IRIN: Heyde AG / Q3-Zahlen

Beitrag: 1
Zugriffe: 333 / Heute: 1
Heyde kein aktueller Kurs verfügbar
 
IRIN: Heyde AG / Q3-Zahlen IRIN

IRIN: Heyde AG / Q3-Zahlen

 
#1
Diese Mitteilung wurde übermittelt durch die Heyde AG am 02.11.99 um 9.22 Uhr.
Für die Inhalte ist der Emittent verantwortlich.

===================

Heyde-Gruppe verdreifacht das Vorsteuerergebnis, Umsatz verdoppelt
Rasantes Umsatzwachstum bis 2002 bei weiter hoher Rendite, gut positioniert für Zukunftsmarkt e-Services
(02.11.99) Die Heyde-Gruppe erzielte in den ersten drei Quartalen des Geschäftsjahrs 1999 einen Umsatz von 103 Millionen
DM, doppelt so viel wie die 51,6 Millionen DM des Vorjahrs, das Vorsteuerergebnis konnte auf 13,831 Millionen DM
gegenüber 4,407 Millionen sogar verdreifacht werden. Die jüngsten Umsatz- und Ergebnisprognosen für das laufende
Geschäftsjahr (142 Millionen DM und 23,5 Millionen DM) wird das Bad Nauheimer Unternehmen voll erreichen.
Aufgrund der im Oktober abgeschlossenen Jahresplanung für das Jahr 2000 und die Perspektivplanung bis zum Jahr 2002
erwartet das Unternehmen ein weiter rasches Umsatzwachstum auf 240 Millionen DM (2000), 320 Millionen DM (2001) und
430 Millionen DM (2002). Die bisherigen Prognosen wurden damit um mehr als ein Drittel nach oben korrigiert.
Die Heyde-Gruppe erwartet im Inlandsgeschäft weiter eine Vorsteuermarge von 15 %. Zur weiteren Beschleunigung des
Wachstums sowie zur raschen Internationalisierung werde die Gruppe ab dem kommenden Jahr nachhaltig investitieren, so
dass die Gruppe insgesamt eine Vorsteuermarge von 14 % erwirtschaften wird. Heyde erwartet gleichwohl ein
Vorsteuerergebnis von 33,5 Millionen DM (2000),  45 Millionen DM (2001) und 60 Millionen DM (2002).
In rasch zunehmendem Masse versteht sich die Heyde-Gruppe als Komplettanbieter auf den wachstumsstärksten e-Finance-,

e-Commerce- und den künftigen e-Services-Märkten. Zur Verstärkung des bestehenden europäischen
Kooperationsnetzwerks verhandele man mit innovativen Lösungsanbietern aus den USA. Zusätzliches Wachstumspotential soll
durch weitere Akquisitionen in Deutschland und international erschlossen werden. Noch in diesem Jahr werde mindestens eine
weitere Übernahme bekanntgegeben.
Für weitere Informationen:
Dr. Joachim Fleïng
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: (0 60 32) 308-3639; (0172) 6 73 62 05
Telefax: (0 60 32) 308-8800
E-Mail: jfleing@heyde.de



