Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Neuester, zuletzt geles. Beitrag
Antworten | Börsenforum
Übersicht
... 84 85 86 1 2 3 4 ...

IVU - sachlich und konstruktiv

Beiträge: 2.144
Zugriffe: 329.567 / Heute: 373
IVU Traffic Tech. 3,356 € -1,03% Perf. seit Threadbeginn:   -1,03%
 
IVU - sachlich und konstruktiv AngelaF.
AngelaF.:

IVU - sachlich und konstruktiv

31
08.01.15 20:16
#1
Hier also der neue IVU-Thread.

Es ist erlaubt und erwünscht, positives als auch negatives zur IVU-Aktie zu schreiben.

Es ist nicht erlaubt aus der Luft gegriffene Anschuldigungen zu äußern und User persönlich anzugreifen.
2.118 Beiträge ausgeblendet.
Seite: Übersicht ... 84 85 86 1 2 3 4 ...


IVU - sachlich und konstruktiv sportsstar
sportsstar:

Puh, fast verpasst...

 
19.05.17 11:36
..heute früh hab ich mri noch gedacht, dass heute ein letztes kurzes Abtauchen in den 3,20er bereich denkbar ist, um den "Chart schöner zu machen", und ich das dann icht verpassen darf. Dann im Call und schwupps...aber zum Glück noch rechtzeitig außerbörslich schön zum Zug gekommen - wird ein fetter Reversal heute!
IVU - sachlich und konstruktiv Goethe21
Goethe21:

Schwaches Orderbuch

 
19.05.17 11:37
und unlimitierte Verkäufe sind halt eine ganz schlechte Mischung. Ich habe keine News gefunden. Es hat einfach jmd. um 11:14 knapp 10.000 Aktien unlimitiert verkauft. Dann sind noch 2-3 SLs ausgeführt worden und zack hat man -7%. Ich habe via Abstaublimit wieder zugekauf und die halte gerne weiter die Hände unten auf.  
IVU - sachlich und konstruktiv Bengali
Bengali:

Hat jemand paar bestens geschmissen

 
19.05.17 11:37
Kurs hat sich doch schon wieder erholt.
IVU - sachlich und konstruktiv sportsstar
sportsstar:

Das hat sich im OB die Tage schon angekündigt..

2
19.05.17 11:41
...da wurde oben geblockt und nach unten ausgedünnt, damit diese Rutsche heute einsetzen kann. Ich beobachte IVU ja auch schon seit Jahren und bin mir sicher, dass wir vor den Zahlen noch die 3,8 sehen werden.
IVU - sachlich und konstruktiv Aktionäär
Aktionäär:

und täglich grüsst das Murmeltier ...

 
19.05.17 12:00
ist das nicht so, dass jedesmal vor den Zahlen der Kurs einknickt?  
IVU - sachlich und konstruktiv unratgeber
unratgeber:

Aktionäär

 
19.05.17 12:03
und nach den Zahlen manchmal auch :-))
IVU - sachlich und konstruktiv AlexK30
AlexK30:

Habe nicht richtig recherchiert....

 
19.05.17 12:05
dann ist ja alles gut..habe schon verzweifelt nach negativen News geguckt ;-)
IVU - sachlich und konstruktiv TirolerBub
TirolerBub:

23.05

 
23.05.17 11:01
Heute morgen wird in schönen Blöcken aus dem Ask gekauft. Leider ziehen die Bid-Kurse (noch) nicht nach
IVU - sachlich und konstruktiv Biucura
Biucura:

Ich

 
23.05.17 16:32
bin mal gespannt ob eventuell in dieser Woche schon etwas von dem anstehenden Zahlenwerk durchsickert...
Hoffen wir mal das sie unser Baby wieder in die richtige Spur bringen...
Hat jemand vielleicht eine Prognose???
IVU - sachlich und konstruktiv Katjuscha
Katjuscha:

ich werd mich dazu mal am Wochenende äußern

5
23.05.17 17:00
aber grundsätzlich erwarte ich leicht höheren Umsatz und Rohertrag (+5%) und eine deutliche Reduzierung des Verlusts.

Aber es muss auch jedem klar sein, dass Q1 immer das schwächste Quartal des Jahres ist. Wunderdinge sind also nicht zu erwarten. Aber es wäre fürs Jahresergebnis schon mal wichtig, wenn der Verlust deutlich geringer ausfällt. Davon gehe ich aber auch aus, weil es letztes Jahr zwei starke negative Effekte gab, die dieses Jahr nur teilweise anfallen. Erstens der damals starke Personalaufbau, der nun zwar nicht wegfällt, aber bei etwas höherem Umsatz eine leichte Ergebnisverbesserung bringt. Und zweitens der stark negative Steuereffekt im letzten Jahr, bei dem ich davon ausgehe, dass er zumindest nicht so heftig ausfallen wird. Theoretisch könnte er auch komplett wegfallen.
the harder we fight the higher the wall
IVU - sachlich und konstruktiv Wavesurfer
Wavesurfer:

4investors

 
24.05.17 11:20
www.4investors.de/php_fe/index.php?sektion=stock&ID=114157

Gruß Wavesurfer
IVU - sachlich und konstruktiv Goethe21
Goethe21:

Q1

4
24.05.17 18:50
Ich sehe das ähnlich wie Kat. Für mich persönlich und meine Einschätzung zum Investment Case IVU sind die Q1 Zahlen aber auch relativ unwichtig. Erwarte natürlich durch den Wegfall der Sondereffekte eine Verbesserung gegenüber dem letzten Jahr, aber grundsätzlich kommt es mir vor allem auf den Ausblick an. Hier interessiert mich, ob man den Bahn-Auftrag etwas besser einschätzen kann. Auftragsbücher müssten schon gut gefüllt sein. Sehr schön wäre natürlich, wenn man schon eine Prognosenerhöhung einbauen würde. Aber das glaube ich bei IVU nicht so recht ;). Ansonsten gucke ich mir auf jeden Fall noch an, wie man mit dem Personalaufbau zurecht kommt.  
IVU - sachlich und konstruktiv Biucura
Biucura:

Ist

 
26.05.17 20:20
das die Ruhe vor dem Sturm...  ;-)
Was meint ihr, wo seht ihr Ivu in den nächsten 5 - 10 Jahren???
So ein Hype wie aktuell bei Hypoport
wäre ja wünschenswert...   ;-)
IVU - sachlich und konstruktiv Katjuscha
Katjuscha:

@Goethe21, HV Fragen

7
26.05.17 21:02
Da ich voraussichtlich nicht komme, ...

Mich würde das Thema der Margen interessieren. Genau genommen, wieso der Vorstand erst von einer Rückkehr zu den Margen der Vorjahre geredet hat, und nun eine 3 Mio Ebit Prognose abgab. Ich geb mich da nicht damit zufrieden, dass man die 3 Mio ja überbieten kann, denn Marge der Vorjahre würde mindestens 5 Mio unterstellen. Der Unterschied ist mirzu groß, für den es eine einleuchtende Erklärung geben muss.
Mich würde in dem Zusammenhang auch eine mittel-bis langfristige Zielmarge interessieren, aufs Rohergebnis bezogen. Ich hab bei IVU oft das Gefühl, man fühlt sich letztlich vor allem den Mitarbeitern verpflichtet, was ich eigentlich auch gut finde. Das führt bei IVU dann dazu, dass man mit einer Marge vo 10% zufrieden ist und das Wachstum immer so auslegt, dass man entsprechend so Personal aufbaut, dass man trotz der gewöhnlichen Hebeleffekte bei Software/Dienstleistungsunternehmen nur diese 10% halten will, statt nach mehr zu streben. Ich will keine Gewinnmaximierung. Auch mir sind die Mitarbeiter das wichtigste, genau wie die Stabilität des Unternehmens. Aber das Eine schließt ja das Andere nicht aus. Ich würde mir da vom Vorstand mehr Ehrgeiz wünschen.
the harder we fight the higher the wall
IVU - sachlich und konstruktiv CheGuevara83
CheGuevara83:

Auftrag von der Nasa

12
27.05.17 21:46
Die Nahverkehrsgesellschaft Sachsen-Anhalt hat an IVU einen Auftrag vergeben.

Auftragsvolumen: 4,509 Millionen € .

Link kann ich leider gerade nicht in den Beitrag kopieren. Einfach mal nach "IVU Traffic" bei ausschreibungen-deutschland.de suchen, falls ihr näheres wissen möchtet.
Grüße
Che  
IVU - sachlich und konstruktiv Katjuscha
Katjuscha:

link

6
27.05.17 22:19
ausschreibungen-deutschland.de/...lektronischen_2017_Magdeburg
the harder we fight the higher the wall
IVU - sachlich und konstruktiv Katjuscha
Katjuscha:

was mir bei diversen Auftragsvergaben an IVU

4
27.05.17 22:32
immer wieder auffällt, ist die Tatsache, dass es meist nur 1-2 Angebote gibt, also IVU offenbar oft der einzige oder eines von zwei Unternehmen ist, die die Anforderungen überhaupt erfüllen können.
the harder we fight the higher the wall
IVU - sachlich und konstruktiv C.Rose
C.Rose:

Auftrag von der NASA

8
28.05.17 07:32
mensch, ich hab gezuckt.
IVU - sachlich und konstruktiv crunch time
crunch time:

#2136

3
29.05.17 13:34

Kann sein, muß aber nicht sein. Könnte z.B. auch sein, daß andere Firmen derartiges zwar ebenfalls theoretisch anbieten / entwickeln könnten, aber diese Firmen sich vielleicht für diverse "Kleckerkram"-Ausschreibungen nicht mehr so sonderlich interessieren und sich lieber mehr auf die dicken Fische konzentrieren die im allgemeinen Ausschreibungsmarkt rumschwimmen. Oder die Konkurrenz sieht z.B. bei gewissen Ausschreibungen zu wenig interessante Marge bei den potenziellen Aufträgen und fokusiert sich daher mehr auf Aufträge die mehr Renditepotenzial versprechen. Es gibt sicherlich eine ganze Reihe von möglichen Dingen die auch dafür Ursache sein könnten. IVU hat bei seiner letzten Gesamtjahresprognose leider ein sehr niedriges EBIT verkündet, was sehr weit von dem entfernt ist was man vor dem selbstverschuldeten Seuchenjahr 2016 schon an Ebit und an Marge hatte. Wieso ein so klarer Knick bei der Rentabilität, wenn doch angeblich die negativen Dinge aus 2016 schon alle in die Bilanz von 2016 reingepackt wurden? Ist IVU vielleicht momentan zu sehr bereit auf Marge zu verzichten, um gewisse Aufträge/Umsätze zu bekommen? Also wenn man bei den nächsten Zahlen nicht die  alberne EBIT Aussage von lediglich  "mehr als 3 Mio" klar anhebt, dann muß man vielleicht befürchten der neue CEO bekommt den Laden nicht mehr richtig auf Vordermann bezüglich Profitabilität. Bezogen auf das Rohergebnis wären 3 Mio keine 7% Marge. Vor 2016 war man schon deutlich über 10% gewesen. Also alles unter 4,5 Mio bei EBIT in 2017 wäre eher enttäuschend / erklärungsbedürftig. ( www.ivu.de/fileadmin/ivu/pdf/publikationen/...cht_2016_web.pdf Seite 36 - Unsere zentrale Kennzahl für die Effizienz ist das Verhältnis EBIT/Rohergebnis ....Prognose 2017: das Rohergebnis wird mit rund 45 Mio. € (Ist 2016: 42,8 Mio. €) geplant. Wir erwarten für 2017 ein Betriebsergebnis (EBIT) von mindestens 3 Mio. €...")
2017: Rohergebnis:   45    Mio   EBIT >3   Mio   EBIT/Rohergebnis: 0,066
2015: Rohergebnis:   40,1 Mio   EBIT 4,9 Mio    EBIT/Rohergebnis: 0,122    
2014: Rohergebnis:   37,1 Mio   EBIT 4,3 Mio    EBIT/Rohergebnis: 0,116    
2013: Rohergebnis:   34,8 Mio   EBIT 3,9 Mio    EBIT/Rohergebnis: 0,112  

IVU - sachlich und konstruktiv Katjuscha
Katjuscha:

auch gut

7
29.05.17 13:56
Wenn die sich für Kleckerkram von 4,5 Mio € nicht interessieren, wunderbar.

Dann kann IVU gerne weiter mit 10% Marge solche Aufträge an Land ziehen. Gibt schlimmeres.
Welche Unternehmen meinst du?



Was den klaren Knick bei der Rentaibilität angeht, müssen wir erstmal abwarten. Die ist in den Rohmargen bzw. beim Ebitda ja bisher abgesehen vom Kapazitätsaufbau Ende 2015/Anfang 2016 nicht erkennbar. Deshalb wunderte mich ja auch die 3 Mio Ansage, die aber auch Gründe in der unternehmerischen Vorsicht haben, kann, aufgrund der schlechten Erfahrungen der letzten Jahre, sowohl was Projekte angeht als auch was die Reaktion des Finanzmarktes auf Ergebnisverfehlungen angeht. Möglicherweise geht man aktuell daher absichtlich extrem vorsichtig heran. Trotzdem würde ich das halt gerne vom Vorstand erklärt haben. Daher meine Aussage in #2133. ... Deine Aussage, man müsse jetzt bei den Q1 Zahlen die Jahresprognose anheben, ist gelinde gesagt merkwürdig. Dann kennst du schlichtweg IVU nicht. Die haben noch nie nach dem mit Abstand schlechtesten Quartal des Jahres die Jahresprognose angehoben. Wie soll das gehen, wenn man in Q1 sicherlich wieder mehr als 1 Mio Verlust macht und faktisch fast der gesamte Jahresgewinn auf Q4 beruht? Der Vorstand wird sich schwerlich schon 2 Monate nach der Jahresprognose dazu herablassen, seine Prognose wieder zu ändern, wenn Q4 noch weit weg ist. Wieso hätte er sie dann Ende März erst machen sollen? Also Ende August, wenn man vielleicht den Projektverlauf schon halbwegs gut abschätzen kann und bis dahin keine Sonderfaktoren aufgetreten sind, dann könnt ich mir eine Erhöhung auf 3,5-4,5 Mio € Ebit vorstellen, aber selbst das wäre für IVU ungewöhnlich. Ist aber vielleicht aufgrund des großen Abstands zum möglichen Ebit diesmal denkbar. Ich glaube man wird übermorgen auf der Hauptversammlung zwischen den Zeilen lesen müssen. Da muss auf die Feinheiten in den Aussagen von Vorstand und AR achten. Deine Auflistung der Margen der Vorjahre ist zwar richtig. Hab ich zwar auch schon gemacht, aber man sollte natürlich bedenken, dass die Personalkosten insbesondere im 1.Halbjahr 2016 extrem stark angestiegen sind. Da muss man natürlich erstmal diesen höheren Fixkostenblock durch höheren Rohertrag ausgleichen. Daher sollte man aktuell auch auf den Auftragsbestand stark achten, aber natürlich auch auf die aktuelle Kostenstruktur in Q1, wobei der AB oftmals nicht genannt wird. Wenn nicht, wäre das wieder eine Frage für die HV.
the harder we fight the higher the wall
IVU - sachlich und konstruktiv hellshefe
hellshefe:

Schwarzmaler crunch time

3
29.05.17 15:27
Gesunde Skepsis ist immer angebracht, IVU ist aber bezgl. IR ein besonderer Fall, wie hier schon mehrfach diskutiert wurde.

