Intershop: Bald nur noch das dritte Rad am Wagen ???

Beiträge: 6
Zugriffe: 638 / Heute: 1
Intershop: Bald nur  noch das dritte Rad am Wagen ??? ami1
ami1:

Intershop: Bald nur noch das dritte Rad am Wagen ???

 
18.06.00 01:16
#1
Hi,
wenn ich mich richtig erinnere waren Commerce One und Intershop mal eine Partnerschaft eingegangen. Oder bin ich da falsch informiert ?
Wenn sich nun SAP an Commerce One beteiligt (bzw. die Beteiligung aufstockt), koennte dieses doch eventuell negative Auswirkungen auf die Entwicklung von Intershop haben. Verliert ISH nun eine Partnerschaft und dadurch Marktanteile ? Ich kann mir kaum vorstellen, dass SAP , Intershop und Commerce One harmonisch zusammen arbeiten werden. Dafuer konkurrieren sie meiner Ansicht nach auf wichtigen Geschaeftsfeldern zu stark. Wer hat eine Einschaetzung, bzw. eine Erklaerung fuer diese Situation ? Wie seht Ihr ISHs Entwicklung in den kommenden Monaten ? Regelmaessig jede Woche (oder alle zwei) wird eine neue "strategische Partnerschaft" mit eigentlich relativ unbedeutenden Firmen verkuendet, die wirklich strategische Entwicklung ist aber eher unklar. Was meint Ihr ?  Gruesse Ami
Intershop: Bald nur  noch das dritte Rad am Wagen ??? Buckmaster
Buckmaster:

Ich glaube kaum, dass das den guten Beziehungen zwischen

 
18.06.00 11:26
#2
Intershop und CMRC bzw. der Zusammenarbeit von Intershop mit SAP schädigen wird. Schließlich wurde erst am 15. Mai 2000 die Zusammenarbeit zwischen Intershop und CMRC ausgeweitet:

"Intershop customers wishing to sell on marketplaces can connect to Commerce One MarketSite Global Trading Portal, as well as other portals on the Commerce One Global Trading Web, through Intershop`s support of Commerce One`s xCBL 2.0 and the Intershop Marketplace Connector. Marketplace organizers who build and deploy marketplaces with the Intershop Marketplace Toolkit can aggregate sellers and present them on the Commerce One MarketSite."

Bei Intershop macht der B2B-Bereich außerdem z.Zt. noch einen relativ kleinen Bereich aus. Intershop ist einer der weltweit führenden Hersteller von E-Commerce Software, mit der Unternehmen virtuelle Verkaufsläden (Online-Shops) einrichten und verwalten können. Der Hauptanteil macht dabei z.Zt. noch der B2C-Bereich aus. Intershop hat dabei gegenüber dem Konkurrenten Broadvision den Vorteil, dass es nicht selber die Software vor Ort installiert und supportet, sondern dieses durch externe Unternehmen durchführen lässt. Intershop kann dadurch eine sehr viel höhere Umsatzrendite erzielen.

Die Kooperationen, die in letzter Zeit abgeschlossen wurden halte ich nicht gerade für "relativ unbedeutend", wenn man z.B. die weltweiten Kooperationen mit HP, Sun Microsystems, SAP, Oracle, Nokia, Compaq, Silicon Graphics, Commerce One und Beenz.com (virtuelles Zahlungsmittel) berücksichtigt. Positiv ist dabei auch, dass Intershop Broadvision im Rennen um HP ausschalten konnte, schließlich hat HP bislang eng mit Broadvision zusammen gearbeitet.

SAP und Intershop profitierten beide von der guten Anbindung von enfinity an SAP R/2. Siehe dazu auch folgenden Ausschnitt aus einer Analyse von WestLB:

"Außerdem verfüge Intershop mit der auf der Intershop Open neu vorgestellten enfinity-Software über ein absolutes Top-Produkt im High-End-Bereich, dessen technologischen Vorsprung gegenüber dem Wettbewerb die Experten auf bis zu sechs Monaten schätzen (u.a. bei der äußerst unkomplizierten Anbindung der Software an ERP-Systeme wie SAP R/2 über vorkonfigurierte "Pipelines 2). Die Anlageexperten glauben daher, dass Intershop auf Produkt-, Vertrieb- und Managementseite über alle Voraussetzungen verfüge, das selbst gesteckte Ziel der Weltmarktführerschaft mittelfristig zu erreichen."

weitere Infos zu Intershop findet ihr unter www.fortunecity.de/boerse/dow/24/intersho.htm

hier noch die AdHoc zur weltweiten Allianz mit HP:


--------------------------------------------------
07.06.2000
Intershop globale Allianz mit HP
Ad hoc  


Hewlett-Packard (HP) und INTERSHOP (DE0006227002) haben heute auf einer gemeinsamen Pressekonferenz in San Francisco eine Technologie- und Vertriebspartnerschaft bekanntgegeben. Beide Unternehmen werden eine Electronic-Commerce Plattform bereitstellen. Diese Lösung basiert auf INTERSHOPs Software enfinity sowie der Hardware und den Dienstleistungen von HP. Diese E-Commerce Lösungen werden INTERSHOP und HP gemeinsam weltweit vermarkten. Zielgruppe sind sowohl mittlere und Grossunternehmen als auch sog. Dot-coms. HP wird zusätzlich enfinity als Plattform für seine eigene Business-to-Business (B2B) Initiativen einsetzen.

Die Partnerschaft wird es INTERSHOP und HP Kunden ermöglichen, schnell und einfach komplette Vertriebslösungen (Sell-side) mit einer sofort verfügbaren und ausbaufähigen Hardwareplattform im Internet einzusetzen. Diese Systeme unterstützen das gesamte Spektrum von bestehenden und zukünftigen Geschäftsmodellen, die Unternehmen erlauben, nach dem Prinzip "Sell Anywhere" im Internet zu verkaufen. "Sell Anywhere" beinhaltet den Vertrieb über Internetseiten von Herstellern, angeschlossene Websites (Affiliates), elektronische Marktplätze, drahtlose Dienste (WAP), Portale und "Silent Commerce" (automatische Bestellung zwischen Maschinen) - alles auf einer einzigen Plattform.

"In der Digital Economy benötigen Kunden eine leistungsfähige Plattform auf der sie E-Commerce Lösungen schnell umsetzen können, um sofort von den sich bietenden Möglichkeiten in den verschiedenen Märkten zu profitieren." sagte Ann Livermore, Präsidentin von HPs Enterprise und Commercial Business. "Mit dieser Partnerschaft bringt INTERSHOP seine führende Sell-side E- Commerce Plattform in HPs E-Services Lösungen für B2B und B2C (Business-to-Consumer) Anwendungen ein."

"Die Zusammenarbeit mit HP hilft uns, E-Commerce Lösungen noch schneller auf den Markt zu bringen," sagte Stephan Schambach, CEO von INTERSHOP. "Diese Partnerschaft wird es Enterprise Kunden weltweit ermöglichen, die Vorteile unseres E-Commerce Angebots durch HPs hochskalierbare und robuste Plattformen zu nutzen."

Kunden werden von der integrierten E-Commerce Lösung profitieren, da sie schon innerhalb von 90 Tagen einsatzfähig sein können. Dies ist besonders wichtig, da Unternehmen sich darauf konzentrieren, mit elektronischen Marktplätzen und anderen neuen Geschäftsmodellen schneller auf den Markt zu kommen.

Live-Übertragung der Pressekonferenz um 18.30 Uhr MEZ unter www.intershop.com.

--------------------------------------------------

Gute Kurse
Buckmaster
Intershop: Bald nur  noch das dritte Rad am Wagen ??? ami1
ami1:

Vielen Dank,

 
18.06.00 21:05
#3
Buckmaster, fuer Deine ausfuehrliche Uebersicht. Die Zusammenhaenge zwischen ISH und SAP waren mir so bisher nicht bewusst. Da ISH schon seit geraumer Zeit den grossten Depotposten bei mir ausmacht, bin ich an der weiteren Entwicklung von Intershop natuerlich interessiert.
Die vielen Unternehmensmeldungen auf nationaler Ebene (Kooperationen mit Unternehmen des NM) machen es manchmal etwas schwierig, die grosse Linie zu erkennen und die strategische Ausrichtung verfolgen zu koennen. Ich hoffe, dass ISH die Kooperation mit HP und Commerce One nutzen kann, um die globale Marktfuehrerschaft in den unternehmenseigenen Geschaeftsfeldern zu erreichen. Die Kursentwicklung sollte sich nach der Korrektur (schon abgeschlossen ?)langsam der Gewinnentwicklung anpassen, so dass ich laengerfristig von weiter steigenden Kursen ausgehe. Weitere Meinungen ?

Gruesse Ami
Intershop: Bald nur  noch das dritte Rad am Wagen ??? ami1
ami1:

Kannst Du ein Kursziel bis zum Jahresende nennen ? o.T.

 
19.06.00 01:36
#4
Intershop: Bald nur  noch das dritte Rad am Wagen ??? Buckmaster
Buckmaster:

Dausend Euro :-)

 
19.06.00 09:02
#5
Kein Scherz! Aufgrund der guten Entwicklung und den vielen internationalen Kooperationen halte ich 1000 EUR durchaus für erreichbar. Vielleicht nicht gerade bis zum Jahresende, aber auf Sicht von 12 Monaten auf jeden Fall.
Zum Jahresende rechne ich mit Kursen von 700-800 EUR.

mfg
Buckmaster
Intershop: Bald nur  noch das dritte Rad am Wagen ??? Mac1

Du meinst wohl SAP R/3 oder ??

 
#6
SAP R/2 ist die host (Grossrechner) Version von SAP Marke Mottenkiste, ist war durchaus noch im Einsatz solche Firmen werden allerdings aiuch nicht an Online Shops oder E-Commerce interessiert sein.


Hot-Stocks-Forum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen