Internetmediahouse und Analystenempfehlungen

Beiträge: 9
Zugriffe: 706 / Heute: 1
Poet
kein aktueller Kurs verfügbar
 
ABIT AG O.N.
kein aktueller Kurs verfügbar
 
CMGI INC. NEW
kein aktueller Kurs verfügbar
Internetmediahouse und Analystenempfehlungen Clochy
Clochy:

Internetmediahouse und Analystenempfehlungen

 
18.06.00 16:15
#1
Wie kann der Kursverlauf von IMH erklärt werden?
Wie kann eine AG für viele Analysten völlig gesund
und empfehlenswert sein und der Kurs stürzt völlig ab?
Spielt dabei eine Kapitalerhöhung die entscheidende Rolle,
die an institutionelle Abnehmer verkauft wurde. Wenn ja,
d.h. Kapitalerhöhungen führen bei niedrigen Umsätzen wie am NM
zu niedrigeren Kursen, muss man scharf aufpassen auf seine Aktien
bzw. deren AGs.
Gruss Clochy
Internetmediahouse und Analystenempfehlungen Airbüs
Airbüs:

Hab' mal einen Charttechniker bemüht ...

 
19.06.00 02:36
#2
- Mehrere nacheinander erfolgte Verkaufssignale.
- Bruch des vorab intakten Aufwärtstrends.
Im Augenblick halten und abwarten, ob die letzte Unterstützung bei 28 Euro hält. Wenn nicht verkaufen. Derzeit kein Kaufkandidat.
Nächster Kaufkurs:  -   EUR
Stopp Limit:  28  EUR

Ich weiß echt nicht, ob ich aus diesem Wert aussteigen soll ... die wollen jetzt auch zwei Firmen bei denen sie zu je 51% beteiligt, zusammenfassen und so schnell wie möglich an die Börse bringen ... wenn ich das richtig interpretiert habe.
Die Geschäftsgrundlage Unternehmensbeteiligungen ist bei CMGI z.Zt. auch nicht gerade der Renner, wenn ich mir die Höchststände der letzten 6 Monate so ansehe.
Allerdings muß mein Depot mal frisches Blut bekommen. Diese Woche bekommen "sie" noch Bedenkzeit. ;-))).
Gruß
Internetmediahouse und Analystenempfehlungen Sherlock
Sherlock:

Ach bitte, hört doch mal auf mit diesen Charttechnikern. Die Charttec.

 
19.06.00 10:13
#3
anderes als ein Spiegelbild der vergangenen Entwicklung. Man kann doch keinen Pfifferling von der Charttechnik die Zukunft herleiten. Schaut Euch die MKP an, die Unternehmensdaten, die Strategie und was weiß ich sonst noch und entscheidet dann, ob Ihr Euch die IMH ins Depot legt. Das heißt nicht, daß man beim jetzigen Zeitpunkt den tiefsten Punkt erwischt hat, aber
a) entweder die IMH mausert sich zur großen Beteiligungsgesellschaft, dann ist es wurscht, ob man jetzt oder für 25 Euro einsteigt.
b) die IMH geht pleite, dann ist es ebenfalls wurscht, ob man bei 30 Euro oder für 20 Euro einsteigt, das Geld ist so oder so weg.

Aber bitte!!! Als Anlageentscheidung sich auf die Charttechnik zu berufen, da kann man auch die Sterne befragen.

Gruß, Sherlock
Internetmediahouse und Analystenempfehlungen Fluffy
Fluffy:

Börse ist Psychologie Sherlock,

 
19.06.00 11:58
#4
genau wie Charttechnik. Ich hab mich auch immer dagegen gewehrt, musste aber einsehen, dass an Charttehnik mehr dran ist als am "Sterndeuten".

Gruß
Fluffy
Internetmediahouse und Analystenempfehlungen storyhunter
storyhunter:

Charttechnik ist Psycholgie mit mathematischen Mitteln... o.T.

 
19.06.00 12:24
#5
Internetmediahouse und Analystenempfehlungen Sherlock
Sherlock:

Da bin ich ganz anderer Meinung. Es gibt drei Faktoren, die Kurse be.

 
19.06.00 12:24
#6
1. Die Qualität eines Unternehmens.
2. Seine zukünftige Entwicklung und
3. Die Reaktion der Anleger auf evtl. Neuigkeiten.

Die Aussagen der Charttechnik beziehen sich auf vergangene News, Unternehmenszahlen usw. Die Charttechnik kann vielleicht noch Punkt 1 abdecken, Punkt 2 und Punkt 3 aber sicher nicht.
Die Charttechnik läßt sich nicht extrapolieren. Die einzigen Folgerungen, die ich immer aus der Charttechnik höre, sind: intakter Aufwärtstrend, deswegen kaufen, intakter Abwärtstrend, deswegen verkaufen. Das mag kurzfristig stimmen, ist aber keine Anlageentscheidung. Wenn wir nun Anlageentscheidung mit Zockerei gleichsetzen, dann können wir die Diskussion vergessen.
Aber meine Entscheidungen zum Kauf oder Nichtkauf habe ich fast noch nie auf die Charttechnik begründet, sondern aus Unternehmensanalysen und in den wenigen Fällen, wo ich es doch gemacht habe, bin ich kräftig auf die Schnauze gefallen.

Die Börse besteht aus viel Psychologie, da gebe ich Dir recht, aber eben nicht nur. Und wie die Anleger auf evtl. Entwicklungen reagieren, kann Dir die Charttechnik nicht sagen. Wenn ein Unternehmen sich nicht entwickelt, keinen Fortschritt zeigt, dann kann von kurzfristigen technischen Reaktionen, Abwärtstrend, Aufwärttrend usw. reden, es gibt aber einfach zu viele Beisipiele, wo das nicht stimmt. ABIT hatte einen wunderbaren Aufwärtstrend und eine normale Korrektur. Trotzdem wäre ein Kauf fatal gewesen. Schau Dir mal POET an. Von 12 Euro auf 200, sauberer Aufwärttrend, Stimmung absolut positiv. Zweimal schlechte Zahlen und die Stimmung ist dahin. Das hat Dir keine Charttechnik sagen können. Die armen Anleger, die bei 150 wegen der Charttechnik gekauft haben.
Ich habe noch so viele Beispiele. Für mich ist die Charttechnik nichts weiter als ein Aufrollen der Vergangenheit und ein Versuch, in die Zukunft zu extrapolieren. Kurzfristig mag das stimmen, wie in der einfachen Analysis. Bei mittel- bis langfristigen Entscheidungen versagt sie vollkommen.

Gruß, Sherlock
Internetmediahouse und Analystenempfehlungen Reik
Reik:

In der aktuellen Börse-Online steht ein Beitrag zum...

 
19.06.00 12:43
#7
Vorraussehen der zukünftigen Kurse. Dabei gibt es zweierlei Möglichkeiten .Einerseits die Charttechnik und anderseits die Unternehmensanalyse die Du aufgeführt hast Sherlok. Ich würde die Charttechnik vorziehen, da sie das Auf und Ab bestimmt aus Sicht der letzten Tage, also der aktuellsten Chartanalysen und Kursentwicklungen. Bei der Unternehmensanalyse denkst Du daß es sich lohnt jetzt zu kaufen weil das Unternehmen an sich gesund ist, dennoch gehen die Kurse in den Keller. Aber die Psychologie der Anleger egal ob positiv oder negativ macht wohl beiden Analysen einen Strich durch die Rechnung.

Gruß Reik
Internetmediahouse und Analystenempfehlungen Sherlock
Sherlock:

Hmmm, wie definiert den BO "zukünftige Kurse" und wie können sie .

 
19.06.00 13:26
#8
die Charttechnik zukünftige Kurse voraussehen kann?
Genau das kann man meiner Meinung nach nicht behaupten, sofern "Zukunft" nicht mit "die nächste Woche" definiert wird.

Bzgl. IMH: Ich denke zwar schon, daß man sie, wenn man sie haben will, jetzt kaufen kann, allerdings sollte das Ganze kein Überzeugungsversuch sein, IMH zu kaufen. Meine Aussage war nur, daß man die Entscheidung nicht auf die Charttechnik begründen sollte. Entweder IMH wird etwas oder nicht. Zum jetzigen Zeitpunkt ist sie wohl nicht heißgelaufen, also wenn man überzeugt ist, würde ich sie kaufen.

Gruß, Sherlock
Internetmediahouse und Analystenempfehlungen storyhunter

sherlock,

 
#9
ich stimme dir zu, aber viele Institutionen, die den Kurs mit ihrer Masse bewegen, schauen nunmal auf die Charttechnik...
...die z.B. bei POET bei 150 ein eindeutiges Verkaufssignal zeigte (MACD), zudem ich zwar nicht verkaufte, aber es hätte tun sollen. Trotzdem ist POET eine gute Aktie und seriöse Firma, auf die man langsam wieder achten sollte.
Poet Ende.

Charts zeigen Dir wunderbar Widerstände, Trends, etc. Es ist die Symbiose aus Deinem Ansatz und der Analyse der Charttechnik, die zu guten Ergebnissen führt.

so long
sh



Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Poet Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
  37 Bundesaufsichtsamt prüft Kursmanipulationen durch 3sat-Börse! Buckmaster ecki 26.03.05 16:40
  27 Hat jemand aktuelle NEWS, bullenfalle76 lucy 07.04.04 09:47
  103 POET 928040! Es kann und es wird losgehen ! SchwarzerHengst Bullpark 08.03.04 03:02
  20 Nächste Woche 2 heiße Aktien! soros soros 08.03.04 02:33
  112 POET Bowwarrior augenauf 23.02.04 18:55