Mit Mutmaßungen über andere Firmen die sich nicht mit Kleckerkram abgeben, kann ich nichts anfangen, solange die Namen der Firmen nicht genannt werden. Großaufträge wie der von DB Regio kann man nicht in jedem Quartal erwarten. Aber viel Kleckerkram gibt auch einen großen Batzen.

Die Prognose von mindestens 3 Mio EBIT heißt für mich nur, daß die sich sicher sind, die 3 Mio aufgrund des jetzigen Auftragsbestands zu erwirtschaften. Für Aufträge, die noch in der Ausschreibung sind, würde ich meinen Kopf auch nicht hinhalten wollen. Also um so besser, wenn es Ende des Jahres mehr als das prognostizierte Ergebnis sein wird.

An dieser Stelle meinen Dank an CheGuevara, der uns die gewonnenen Aufträge verlinkt, die die IR nicht an die große Gocke hängt.

Für mich als langfristig Investierten ist es auch egal, wenn der Markt auf News mit irrsinnigen Kurssprüngen reagiert, solange das Untenehmen wie bisher kontinuierlich wächst, unverschuldet und außerdem unterbewertet ist.

IVU - sachlich und konstruktiv Katjuscha
Katjuscha:

ich wollte ja noch posten, was ich genau für Q1

6
29.05.17 15:35
Daten erwarte.

Ist natürlich extrem schwierig bei IVU ein einzelnen Quartal zu schätzen. aber man könnte erstmals (glaub ich) die 10 Mio Umsatzgrenze in einem Q1 knacken.
Ich sag mal

Umsatz = 10,1 Mio (9,76)
Rohertrag = 7,6 Mio (7,39)
Ebit = -1,55 Mio (-1,81)
Überschuss = -1,8 Mio (-2,42)
EPS = -0,11 €

Aber wie gesagt,man weiß ja nie so genau, wann da welche Projekte zum Stichtag abgerechnet werden. Allein vom Umsatzmix her kann es nochmal Auswirkungen auf die Marge haben. Aber zumindest beim Fehlbetrag nach Steuern bin ich mir ziemlich sicher, dass es eine deutliche Verbesserung geben wird.
the harder we fight the higher the wall
IVU - sachlich und konstruktiv King pf currywurst
King pf curryw.:

Ivu

 
29.05.17 21:07
Warten wir  es morgen mal ab
IVU - sachlich und konstruktiv hobbytrader79
hobbytrader79:

@Goethe

 
29.05.17 22:33
wie viel Stimmrechte haben wir denn für die HV inzwischen zusammen?
IVU - sachlich und konstruktiv Goethe21

Final

5
werde ich mit etwas über 500.00 Stimmrechten zur HV fahren. Für die kurze Anlaufzeit und die schlange Vorbereitung eine richtig starkes Ergebnis. Ich werde auf der HV eine Rede halten und anschließend die hier besprochenen Fragen stellen.  

Seite: Übersicht ... 84 85 86 1 2 3 4 ...

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem IVU Traffic Technologies Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
31 2.143 IVU - sachlich und konstruktiv AngelaF. Goethe21 09:37
21 2.590 IVU TRAFFIC TECHNOLOGIES AG controls the city Hornissen Michale 20.12.16 12:41
4 27 Selten so`n Chart gesehen ! Fundamental vinternet 28.10.15 17:37
  2 INIT versus IVU Traffic Transformer Transformer 04.09.12 00:12
6 834 IVU Technologies - Strong Buy Kursziel 2€! Happy_Berti NetSurver 21.12.11 10:47