INIT hat Kanada erschlossen 35 $ Mill.

Beiträge: 135
Zugriffe: 26.320 / Heute: 1
init innovation 18,11 € +1,26% Perf. seit Threadbeginn:   +185,65%
 
INIT hat Kanada erschlossen 35 $ Mill. gvz1
gvz1:

INIT hat Kanada erschlossen 35 $ Mill.

4
03.01.06 09:56
#1
Init Innovation i.t.s. AG erhält Einzelauftrag über 35 $ Mill. Kan.Dollar!


03.01.2006

Die init innovation in traffic systems AG hat von den Verkehrsbetrieben Vancouver in Kanada den größten Einzelauftrag der Firmengeschichte mit einem Volumen von mehr als 35 Mio. Kanadischen Dollar (25 Mio. Euro) erhalten. Der bedeutendste kanadische Nahverkehrsbetreiber, TransLink, die Greater Vancouver Transportation Authority (GVTA) entschied sich als Ergebnis einer internationalen Ausschreibung für eine Systemlösung des Karlsruher Spezialisten für Telematiksysteme im Bus- und Bahnverkehr. Die nordamerikanische Tochtergesellschaft INIT Inc. wird demnach bis Ende 2007 rund 1.300 Fahrzeuge der Coast Mountain Bus Company (CMBC) mit dem Bordrechner COPILOTpc und einem Bus Communication System (BCS) ausstatten. init wird den digitalen Betriebsfunk und ein Rechnergesteuertes Betriebsleitsystem mit GPS-Fahrzeugortung für CMBC aufbauen. Damit kann der Verkehrsbetrieb die Effizienz im Fahrzeugeinsatz und im Betriebsablauf erhöhen sowie seine Servicequalität optimieren. Der Großraum Vancouver an der kanadischen Westküste umfasst auf einer Fläche von rund 1.800 Quadratkilometern 21 Bezirke und ist eine der am schnellsten wachsenden Regionen Kanadas. GVTA befördert jährlich mehr als 200 Millionen Fahrgäste und ist bislang der größte Kunde von init in Nordamerika. Das neue Betriebsleitsystem von init soll die Leistungsfähigkeit des Nahverkehrssystems in der Region insbesondere auch im Hinblick auf die Olympischen Winterspiele, die 2010 in Vancouver stattfinden, erhöhen. Dieser Auftrag ist von herausragender Bedeutung im Hinblick auf die Durchdringung des nordamerikanischen Marktes mit init-Systemlösungen.

Rückfragehinweis: Alexandra Weiß Investor Relations Telefon: +49(0)721 6100-102 E-Mail: aweiss@initag.de

Ende der Mitteilung euro adhoc 03.01.2006 07:43:58 -------------------------------------------------- ------------

Emittent: init innovation in traffic systems AG Käppelestrasse 6 D-76131 Karlsruhe Telefon: +49(0)721 6100-0 FAX: +49(0)721 6100-399 Email: info@initag.de WWW: www.initag.de ISIN: DE0005759807 Indizes: CDAX, Prime All Share, Technologie All Share Börsen: Geregelter Markt: Frankfurter Wertpapierbörse, Freiverkehr: Börse Berlin-Bremen, Hamburger Wertpapierbörse, Baden-Württembergische Wertpapierbörse, Börse Düsseldorf, Niedersächsische Börse zu Hannover, Bayerische Börse Branche: Elektronik Sprache: Deutsch

ISIN DE0005759807

AXC0013 2006-01-03/08:19
109 Beiträge ausgeblendet.
Seite: Übersicht Alle 1 2 3 4 5 6


INIT hat Kanada erschlossen 35 $ Mill. ExcessCash
ExcessCash:

INIT 12,05 - All Time High !

 
08.03.10 11:35

In der gestrigen EURO am Sonntag soll ne Empfehlung zu INIT drin sein ... Kann sie im Netz nicht finden,

Vielleicht kann jemand den Artikel hier reinstellen... wär super.

12,05   

INIT hat Kanada erschlossen 35 $ Mill. Fundamental
Fundamental:

Dividenden-Rendite von 2,5 %

 
11.03.10 16:10
Ist eigentlich nichts Erwähnenwertes . Eher schon die
Tatsache , dass es beinahe eine Verdopplung zum
Vorjahr ist . Wo mir dann ( mal wieder ! ) mein Herz
aufgeht sind diese Aussagen von heute:


"... Da das Unternehmen zudem über eine gute Cash-Position verfügt, aus laufenden Projekten weitere hohe Kapitalzuflüsse in 2010 erwartet und damit sein anhaltend starkes Wachstum aus eigener Kraft finanzieren kann, halten Vorstand und Aufsichtsrat die Anhebung der Dividende für angemessen. Damit soll auch die Attraktivität der init-Aktie für Investoren gesteigert werden. ...."


- Meine Meinung -
Es ist noch nie jemand damit reich geworden, sich seine Investments schön zu reden
INIT hat Kanada erschlossen 35 $ Mill. ExcessCash
ExcessCash:

INIT - Ich liebe diesen Chart,

 
11.03.10 21:21

nicht, weil ich viel von Chartanalyse halten würde, sondern weil dieser Aufwärtstrend so richtig fundamental unterlegt ist:

- Top Management, incl. Gründerfamilie. Top Engineeringqualität, jahrzehntelang entwickelt in Germany. Vollständige Kontrolle der Projekte von der Planung über Produktion und Installation bis hin zur Wartung der Anlagen. Dynamisches organisches Umsatzwachstum, 16% in 2009. Steigende Auftragseingänge (92,3m in 2009), die den Autragsbestand weiter wachsen lassen und bereits für 2 Jahre auslasten. Dazu das weit überproportionale Ergebniswachstum von 40% in 2009. Outlook weiter positiv, wenn auch wiederum sehr bescheiden ("mindestens 10%" Plus bei Umsatz und Ergebnis). Aber so sind sie halt. Jetzt auch noch ne schöne Dividende.  Gut möglich, dass der Chart dieses Jahr so weiterläuft. Ich rechne mit eps von um 1,1 EUR im lfd. Jahr (30% Steigerung). Mein Kursziel zum Jahresende:18  EUR. Das wär dann KGV von ca. 16. Naja, mal sehen...

Detaillierter Ausblick des Vorstands kommt am am 30. März.

12,13

INIT hat Kanada erschlossen 35 $ Mill. 305897
INIT hat Kanada erschlossen 35 $ Mill. Boxenbauer
Boxenbauer:

Init ist in Top Unternehmen in einem stark

3
11.03.10 21:51
wachsenden Telematik-Markt. Wir selber liefern mittlerweile mehr hochwertige Netzwerkprodukte in den Transporation Bereich als in die Industrie. Und wenn ich unserem Auftragseingang mit den Prognosen von Init vergleiche, dann sind die Aussage mehr als zurückhaltend. Es ist nicht das gleiche Geschäft, aber der gleiche Markt. Ich bin zur Zeit massiv in IVU investiert und gehe davon aus, dass die viel Nachholpotential haben. Später nehme ich beide ins Depot.
MfG

Boxenbauer
INIT hat Kanada erschlossen 35 $ Mill. Fundamental
Fundamental:

@ Excess

 
12.03.10 08:14
"... nicht, weil ich viel von Chartanalyse halten würde, sondern weil dieser Aufwärtstrend so richtig fundamental unterlegt ist ..."


Genau solche Unternehmen wie INIT sind es , die ich
persönlich für die "sichersten" Investments halte .
Aber das deckt sich auch weitesgehend mit den
"weichen Faktoren" der Value Strategie , in der ja
auch Dinge wie Innovationskraft , Marktführerschaft
oder solides Management extrem wichtige Faktoren
( neben den Fundamentaldaten natürlich ) sind .

Zudem gefällt mir der Thread hier ausserordentlich
gut - weniger Beachtung , sehr sachlich und keinerlei
Gepushe . Weiter so  :o))

To whom it may concern:
LPKF steht kurz vor Zahlen - und Wachstum sowie
Perspektive dürfte im Vergleich zu INIT wahrscheinlich
noch darüber liegen ... meine persönliche Einschätzung
Es ist noch nie jemand damit reich geworden, sich seine Investments schön zu reden
INIT hat Kanada erschlossen 35 $ Mill. dddidi
dddidi:

ab heut dabei .....

 
15.03.10 09:23
der dddidi
"Regel eins lautet: Nie Geld verlieren. Regel zwei lautet: Vergesse nie die Regel Nummer eins." (Warren Buffet)
INIT hat Kanada erschlossen 35 $ Mill. gvz1
gvz1:

init Einsteigertitel

 
16.03.10 12:47
init Einsteigertitel

16.03.2010
Öko Invest

Wien (aktiencheck.de AG) - Für die Experten vom "Öko Invest" ist die init-Aktie (ISIN DE0005759807 / WKN 575980) nach wie vor ein Einsteigertitel.

Das abgelaufene Geschäftsjahr 2009 sei für init ein Rekordjahr gewesen. So sei es zu einem Umsatzanstieg um 16% auf 65 Mio. Euro gekommen, das EBIT habe um gut 36% auf 11,8 Mio. Euro zugelegt und der Jahresüberschuss sei um rund 40% auf 8,3 Mio. Euro bzw. 0,84 Euro je Aktie gestiegen.

Anzeige

Mit Kursen über 12 Euro sei auch in der letzten Woche ein neuer Rekord markiert worden. Der Auftragsbestand habe per Ende 2009 bei 132 Mio. Euro gelegen, ein Anstieg gegenüber 2008 von rund 17%. Für dieses Jahr erwarte die init-Geschäftsführung einen Umsatz- und EBIT-Anstieg von mindestens 10%.

Die Experten vom "Öko Invest" empfehlen die init-Aktie weiterhin als Einsteigertitel. (Ausgabe 05 vom 15.03.2010) (16.03.2010/ac/a/nw)
Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!
INIT hat Kanada erschlossen 35 $ Mill. Embeguerck
Embeguerck:

Ein Traum...

2
30.03.10 10:49

So, hab gerade mal den Geschäftsbericht 2009 studiert: Einfach Wahnsinn, was die init im Krisenjahr geschafft hat. Für mich noch interessanter, sind die Andeutungen des Vorstandes im Hinblick auf 2010: Wenn die init tatsächlich von den weltweiten Konjunkturprogrammen zum Ausbau des Nahverkehrs profitieren kann, dann geht die Aktie ab durch die Decke 8) Und wenn der Euro ggü dem Dollar weiter so schwächelt, kann es der init bei 73 % Auslandsumsatz nur recht sein. Die Aktie bleibt definitiv im Depot!

INIT hat Kanada erschlossen 35 $ Mill. Fundamental
Fundamental:

Im Grunde alles bekannt - trotzdem schön :o)

 
30.03.10 16:52
News - 30.03.10 15:38
EANS-News: init innovation in traffic systems AG / init weiter auf Erfolgskurs

--------------------------------------------------
Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------


Utl.: init weiter auf Erfolgskurs

- Karlsruher Telematikspezialist für Busse und Bahnen erwartet auch 2010 wieder
zweistelliges Wachstum

- Auftragsbestand liegt mit 132 Mio. Euro 17 Prozent über Vorjahr

- Umsatz legte 2009 um 16 Prozent auf 65 Mio. Euro zu, Gewinn stieg um 38
Prozent auf 8,3 Mio. Euro

- Aktie auf Allzeithoch, Dividende soll auf 0,30 Euro nahezu verdoppelt werden
(2009: 0,16 Euro)


Karlsruhe (euro adhoc) - Karlsruhe/Frankfurt, 30. März 2010. Die init innovation
in traffic systems AG (ISIN DE 0005759807) ist weiter auf Erfolgskurs: Für 2010
erwartet der Vorstand des Karlsruher Telematikspezialisten für Busse und Bahnen
erneut ein zweistelliges Wachstum. 'Das langfristige Wachstumsfundament unserer
Branche, ein Rekordauftragsbestand und die hohe Zahl von Projektausschreibungen
weltweit geben uns einen guten Halt für das zukünftige Wachstum', sagte
init-Gründer und Vorstandsvorsitzender Dr. Gottfried Greschner heute bei der
Bilanzpressekonferenz in Frankfurt.
Nach dem dabei vorgelegten Geschäftsbericht war 2009 für die im Prime Standard
der Deutschen Börse notierte Gesellschaft in vielerlei Hinsicht das beste Jahr
ihrer 27jährigen Geschichte und bereits das fünfte Rekordjahr in Folge. So
stiegen die Umsatzerlöse um über 16 Prozent auf 65 Millionen Euro (2008: 56 Mio.

Euro). Die größten Zuwächse gab es dabei aufgrund von laufenden Großprojekten
zur Fahrzeugausstattung mit Hard- und Software in Europa (Dublin, Oslo) sowie in
den sonstigen Ländern (Dubai und Australien).

Profitabilität überproportional gesteigert

Günstigere Wechselkurse und Einsparungen in der Beschaffung nutzte die init für
eine weitere Verbesserung ihrer Profitabilität. Das operative Ergebnis vor
Zinsen und Ertragssteuern (EBIT) erhöhte sich so um rund 37 Prozent auf 11,8
Millionen Euro (2008: 8,6 Mio. Euro). Der Gewinn nach Steuern nahm sogar um über
40 Prozent auf 8,3 Millionen Euro zu (2008: 5,9 Mio. Euro). Ebenso das Ergebnis
pro Aktie (0,84 Euro gegenüber 0,60 Euro in 2008). 'Während andere Unternehmen
noch durch ein tiefes konjunkturelles Tal gehen müssen, ist die init auf einem
neuen Gipfel angekommen', bilanzierte init-Vorstand Greschner.

Dies spiegelt sich auch in der Aktienkursentwicklung wider. Die init-Aktie
erklomm 2009 mit 11,30 Euro ein neues Allzeit-Hoch und legte in der Folge weiter
auf Kurse von über 12 Euro zu. Wer zum Jahresanfang 2009 init-Aktien kaufte,
konnte allein bis Ende Dezember eine Verdoppelung seines Depotwertes
feststellen.

init-Aktionäre können sich jedoch auch über eine nahezu verdoppelte Dividende
freuen. Aufgrund des Rekordgewinns, der weiter intakten Wachstumsaussichten und
der zunehmenden Bedeutung einer Dividendenzahlung für die Anlageentscheidung von
potenziellen Investoren, schlagen Vorstand und Aufsichtsrat der für den 12. Mai
2010 angesetzten Hauptversammlung eine Anhebung der Dividende auf 0,30 Euro vor.
2009 hatte die init 0,16 Euro pro Aktie ausgeschüttet.

init streckt Fühler auf neue Märkte aus

Der Vorstand der init innovation in traffic systems AG sieht für 2010 einen
anhaltend starken Wachstumstrend. 'Die Nachfrage nach Telematik-, Planungs- und
Zahlungssystemen für Busse und Bahnen, wie sie die init entwickelt, herstellt
und vermarktet, ist langfristig steigend', so Greschner. Investitionen in
intelligente Infrastrukturen machten sich schnell bezahlt, weil sie die
Effizienz und Attraktivität des Öffentlichen Personennahverkehrs verbesserten
und gleichzeitig einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz sowie zur Vermeidung von
Kohlendioxyd-Emissionen leisteten.

In vielen staatlichen Infrastruktur-Programmen weltweit spiele daher die
Modernisierung bzw. der Ausbau der Nahverkehrssysteme eine zentrale Rolle. So
seien dafür erst kürzlich 10,7 Milliarden US-Dollar zusätzlich vom
amerikanischen Senat frei gegeben worden. Greschner: 'Weltweit werden
dreistellige Milliardenbeträge für Infrastrukturinvestitionen bereit gestellt,
wovon ein großer Teil in die Nahverkehrssysteme fließt. In den USA wie auch in
anderen etablierten init-Märkten sehen wir daher eine steigende Zahl von
Ausschreibungen Das bedeutet für die init in der Konsequenz eine Fülle von neuen
Möglichkeiten und Geschäftschancen.'

2010 wird für die Weltwirtschaft zudem wieder ein moderates Wachstum
prognostiziert, das insbesondere von den asiatischen Volkswirtschaften getragen
werden soll. 'Das ermutigt auch init, punktuell die Fühler in Richtung Asien
auszustrecken, um neue Märkte zu erschließen', beschrieb Greschner eine
strategische Zielrichtung im laufenden Geschäftsjahr.


Intaktes Wachstumspotenzial

Die init folgt dabei dem Kundenbedarf. Erst, wenn bereits eine Ausschreibung in
einem neuen Markt gewonnen werden konnte oder sich dort konkrete
Absatzpotenziale abzeichnen, startet dort auch der aktive Vertrieb. Mit dieser
Strategie war die init zuletzt in den Vereinigten Arabischen Emiraten sowie in
Australien und Neuseeland erfolgreich.

Das intakte Wachstumspotenzial des Unternehmens zeigt sich im Auftragsbestand,
der zum Jahresende mit 132 Millionen Euro um 17 Prozent höher lag als im
Vorjahr. Dabei sorgen langjährige Kundenbeziehungen und daraus wachsende
Folgeaufträge für eine solide Basis bei den Auftragseingängen. 'Auf dieser
Grundlage hat die init den nächsten Gipfel bereits fest im Blick. Wir planen für
das Jahr 2010 einen Umsatz von 72 Mio. Euro bei einem EBIT von 13 Mio. Euro',
kündigte der init-Vorstand an.

Den Geschäftsbericht der init innovation in traffic systems AG finden Sie im
Internet unter www.initag.de sowie auf der Homepage der Deutschen Börse.




Rückfragehinweis:
Alexandra Weiß

Investor Relations

Telefon: +49(0)721 6100-102

E-Mail: aweiss@initag.de

Emittent: init innovation in traffic systems AG
Käppelestrasse 6
D-76131 Karlsruhe
Telefon: +49(0)721 6100-0
FAX: +49(0)721 6100-399
Email: info@initag.de
WWW: www.initag.de
Branche: Elektronik
ISIN: DE0005759807  
Indizes: CDAX, Prime All Share, Technology All Share
Börsen: Regulierter Markt/Prime Standard: Frankfurt, Freiverkehr: Berlin,
Hamburg, Stuttgart, Düsseldorf, Hannover, München
Sprache: Deutsch

Quelle: dpa-AFX
Es ist noch nie jemand damit reich geworden, sich seine Investments schön zu reden
INIT hat Kanada erschlossen 35 $ Mill. Embeguerck
Embeguerck:

Gewinnmitnahmen?

 
16.04.10 16:25
Ich bin nach exakt 30 Tagen und 21% Depotzuwachs erst mal ausgestiegen. Der Chart ist ja nicht mehr normal. Weiterhin schöne Gewinne wünsch ich ...
INIT hat Kanada erschlossen 35 $ Mill. Fundamental
Fundamental:

@Ern

 
23.04.10 08:59
Hmmm .... So langsam läuft INIT tatsächlich heiss ....

Grundsätzlich / Perspektivisch haben wir hier ja alles
mehrfach diskutiert . Da ist und bleibt INIT ein Top-
Pick . Aber es könnte langsam mal wieder ne Seitwärts-
bewegung einsetzen ....
Es ist noch nie jemand damit reich geworden, sich seine Investments schön zu reden
INIT hat Kanada erschlossen 35 $ Mill. ExcessCash
ExcessCash:

Der Applaus für Drs. Greschner

 
27.04.10 15:36

sollte am 12. Mai m.E. der Kursentwicklung entsprechend ausfallen.

Habe deshalb eben meine Eintrittskarten bestellt.

15,15

INIT hat Kanada erschlossen 35 $ Mill. 316019
INIT hat Kanada erschlossen 35 $ Mill. gvz1
gvz1:

Kurspflege sieht anders aus!

 
12.08.10 15:32
05.07.2010 Bernhard Smolka V F V 500   14,42 7.210
01.07.2010 Dr. Gottfried GreschnerJ V 35.000 14,10 493.500
19.02.2010 Bernhard Smolka V F V 1.000 11,00 11.000
03.02.2010 Bernhard Smolka V F V 400   10,75 1.298
20.01.2010 Bernhard Smolka V F V 600   10,65 6.390
30.12.2009 Wolfgang Degen V V 331   11,00 3.641
29.12.2009 Wolfgang Degen V V 5.364 11,03 59.164
23.12.2009 Wolfgang Degen V V 125        11,00   1.375
16.12.2009 Wolfgang Degen V V 180        11,10       1.998
15.12.2009 Susanne Greschner S V 27        11,30    305
14.12.2009 Susanne Greschner S V 21.876 11,30 17.063
11.12.2009 Wolfgang Degen V V 4.000 10,91 43.653
11.12.2009 Susanne Greschner S V 1.510 11,30 17.063
20.11.2009 Eila Greschner   S V 60.000     10,80       648.000
19.11.2009 Achim Becker     V V 25.000 10,80 270.000
05.11.2009 Susanne Greschner S V 5.000 9,40 47.000
29.09.2009 Bernhard Smolka V F V 1.305 9,22 12.035
28.09.2009 Bernhard Smolka V F V 75        9,20 690
27.08.2009 Lorenz Nitzschke S V 750   8,80 6.600


12.08.2010 14:16

EANS-DD: init innovation in traffic systems AG / Mitteilung über Geschäfte von Führungspersonen nach § 15a WpHG


Mitteilungspflichtige Person: ----------------------------- Name: Bernhard Smolka (natürliche Person)

Grund der Mitteilungspflicht: ------------------------------ Grund: Person mit Führungsaufgaben Funktion: Geschäftsführendes Organ

Angaben zur Transaktion: -------------------------------------------------- ------------

Transaktion: ------------ Bezeichnung: Aktie ISIN: DE0005759807 Geschäftsart: Verkauf Datum: 09.08.2010 Währung: Euro Kurs/Preis: 14,6050 Stückzahl: 1000 Gesamtvolumen: 14.605,0000 Börsenplatz: Xetra Erläuterung:
Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!
INIT hat Kanada erschlossen 35 $ Mill. gvz1
gvz1:

init liefert und liefert und liefert ...

 
01.10.10 09:25
EANS-News: init innovation in traffic systems AG / init liefert zukunftsweisende Technologie für Bedarfsverkehr in Portland

16:02 30.09.10

--------------------------------------------------
 
Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der
 Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.

--------------------------------------------------


Verträge

Karlsruhe (euro adhoc) - Karlsruhe/ Portland, 30. September 2010.  
Portlands Verkehrsunternehmen TriMet (Tri-County Metropolitan  
Transportation District of Oregon) erteilte init kürzlich den Auftrag
254 Fahrzeuge für den Bedarfsverkehr und 15 Überwachungswagen mit dem
kompakten Bordrechner COPILOTtouch auszustatten. Zusätzlich werden  
Modems zur Abwicklung des Datenfunks über Mobilfunk sowie Sprechfunk  
in den Fahrzeugen installiert. Zentralseitig baut init das Leitsystem
MOBILE-ITCS (Intermodal Transport Control System) mit neun  
Arbeitsplätzen für Disponenten auf. Weiterhin werden verbesserte  
Notruffunktionen realisiert.

Der kompakte Bordrechner mit 8,4`` (21 cm) Bedienteil, COPILOTtouch,  
basiert auf Windows ® XP Embedded Technologie. Er wickelt den  
kompletten Sprech- und Datenfunk ab, ermittelt automatisch die  
Fahrzeugposition und berechnet die aktuelle Fahrplanlage. Der Fahrer  
profitiert vom übersichtlichen, vollfarbigen Touchscreen: er bietet  
ihm alle Fahrt- und Fahrplaninformationen auf einen Blick. Darüber  
hinaus unterstützt der Bordrechner den Fahrer durch klare  
Navigationsansagen, die über den integrierten Verstärker ausgegeben  
werden.

Die Installation der init Technologie in TriMets Fahrzeugen bedeutet  
für die Fahrgäste, dass ihre Busse künftig pünktlicher sein werden.  
Der Vorteil für das Verkehrsunternehmen TriMet: effizienteres  
Management der Fahrzeuge.

Die Ausrüstung der Fahrzeuge für den Bedarfsverkehr soll im Oktober  
beginnen. Damit fügt sie sich in den Zeitplan für die Funkausrüstung  
der Linienbusse ein, der für das bereits laufende Linienbusprojekt  
vereinbart wurde. Auf der Basis eines bereits erfolgreich  
abgeschlossenen Fahrgastzählprojekts für MAX, TriMets  
Straßenbahnnetz, blicken TriMet und init einer langfristigen  
Zusammenarbeit entgegen. Das gemeinsame Ziel ist es, den Bewohnern  
Portlands einen schnelleren und effizienteren ÖPNV-Service  
anzubieten.

Zu TriMet: TriMet betreibt ein umfangreiches Bus-, Straßenbahn- und  
Paratransit-Netzwerk in der Region Portland. Mit mehr als 2 Millionen
Einwohnern ist sie eine der am schnellsten wachsenden  
Wirtschaftsräume in Nordamerika. Das ÖPNV-System Portlands wird als  
eines der innovativsten Systeme der USA erachtet. Portland ist die  
drittgrößte Metropolregion im pazifischen Nordwesten nach Seattle und
Vancouver. Die Verkehrsunternehmen dieser beiden Städte haben sich in
den letzten Jahren ebenfalls für Telematiklösungen von init  
entschieden.

Weitere Informationen zur init innovation in traffic systems AG: Als  
weltweit führender Anbieter auf dem Gebiet der Telematik- und  
elektronischen Zahlungssysteme für Busse und Bahnen unterstützt init  
Verkehrsbetriebe dabei, den Öffentlichen Personenverkehr attraktiver,
schneller, pünktlicher und effizienter zu gestalten. Heute verlassen  
sich mehr als 300 zufriedene Kunden in über 400 Projekten weltweit  
auf die innovative Hard- und Softwaretechnologie von init.  
init-Produkte überzeugen durch State-of-the-Art-Technologie. Ihr  
modularer Aufbau und ihr hoher Standardisierungsgrad erlauben es, sie
autonom einzusetzen oder sie, je nach Anforderung des  
Verkehrsbetriebes, individuell zu einer intelligenten Gesamtlösung zu
integrieren. Auch eine stufenweise Systemerweiterung ist möglich.

Ende der Mitteilung                               euro adhoc

Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!
INIT hat Kanada erschlossen 35 $ Mill. gvz1
gvz1:

Hebt nach erneutem Rekordquartal Jahresprognose an

 
29.10.10 14:17
EANS Adhoc: init innovation in traffic systems AG (deutsch)

EANS-Adhoc: init innovation in traffic systems AG / init hebt nach erneutem Rekordquartal Jahresprognose an - Umsatz- und Ergebniswachstum weiter beschleunigt

-------------------------------------------------- Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. --------------------------------------------------

29.10.2010

Karlsruhe, 29. Oktober 2010. Die init innovation in traffic systems AG hebt nach einem erneuten Rekordquartal ihre Prognose für das Geschäftsjahr 2010 an. Da sich im dritten Quartal 2010 das Wachstum weiter beschleunigt hat, erwartet der Vorstand für das Gesamtjahr bei einem Umsatz von 78 Mio. Euro (bisher: 72 Mio. Euro) nunmehr ein operatives Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 15 Mio. Euro (bisher: 13 Mio. Euro).

Nach den jetzt vorliegenden vorläufigen Zahlen erwirtschaftete der weltweit tätige Anbieter für Telematik-, Planungs- und elektronische Zahlungssysteme von Juli bis Ende September 2010 Erlöse von 24,8 Mio. Euro (Vorjahr: 20,5 Mio. Euro). Damit war das dritte Quartal 2010 das stärkste in der Geschichte der init.

Der kumulierte Konzernumsatz der ersten neun Monate nahm gegenüber dem Vorjahr um fast 30 Prozent auf 57,4 Mio. Euro zu (2009: 44,3 Mio. Euro) und übertraf damit deutlich die Erwartungen. Rund 60 Prozent wurden dabei im internationalen Geschäft verbucht; die größten Zuwächse gab es aufgrund laufender Großprojekte in Nordamerika sowie auf dem Heimatmarkt Deutschland.

Um mehr als 54 Prozent auf 11,1 Mio. Euro (2009: 7,2 Mio. Euro) hat per Ende September das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) zugelegt. Der Perio-denüberschuss auf Konzernebene erhöhte sich auf 7,2 Mio. Euro (Vorjahr: 5,2 Mio. Euro). Das bedeutet einen Gewinn pro Aktie von 0,72 Euro (Vorjahr: 0,54 Euro).

Bedingt durch den Mittelzufluss aus Großprojekten verzeichnete die init auch beim operativen Cashflow mit 8,4 Mio. Euro (Vorjahr: 0,1 Mio. Euro) einen neuen Spitzenwert. Bis Jahresende ist mit weiteren Zahlungseingängen zu rechnen, so dass sich die liquiden Mittel (Ende September: 12,5 Mio. Euro, Vorjahr: 3,9 Mio. Euro) weiter erhöhen werden.

Obwohl im dritten Quartal einige große Ausschreibungen verschoben wurden, konnte die init neue Aufträge im Volumen von 15,6 Mio. Euro generieren. Der Auftragsbestand belief sich zum Stichtag 30. September auf 119 Mio. Euro. Damit verfügt die init über eine solide Basis für das kommende Geschäftsjahr. Hinzu kommt, dass in den nächsten Monaten bei mehreren internationalen Großprojekten Entscheidungen über die Auftragsvergabe anstehen. Insgesamt sieht der Vorstand damit gute Chancen, dass die init innovation in traffic systems AG ihren Erfolgskurs über das erneute Rekordjahr 2010 hinaus fortsetzen kann.

Der ausführliche Bericht über die ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2010 wird am 12. November veröffentlicht.

Rückfragehinweis: Alexandra Wirthmann init innovation in traffic systems AG Investor Relations Telefon: +49(0)721 6100-102 E-Mail: awirthmann@initag.de

Ende der Mitteilung euro adhoc
Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!
INIT hat Kanada erschlossen 35 $ Mill. gvz1
gvz1:

Weiterer Großauftrag!

 
15.12.10 09:55
Init: Großauftrag aus Abu Dhabi
14.12.2010 (www.4investors.de) - Eine Tochter von init innovation hat eine Ausschreibung in Abu Dhabi gewonnen. Init soll in das Emirat ein Telematiksystem liefern. Dieses hilft beim Aufbau des Öffentlichen Personennahverkehrs. In den kommenden Wochen sollen die Details der Lieferung festgelegt werden.

Der Auftrag hat ein Volumen von rund 16 Millionen Euro.
Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!
INIT hat Kanada erschlossen 35 $ Mill. gvz1
gvz1:

Details!

 
18.01.11 17:51
init erhielt Großauftrag aus Abu Dhabi

18.01.11 12:26
Öko Invest

Wien (aktiencheck.de AG) - Die Experten vom "Öko Invest" raten unverändert zum Kauf der init-Aktie.

Das Unternehmen habe Mitte Dezember einen Großauftrag aus Abu Dhabi erhalten. So solle init Telematiksysteme im Wert von rund 16 Mio. Euro für den Ausbau des Öffentlichen Personennahverkehrs liefern, dabei die "gesamte Fahrzeugflotte von 500 Bussen mit Bordrechnern" ausstatten. Die Zahl der auszurüstenden Busse könnte sich um 860 neu anzuschaffende Busse erhöhen.

Die Experten vom "Öko Invest" empfehlen die init-Aktie, die auch im "nx-25-Index" enthalten ist, weiter zum Kauf, die 20-Euro-Marke könnte noch 2011 erreicht werden. (Ausgabe 01 vom 17.01.2011) (18.01.2011/ac/a/nw)

Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!
INIT hat Kanada erschlossen 35 $ Mill. gvz1
gvz1:

Neues Rekordergebnis!

 
02.03.11 17:00
02.03.2011 14:36
EANS-Adhoc: init innovation in traffic systems AG / init erzielt 2010 Jahresüberschuss von 10 Mio. Euro bei 80,9 Mio. Euro Umsatz

EANS-Adhoc: init innovation in traffic systems AG / init erzielt 2010 Jahresüberschuss von 10 Mio. Euro bei 80,9 Mio. Euro Umsatz

-------------------------------------------------- ------------ Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------- ------------

02.03.2011

Karlsruhe, 2. März 2011. Die init innovation in traffic systems AG hat das Geschäftsjahr 2010 mit einem Umsatz von 80,9 Mio. Euro und einem Konzern-jahresüberschuss von 10 Mio. Euro abgeschlossen. Das entspricht einem Gewinn pro Aktie von 1,00 Euro (Vorjahr: 0,84 Euro).

Nach den jetzt vorliegenden vorläufigen Zahlen konnte damit die erst im Oktober angehobene Prognose (Jahresumsatz von 78 Mio. Euro) nochmals leicht übertroffen werden. Auch im letzten Quartal 2010 hielt das kräftige Wachstum des weltweit tätigen Anbieters für Telematik-, Planungs- und elektronische Zahlungssysteme im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) weiter an. Mit 23,5 Mio. Euro lagen die Quartalserlöse um 13 Prozent über dem Vorjahr (2009: 20,7 Mio. Euro).

Auf Jahressicht konnte die init den Umsatz sogar um über 24 Prozent steigern (2009: 65,0 Mio. Euro). Damit verzeichnete init bereits das sechste Rekordjahr in Folge. Besonders stark legte die init in Nordamerika sowie auf dem Heimatmarkt Deutschland zu, wo laufende Großprojekte aber auch umfangreiche Folgeaufträge für Umsatzzuwächse sorgten.

Die Profitabilität der init hat sich im abgelaufenen Geschäftsjahr trotz steigender Rohstoff- und Energiekosten weiter verbessert. Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) legte um rund 28 Prozent auf 15,1 Mio. Euro zu (2009: 11,8 Mio. Euro). Der Jahresüberschuss stieg bedingt durch höhere Ertragssteuern um gut 20 Prozent auf 10 Mio. Euro (2009: 8,3 Mio. Euro).

Das neue Rekordergebnis führte zu einer starken Zunahme des operativen Cash Flows. Aus betrieblicher Tätigkeit erwirtschaftete die init 2010 einen Zahlungsmittelzufluss von 14,6 Mio. Euro (2009: 5,6 Mio. Euro). Der Free Cash Flow (nach Investitionen) stellte sich so auf 13,2 Mio. Euro (2009: 4,1 Mio. Euro).

Die gute Basis für den weiteren Geschäftserfolg der init zeigt sich im Auftragsbestand, der sich zum Jahresende 2010 mit 130,6 Mio. Euro (Vorjahr: 132,2 Mio. Euro) weiterhin auf sehr hohem Niveau bewegt. Zudem rechnen wir mit weiteren Entscheidungen in laufenden Ausschreibungen im ersten Halbjahr 2011.

Den vollständigen Geschäftsbericht 2010 wird die init am 30. März 2011 anlässlich der Bilanzpresse- und Analystenkonferenz in Frankfurt veröffentlichen.
Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!
INIT hat Kanada erschlossen 35 $ Mill. gvz1
gvz1:

Sonderdividende

 
10.03.11 15:37
Init stellt Sonderdividende in Aussicht
09.03.2011 (www.4investors.de) - Init will die Ausschüttung für das Geschäftsjahr 2010 auf 0,60 Euro je Aktie verdoppeln. In dem Betrag sei eine Sonderdividende in Höhe von 0,15 Euro enthalten, meldet da Unternehmen am Mittwoch. Diese zahle man anlässlich des zehnjährigen Börsenjubiläums von Init aus. Die Hauptversammlung des Unternehmens, die am 24. Mai tagt, muss den Plänen noch zustimmen.
Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!
INIT hat Kanada erschlossen 35 $ Mill. gvz1
gvz1:

Auftragsvolumen mehr als 30 Mio. USD!

 
18.03.11 10:22
18.03.2011 10:13
EANS-Adhoc: init innovation in traffic systems AG / init gewinnt Ausschreibung für Großprojekt in Denver/USA

EANS-Adhoc: init innovation in traffic systems AG / init gewinnt Ausschreibung für Großprojekt in Denver/USA

-------------------------------------------------- ------------ Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG übermittelt durch euro adhoc mit dem Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich. -------------------------------------------------- ------------

18.03.2011

Karlsruhe/Chesapeake, 18. März 2011. Die INIT Innovations in Transportation, Inc., eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der init innovation in traffic systems AG, hat eine Ausschreibung des Regional Transportation District (RTD) aus Denver, Colorado gewonnen. Demnach wird die INIT Inc. die Busse und Bahnen von RTD mit einem vollintegrierten Betriebsleitsystem (Computer-Aided Dispatch/Automatic Vehicle Location System) und einem integrierten Betriebsfunksystem ausrüsten. Ein entsprechender Vertrag wurde nun unterzeichnet.

Das Auftragsvolumen liegt in einer Größenordnung von mehr als 30 Mio. USD. Die Ausschreibung umfasst neben dem Aufbau eines Leit- und Informationssystems auch die Ausrüstung der gesamten Fahrzeugflotte von rund 1.000 Bussen mit Bordrechnern und Fahrgastinformationssystemen. Darüber hinaus wird INIT mehr als 170 Straßenbahnen und über 320 Paratransit Fahrzeuge mit neuem, digitalen Sprechfunk ausstatten. Mit dem integrierten System können auch mehr als 150 zusätzliche Einsatz- und Sicherheitsfahrzeuge sowie das im Einsatz befindliche Personal über GPS-unterstützten Sprechfunk geortet werden.

Beginnend mit der ersten erfolgreichen Installation eines automatischen Fahrgastzählsystems in 2002, setzt INIT damit eine langanhaltende, erfolgreiche Zusammenarbeit mit RTD fort. Darüber hinaus wird durch das neue Projekt die Position der INIT im nordamerikanischen Markt weiter gestärkt.

Rückfragehinweis: Alexandra Wirthmann init innovation in traffic systems AG Investor Relations Telefon: +49(0)721 6100-102 E-Mail: awirthmann@initag.de

Ende der Mitteilung euro adhoc -------------------------------------------------- ------------
Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!
INIT hat Kanada erschlossen 35 $ Mill. Fundamental
Fundamental:

Respekt!

 
18.03.11 12:49
Bei einem jahresumsatz von 80 Mio. €
ist das mal ne echte Hausnummer !

Mein persönliche Einschätzung
Es ist noch nie jemand damit reich geworden, sich seine Investments schön zu reden
INIT hat Kanada erschlossen 35 $ Mill. gvz1
gvz1:

Es geht weiter aufwärts!

 
24.03.11 12:59

24.03.2011 09:20  EANS-News: init innovation in traffic systems AG / Mit TETRA-Funk und COPILOTpc von init:HAVAG setzt Innovationen im Nahverkehr um  Utl.: Karlsruher Telematikspezialist installiert Betriebsfunknetz und rüstet mehr als 170 Fahrzeuge der HAVAG aus  Karlsruhe (euro adhoc) - Karlsruhe/Halle, 24. März 2011. Aktuelle, verlässliche Informationen über Ankunfts- und Abfahrtszeiten, neue fahrgastorientierte Serviceangebote und eine schnelle Beförderung bestimmen wesentlich die Attraktivität des öffentlichen Personennahverkehrs. Immer mehr Verkehrsunternehmen setzen deshalb auf modernste Funktechnik und Telematiklösungen, um die Fahrgastzahlen zu steigern und ihre Wirtschaftlichkeit zu erhöhen. Einer der Vorreiter auf diesem Gebiet in Deutschland ist und bleibt die Hallesche Verkehrs AG (HAVAG). Mit dem Aufbau eines digitalen TETRA-Funknetzes der Firma Motorola und dem Einsatz des Bordrechners COPILOTpc von init setzt die HAVAG nun einmal mehr Innovationen für ihre Fahrgäste um. Damit ist ein noch effektiverer und schnellerer Informationsfluss, unabhängig von öffentlichen Funknetzen, möglich.  Neuer Sicherheitsstandard  Da sich in unserer modernen Gesellschaft immer neue Sicherheitsanforderungen stellen, hat sich die HAVAG entschlossen, ihr Betriebsfunknetz nun auf den digitalen Funkstandard TETRA umzustellen. Er wurde speziell für Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben entwickelt. Vor allem erhöht der TETRA Funkstandard die Sicherheit und Zuverlässigkeit des Daten- und Sprechfunkverkehrs, da man unabhängig von einem öffentlichen Netz und dessen Verfügbarkeit und Leistungsfähigkeit ist.  Eine weitere Besonderheit des Systems ist, dass alle Fahrzeuge der HAVAG zusätzlich zur TETRA-Funkausrüstung mit GPRS/UMTS ausgestattet werden. Das bedeutet, dass der Datenfunk im Stadtgebiet Halle über das TETRA-System erfolgt. Verlassen die Fahrzeuge jedoch den funkabgedeckten Bereich stehen sie künftig über GPRS/UMTS mit der Leitstelle in Kontakt. So haben die Mitarbeiter in der Leitstelle der HAVAG alle Fahrzeuge in der Region auf dem Bildschirm und können bei Betriebsstörungen besser reagieren.  Beim Aufbau des Betriebsfunknetzes und dessen Einbindung in das von init im Jahr 2006 installierte Leitsystem (Intermodal Transport Control System) profitiert die HAVAG von der einzigartigen Migrationserfahrung der init. Weltweit hat das Karlsruher Systemhaus mittlerweile über 20 Systeme im laufenden Betrieb bei Kunden erneuert, ohne dass es zu Einschränkungen oder Störungen kam.  Die Umrüstungen des Netzes und der Betriebszentrale müssen natürlich auch ihr Gegenstück in den mehr als 170 Fahrzeugen der HAVAG finden. Dort wird die neueste Generation des ebenfalls von init entwickelten Bordrechners COPILOTpc eingesetzt. Während der 2-jährigen Migrationsphase werden zwei Bordrechner-Versionen von der Betriebszentrale parallel betrieben, ohne dass der normale Betriebsablauf deshalb geändert werden muss - ein entscheidender Vorteil für die HAVAG.  Langjährige Zusammenarbeit ein Idealfall  Mit dem jetzt von der HAVAG beauftragten Investitions-Projekt, das für die init innovation in traffic systems AG ein Volumen von mehreren Millionen Euro hat, setzen die beiden Unternehmen eine jahrzehntelange, vertrauensvolle Zusammenarbeit fort. Sie begann 1995 mit der Installation eines automatischen Fahrgastzählsystems (MOBILE-APC). Aufgrund der hohen Zufriedenheit mit der init-Lösung folgten bald weitere Module aus dem Produktprogramm des Telematikspezialisten.  "Die langjährige Zusammenarbeit zwischen HAVAG und init wird durch dieses Projekt weiter intensiviert. Weil wir die Ausgangslage und den Bedarf des Verkehrsbetriebs genau kennen, sind wir in der Lage, die Hard- und Software in Fahrzeugen und Zentrale schneller und damit kostengünstiger zu aktualisieren und zu erneuern. Davon profitieren alle, vor allem aber die Fahrgäste", so Dr. Jürgen Greschner, Vertriebsvorstand der init innovation in traffic systems AG.  Weitere Informationen zur init innovation in traffic systems AG:  Als weltweit führender Anbieter auf dem Gebiet der Telematik- und elektronischen Zahlungssysteme für Busse und Bahnen unterstützt init Verkehrsbetriebe dabei, den Öffentlichen Personenverkehr attraktiver, schneller, pünktlicher und effizienter zu gestalten. Heute verlassen sich mehr als 300 zufriedene Kunden in über 400 Projekten weltweit auf die innovative Hard- und Softwaretechnologie von init.

Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!
INIT hat Kanada erschlossen 35 $ Mill. gvz1
gvz1:

Kursziel vorerst 20 Euro

 
12.04.11 11:20
Öko Invest - init Wachstumsschub für 2012 erwartet

08:55 12.04.11

Wien (aktiencheck.de AG) - Die Experten vom "Öko Invest" raten zum Kauf der init-Aktie (Profil).

Auf der Bilanzpressekonferenz Ende März 2011 habe die Geschäftsführung mitgeteilt, dass der "Erfolgskurs der init weiter geht". Im Geschäftsjahr 2010 sei es zu einem Umsatzanstieg um rund 25% auf 80,9 Mio. Euro gekommen und das EBIT habe um rund 28% auf 15,1 Mio. Euro zugelegt. Der Gewinn habe erstmals in der Firmengeschichte die Marke von 10 Mio. Euro überstiegen und der Auftragsbestand liege aktuell bei rund 150 Mio. Euro.

Firmenchef Dr. Gottfried Greschner erwarte "noch im ersten Halbjahr weitere Entscheidungen über Großprojekte, so dass wir im init-Konzern 2011 Umsatz und Ergebnis moderat steigern sollten und insbesondere 2012 einen Wachstumsschub erwarten können".

Die Experten vom "Öko Invest" empfehlen die init-Aktie weiter als "Einsteiger-Titel" - bis vorerst 20 Euro - zum Kauf. (Ausgabe 07 vom 11.04.2011) (12.04.2011/ac/a/nw)
Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!
INIT hat Kanada erschlossen 35 $ Mill. gvz1
gvz1:

Auftrag aus Australien

 
06.06.11 17:40

Init: Auftrag aus Australien 06.06.2011 (www.4investors.de) - Init Innovation in Traffic hat einen Auftrag aus Australien erhalten. Man habe „eine weitere Ausschreibung für ein Großprojekt zum Ausbau des öffentlichen Personennahverkehrs gewonnen“, so das Unternehmen. In „down under“ soll Init im Bundesstaat Queensland ein Leit- und Echtzeit-Fahrgastinformationssystem sowie die Ausrüstung für mehr als 130 Fahrzeuge liefern. Den Auftragswert für die 2012 beginnende Pilotphase des Projektes beziffert Init auf rund 3,7 Millionen Euro. Für eine Erweiterung des Projektes besteht eine Option. „Das Gesamtvolumen würde sich dann um mehrere Millionen Euro erhöhen“, so Init am Montag. ( mic )

Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!
INIT hat Kanada erschlossen 35 $ Mill. gvz1

Qualität scheint Kunden zu überzeugen

 
nit-Aktie: die vom Unternehmen gelieferte Qualität scheint Kunden zu überzeugen

13.08.12 11:26
BÖRSE am Sonntag

Bad Nauheim (www.aktiencheck.de) - Den Experten der "BÖRSE am Sonntag" zufolge ist die Aktie von init ein spekulativer Kauf.

Die von dem Unternehmen gelieferte Qualität scheine die Kunden nach wie vor zu überzeugen, wofür auch die in der Vorwoche gemeldeten Ergebnisse für das erste Halbjahr 2012 sprechen würden. init habe zweistellige Zuwächse verzeichnet und die eigenen Planungen geschlagen. Dazu beigetragen hätten die Erhöhungen im zweiten Quartal. Hier habe der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 27% auf 22,4 Mio. Euro zugelegt. Das EBIT sei ebenfalls um 27% auf 4,7 Mio. Euro gestiegen. Im ersten Halbjahr insgesamt habe das Erlösplus 33,2% auf 42,1 Mio. Euro betragen.

Obwohl die weitere Internationalisierung des Vertriebs, die Erschließung neuer Märkte und die hierzu notwendige Gründung von Tochtergesellschaften zu gestiegenen Vertriebs- und Verwaltungskosten geführt hätten, sei auch das EBIT mit 20,6% auf 7,5 Mio. Euro sichtbar gewachsen. Aufgrund einer gesteigerten Steuerquote sei der Zuwachs beim Nachsteuergewinn von 4,9 auf 5 Mio. Euro zwar nur marginal gewesen, dies ändere aber nichts an dem insgesamt sehr guten Abschneiden. Die erhöhte Steuerquote sei außerdem darauf zurückzuführen, dass der Großteil der steuerfreien Ergebnisse aus den Projekten im Mittleren Osten erst im zweiten Halbjahr 2012 zu verbuchen sei.

init ist in einem Bereich tätig, dessen langfristigen Aussichten glänzend scheinen, so die Experten der "BÖRSE am Sonntag". In modernen Gesellschaften mit immer größeren Städten und Ballungsräumen und dem steigenden Bedarf an Mobilität sei ein verlässlicher, schneller und effizienter ÖPNV unverzichtbar. init habe in diesem Bereich in den letzten Jahren eine hohe Innovationskraft bewiesen und sich zu einem der führenden Anbieter gemausert. Das Unternehmen decke heutzutage mit einem umfassenden Portfolio an Produkten und Dienstleistungen alle wichtigen Aufgabenstellungen in Verkehrsbetrieben ab. Es scheine, dass die Voraussetzungen vorhanden seien, an die erfolgreiche Geschäftsentwicklung der letzten Jahre mit kontinuierlich wachsenden Ergebnissen anzuknüpfen.

In einigen Regionen gebe es zwar das Risiko, dass Sparprogramme zur Haushaltskonsolidierung sinkende Investitionen mit sich bringen würden. Alles in allem bestehe global in den folgenden Jahren aufgrund der erwarteten deutlichen Zunahme der Fahrgastzahlen aber ein hoher Bedarf zum Aufbau und zur Modernisierung von Nahverkehrssystemen. Dies schaffe eine nachhaltige Wachstumsperspektive für init. Eine gesunde Bilanz runde das positive fundamentale Gesamtbild ab. Da mit dem jüngsten starken Zuwachs zudem das bisherige Alltimehigh geknackt worden sei, sei aus charttechnischer Sicht der Weg frei.

Damit könnten Investoren weiterhin auf die init-Aktie abfahren, sodass aktuell ein guter Zeitpunkt für spekulative Long-Positionen sein könnte, so die Experten der "BÖRSE am Sonntag". Das Stop-loss-Limit sollte bei 18,40 EUR gesetzt werden. (Ausgabe 32 vom 12.08.2012) (13.08.2012/ac/a/nw)

Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!

Seite: Übersicht Alle 1 2 3 4 5 6

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Bigtwin

Neueste Beiträge aus dem init innovation Forum