IRIN: Kleindienst AG / Ad hoc

Beitrag: 1
Zugriffe: 169 / Heute: 1
KLEIND.DATENTE. kein aktueller Kurs verfügbar
 
IRIN: Kleindienst AG / Ad hoc IRIN

IRIN: Kleindienst AG / Ad hoc

 
#1
 Diese Mitteilung wurde übermittelt von der Kleindienst Datentechnik AG am 18.02.00 um 08:44 Uhr.  
 Für die Inhalte ist der Emittent verantwortlich.  
===========================

Ad hoc-Mitteilung vom 18. Februar 2000

Kleindienst Datentechnik gibt Ergebnis 1999 und Planzahlen bekannt

Die Kleindienst Datentechnik AG gibt ihre Zahlen für das Geschäftsjahr 1999 be-kannt. Der Umsatz übertrifft mit 149,6 Mio. DM (1998: 142,7 Mio. DM) leicht die
im November veröffentlichte Prognose. Im vierten Quartal wurde der Umsatz auf 47,8 Mio. DM (1998: 30,1 Mio. DM) gesteigert.

Das EBITDA beträgt 9,4 Mio. DM (1998: 15,1 Mio. DM). Im Ergebnis sind Rückstel-lungen für Restrukturierungsmaßnahmen (3,9 Mio. DM), sowie einmalige
Aufwen-dungen für den Börsengang (1,3 Mio. DM) und für die Einführung von SAP R/3 (1,9 Mio. DM) berücksichtigt.

Das EBITDA liegt trotz der im November noch nicht eingerechneten Restrukturie-rungsmaßnahmen um rund 30% über der damaligen Prognose. Hierfür sind im
we-sentlichen zwei Faktoren ausschlaggebend: Im 4. Quartal war es gelungen, einen höheren Umsatz – insbesondere durch Dienstleistungen und Software – zu
erzielen. Gleichzeitig konnte durch ein verbessertes Forderungsmanagement der Gesellschaft der Wertberichtigungsbedarf zum Jahresende erheblich reduziert werden.

Das DVFA/SG-Ergebnis je Aktie ist mit minus 1,05 DM daher deutlich besser als prognostiziert (minus 1,30 DM).

Der Vorstand rechnet im aktuellen Geschäftsjahr mit einem Umsatz von circa 180 Mio. DM und im Jahr 2001 von über 200 Mio. DM. Erfahrungsgemäß wird mit

dem größeren Teil des Umsatzes in der zweiten Jahreshälfte gerechnet. Der Vorstand erwartet ein Ergebnis (EBIT) in Höhe von rund 5% des Umsatzes in diesem Jahr
und etwa 13% des Umsatzes im nächsten Jahr. Damit wird auch eine deutliche Steige-rung des EBITDA erreicht.

Zum geplanten Umsatzwachstum tragen die neuen Geschäftsbereiche EDM-Lösungen (Enterprise Document Management) und Outsourcing Service mit einer
Steigerung von über 65% bzw. 80% pro Jahr entscheidend bei. Im Enterprise Docu-ment Management setzt das Unternehmen auf eine starke Differenzierung am
Markt durch eigene Veredelungsprodukte und ein hohes Serviceniveau, unter anderem durch einen flächendeckenden After-Sales-Service. Zum Wachstum im
Outsourcing Service trägt insbesondere die Übernahme der ZVG zum 1. Januar 2000 bei. Diese Übernahme stärkt gleichzeitig die Marktposition von Kleindienst
Datentechnik als größtem bankenunabhängigen Dienstleister im Dokumenten-Management für den Zahlungsverkehr und erschließt dem Unternehmen den Zugang zu
Kunden sowohl im Genossenschafts- wie im Sparkassenbereich.  

Für weitere Informationen:

Dr. Monika Bezler (Investor Relations)
Kleindienst Datentechnik AG
Brixener Str. 8
D-86165 Augsburg
Tel.: 0821-7941-555


AD HOC RELEASE of February 18, 2000

Kleindienst Datentechnik has announced results for 1999 and also budgeted figures

Kleindienst Datentechnik AG has announced its figures for the financial year 1999. Net sales of DM 149.6 million (1998: DM 142.7 million) are slightly higher than
the figure published in November. Net sales in the fourth quarter improved to DM 47.8 million (1998: DM 30.1 million).

EBITDA is stated at DM 9.4 million (1998: DM 15.1 million). The figure reflects provisions for restructuring measures (DM 3.9 million) as well as non-recurring costs
incurred for the IPO (DM 1.3 million) and for the implementation of SAP R/3 (DM 1.9 million).

Despite the fact that the figures released in November did not reflect the restructuring measures, EBITDA is still about 30% higher than the amount forecasted at that
time. This is due primarily to two factors: The company succeeded in generating higher sales in the fourth quarter – particularly with services and software. At the same
time, provisions against bad and doubtful debts were reduced significantly as a result of the company improving the management of its accounts receivable.

DVFA/SG earnings per share are stated at DM minus 1.05, which is considerably better than originally forecasted (DM minus 1.30).

The Managing Board is predicting net sales of approx. DM 180 million for the current financial year, and expects that this figure will rise to more than DM 200 million
in the year 2001. Experience has shown that most sales are generated in the second half of the year. The Managing Board is also predicting EBIT of around 5% of net
sales this year, and approx. 13% of net sales next year. This will also result in a significantly higher EBITDA.

The new business segments Enterprise Document Management and Outsourcing Service will contribute significantly to the planned growth in net sales of more than
65% and 80% per annum respectively. In the field of Enterprise Document Management, the company aims to achieve strong differentiation on the market by means
of its own added-value products and  a high service level with its nationwide after-sales service. The acquisition of ZVG effective January 1,  2000 will be one of the
main growth factors in Outsourcing Service. This acquisition has simultaneously strengthened the market position of Kleindienst Datentechnik as the major service
provider independent of banks in the field of document management for payments, and has also provided the company with access to customers in the co-operative
banking sector and also in the savings bank sector.

For further information, please contact:

Dr. Monika Bezler (Investor Relations)
Kleindienst Datentechnik AG
Brixener Str. 8
D-86165 Augsburg
Tel.: ++49-821-7941-555



Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem KLEIND.DATENTECHNIK Forum