kopierten ellenlangen Texte eroeffnen einem bei naeherem
Hinsehen die Einsicht ueber die Kompetenz des Kopierers. Und
das Du nicht die Zeit hast ein eigenes Statment abzugeben,
ist doch auch verstaendlich. Wenn Du aber dann schon mal
etwas selbst schreibst, dann ist das wirklich einfach nur genial.
Der nich kaufen will, der hat schon. Welche Weissheit mag hierin
wohl verborgen sein? Schaue man sich nur die ausgeglichene
Syntax an. Wie schaffst Du es die Worte so gleichmaessig ueber
eine Zeile zu verteilen. Uebertroffen wird das jedoch von der
Semantik. Dem Betrachter erschliesst sich hier eine Fuelle von
Weisheit. So kann ich nur noch beschaemt zugeben, Du bist einfach
Genial. Entschuldige bitte meine Bemerkungen, sie geschahen aus
Unwissenheit. Jetzt wo sich mir die gesamte Weisheit die darin
steckt erschlossen zu haben scheint, fuehle ich mich unwuerdig.
Ich hoffe, Du kannst mir verzeihen.
hochachtungsvoll fosca
Kontron!  -  Der Highflyer der nächsten Wochen? preisfuchs
preisfuchs:

fosca ,dem einen meine deltas, dir meine syntax.

 
12.04.00 18:35
#20
tuh dies nicht, tuh das nicht, fall nicht hin, welch kleines kind ich doch bin.
lassen wir es, ok.
der klügere gibt nach!
hier geht es nicht um rechtschreibung oder grammatik, mein mädchen es geht an der börse und deren aktien um eins und das ist  GELD
desweiteren, zitierst du deine eigenen wort? " ihr werdet staunen".

ich hoffe das wars nun um unsere streitigkeiten
cu
Kontron!  -  Der Highflyer der nächsten Wochen? lowizard
lowizard:

ne menge heisse luft abgekuehlt?!

 
12.04.00 20:49
#21
hoffe ich wenigstens, denn dann koennen wir uns wieder den fakten widmen und somit alle davon profitieren.
kontroverse gut aber manchmal schaeumts ueber. nur persoenliche beleidungen fuehren zu nichts.

wer hat den evtl infos ueber die moegl akquisitionen von kontron? einen teil 50mio sind ja bereits gelaufen. koennte mir vorstellen dass die jungs noch eine produktionsstaette kaufen; das wuerde dann ja auch einer umsatzsteigerung von 3-50% gerecht werden. In R&D wird ja wohl kaum geld fliessen.
Kontron!  -  Der Highflyer der nächsten Wochen? Jensolino
Jensolino:

Mit KONTRON habe ich doch rechzt gehabt! ODER? FOSCA??? o.T.

 
27.04.00 09:48
#22
Kontron!  -  Der Highflyer der nächsten Wochen? Jensolino
Jensolino:

Keine Stellungnahme Fosca???? o.T.

 
27.04.00 18:49
#23
Kontron!  -  Der Highflyer der nächsten Wochen? fosca
fosca:

Jensolino, Du solltest Dir vielleicht meine Postings nochmals durchlese.

 
27.04.00 19:44
#24
Wozu soll ich Stellung nehmen? Dazu, dass Deine obigen
Postings Schxxxxx sind? Hat sich daran was geaendert?
Peace!Go Bechtle
Kontron!  -  Der Highflyer der nächsten Wochen? kleiner Fisch

seit doch mal nett zueinander o.T.

 
#25


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen