INTERSHOP: Die Zahlen ...

Beitrag: 1
Zugriffe: 398 / Heute: 1
 INTERSHOP: Die Zahlen ... Kern

INTERSHOP: Die Zahlen ...

 
#1
Ad hoc-Service: INTERSHOP Communications deut
2000-01-31 um 18:27:56

Ad hoc-Mitteilung verarbeitet und übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------

Umsatzanstieg um 206 Prozent im vierten Quartal
Hamburg, 31. Januar 2000. Intershop Communications AG (WKN 622700),
einer der weltweit führenden Anbieter von Standardsoftware für den
Vertrieb im Internet (Sell-side
Electronic Commerce), gab heute die vorläufigen Zahlen für das
vierte Quartal und das Gesamtjahr 1999 bekannt:

Demnach stiegen die Umsatzerlöse im vierten Quartal 1999 gegenüber dem
Vorjahr um 206 Prozent (12,9 Mio. Euro) auf 19,1 Mio. Euro. Das
entspricht einem Anstieg um 82 Prozent im Vergleich zum dritten
Quartal 1999. Besonders dynamisch entwickelte sich das US-Geschäft,
das um 281 Prozent zulegte. Getragen wurde das Umsatzwachstum vor
allem durch einen überproportionalen Anstieg der Lizenzerlöse
(plus 200 Prozent zum Vorjahresquartal und 127 Prozent zum dritten
Quartal 1999). Der Rohertrag erhöhte sich um 211 Prozent auf 13,6
Mio. Euro, die Rohertragsmarge verbesserte sich von 70,0 auf
71,2 Prozent. Die operativen Kosten beliefen sich auf 22,2 Mio.
Euro und stiegen mit 152 Prozent deutlich unterproportional
zum Umsatz. Der Nettoverlust im Quartal betrug 7,8 Mio. Euro (Vorjahr
3,8 Mio. Euro).

Für das Gesamtjahr 1999 ergeben sich folgende Zahlen: Die Umsätze
stiegen um 158 Prozent auf 46,1 Mio. Euro. Damit hat Intershop sein
Mindestziel von 100 Prozent Wachstum deutlich überschritten. Der
Rohertrag erhöhte sich um 167 Prozent auf 33,0 Mio. Euro. Der
Nettoverlust lag mit 18,9 Mio. Euro nur geringfügig über dem

Vorjahresniveau (17,3 Mio. Euro).

"Das vierte Quartal 99 markiert einen neuen Höhepunkt in Intershops
erfolgreicher Unternehmensentwicklung", kommentiert Finanzvorstand
Wilfried Beeck. "Trotz der Jahr 2000-Umstellung haben wir den
Umsatz im Vergleich zum dritten Quartal fast verdoppelt und damit
unsere Position als der weltweit am schnellsten wachsende
Anbieter im Markt von Sell-side-eCommerce untermauert. Der
Umsatzzuwachs hat selbst unsere aggressiven internen Planungen
übertroffen."

Grundlage des Geschäftserfolgs im vierten Quartal waren sowohl viele
Anschlußaufträge bestehender Kunden als auch die Gewinnung zahlreicher
Neukunden. Im Bereich der Hosting-e-Commerce-Lösungen haben
sich im Berichtszeitraum wieder führende
Telekommunikationsunternehmen und Internet Service Provider für
Intershop-Technologie entschieden, darunter in den USA Nortel
Networks und US West, sowie in Europa Deutsche Telekom and PostNet. Zu
den Enterprise-Kunden im vierten Quartal gehörten unter anderem
TimesSquare2000, H.O.T. Home Order Teleshopping und Cobalt Networks.
Die Zahl der verkauften Lizenzen stieg auf über 100.000, ein Plus von
40.000 im Vergleich zum dritten Quartal. Damit konnte Intershop seine
Marktführerschaft bezüglich der verkauften Lizenzen weiter ausbauen.

Außerordentliche Kostenfaktoren waren im Quartal die weltweite
Einführungskampagne für das neue Produkt, INTERSHOP enfinity,
inklusive der Veranstaltung der INTERSHOP OPEN 99 in New York,
sowie der Einstieg in den asiatischen Markt.

Die überdurchschnittliche Geschäftsentwicklung im vierten Quartal wurde
begleitet von INTERSHOPs erfolgreichen Einstieg in den Highend-
Enterprise-Markt. Das im Oktober eingeführte Produkt, INTERSHOP
enfinity, die erste voll auf den Internetstandards XML and Java
basierte Sell side- Lösung für höchste eCommerce-Anforderungen, wurde
von Partnern und Kunden gleichermaßen mit Begeisterung
aufgenommen. Obwohl das Produkt erst im November generell verfügbar
war, wurden im vierten Quartal bereits über 30 Lizenzen von INTERSHOP
enfinity verkauft, von denen dank der im
Wettbewerbsvergleich sehr kurzen Implementierungszeiten bereits
einige live gegangen sind, darunter TimesSquare2000, OfficeXL und
direktkauf.de.

Wilfried Beeck: "Nachdem Intershop mit der Hosting- Produktlinie
bereits Marktführer im Segment für mittelständische eCommerce
Unternehmen ist, haben wir mit enfinity nun auch im Markt der Global
2000-Unternehmen vom Start weg die technologische
Spitzenposition eingenommen. Und mit den ersten Referenzen konnten
wir die Leistungsfähigkeit von enfinty auch unter Beweis stellen."

Kennzahlen 4. Quartal 1999 in Mio. Euro (vorläufig, Vorjahr in
Klammern):

Umsatz: 19,1 (6,3)
Umsatzwachstum: 206 Prozent
Rohertrag: 13,6 (4,4)
Betriebsverlust: 8,6 (4,4)
Nettoverlust: 7,8 (3,8)

Für das Jahr 2000 plant das Unternehmen eine Fortsetzung der
weltweiten Expansion mit der Errichtung neuer Niederlassungen und
der Einführung neuer Produkte. Angesichts der erfolgreichen
Positionierung im Enterprise- Markt hält der Vorstand mindestens eine
Verdoppelung der Umsätze für möglich. Unter dieser Annahme strebt
das Unternehmen ein ausgeglichenes Ergebnis für das
Gesamtjahr an.

Der geprüfte Jahresabschluß 1999 wird am 16. März 2000 veröffentlicht.
Der Geschäftsbericht 1999 erscheint am 31. März 2000.


Ende der Mitteilung


Copyright 1998, vwd Vereinigte Wirtschaftsdienste GmbH. Alle Rechte vorbehalten.
Produced by KCM Kiefer Cross Media GmbH.




Fazit: - Umsatzwachstum von über 200% und damit deutlich vor Broadvision
      - Verluste verdoppelt ... war bereits angekündigt

Kaufen? Nach Marktberuhigung ein sicherlich sehr lohnenswertes Papier. Bodenbildung abwarten!



www.boersenstartseite.de


Hot-Stocks-Forum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen