Interview mit Holger Timm (Vorstandsvorsitzender Berl. Effektengesellschaft AG)

Beitrag: 1
Zugriffe: 350 / Heute: 1
Interview mit Holger Timm (Vorstandsvorsitzender Berl. Effektengesellschaft AG) www.boerse2000.de

Interview mit Holger Timm (Vorstandsvorsitzender Berl. .

 
#1
BOERSE 2000
www.boerse2000.de

Interview mit Holger Timm (Vorstandsvorsitzender Berl. Effektengesellschaft AG)

Steffen Dörsam (Foto) sprach mit Holger Timm, Vorstandsvorsitzender der
Berliner Effektengesellschaft AG,
über  die jüngsten Kooperationen und Zukäufe sowie die eigene Aktie.

www.boerse2000.de

BOERSE 2000: Sehr geehrter Herr Timm, Sie haben vor kurzem bekanntgegeben, daß
Sie über Ihre Tochtergesellschaft Berliner Effektenbank gemeinsam mit der
US-amerikanischen E*Trade die E*Trade Germany AG gegründet haben. Wie weit sind
denn hier die Planungen, wann wird der operative Start erfolgen und was werden
die Vorteile gegenüber den bisherigen Discount- bzw. Online-Brokern sein?

H. Timm: Das ist ein JointVenture zwischen E*Trade America und der Berliner
Effektenbank. Hintergrund ist, daß die E*Trade-Gruppe ein weltweites Netz
aufbauen will und nationale Märkte über JointVentures besetzt. Für Deutschland
bedeutet das, daß die E*Trade Germany AG eine Vollbanklizenz beantragen wird;
insoweit kann man jetzt noch nicht exakt sagen, wann das operative Geschäft
aufgenommen wird. Beim Bundesaufsichtsamt für das Kreditwesen eine Lizenz zu
beantragen, ist ein aufwendiger Prozeß und man muß hier ein halbes Jahr
veranschlagen, wobei währenddessen parallel Rechenzentrum usw. aufgebaut werden.

BOERSE 2000: Kann man davon ausgehen, daß der Start noch im Jahr 2000 erfolgen
wird?

H. Timm: Ja, das ist auf jeden Fall geplant. Ich glaube, daß E*Trade Germany
eine gute Chance hat, in den Markt einzudringen, der ja heißumkämpft ist. Ich
sehe im wesentlichen zwei Vorteile: E*Trade wird nach derzeitigem Stand
derjenige sein, der einen weltweiten Verbund anbietet, dies haben die anderen
Direktbanken derzeit natürlich nicht. Zum anderen ist E*Trade nicht ganz
unbekannt, so daß der Markteintritt nicht sonderlich schwierig fallen würde.
E*Trade hat ja bereits enorme Marketingausgaben im amerikanischen Raum getätigt,
um schnell Marktanteile zu generieren.

BOERSE 2000: Ist denn  für diese Gesellschaft eventuell auch ein Börsengang
geplant?

H. Timm: Davon kann man....
.......weiter geht´s bei BOERSE 2000
www.boerse2000.de


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen