Intershop erzielt Quartalsgewinn von 1,6 Mio EURO und 258 % Umsatzwachstum...

Beiträge: 2
Zugriffe: 501 / Heute: 2
Intershop erzielt Quartalsgewinn von 1,6 Mio EURO und 258 % Umsatzwachstum... Buckmaster
Buckmaster:

Intershop erzielt Quartalsgewinn von 1,6 Mio EURO und 258 % U.

 
02.05.00 18:28
#1
*vwd Ad hoc-Service: INTERSHOP Communications dt/e

2000-05-02 um 18:13:19

Ad-hoc Mitteilung übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------
Mit 258% Umsatzwachstum in die Gewinnzone
Hamburg, 2. Mai 2000. INTERSHOP Communications AG  (Neuer
Markt:  ISH),  führender Anbieter  von  Software  für  e-
Commerce-Systeme,  gab  heute seine  Ergebnisse  für  das
erste Quartal 2000 bekannt.
Danach stiegen die Umsatzerlöse im ersten Quartal um 258%
auf  25 Mio. Euro gegenüber 7,0 Mio. Euro im Vorjahr. Als
Nettoergebnis  konnte  INTERSHOP  erstmalig   in   seiner
Unternehmensgeschichte einen Gewinn  von  1,6  Mio.  Euro
ausweisen, gegenüber einem Verlust von 3,5 Mio.  Euro  im
ersten  Quartal des Vorjahres. Der Gewinn je Aktie betrug
0,08  Euro  gegenüber  einem Verlust  von  0,19  Euro  im
Vorjahr.
Finanzvorstand  Wilfried  Beeck:  "Wir  sind   mehr   als
zufrieden  mit  dem  Quartal. Wir  haben  nicht  nur  zum
neunten  Mal  hintereinander steigende Umsätze  berichten
können,   sondern   auch   früher   als   erwartet    die
Gewinnschwelle   erreicht.   Das   ist   ein    wichtiger
Meilenstein in unserer Unternehmensentwicklung."
Getragen   wurde  die  Umsatzsteigerung  vor  allem   vom

Lizenzgeschäft,  das  gegenüber dem  ersten  Quartal  des
Vorjahres  von 4,5 Mio. Euro um 288% auf 17,4  Mio.  Euro
zulegte.  Der  Anteil  der Lizenzerlöse  am  Gesamtumsatz
erhöhte sich damit von 64% auf 70%. Besonders stark  fiel
der  Umsatzzuwachs in den USA aus. Dort erhöhten sich die
Erlöse  um  488%  auf  11,5 Mio. Euro.  Hauptumsatzträger
waren   auch  hier  die  Lizenzeinnahmen,  die  um   792%
zunahmen.
"Unser   gutes   Ergebnis  basiert  auf  abermals   stark
gestiegenen   Umsätzen,  die  sowohl   durch   zahlreiche
Neukunden  als  auch  durch Aufträge  bestehender  Kunden
erzielt   wurden,   darunter  Telcos,  Internet   Service
Provider,     Großunternehmen    und    Betreiber     von
Marktplätzen",  kommentiert CEO Stephan  Schambach.  "Das
große Interesse an INTERSHOP Enfinity, vor allem auch von
global     agierenden     Konzernen,     zeigt     unsere
Technologieführerschaft  in  der  Digital  Economy.   Die
Wachstumsraten im Markt für Electronic Commerce  Software
sind   enorm.  Wir  planen  deshalb,  deutlich  mehr   in
Marketing  zu  investieren, damit wir nicht  nur  in  der
Technologie,     sondern    auch     hinsichtlich     der
Markenbekanntheit führend werden."
INTERSHOP Reports First Quarter Profits
Hamburg/   San  Francisco,  May  2,  2000.  Intershop
Communications  (Neuer Markt: ISH), the  worlds  leading
provider  of sell-side e-commerce applications & software
solutions,  today announced record financial results  for
the first quarter of 2000 which ended March 31, 2000.
First   quarter  revenues  were  E25.0  million   ($23.75
million),  an  increase of 258% from E7.0 million  ($6.65
million)   reported  in  the  comparable   1999   period.
Intershop reported a Q1 2000 profit of E1.6 million ($1.5
million),  the first profitable quarter in the  Company's
history,  compared  to  a  loss  of  E3.5  million  ($3.3
million)  for Q1 1999. Intershop announced E0.08  ($0.08)
first  quarter earnings per fully diluted share, compared
to a loss of E0.19 ($0.18) per fully diluted share a year
ago.
"We  are  very pleased to report record revenues for  the
first  quarter  that  lead  to Intershop  generating  net
income  earlier than expected", said Wilfried Beeck,  CFO.
"The  quarter  represents a significant  achievement  for
Intershop. In addition to reporting our ninth consecutive
quarter  of  increased  revenue,  we  have  reached   the
important milestone of profitability."
With   license  revenues  up  288%  to  E17.4  from   the
comparable  first-quarter 1999 figure  of  E4.5  million,
licensing activities represented the driving force behind
this  quarter's  outstanding performance.  As  a  result,
license  revenues also went from 64 % to 70  %  of  total
revenues.  The  increase in U.S. revenues was  especially
encouraging. First-quarter revenues rose 488 %  to  E11.5
million.  This improvement was primarily due  to  license
revenues, which were up 792 % over the previous year.
"Our  strong  results  are due to numerous  factors  from
increasing    revenues   through   both   new    customer
acquisitions  and  repeat  sales  to  existing  customers
including   telcos,  enterprise  class   businesses   and
internet   service  providers  as  well  as   marketplace
operators,"  said Stephan Schambach, CEO.  "In  addition,
we have continued to see a strong adoption and deployment
of   our   Intershop   Enfinity   solutions   by   global
enterprises,  further demonstrating our position  as  the
world  technology  leader  in the  Digital  Economy.  The
market for electronic commerce software is growing  at  a
fast  pace and we are planning to significantly  increase
our investments in marketing in order to not only lead by
technology but also in brand awareness."
Contact:
Investor Relations Europe:
Dr. John Lange
Phone +49-40-23709-128
Fax +49-40-23709-111
E-mail: investorrelations@intershop.de
www.intershop.de
Investor Relations U.S.A.:
Phil Oreste
Phone     +1-415-229-0100
Fax  +1-415-229-0555
E-mail: info@INTERSHOP.com
www.INTERSHOP.com
Ende der Mitteilung
Intershop erzielt Quartalsgewinn von 1,6 Mio EURO und 258 % Umsatzwachstum... Buckmaster

Intershop -> Ariva erhöht deutlich die Umsatzprognosen fürs Ges.

 
#2
Intershop erwirtschaftet erstmals Gewinn    


Intershop hat im ersten Quartal 2000 den Umsatz auf 25 (7,0) Millionen Euro gesteigert. Erstmals in der Unternehmensgeschichte konnte ein Nettogewinn von 1,6 (-3,5) Millionen Euro erwirtschaftet werden. Der Gewinn je Aktie beläuft sich auf 0,08 Euro gegenüber einem Verlust von 0,19 Euro im Vorjahr.

Getragen wurde die Umsatzsteigerung den Angaben zufolge vor allem vom Lizenzgeschäft, das gegenüber dem ersten Quartal des Vorjahres um 288 Prozent auf 17,4 (4,5) Millione Euro zulegte.

In einem Interview mit der Nachrichtenagentur Reuters ergänzte der Softwarehersteller, daß die Umsatzprognose für das Gesamtjahr deutlich angehoben werden soll. "Wir halten nun eine Steigerung von 150 Prozent für machbar" sagte John Lange, Leiter der Investor Relations. Bislang hatte Intershop eine Verdoppelung des Umsatzes vorhergesagt. Allerdings werde die Gewinnprognose für das Gesamtjahr nicht angehoben, weil die erwarteten Zusatzeinnahmen in die Produktentwicklung und vor allem in das Marketing reinvestiert werden sollten. Dadurch werde sich Intershop in den Folgejahren voraussichtlich ein "größeres Stück vom Kuchen abschneiden können" als bislang geplant.

Zu den Quartalszahlen sagte Lange, diese seien auch von den Analysten, mit denen das Unternehmen bereits am Dienstagabend eine Telefonkonferenz geführt habe, nicht erwartet worden. Die Schätzungen der Branchenfachleute hätten bei einem Verlust zwischen einer bis sechs Millionen Euro gelegen. Da Intershop aber seine Investitionen deutlich ausweiten wolle, könne es sein, dass in einem der Folgequartale Verlust anfallen könnte. "Wir werden möglicherweise nochmal ein negatives Quartal haben" sagte Lange. Für das Gesamtjahr werde an der Aussage festgehalten, ein zumindest ausgeglichenes Ergebnis erreichen zu können.  

Quelle: www.instock.de


Hot-Stocks-Forum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen