Kinowelt

Beiträge: 8
Zugriffe: 1.007 / Heute: 1
KINOWELT MEDI.
kein aktueller Kurs verfügbar
 
Siemens 105,80 € -0,56%
Perf. seit Threadbeginn:   +4,05%
 
Kinowelt faltho
faltho:

Kinowelt

 
10.05.00 10:01
#1
10.05.2000
                  Kinowelt Medien Erholung in Sicht
                  Wirtschaftswoche heute


Nach Meinung des Börseninformationsdienstes "Wirtschaftswoche heute“ ist bei
den Aktien der Kinowelt Medien AG (WKN 628580) eine Erholung in Sicht.

Als Kinowelt vor einigen Monaten angekündigt habe, einen TV-Sender
aufzubauen, sei es mit dem Aktienkurs der auf Lizenzhandel spezialisierten
Gesellschaft bergab gegangen. Darin sei die Sorge der Börsianer zum Ausdruck
gekommen, dass für die Finanzierung solch eines Projekts eine Kapitalerhöhung notwendig sei. Zudem seien umfangreiche Anlaufkosten befürchtet worden.

Diese Reaktion habe bei Kinowelt dazu geführt, derartige Pläne erst einmal auf Eis zu legen. Um die Gunst der Börsianer wieder zu erlangen verfolge die in München beheimatete Firma nun eine zweigleisige Strategie.

Zuerst solle mit Hilfe einer analogen Plattform ein Label etabliert werden, das auch später für die digitale Plattform verwendet werden könne. Mit diesem Schritt könne die Kinowelt Medien AG das Marktpotenzial und die Akzeptanz beim Kunden "abklopfen". Sollten die Anlaufverluste für die analoge Plattform größer als 100 Millionen Mark sein, wolle das Management ab dem Jahr 2004 direkt mit der digitalen TV-Plattform starten.

Die Finanzierung der Pläne erfolge zum großen Teil über die kanadische Alliance Atlantis. Durch die Mehrheitsbeteiligung an dem Multiplex-Betreiber Kinopolis habe die Mediengruppe ihre Positionen gegenüber den Lizenzgebern gestärkt und gleichzeitig die Vertriebsmöglichkeiten für die eigenen Filme ausgebaut.

Weiterhin seien die ausstehenden Anteile an der von den beiden Kölmel-Brüdern betriebenen Sportwelt Beteiligungsgesellschaft übernommen worden. Mittels der 50%-igen Kapitalbeteiligung an der Tickets/S AG würden sich Cross-Selling-Effekte eröffnen. Die Aktien dürften ihre Erholung in den
kommenden Wochen fortsetzen.



Copyright © 1998 - 2000 aktiencheck.de AG

Kinowelt mizuno1
mizuno1:

Da haben sie woll etwas falsch verstanden

 
10.05.00 10:47
#2
Hier noch ein paar Infos vom Analystenmeeting im Bereich Strategie:

1)Grundsatz der Strategie (kennen wir ja schon):

-Strategische Ausweitung der Märkte Verwertungskette weitestgehend unabhängig ausschöpfen Inner- und aussereuropäische Kooperationen mit Partnern eingehen, die
der Kinowelt ähnliche Firmenprofile bzw. Firmenstrukturen aufweisen.

-Positive Synergieeffekte kreativer und ökonomischer
Art erzielen.

2)Produktionen auf nationaler Ebene:

-Standortvorteile auf nationaler Ebene nutzen.

-Ausführung von deutschen Co-Produktionen und deutschen
Eigen-Produktionen.

-Unabhängigkeit sicherstellen

-Gute Investment / Gewinn Ratio

Nationale Co-Produktionen: 2000

Alaska.de
Eine Handvoll Gras
Gripsholm

Nationale Eigen-Produktionen: 2000

Das Sams

2001

Angsthasen
Der Bettseller
Wir sind Gefangene

3)Positionierung der Kinowelt USA Inc:

-Präsenz am Produktionsort Los Angeles seit 01. März 2000

-Ziel:Eigen-Produktionen und Co-Produktionen

-Erster exemplarischer Deal:
Gale Ann Hurd (Terminator 2, Dante‘s Peak, Armageddon, Virus) 5 Jahre first look!

-Weitere Produzenten-Deals folgen. Ziel: 10 „big budget“ Kinospielfilme pro Jahr!

4)Langjährige und erfolgreiche Beziehung mit internationalen Independents:

-Etwa 30 unabhängige Produktionsstudios als Lizenzgeber.

-Die wichtigsten Partner:

New Line (Output Deal bis 2002)
Miramax International
Beacon
Warner Brothers
Alliance Atlantis Communications Inc.
Universal Pictures International
USA Films
Good Machine
Artisan
Summit
Buena Vista Film Sales


5)Paneuropäisches Vertriesnetzwerk ausbauen:

-„Kinowelt UK“ als strategische Allianz mit AACI (GB ist einer der wichtigsten europäischen Märkte).

-Kinowelt International mit Schwerpunkt Osteuropa.

-Strategische Allianzen mit weiteren europäischen Partnern schließen (Frankreich, Spanien, Italien).

6)Brechnungen der Einnahmen (Umsätze) bezüglich Warner-Paket:

-Best case: 1,235 Milliarden DM!!
-Worst case: 673,9 Millionen DM

Ausschliesslich:
Wiederholung innerhalb 72 Stunden
Restliche Serien (über 500 Serienfolgen)
TV Movies (85)
Dokumentationen

Bezahlt für das Paket (Verteilt über drei Jahre): 300Mio.US$

7)Kinowelt in der Fernsehwelt: 2 Optionen für den Aufbau einer Fernsehmarke:

Digitale Plattform:
-vorsichtige Einführung
-größeres Investment erst 2004/2005 mit Spartenkanälen
-Anlaufverluste max. 20 Mio DM!!!

->Falls der Markenaufbau früher begonnen werden muss, dann auch

Analoge Plattform:
-Kinowelt Anteil < 50%
-Anteil AACI + Investoren > 50%
-keine Opportunitätskosten im Lizenzhandel
-Anlaufverluste: max. 80 - 100 Mio DM werden nicht konsolidiert

8) Internetstrategie:

-e.multi.ag: Fun-Provider, Spiele, Wetten, Informationen.
-Tickets/S AG: Ticket-Vorverkauf überregional & regional
-Kinowelt.de AG: E-Commerce Portal alles um den Film (DVD!) & alles für die Zielgruppe.
-Sport - Portal: E-Commerce Portal alles um den Sport & alles für die Zielgruppe.
-TV - Portal: TV & Internet aus einer Hand. (Mit AAC)

Quelle:
www.kinowelt-medien-ag.de/pdf/Analysten_000508.pdf

Die Links zu den neusten Beteiligungen:

www.tickets-s.de
www.kinopolis.de

Gruss
mizuno

Und noch ne kleine Info bezüglich e.multi.ag:

Hab mal die Frage gestellt, wann mit einer Auswertung über ihr Portal zu rechnen sei.

Sehr geehrter Herr ....,

Die Filmdatenbank wird augenblicklich bezüglich Ihrer Struktur völlig überarbeitet. Eine Bereitstellung im Internet kann aus heutiger Sicht nur mit einem Zeitraum von ca.
2-3 Monaten angegeben werden.

Mit freundlichem Gruß

B. Hamma  
Kinowelt mizuno1
mizuno1:

Fazit bezüglich Sender:

 
10.05.00 10:55
#3
Die digitale Plattform steht im Vordergrund und wird erst 2004/2005 zu grösseren Investitionen führen.

Falls es die Marktsituation (Konkurrenz) vorbigt, ist auch eine vorerst analoge Plattform möglich.

Der Sender kommt also viel später als bisher angenommen und wird zusammen mit AAC und anderen Investoren aufgebaut. Die analoge Lösung kommt nur, wenn Kinowelt auf den Markt reagieren muss. Da der Kinowelt Anteil bei einem analogen Sender voraussichtlich unter 50% beträgt (Rest AAC und Investoren), müssen allfällige Anlaufverluste nicht in der Bilanz konsolidiert werden. Das heisst, dass die Anlaufverluste im Falle eines analogen Senders das Kinowelt Ergebins nicht belasten werden!

Gruss
mizuno

Kinowelt faltho
faltho:

Re: Kinowelt

 
10.05.00 11:01
#4
Das hört sich doch schon alles viel besser an, als im Januar!!!

Kölmel ist und bleibt eben ein talentierter Freak, Kinowelt ist verglichen mit 90% des Neuen Marktes solide, macht Gewinne!!! und hat die 60Euro wohl nachhaltig geknackt. Was meinst Du, wo die nächste Unterstützung verläuft, 80Euro?, wann wir die überwinden und wohin es dieses Jahr noch geht?KZ?
Kinowelt faltho
faltho:

Re: Kinowelt

 
10.05.00 11:01
#5
Das hört sich doch schon alles viel besser an, als im Januar!!!

Kölmel ist und bleibt eben ein talentierter Freak, Kinowelt ist verglichen mit 90% des Neuen Marktes solide, macht Gewinne!!! und hat die 60Euro wohl nachhaltig geknackt. Was meinst Du, wo die nächste Unterstützung verläuft, 80Euro?, wann werden wir die überwinden und wohin geht es dieses Jahr noch? KZ?
Kinowelt mizuno1
mizuno1:

Hi Faltho

 
10.05.00 11:16
#6
Ersteinmal war es wichtig, das man die Marke 60, die 200 Tagelinie und gleichzeitig die Abwärtslinie (All-Time-High-Zwichenzeitliches hoch bei 75) überwunden hat.
Ich persönlich sehe Kinowelt als langfristiges Investment, obwohls nun auch kurzfridtig wieder besser aussieht. Die nächsten Marken liegen bei 75 (Zwischenzeitliches hoch) und dann natürlich beim All-Time-High. Aber das ist mir nur für einen kleinen Teil (Tradeteil) meiner Kinoweltaktien wichtig, den grösseren Anteil habe ich für Jahre in meinem Depot parkiert.

Kursziele gebe ich grundsätzlich keine ab, es kommt wie es kommen muss.

Gruss und gute, aber auch langfristige Gewinne

mizuno

Kinowelt faltho
faltho:

Re: Kinowelt

 
10.05.00 11:44
#7
Hi Mizuno1,

ich bin auch kein Daytrader. In Kinowelt bin ich seit 11/1999 investiert. Manchmal ärgere ich mich jedoch über die Trägheit der Aktie, verkaufe und hol sie mir dann meist günstiger wieder. Als Langfristanleger: Was hälst Du von Rinol und Siemens?
Kinowelt faltho

Hat jemand anderes ein KZ für Kinowelt? o.T.

 
#8


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem KINOWELT MEDIEN O.N. Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
3 11 Kommt Kinowelt AG zurück? gvz1 brunneta 07.12.08 22:27
2 14 ist es ein Neue Start für Kinowelt? brunneta brunneta 05.11.08 19:30
4 96 Kinowelt Medien... pinguin260665 pinguin260665 04.11.08 12:16
2 4 Kinowelt explodiert!! vatex brunneta 26.08.08 15:01
  22 Kinowelt AG-Strong Buy! soros brunneta 04.07.08 10:37