Kinowelt-Fernsehpläne lassen Aktienkurs einbrechen

Beitrag: 1
Zugriffe: 198 / Heute: 2
KINOWELT MEDI. kein aktueller Kurs verfügbar
 
Kinowelt-Fernsehpläne lassen Aktienkurs einbrechen vanSee

Kinowelt-Fernsehpläne lassen Aktienkurs einbrechen

 
#1
  Kinowelt-Fernsehpläne lassen Aktienkurs einbrechen

  München, 13. Jan (Reuters) - Die Pläne der Kinowelt Medien AG zur Gründung eines eigenen,
  werbefinanzierten Fernsehkanals haben den Aktienkurs des Unternehmens einbrechen lassen.
  Die Kinowelt-Aktie, die am Neuen Markt der Frankfurter Börse notiert ist, verlor am Donnerstag
  bis Ende des Handels im Vergleich zum Vortagesschluss fast ein Viertel an Wert und kostete
  zuletzt 50,50 Euro. Der Vorstandschef des Münchener Film- und Medienunternehmens, Rainer
  Kölmel, hatte am Mittwoch die Fernsehpläne der Gesellschaft auf einer Analystenkonferenz
  enthüllt. Finanzvorstand Eduard Unzeitig sagte dazu am Donnerstag auf Anfrage, das Vorhaben
  sei "sehr realistisch".

  Unzeitig sagte der Nachrichtenagentur Reuters weiter, die Kinowelt-Pläne seien die "logische
  Konsequenz" aus dem veränderten Umfeld auf dem deutschen Fernsehmarkt. Die etablierten
  Konzerne Kirch und CLT-Ufa hätten im vergangenen Jahr den Markt untereinander aufgeteilt,
  dürften aber nach dem Medienrecht nur jeweils 30 Prozent Marktanteil halten. Der
  Kinowelt-Sender könnte Unzeitig zufolge noch Ende 2000 oder Anfang 2001 starten. Der
  Finanzchef verwies zur Begründung für die Überlegungen auf den großen Filmstock von
  Kinowelt. Außerdem würden Gründung und Betrieb eines Fernsehsenders immer billiger. Die
  Übernahme eines anderen Senders schloss Unzeitig aus. Eine Projektgruppe lote zur Zeit
  Chancen und Risiken des Vorhabens aus.

  Analyst Michael Schatzschneider von der BHF-Bank sagte: "Der Markt zeigt, was er von den

  Plänen hält." Die Analysten fürchteten, dass auf Kinowelt hohe Anlauf- und Marketingkosten
  zukämen. Die Börse habe auf die Ankündigung allerdings etwas überreagiert. Er halte sein
  Kursziel für Kinowelt von 100 Euro je Aktie aufrecht, sagte Schatzschneider.

  Unzeitig räumte ein, dass bei einer Realisierung des Senders für zwei oder drei Jahre mit einem
  geringeren Umsatz- und Ergebnisniveau gerechnet werden müsse. Kinowelt könne dann in
  Deutschland nicht mehr so viele Filme an andere Fernsehanstalten verkaufen wie bisher. Das
  Wachstum verschiebe sich aber lediglich in die Zukunft.

  Die Fernsehpläne überschatteten die am Mittwoch bekannt gegebene Übernahme von Bioskop
  Film, der Münchener Filmproduktionsfirma von Volker Schlöndorff, sowie den Einstieg in die
  Produktion von Zeichentrickfilmen mit einer Beteiligung von 50 Prozent an dem
  Animationsstudio Munich Animation. Bioskop sei ebenso profitabel wie Munich Animation. Mit
  Bioskop erhält Kinowelt den Angaben zufolge weitere 50 Filme für den eigenen Filmstock.  


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem KINOWELT MEDIEN O.N. Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
3 11 Kommt Kinowelt AG zurück? gvz1 brunneta 07.12.08 22:27
2 14 ist es ein Neue Start für Kinowelt? brunneta brunneta 05.11.08 19:30
4 96 Kinowelt Medien... pinguin260665 pinguin260665 04.11.08 12:16
2 4 Kinowelt explodiert!! vatex brunneta 26.08.08 15:01
  22 Kinowelt AG-Strong Buy! soros brunneta 04.07.08 10:37