Heyde-Gruppe: Starke Expansion im Zukunftsmarkt e-Services
Komplettanbieter vom Business Consulting bis zum e-Front-Office
(02.11.99) In rasch zunehmendem Masse versteht sich die Heyde-Gruppe als Komplettanbieter auf den wachstumsstärksten
e-Finance-, e-Commerce- und den künftigen e-Services-Märkten.
Das Leistungsangebot der Heyde-Gruppe umfasst die gesamte Wertschöpfungskette vom Business Consulting bis zur
vollständigen Integration der Lösung in die Systeme des Kunden (Systemintegration). Im Zentrum dieses Prozesses steht eine
gemeinsame technologische Plattform, die es erlaubt, die verschiedenen Applikationen der Heyde-Gruppe im Bereich
e-Finance, e-Commerce einzusetzen und zu kombinieren. Zukünftig werden immer neue Anwendungsbereiche das
branchenspezifische Angebot der Heyde-Gruppe ergänzen.
Dabei werden sowohl Weiterentwicklungen eigener Lösungen als auch Kooperationen mit externen Anbietern von
Plattform-Lösungen verfolgt. Insgesamt bietet die Heyde-Gruppe so ihren Kunden eine One-Stop-Solution im e-Services
Bereich, wie sie heute vom Markt zunehmend verlangt wird. Der Ausbau der leistungsstarken technologischen Plattform steht
im Zentrum der Arbeit des kommenden Jahres.
In Zukunft wird für mehr und mehr Unternehmen zwischen das herkömmliche Basisgeschäft und den Kunden ein
e-Front-Office treten. Es verbindet auf einer gemeinsamen Plattform die Möglichkeiten einer Multikanal-Kommunikation mit
dem Kunden (Internet, Call Center, Wireless Devices, Filiale, etc.) mit einem individuellen Customer Relationship Management
und den einzelnen Anwendungen des Anbieters (e-Banking, Brokerage, Shopping, Informationen).
Die einheitliche Plattform erlaubt dann eine rasche Integration von e-Service Lösungen in die bestehenden Back-End Systeme
des Kunden. Die Heyde-Gruppe ermöglicht ihren Kunden mit dieser Architektur, gleichzeitig Produktführer und Prozessführer
zu sein und so im jeweiligen Marktsegment eine bestimmende Rolle zu spielen.
Wie Vorstandsvorsitzender Dieter Heyde erklärte, stehe man erst am Anfang eines Prozesses, in dem das Internet das
Geschäft der Heyde-Kunden und damit auch die Anforderungen an die Heyde-Gruppe immer stärker verändere. Schon im
nächsten Jahr wird Heyde auf der bereits beschriebenen technologischen Plattform e-Business Lösungen im Bereich
Business-to-Business und auch Business-to-Consumer realisieren. Dabei werden zunehmend bisher einzelne Lösungen in
gemeinsame Projekte integriert (Retail-Banking und Online-Brokerage). Mittelfristig stehe die Heyde-Gruppe vor der
Herausforderung, umfangreiche e-Services Lösungen umzusetzen.
Zur Verstärkung des bestehenden europäischen Kooperationsnetzwerks (Brokat, Micrologica, Sun Microsystems) verhandele
man mit weiteren innovativen Lösungsanbietern aus den USA. Zusätzliches Wachstumspotential soll durch weitere
Akquisitionen in Deutschland und international erschlossen werden.
Noch in diesem Jahr werde mindestens eine weitere Übernahme bekanntgegeben.
Die Heyde-Gruppe wird ihre Umsatz- und Ergebnisprognosen für das laufende Geschäftsjahr (142 Millionen DM und 23,5
Millionen DM) voll erreichen.
Aufgrund der im Oktober abgeschlossenen Jahresplanung für das Jahr 2000 und die Perspektivplanung bis zum Jahr 2002
erwartet das Unternehmen ein weiterhin rasches Umsatzwachstum auf 240 Millionen DM (2000), 320 Millionen DM (2001)
und 430 Millionen DM (2002).

Für weitere Informationen:
Dr. Joachim Fleïng
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: (0 60 32) 308-3639; (0172) 6 73 62 05
Telefax: (0 60 32) 308-8800
E-Mail: jfleing@heyde.de



Umsatz verdoppelt, Gewinn verdreifacht
Heyde-Gruppe: Hohes Wachstum, hohe Rentabilität
(02.11.99) Die Heyde-Gruppe erzielte in den ersten drei Quartalen des Geschäftsjahres 1999 einen Umsatz von 103 Millionen
DM, doppelt so viel wie die 51,6 Millionen DM des Vorjahres, das Vorsteuerergebnis konnte auf 13,831 Millionen DM
gegenüber 4,407 Millionen DM sogar verdreifacht werden. Die Umsatz- und Ergebnisprognosen für das laufende
Geschäftsjahr (142 Millionen DM und 23,5 Millionen DM) wird das Bad Nauheimer Unternehmen voll erreichen.

Aufgrund der im Oktober abgeschlossenen Jahresplanung erwartet das Unternehmen im Jahr 2000 ein weiterhin rasches
Umsatzwachstum auf 240 Millionen DM. Die bisherigen Prognosen wurden damit um mehr als ein Drittel nach oben korrigiert.
Hauptwachstumsträger bleiben die Geschäftseinheiten Banken und Versicherungen, die im Jahr 2000 über 60 % des Umsatzes
erbringen. Aber auch die übrigen Leistungsbereiche wachsen weiter schnell - so der Bereich Warehouse Management mit
deutlich über 30 %. Zur Begründung verwies der Vorstandsvorsitzende Dieter Heyde auf die Fähigkeit der Heyde-Gruppe,
strategisches Business Consulting und Systemintegration in innovativen Feldern wie e-Finance und e-Commerce auf effizienten
Technologieplattformen aus einer Hand anbieten zu können. Als "Integration Company" werde man in diesen
Wachstumsmärkten eine wichtige Rolle spielen. Insbesondere sei man bereits für das künftige Feld der e-Services positioniert,
das als wichtigster Wachstumssektor schon jetzt die Internet Service Provider und die Access Provider abgelöst habe. Hier
gehe es um die kundenorientierte Integration vielfältiger Dienstleistungen mehrerer Anbieter über Internet-Technologien. Zur
Verstärkung des bestehenden europäischen Kooperationsnetzwerks in diesem Bereich (Brokat, Micrologica, Sun
Microsystems) verhandele man bereits mit innovativen Lösungsanbietern aus den USA.
Die Heyde-Gruppe plant im Inlandsgeschäft weiter eine Vorsteuermarge von 15 %. Zur weiteren Beschleunigung des
Wachstums sowie zur raschen Internationalisierung wird die Gruppe ab dem kommenden Jahr nachhaltig investieren. Heyde
wird gleichwohl im Jahr 2000 ein Vorsteuerergebnis von 33,5 Millionen DM erwirtschaften, entsprechend einer
Vorsteuermarge von 14 %.
Zusätzliches Wachstumspotential soll durch weitere Akquisitionen in Deutschland und international erschlossen werden. Noch
in diesem Jahr werde mindestens eine weitere Übernahme bekanntgegeben. International werde man eigene Brückenköpfe,
Systemintegrationsunternehmen unter der Firma Heyde, gründen, deren Umsatz sich bis zum Jahr 2002 auf 40 Millionen DM
vervierfachen soll. Darüber hinaus werde man die erfolgreiche Akquisitionsstrategie offensiv vorantreiben. Angesichts des
hohen Tempos des Paradigmenwandels in der Informationstechnologie werde man weiter auf Basis von Kunden- und
Markteinschätzung zielorientiert planen, die Prognosen jedoch den neuen Wachstumschancen entsprechend laufend anpassen.
Für weitere Informationen:
Dr. Joachim Fleïng
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: (0 60 32) 308-3639; (0172) 6 73 62 05
Telefax: (0 60 32) 308-8800
E-Mail: jfleing@heyde.de


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Heyde Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
14 2.828 HEYDE AG O.N. der Chart sagt Alles PANGÄA amen tristan 02.07.12 16:42
2 63 Hier werden Kritische Forum besucher einfach von Weltenbummler fürchtenichts 10.05.11 10:09
2 220 Übernahme bei Pennystock! HEYDE AG geht los! Plums Ladyland 22.11.10 19:15
  137 Heyde HOT-STOCK-NEWS-AL. trader50 12.10.10 14:57
  3 Löschung Dr.Meckling Dr.Meckling 31.08.10 17:26