Ist das Ende noch nicht erreicht?

Beiträge: 21
Zugriffe: 832 / Heute: 1
Index-Zertifikat au. kein aktueller Kurs verfügbar
 
Ist das Ende noch nicht erreicht? DerBert
DerBert:

Ist das Ende noch nicht erreicht?

 
23.05.00 13:20
#1
Ich verfolge die Beiträge auf dem Board regelmäßig und stelle mir die Frage (wie wohl alle anderen auch) wie es weitergeht. Nach dem Schlußspurt der Nasdaq dachte ich daran heute zu kaufen. Scheinbar stehen nach viele wie ich vor dem Markt und suchen nach Möglichkeiten ihre Mittel sinnvoll und zum richtigen zeitpunkt einzusetzen. Ich habe mir zum teil unter bitteren Verlusten nun wieder 25% cash aufgebaut und suche günstige Werte die nicht weiter fallen. Weiterhin halte ich nun meine Titel wie:

Kinowelt, gerade von der DB runtergeprügelt
M+S, hier hat es wohl der Vorstand besorgt
Adera, keine Ahnung warum aber müssen wohl fallen
LHS, das Glück währte nur von kurzer Dauer
Tatneft, siehe LHS

Insgesamt stehe ich 2000 ca. 12% im minus, hat noch wer das gefühl das noch nicht genug pessimisten (keine mit Nasdaq auf 1500 oder so) unterwegs sind??

Wohin kann es gehen? Ich rechne häufig mit einer Erholung aber evt. verunsichert das tägliche Kurseanschauen stäeker als es bei der Meinungsbildung hilft.

Ulf



Ist das Ende noch nicht erreicht? Johnboy
Johnboy:

Diese Woche wird noch hart, dann ist es vorbei und die Sommer Rall.

 
23.05.00 13:27
#2
Ist das Ende noch nicht erreicht? ruebe
ruebe:

Von Sommerrallye nicht in Sicht

 
23.05.00 14:21
#3
ganz im Gegenteil, die Zinsängste sind noch nicht verflogen. Die US-Zahlen zur Produktivität, zur Arbeitslosigkeit, zum Preisauftrieb, etc. werden in den nächsten Wochen zeigen, wo der Weg hingeht. Meines Erachtens seitwärts. Ich fürchte aber, dass ein paar weitere Pleiten im dot.com Bereich die Technologieaktien weiter unter Druck setzen werden. Im Herbst kann es dann wieder nach Norden gehen.

Gruß ruebe  
Ist das Ende noch nicht erreicht? Karlchen_I
Karlchen_I:

Ich sehe es ähnlich wie Ruebe. Auf Entwarnung kann man nicht se.

 
23.05.00 14:40
#4
Woche gibt es noch am Donnerstag und am Freitag dicke US-Zahlen. Dann sehen wir weiter.

Allerdings kann es auch sein, daß sich die Börsen in Euroland von der Kursentwicklung in NY abkoppeln - aber wohl erst im Juni. Generell gilt aber, daß nun vermehrt auf Qualität geachtet werden muß. Die Qualitätswerte waren es übrigens, die gestern die Nasdaq wieder hochgezogen haben. Auch die Entwicklung am NM zeigt, daß in den letzten Woche vor allem bei den Aktien mit luftigen Kursen die Bewertung zurückgenommen worden ist. Ein KGV über 100 wird kaum noch akzeptiert, dasselbe gilt für Werte, bei denen hohe Verluste im Verhältnis zum Umsatz zu Buche stehen.
Ist das Ende noch nicht erreicht? Digedag
Digedag:

ab 5.Juni ist der Spuk vorbei, bis dahin aber faellt den NemaxAllShare.

 
23.05.00 15:52
#5
Alle grossen Korrekturen der letzten Jahre, auch beim DAX und Dow, haben etwa 12 Wochen gedauert. Das High war in der 10.Woche 2000, das Low sollte also in der 22.Woche 2000 erreicht werden. Am 5.Juni beginnt die Woche 23.

Das Tief des NemaxAllShare, von wo die letzte Hausse gestartet war, lag bei 2680,60 am 30.September 1999, das Hoch war am 10.Maerz 2000 mit 8559,32 erreicht. Das Ziel der Korrektur ist der Abbau der Haelfte des Zuwachses, aber nicht absolut, sondern der halben Hoehe auf der logarithmischen Skala!
Diese "logarihmische Mitte" berechnet sich wie folgt:
 Tief * (Wurzel aus (Hoch / Tief) )
= Hoch / (Wurzel aus (Hoch / Tief) )

8559,32 / 2680,6 = 3,19306
 - der Markt hatte sich ver-3,193-facht, also 219,3% Zuwachs
Wurzel daraus = 1,786914
 - bis zur "logarithmischen Mitte" hatte der Markt 78,69% Zuwachs:
         2680,6 * 1,786914 = 4790,0
 - von dort bis zum Hoch waren es wieder 78,69% Zuwachs:
         4790,0 * 1,786914 = 8559,32

Zu dieser "logarithmischen Mitte" mit ihrem sysmmetrischen 78,69%-Zuwachs will der Markt.
Und was der Markt will, schafft er auch, ob IHR wollt oder nicht.

... Ziel:   NemaxAllShare = 4790
Ist das Ende noch nicht erreicht? furby
furby:

Digedag, das ist ja eine interessante Rechnung, Nemax 4790 halte ich a.

 
23.05.00 16:07
#6
Ist das Ende noch nicht erreicht? Drogo
Drogo:

Es könnten auch 4795 werden......ich lach mich scheckig.. o.T.

 
23.05.00 16:16
#7
Ist das Ende noch nicht erreicht? Drogo
Drogo:

Aber mal im Ernst, zur Begründung Digedaq

 
23.05.00 16:18
#8
Du hast dabei die Abhängigkeit des NM von der Nasdaq vergessen. Dü müßtest also das selbe Spiel mit der Nasdaq machen und dann zeitlich umlegen auf den NM...aber das wäre mir zu mühsam.

Gruß
Drogo
Ist das Ende noch nicht erreicht? ruebe
ruebe:

Also, digedag ich bin begeistert

 
23.05.00 16:43
#9
Besonders erfreut bin ich über die "Wurzel bis zur logarithmischen Mitte", wie gut das es Mathematiker gibt. Aber im Ernst: Deine Rechnung erscheint mir sehr interessant, auch die zwölf Wochen Korrekturzeit werde ich mal überprüfen. Kurz und gut: Ich behalte deine Theorie im Auge. Und sollte sie aufgehen, werde ich einen Abendkurs Logaritmus belegen.

Gruß ruebe  
Ist das Ende noch nicht erreicht? eyron
eyron:

Mal weg von der Mathe - wann sind drüben Wahlen?

 
23.05.00 16:50
#10
Sind die vorbei und ein neuer Chef ist da, flippen die Amis aus und stecken ihre Knete in alles was noch zuckt. uU ist das der Zeitpunkt zum einsteigen/nachkaufen.

eyron

Ist das Ende noch nicht erreicht? Digedag
Digedag:

Fuer Drogo: Die Rechnung zur NASDAQ: Ziel 2715

 
23.05.00 17:02
#11
Das Hoch des NASDAQ Composite war am 10.3.2000 bei 5048,62.

Das ist derselbe Tag wie beim NemaxAllShare. Eine 12-Wochen-Korrektur waere dann auch am 5.Juni zu ende. Ich glaube, das steht nicht im Widerspruch zu der von dir erwaehnten Abhaengigkeit ...

Im Jahr 1999 hatte die NASDAQ keine signifikante Korrektur/Bear Market. Demzufolge betrifft die laufende Korrektur den gesamten Anstieg seit dem Tief am 8./9.Oktober 1998 bei etwa 1460 (leider habe ich jetzt auf die Schnelle nicht die genaue Zahl zur Hand).

Die Rechnung:
 5048,62 / 1460 = 3,458
Die NASDAQ hatte sich ver-3,458-facht, als 245,8% Zuwachs
 Wurzel daraus = 1,8595
- bis zur "logarithmischen Mitte" hatte der Markt 85,95% Zuwachs
 1460 * 1,8595 = 2714,9
- von dort bis zum Hoch waren es wieder 85,95% Zuwachs:
 2714,9 * 1,8596 = 5048,36

Daraus ergibt sich das Korrekturziel:
 
  NASDAQ Composite      2715
Ist das Ende noch nicht erreicht? Drogo
Drogo:

Danke.....werde ich mir mal genau anschauen, was da charttechnisch b.

 
23.05.00 17:18
#12
Ist das Ende noch nicht erreicht? ronin
ronin:

man kanns auch anders rechnen

 
23.05.00 17:22
#13
verlaufshoch am am 10.3.2000 war 5132,48
ein 38,2 % - fibonacci-retracement entsprich einem Stand von 3171,77
tiefststand gestern war 3172,65
wer an die fibonacci-theorien glaubt (ist die grundlage zur elliot-waves), für den gibt der "sellout" gesten mit den intrady-reversal das erste siganl, das es mit der korrektur zu ende sein könnte
Gruß RONIN  
Ist das Ende noch nicht erreicht? brincki
brincki:

An Digedag

 
23.05.00 17:29
#14
Würdest du mir mal ne mail schicken und darin erklären, wie du das rechnest und auf welcher Basis bzw. wer sich die Rechnung ausgedacht hat.

Danke

brincki
Ist das Ende noch nicht erreicht? ronin
ronin:

17 Uhr 31

 
23.05.00 17:30
#15
alle vier hauptinizes im plus !!!
nö hatt natürlich nichts zu sagen,
wird sich heute noch ein par mal ändern ;-)
Gruß RONIN
Ist das Ende noch nicht erreicht? Digedag
Digedag:

Hallo RONIN, du unverbesserlicher Optimist, wir sind noch nicht unten,

 
24.05.00 22:24
#16
auch wenn du dir das wuenschst.

Nun sind wir schon wieder 80 Punkte unter dem weiter oben von dir erwaenten Tiefststand.
Im Uebrigen muss ich dein "anders rechnen" heftig kritisieren:

Ein Retracement, auch ein "fibonacci-retracement", bedeutet "Rueckzug" und bezieht sich auf den vorhergegangenen Zuwachs, nicht auf den Gesamtkursstand. (Denn der Index hat ja nicht bei 0 begonnen und kann sich auch nicht dorhin zurueckziehen.)

Das klassische "fibonacci-retracement" bezieht sich also auf die Differenz vom Hoechststand zum Beginn der Hausse. Diese betraegt beim NemaxAllShare
     8559,32 - 2680,6 = 5878,72
Ein 38,2%-Retracement vom H?chststand bedeutet dann
     5878,72 * 0,382 = 2245,67
  woraus sich ein Zielkurs von
     8559,32 - 2245,67 = 6613,65
  ergibt. - - - den haben wir laengst verpasst.

Ein klassisches 50%-Retracement waere dann
     8559,32 - ( 5878,72 * 0,5 ) = 8559,32 - 2939,36 = 5619,96
  --- auch an dem sind wir laengst vorueber...

Ein weiteres bekanntes "fibonacci-retracement" ist das spiegelbildliche zum 38,2%, naemlich das 61,8%-Retracement. Hier ergibt die Rechnung:
     8559,32 - ( 5878,72 * 0,618 ) = 8559,32 - 3633,05 = 4926,27
  ---- diese Zahl haben wir noch vor uns.


..... soweit zur Kritik deiner Rechnung.


Meine Rechnung dagegen basiert auf der Feststellung, dass bei den enormen Kurszuwaechsen, wie wir sie an Nasdaq und NeuenMarkt erlebt haben, die lineare Darstellung immer nur "Fahnenstangen" liefert.

Dem einen Anleger war ein Kurszuwachs um 100% im November von 100 auf 200 genausoviel Wert wie einem anderen Anleger der Kurszuwachs der gleichen Aktie um 100% im Februar von 300 auf 600.
Also haben die 100 Euro Gewinn vom November das gleiche relative Gewicht wie die 300 Euro Gewinn vom Februar.
Eine "gerechte" 50%-Korrektur des Kurszuwachses liegt also nicht einfach in der (arithmetischen) Mitte zwischen High und Low, sondern dort, wo vom Low bis zu dieser "gewichteten Mitte" genausoviel %-Zuwachs ist, wie von dort bis zum High.
Also auf halber Hoehe auf der logarithmischen Skala (wie in den  Ariva-Charts)

Bei den "verhaltenen" Kursschwankungen der klassischen Aktien und deren Indizees liegt diese relative, logarithmische Mitte in der Naehe der arithmitischen. Aber bei groesseren Kurs-"Geschwindigkeiten" ist die Abweichung betraechtlich. Daher gilt, wie im richtigen Leben:
  bei kleinen Bewegungen
      gilt die klassische Mechanik = "fibonacci-retracement"
  bei grossen Bewegungen
      gilt die Relativitaetstheorie = "logarithmische Mitte"


... siehe auch meine Beitraege vom 14.April im Thread:
195.88.176.110/cgi-bin/f_anz.pl?board=nm&nr=27157&710

Auch dort steht schon:
      Kursziel NemaxAllShare  -   4790
Ist das Ende noch nicht erreicht? Fritz the cat
Fritz the cat:

Die Börse ist unberechenbar,also was sollen die ganzen Logarith.

 
24.05.00 22:37
#17
Wenn nur noch gute Nachrichten kommen war deine Rechnerei umsonst denk ich.


MFG  FTC
Ist das Ende noch nicht erreicht? ronin
ronin:

grundsätzlich Digedag

 
24.05.00 22:40
#18
hast du recht, fibonacci-retracements werden meisten so eingesetzt wie du sagst. es ist aber ein grundsatz dieser methode, das es maßgebliche konstruktionen nicht gibt, und insbesondere die wahl der fixpunkte wahlfrei ist.
was nun deine theorie betrifft: irgendwie will mir scheinen, an der könnte was dran sein, bin mir aber nicht sicher ob ich den grundsatz wircklich verstanden habe. das mit dem gewichteten mittel scheint mir logisch, man müßte die theorie an vergangenen muster ähnlicher dynamik erproben. vielleicht könntest du mir die grundlage deiner theorie mal per e-mail schicken, schein mir wirklich verfolgenswert
würde mich über antwort freuen
gruß RONIN
Ist das Ende noch nicht erreicht? ronin
ronin:

fritz the cat du hast recht - und auch unrecht

 
24.05.00 22:43
#19
technische analyse greift insbesondere bei "nachrichtenlosen" märkten und bei "übersätigten" märkten. positive nachrichten helfen keinem kurs in einer überkaufte situation  weiter nach oben, und schaden keinem bei überverkaufter situation. wer aber sagt dir ober überkauft oder überverkauft - die techn. analyse
Gruß RONIN
Ist das Ende noch nicht erreicht? Idefix1
Idefix1:

Ronin als unverbesserlicher Optimist ? na wie kommst Du denn zu die.

 
24.05.00 22:53
#20
Reversal schön, was ich sehe sind hohe rechts-links-volatilitäten und die gefallen mir nie - sind in 4 von 5 Fällen (grob von mir geschätzt) das anzeichen einer beschleunigung im vorherrschenden trend - und der heißt für die High-Tech-Werte SÜDWÄRTS.

Die Indices der Old Economy sind sowohl in USA als auch in Deutschland / Europa nach wie vor in einem einwandfreien Seitwärtstrend. Auch wenn morgen früh zunächst mal schöne Kurse winken, die Schlußabrechnung kommt erst am Freitag - und nächste Woche wird wohl eher träge, auch wenn der Feiertag zum Börsentag geworden ist. Also mit dem Kaufen hat es noch Zeit, denke ich...

Und für High-Techs möchte ich erst einen sauberen Boden sehen. Allerdings geben auch die anziehenden Umsätze einen kleinen Hoffnungsschimmer.
Ist das Ende noch nicht erreicht? ronin

kommt darauf an idefix1

 
#21
ob du zocker (ist in meine augen nichts ehrenrühriges oder investor bist. als investor kann man beginnen positionen AUFZUBAUEN, das c/r ist nicht mehr so schlecht. selbst wenn die nasdaq noch auf die berühmten 2900 nachgibt ( was ich durchaus für möglich halten, put würde ich aber keine mehr darauf setzen), so sind das nur mehr 10 % nicht im vergleich zu den gast 40 % die wir vom top schon runter sind. als zocker - oder intraday-investor ;-)  bleib ich aber momentan in keinem wert über nacht, dafür ist mir die sache noch zu wackelig
Gruß RONIN  


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Index-Zertifikat auf DAX (Perf.) Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
  28 Die Party ist vorbei oder Reflexionen zum Neuen Markt CHF Tiger88 29.05.06 10:17
2 29 Die DAX-Aktie: Bronco Bronco 16.04.04 11:18
2 16 hi leute! Parocorp preisi 06.02.04 11:44
  22 Estrich läßt die Hosen runter! estrich flamingoe 10.01.04 07:18
  51 DG Bank nimmt EM.TV in Top-15-Liste auf HMT Müder Joe 23.12.03 22:10