Intershop CeBIT 2000

Beitrag: 1
Zugriffe: 282 / Heute: 1
Intershop  CeBIT 2000 smart_guy

Intershop CeBIT 2000

 
#1
Intershop auf der CeBIT

++ Silent Commerce ++ Mobile-Commerce ++ Direct Sales ++
Distributed Commerce ++ Streaming Multimedia ++ Linux ++
Business-to-Business-to-Consumer ++ Marketplace ++ Hosted
Commerce ++ One-to-One Marketing ++ Content Integrated
Commerce ++
--------------------------------------------------

E-Commerce ohne Grenzen - INTERSHOP auf der CeBIT 2000

--------------------------------------------------
San Francisco, 07.02.00 - Auf insgesamt 800 m=B2 Flaeche und
zwei Etagen konzentriert sich der weltweit am schnellsten
wachsende Anbieter von E-Commerce-Software auf die
Praesentation verschiedener Geschaeftsmodelle fuer den
Handel im Internet. 32 Partner und Kunden werden auf Basis
der aktuellen Produktlinie INTERSHOP 4 und INTERSHOP
enfinity, dem neuen E-Commerce-System fuer Grosskunden,
Loesungen fuer individuelle Business-Modelle vorfuehren.

Dabei werden konkrete Beispiele bekannter Grossunternehmen
wie Compaq, Wuerth, Cobalt Networks, Real Networks, Quoka
vorgestellt.

Ein Highlight fuer Messebesucher werden die regelmaessig
stattfindenden Live-Auktionen im Rahmen der INTERSHOW,
einer Buehnenshow am Messestand von INTERSHOP, sein.
Partner wird der weltgroesste Auktionator eBay sein. Dieses
innovative Bsp. demonstriert, wie INTERSHOP Systeme an
neue Marktplaetze, z.B. Auktionsplattformen angebunden
werden koennen - Haendler koennen somit neue Vertriebswege
erschliessen. Der Clou: Mitgesteigert werden kann im
Internet, Zuhause am Computer oder am Messestand per
WAP-Handys. Dafuer konnten die Partner Nokia und Mannesmann
Mobilfunk gewonnen werden.

Den interessierten Besucher erwarten ausserdem

Fachvortraege. In den Vortraegen referieren Kunden z.B.
praxisnah ueber den Einsatz der INTERSHOP- Technolgie in
verschiedenen E-Commerce Business-Modellen. Moderiert
werden die Panels unter anderem von Dr. Bleskin, ntv
Moderator von "Tomorrow" und "ntv News".

"Sell anywhere, integrate everything, today and tomorrow"
sind die Schluesseleigenschaften der INTERSHOP Software:

Die Software ermoeglicht Firmen, nicht nur gaengige
E-Commmerce Business-Modelle, wie den Vertrieb ueber die
eigene E-Commerce Website, zu nutzen, sondern unterstuetzt
auch neue Formen, wie die Intragtion des Vertriebskanals,
den Vertrieb ueber elektronische Marktplaetze und andere,
flexibel zu nutzen. INTERSHOP E-Commerce Systeme sind somit
keine isolierten Loesungen, sondern integraler Bestandteil
des Vertriebskanals. Dazu gehoeren: Sell direct, d. h.
Haendler koennen ihre Waren ueber eine eigene E-Commerce-
Website anbieten. Aber Sie koennen dies auch indirekt bei
Anbietern grosser virtueller Marktplaetze oder auf den
Seiten von Portal-Anbietern tun (Sell indirect).

Unter dem Schlagwort "Enable Merchants" bieten Tele-
kommunikationsunternehmen sowie Internet-Service-Provider
mit INTERSHOP-Technologie ihren Kunden die komplette
Palette von Dienstleistungen im Internet an, von der
Installation einer E-Commerce-Website ueber Store-Hosting
bis hin zur kompletten technischen Betreuung der Online-
Plattform: Quoka z.B., der zweitgroesste Kleinanzeigen-
verlag der Welt, hat sich fuer dieses INTERSHOP-Geschaefts-
modell entschieden. Mit Hilfe der Software INTERSHOP ePages
bietet Quoka gerade kleineren Haendlern die Moeglichkeit,
ihre Waren schnell und unkompliziert im Internet
anzubieten.

Top-Referenzen auf der CeBIT:
Leistungsfaehigkeit und Flexibilitaet

Gemeinsam mit der Deutschen Telekom hat INTERSHOP eine
Business-to-Business-to-Consumer-Loesung (e-commerce enable
your channel) fuer Compaq realisiert. Der weltgroesste
PC-Hersteller Compaq integriert den Fachhandel in seine
E-Commerce Strategie, indem er seinen Fachhaendlern
E-Commerce-Systeme anbietet, ueber die sie Produkte fuer
Endkunden anbieten koennen. Betreut werden die E-Commerce-
Sites von der Deutschen Telekom.

Bei der INTERSHOP enfinity-Loesung fuer Wuerth, dem
weltweit groessten Handelsunternehmen fuer Verbindungs-,
Befestigungs- und Montagetechnik, wurde ein spezielles
Business-to-Business-Konzept entwickelt. Beispielsweise
koennen Aussendienstmitarbeiter direkt vor Ort - noch beim
Kunden - Lagerbestand und Lieferbarkeit von Produkten
sowie Sonderkonditionen des jeweiligen Kunden ueber Handy
abfragen. Moeglich ist dies durch die Unterstuetzung von
WAP (Wireless Application Protocol) durch INTERSHOP
enfinity. Nach dem Prinzip "Out of the box", bietet das
System die Moeglichkeit, Internet-Geschaefte sofort mobil
abzuwickeln. INTERSHOP enfinity ist 100 % kompatibel fuer
WAP 1.1 und 1.2.

Auf der CeBIT wird weiterhin das ideale Produkt fuer
Internet Service Provider, INTERSHOP RaQ, vorgestellt. Es
wurde erstmalig von Cobalt Networks eingesetzt und ist die
erste komplett vorkonfigurierte Loesung bestehend aus
E-Commere-Software von INTERSHOP und Hardware (Server) auf
dem Betriebssystem Linux.

Eine ganz neue Dimension der Vermarktung von Produkten im
Internet eroeffnet Streaming Multimedia Commerce. In
Videos sichtbare Produkte sind direkt ueber den Browser
per Mausklick bestellbar. Mit der Anbindung von INTERSHOP
enfinity an die Technologie des Multimedia-Spezialisten
Real Networks ist die Bestellung eines Fahrrades, Computers
oder Taschenbuchs schon jetzt per Mausklick aus einem
laufenden Video moeglich.

Insgesamt 32 Partner aus Europa und Uebersee praesentieren
am INTERSHOP-Messestand ihre Innovationen und verschiedenen
INTERSHOP-Loesungen, z.B. Cenit Systemhaus, inTouch,
Pixelpark, Unisys und UPS. In einem eigens dafuer
eingerichteten Pavillion konzentrieren sich die Technologie-
Partner von INTERSHOP. Hier erhaelt man etwa gezielte
Informationen zu Zahlungs- und Warenwirtschaftssystemen,
Logistikloesungen, WAP, Besucher- und Einkaufsverhaltens-
analysen, Produktkonfiguratoren, Biometrischer Authenti-
fizierung, One-to-One Marketing, Content Integrated
Commerce, Risk Management, Searching and Matching, Agenten
und Data Mining

INTERSHOP (Neuer Markt: ISH) ist der weltweit am
schnellsten wachsende Anbieter von E-Commerce-Systemen.
INTERSHOPs Technologie versetzt Unternehmen in die Lage,
ihre komplexen Geschaeftsprozesse schnell im Internet
abzubilden. Nach dem Prinzip "Sell Anywhere" koennen
heutige und zukuenftige Businessmodelle wie "Sell Direct",
"Sell Indirect", "Enable Merchants" und "Enable
Marketplaces" umgesetzt werden.

Zu den INTERSHOP Kunden zaehlen die groessten Telekommuni-
kationsunternehmen und Internet Service Provider der Welt,
darunter: Alta Vista, Bell South, Deutsche Telekom, France
Telekom Go2Net, Mindspring, PSINet, Swisscom und Telecom
New Zealand. Unternehmen wie Bosch, Canon USA, Electronic
Arts, Hewlett Packard, Mercedes Benz U.S. International,
NatWest und Silicon Graphics haben sich fuer die INTERSHOP
Technologie entschieden. Weltweit wurden bereits ca.
100.000 Lizenzen fuer E-Commerce-Websites verkauft. Die
Firma wurde 1992 gegruendet und beschaeftigt weltweit rund
600 Mitarbeiter. Weitere Informationen unter:
www.intershop.de

Quelle
www.silicon-net.de/...asp?detail.asp?BeitragNr=6130&RubrikNr=3


Hot-Stocks-Forum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen