Interessant

Beitrag: 1
Zugriffe: 344 / Heute: 1
Interessant iron maiden

Interessant

 
#1
Quelle : www.zockeronline.de (aktuelle Ausgabe)



Seite 3/4   -   GEWINNWARNUNG: MAGNA PACIFIC (901.889)
       STEIGERT GEWINN UM 120 %!
       --------------------------------------------------
         
       Unser Depotwert Magna Pacific (WKN 901.889, Code MPA.BER) hat
       eine Steigerung des Gewinnes im 1. Quartal des laufenden
       Geschäftsjahres von 120 % bekannt gegeben. Damit liegt der
       Gewinnzuwachs für den Zeitraum vom 1.7.99 bis zum 30.9.99 um 35 %
       ÜBER DEN ERWARTUNGEN der Gesellschaft und Magna Pacific mußte
       bei der australischen Börse eine Gewinnwarnung abgeben.
         
       Wie die Gesellschaft mitteilte, entstand das Gewinnplus insbesondere
       durch die Akquisition neuer hochwertiger Filmrechte. Das Unternehmen
       besitzt mittlerweile bereits über 1.000 Rechte und plant den Zukauf
       weiterer bzw. neue Beteiligungen. Der Vorstand gab zudem bekannt,
       daß derzeit Beteiligungsmöglichkeiten in Europa und Australien geprüft
       werden. Dafuer stehen mehr als 4 Mio. AUD zur Verfügung.
         

       Wir haben das Management der erfolgreichen Firma um ein Interview
       ersucht. Der Managing Director von Magna Pacific, Allan Radley, ist
       uns Rede und Antwort gestanden. Hier finden Sie eine Übersetzung
       aus dem Englischen.
         
       "... GEWINN BINNEN 2 JAHREN VERDOPPELN"
       "... AKTIENKURS 0,74-1,05 EURO"
       "... SIGNIFIKANTE NEUBEWERTUNG BEI AKQUISITION"
         
       ZOCKER ONLINE:
       Magna Pacific gab kürzlich eine massive Gewinnsteigerung für das
       erste Quartal dieses Geschäftsjahres, also vom 1.7.99 bis zum 30.9.99
       bekannt. Die Analysten erwarten einen Gewinn von 0,85-0,9 Millionen
       AUD für das laufende Geschäftsjahr. Sind diese Planzahlen erzielbar
       bzw. wo sehen Sie das Gewinnpotential für Magna für die nächsten
       2-3 Jahre?
         
       ALLAN RADLEY:
       Magna gab bekannt, daß der Nettogewinn im ersten Quartal des
       laufenden Geschäftsjahres 120 % über dem der Vergleichsperiode des
       Vorjahres liegt. Wir glauben, daß das Ergebnis der nächsten drei
       Quartale ebenfalls in dieser Höhe sein wird (Anm. der Red.: Dies würde
       ein leichtes Überschreiten der Gewinnerwartungen bedeuten.). Dieser
       Gewinnanstieg wurde vom Vorstand vorhergesehen, weil die Synergien
       zwischen den 100 %igen Toechter Magna Pacific Pty Ltd und Rocvale
       Entertainment Pty Ltd voll zum Tragen kamen. Der erhöhte Mittelzufluß
       ermöglichte den Erwerb qualitativ hochwertiger Filmrechte, die
       ihrerseits wieder höhere Preise erzielten. Es ist das Bestreben des
       Managements, den Nettogewinn jedes abgelaufenen Geschäftsjahres
       binnen zwei Jahren zu verdoppeln. Das wird durch Marktanteilsgewinne
       sowohl beim Vermieten in Videotheken als auch beim Verkauf von
       Filmen, z.B. in Supermärkten, erreicht werden. Man kann erwarten,
       daß eine oder mehrere Akquisitionen oder Mergers den Umsatz und
       Gewinn weit über die ehrgeizigen Plaene des Managements hinaus
       ansteigen lassen werden.
         

       ZO:
       Nach diesen guten Gewinnzahlen scheint es doch wahrscheinlich, daß
       einige Analysten Interesse an Magna Pacific zeigen. Erwarten Sie, daß
       es in der nächsten Zeit einige neue bzw. aktualisierte
       Brokerempfehlungen geben wird?
         
       AR:
       Wir glauben, dass Magna von mehr und mehr Brokerhäusern zum Kauf
       empfohlen wird. Die Filmindustrie ist ein hochinteressanter
       Wachstumsmarkt, der für eine profitable Firma wie Magna Pacific
       mannigfaltige Chancen bietet. Insbesondere mit über 4 Mio. AUD
       Bargeld auf dem Konto.
         

       ZO:
       In einigen Wochen wird der Verkauf von Videos und DVDs über das
       Internet starten. Welchen Einfluß davon erwarten Sie auf Umsatz
       und Gewinn für Magna für die kommenden Jahre?
         
       AR:
       Die Internetseite von Magna Pacific erzielt gegenwärtig (ohne
       Werbung) mehr als 20.000 Aufrufe im Monat. Mit Aufnahme seiner
       Verkaufsseite innerhalb der nächsten Wochen ist der Erfolg garantiert.
         

       ZO:
       Wie viele Video- und DVD-Rechte besitzt Magna? Was sind die
       Topfilme?
         
       AR:
       Magnas Filmarchiv übersteigt 1.000 Titel, wobei monatlich ein paar
       Erstausstrahlungstitel hinzukommen. Bis zu 200 weitere Filmrechte,
       darunter für Sparten-, Dokumentar- und Kinderfilme kommen jährlich
       dazu. Aufgrund der guten Gewinnentwicklung und des hohen
       Cashflows der Gruppe kann Magna nun die besten Filme am Markt
       auswählen. Vier bemerkenswerte Veröffentlichungen waren The Crow,
       Postmortem (mit Charlie Sheen), Angels Dance (mit James Belushi) und
       Joan of Arc (Film und Miniserie).
         

       ZO:
       Wie viele Videos verkaufen Sie im Jahr und wie groß ist das Potential,
       diese Anzahl durch neue Verkaufspartner zu erhöhen?
         
       AR:
       Magna wird in diesem Geschäftsjahr mehr als 350.000 Videos
       verkaufen. Mit den richtigen Akquisitionen und Zusammenschlüssen
       könnte diese Zahl auf 1.000.000 Videofilme jährlich gesteigert werden.
         

       ZO:
       Gibt es einen Einfluß auf Umsatz oder Gewinn durch die sich
       erholenden Volkswirtschaften in Asien?
         
       AR:
       Die Erholung in Asien ließ den Australischen Dollar und damit auch den
       Gewinn von Magna steigen. Mit der Erholung erwarten wir neue
       Geschäftschancen aus dieser Region.
         

       ZO:
       Der Aufsichtsratsboss von Magna Pacific, Clive McKee, war jüngst in
       Europa. Magna hat eine Tochterfirma in Deutschland wo es einige
       aktive Filmgesellschaften gibt. Können Sie sich eine Kooperation mit
       einer von ihnen vorstellen?
         
       AR:
       Wenn sich eine Geschaeftsmöglichkeit in Deutschland bietet, die dem
       Vorstand gefällt, wuerde Magna Pacific diese Chance nutzen. Alleine
       der gemeinsame Ankauf von Erstausstrahlungsrechten für beide
       Regionen würde ein hohes Einsparungspotential bedeuten. Clive McKee
       ist mit einer Reihe von Firmen im Gespräch.
         

       ZO:
       Magna hat mehr als 4 Millionen AUD für neue Akquisitionen in der
       Kriegskasse. Ist es Ihre Absicht, neue Filmrechte zu erwerben oder in
       den nächsten Monaten eine Filmfirma zu übernehmen?
         
       AR:
       Neue Filme werden vom laufenden Cashflow der Tochterunternehmen
       finanziert. Die 4 Millionen AUD sind für eine Akquisition oder
       Uebernahme, die wir derzeit prüfen. Es gibt eine Reihe von
       Möglichkeiten in der Filmindustrie. Den Weg, den Magna Pacific
       einzuschlagen hat, ist der direkte zu Wachstum und Gewinnen für die
       Firma sowie Dividenden für die Aktionäre. Magna prüft auch den
       Ankauf von Filmarchiven, also größeren Filmpaketen.
         

       ZO:
       Welchen Aktienkurs erwarten Sie in 6-12 Monaten?
         
       AR:
       Ich erwarte innerhalb der nächsten 12 Monate einen Merger oder eine
       Akquisition von Magna. Der Aktienkurs wird den Erfolg des von Magna
       Pacific Erreichten widerspiegeln. Ich würde den Aktienkurs auf Basis
       der bestehenden Geschäfte innerhalb der nächsten 12 Monate gerne
       zwischen AUD 1,20 (0,74 Euro) und AUD 1,70 (1,05 Euro) sehen.
       Wenn die Firma einen Zusammenschluß oder eine Akquisition in
       Australien oder Deutschland innerhalb dieses Zeitrahmens realisiert,
       dann glaube ich an eine signifikante Neubewertung durch den Markt.
         

       FAZIT:
       DIE GEWINNENTWICKLUNG DER FIRMA BESTÄTIGT UNSERE POSITIVE
       EINSCHÄTZUNG. WIR SEHEN FÜR DIE AKTIE EIN KURSZIEL VON 1 EURO
       IN DEN NÄCHSTEN 6-12 MONATEN. LÄNGERFRISTIG KÖNNEN WIR UNS
       KURSE VON 2 EURO VORSTELLEN.
         


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen