Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0

Beiträge: 15.707
Zugriffe: 1.858.633 / Heute: 2.408
Hypoport 71,939 € +0,63% Perf. seit Threadbeginn:   +747,34%
 
Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 Scansoft
Scansoft:

Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0

76
26.07.13 11:40
#1
Ich habe mich in den letzten Monaten substantiell an Hypoport beteiligt. M.E. bietet die Aktie auf dem derzeitigen Niveau die reelle Chancen von nennenswerten Überrenditen in den nächsten 2-3 Jahren. Die Gründe für die Einschätzung stelle ich anschließend kurz dar und erläutere sie kurz:

1) Antizyklisches Investitionsmöglichkeit in der Finanzdienstleistungswirtschaft
Die Finanzdienstleistungswirtschaft in Deutschland befindet sich aktuell in der Krise, was man auch an den Aktienkursentwicklungen der Peers von Hypoport MLP, OVB und Aragon ersehen kann. Entsprechend sind die Bewertungen der dort operierenden Unternehmen allgemein depressiv mit teils einstelligen KGV´s. Da der Finanzdienstleistungsmarkt eher zyklisch verläuft deutet sich hier ein zyklischer Tiefpunkt an. Weiterer Vorteil von depressiven Marktstimmungen ist bekanntlich, dass nicht mehr zwischen guten und schlechten Unternehmen unterschieden wird (ähnlich wie in einer euphorischen Marktstimmung). Strukturell ist der Finanzdienstleistungsmarkt weiterhin ein Wachstumsmarkt, da die Marktmacht der Banken tendenziell sinkt und der Bedarf zur Altersvorsorge weiterhin hoch bleibt, da der Staat zunehmend seine Leistungsversprechen nicht mehr finanzieren kann. Im Vergleich zu Banken haben die Finanzdienstleistungsunternehmen den Vorteil im Hinblick auf die Assets deutlich transparenter zu sein und somit weniger unkalkulierbare Bilanzrisiken aufzuweisen. Für ein antizyklisches Investment insoweit ein interessantes Marktsegment.

2) Strukturell überlegendes Geschäftsmodell
Hypoport hat m.E. ein im Vergleich zum Wettbewerb strukturell überlegendes Geschäftsmodell, was dem Unternehmen ermöglichen wird auch in einem stagnierenden bzw. rezessiven Marktumfeld zweistellig organisch zu wachsen.

a) Allfinanzvertrieb Dr.Klein
Hypoport besitzt einen "normalen" Finanzvertrieb wie ähnlich z.B. AWD, OVB, Bonnfinanz, DVAG und MLP. Der Unterschied ist, dass dieser Vertrieb vollständig internetfokussiert und nachfrageorientiert ist. Dr. Klein berät, wenn eine Nachfragesituation beim Kunden vorhanden ist und "drückt"( in der Regel) keine ungewollten Produkte auf. Folge ist eine höhere Beratungsqualität und einhergehend eine relativ gute Markenreputation. Die notwendigen Leads werden sehr effizient über eigene Seiten (v.a. vergleich.de) im Internet generiert, wobei einfache Produkte über den Telefonvertrieb und komplexe Produkte über den Filialvertrieb verkauft werden. Im Unterschied zu reinen Onlinevertrieben wie Check24 und finanzen.de verfügt Dr.Klein auch über ein "Offline" Filialvertrieb der als Franchisemodell betrieben wird, was dem Unternehmen eine kapitalschonende Expansion in diesem Bereich ermöglicht. Dies zeigt, dass Dr.Klein im Gegensatz zu den vorgenannten Strukurvertrieben bei entscheidenen Elementen anders (m.E. besser) organisiert ist. Dieses "neue" Geschäftsmodell des Vertriebs scheint sich auch verstärkt in der Branche durchzusetzen, da Dr.Klein für sein Modell seit Jahren neue Berater gewinnen konnte, während bei fast allen Vertrieben diese Kennziffer rückgängig ist. Mit steigender Beraterzahl steigt bekanntlich auch die Vertriebsmacht und damit einhergehend der Wert des Vertriebes.

b) Europace
Das interessanteste Asset von Hypoport ein Europace. Ein Marktplatz für Finanzprodukte, der als Cloudsoftwarelösung bei Vertrieben und Produktgebern platziert wird. Dieser Marktplatz ist in seiner Konzeption einzigartig in Deutschland und wird über Finmas und Genopace aktuell auch im Sparkassen und Genossenschaftsbankensektor platziert. Der Marktplatz ermöglicht einen sehr effizienten Vertrieb bzw. die Abwicklung von Finanzierungsprodukten und scheint ein Marktbedürfnis zu befriedigen. Jedenfalls steigen die Umsätze auf dieser Plattform kontinuierlich an und haben zuletzt 2012 ein Volumen von 28 Mrd. erreicht. Insofern kann man nunmehr feststellen, dass sich diese Geschäftsidee bzw. dieses Geschäftsmodell in Deutschland durchgesetzt hat. Gerade bei neuartigen Geschäftsmodellen besteht regelmäßig die Gefahr, dass diese scheitern. Dies sehe ich bei Europace nicht mehr, da der erreichte Track Record eine beeindruckende Sprache spricht. Sobald sich eine Plattformlösung durchsetzt, proftiert der Inhaber dieser Plattform von zwei positiven Effekten. Dem Marktplatzeffekt und den hohe Grad an Skalierbarkeit( vgl. Ebay). Beide Effekte werden in den nächsten Jahren immer deutlicher hervortreten, da bislang die Investitionen in dem Plattformaufbau im Vordergrund standen, die bis dato schon über 50 Mill. EUR (mehr als die aktuelle Marktkapitalisierung) betragen haben (aufgrund der Höhe der bislang geleisteten Investitionen sehe ich auch das Replacementrisiko durch Wettbewerber als gering an). Die "Erntezeit" bei Europace beginnt also erst langsam.
c) Maklertätigkeit für die Wohnungswirtschaft
In seinem dritten Geschäftsbereich ist Hypoport als Makler in der Wohnungswirtschaft tätig. Nach eigenen Angaben ist man hier Marktführer. Dies kann ich nicht verifizieren, allerdings generiert Hypoport hier seit Jahren kontinuierlich Ebitmargen von 30%, so dass hier offenbar ein Wettbewerbsvorteil gegeben ist.

Zu der zugegeben schwierigen und strittigen Frage der Bewertung des Unternehmens nehme ich im Verlauf der kommenden Tage nochmal gesondert Stellung.
Aktienmarkt ist halt kein Ponyhof
15.681 Beiträge ausgeblendet.
Seite: Übersicht ... 627 628 629 1 2 3 4 ...


Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 diplom-oekonom
diplom-oekon.:

Leider geht der Mega-Daxausbruch an Hypo vorbei

 
07.12.16 20:01
Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 Zoppo Trump
Zoppo Trump:

Scansoft

 
07.12.16 20:03
herzlichen Dank.
Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 Don Gerome
Don Gerome:

@ Benz

 
07.12.16 20:07
Ganz wie der Namensvetter -
mit ausgeprägtem Bedürfnis der Selbstdarstellung ausgerüstet...
Das Leben ist eines der Schönsten ...
Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 Zoppo Trump
Zoppo Trump:

Benz1

 
07.12.16 20:09
Nur zur Sicherheit, bevor ich auch noch unerwünschte oder unbequeme Dinge schreibe zu eurer geliebten Hypoport Aktie.
Ich hatte bereits öfter geschrieben,dass ich euch auch den Anstieg eurer Lieblingsaktie wünsche,
aber man muß auch mal die Wahrheit sagen dürfen, wenn sie abkackt, ohne gleich angemacht zu werden.
Ich bin eher ein harmonischer Mensch.
Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 Benz1
Benz1:

Zoppo Trump

 
07.12.16 20:25
Natürlich darf man das schreiben wenn die Aktie so runter geht, war für uns auch nicht schön, aber wir sind von Hypo überzeugt, und ich verstehe es wenn die Aktie runtergeht und Viele Ihre guten Gewinne von 2015 mitnehmen.
Dies haben wir nicht gemacht........
Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 Zoppo Trump
Zoppo Trump:

Benz1

 
07.12.16 20:34
ja, viel Glück weiterhin.
Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 Benz1
Benz1:

Danke Zoppo Trump

 
07.12.16 21:15
jetzt versteh ich deine Skepsis gegen die Hypoport- Aktie, Du glaubst halt nicht mehr an steigende Kurse........
Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 Zoppo Trump
Zoppo Trump:

Benz1

 
07.12.16 21:28
ich wäre einfach gerne neutral gegenüber der Aktie.
Aber ich kenne solche Tage gut, an denen man denkt alles steigt, nur die eigenen nicht.
Über 11000 beim Dax und da oben steht eine rote Zahl.
Immerhin seit ihr ja trotzdem wieder über 70.
Das ist doch schon mal was.
Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 Volker2014
Volker2014:

Hi Trump

 
07.12.16 22:45
Alles nicht so ernst nehmen, bitte. Übrigens denke ich wir sehen die 80 noch dieses Monat. Für mich wäre das schon super. Der Dax ist für mich nebensächlich.
Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 hzenger
hzenger:

Hypoport

24
07.12.16 23:01
Ich war zwischendurch auch wieder gelöscht (und vorher gesperrt) und mir ist nicht komplett klar warum. Allerdings wurde meinem Widerspruch dann auch stattgegeben und die Löschung wurde vom Meta-Mod aufgehoben, was ich den Mods hoch anrechne.

Ganz generell zum Thema Provokationen in Foren: Die einzige Erfolg versprechende Art Trolle loszuwerden, ist, sie zu ignorieren. Und zwar komplett und ohne jede Ausnahme. Natürlich fällt das manchmal schwer, wenn bewusste Verleumdungen und Falschmeldungen gepostet werden. Ich kann das sehr gut nachvollziehen, dass der erste Reflex ist, das dann mit Argumenten richtig zu stellen oder die Verfasser der Lächerlichkeit preiszugeben (wozu sie einem natürlich auch permanent Vorlagen geben). Aber das ist halt wirklich, wirklich kontraproduktiv. Auch sich über Trolle lustig zu machen hilft leider wirklich gar nicht!

Mir macht es auch keinen Spaß, mäßig kaschierte persönliche Vorwürfe von Betrug und Vorteilsnahme zu lesen. Und natürlich ist der erste Reflex dann "das muss ich richtig stellen" und natürlich ist das total ungerecht. Aber es bringt halt leider einfach nichts, weil es Trollen NIE um das Argument selbst geht. Insofern ist es mir ein totales Rätsel, dass sowohl hier als auch im Nachbarforum immer noch dutzende Posts damit verschwendet werden, inhaltlich auf Dinge einzugehen, die niemals je inhaltlich gemeint waren.

Deshalb meine Bitte: wenn Trolls Quark posten--ganz egal wie beleidigend und wie hanebüchen--lasst's halt einfach gut sein und geht nicht darauf ein. Ein wenig mehr Disziplin wäre in meinen Augen echt angebracht!  
Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 Zoppo Trump
Zoppo Trump:

Volker2014

2
08:49
das fällt mir nicht wirklich schwer.
Aber grundsätzlich sollten die betreffenden Personen eventuell mal darüber nachdenken, bevor sie beleidigen und drohen per Boardmail, was sie da eigentlich tun.
Und ob ein solches Verhalten der Aktie wirklich dient.
Ich habe niemandem etwas getan hier und wurde bereits bei meinen ersten Postings Anfang Oktober in diesen beiden Threads angefeindet.


Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 staycool
staycool:

Elaxy Baufinanzierungssoftware.

4
09:05
Gut ich habe das bei Libruder im Nebenfred aufgeschnappt...

Habe mir das nun mal angesehen.
Also die scheinen sehr wohl ein harter Konkurrent zu sein oder ihre Handouts sind veraltet.

Zitate:

„ Es gab und gibt einfach nichts Vergleichbares.
Die Vielfalt, die uns die Software bietet,
ist am Markt einmalig.“
Armin Killeweit, Abteilungsleiter Wohnbaufinanzierung, Volksbank Lahr

„ Ich kenne hinsichtlich Benutzerführung und
Software-Ergonomie keine bessere Software
für die Immobilienfinanzierung als die
ELAXY Baufinanzierung.“
Michael Weiß, hauptverantwortlich für die Aktivberatung im Frontofficeumfeld,
Bausparkasse Schwäbisch Hall

„ Ob Vermietung, Wohnriester, Verbraucherkreditrichtlinie,
KfW-Darlehen, Finanzierungsvergleiche
oder die Hinterlegung hauseigener
Produkte in der Immobilienfinanzierung anstehen
– alle Elemente können analysiert, dokumentiert
und kundenbezogen umgesetzt werden.
Diese Detailtiefe, die der Markt verlangt,
finden Sie kaum bei einer anderen Software.“
Prof. Heinrich Bockholt, Institut für Finanzwirtschaft


Quelle :

www.elaxy.de/files/pdf/ELAXY_Immobilienfinanzierung.pdf


Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 C.Rose
C.Rose:

#15692 Wenn ich aber doch Spaß haben will...

 
09:54
Lachen ist gesund und somit haben Trolle dann doch eine einzige positive gesellschaftliche Funktion in Internet Foren.
Begegnet ihnen  mit ausnehmender Freundlichkeit und nehmt sich richtig Hoch, Higher&Higher
Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 DocIngwer
DocIngwer:

@staycool #15694

2
11:10
Hey, haste auch gaaanz unten gelesen? Ich sag nur: GmbH & Co. Kg...
Vielleicht benötigen die ja mal dringend Unterstützung... ;-)
Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 hzenger
hzenger:

Hypoport

2
11:13
Das ARP fährt die Schlagzahl gerade wieder auf 650 Stück pro Tag runter:

www.hypoport.de/investor-relations/aktienrueckkauf/

Man hat jetzt für ca. 2 Mio. EUR Aktien zurückgekauft. Sprich bei 650 Stück a 70 EUR würde das ARP dann noch etwa bis Ende Februar reichen.
Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 unratgeber
unratgeber:

ARP - hzenger

 
11:30
das Vorgehen halte ich für ziemlich schlau. Mit ~650 schafft man es (zeitlich), wenn's nicht >80 EUR geht, und hat aber für weiter "unten" mehr Pulver übrig, um billiger noch mehr Stücke vom Markt nehmen zu können.

Mir ist es so lieber als dass die Schlagzahl ~2500 Stück um jeden Preis aufrecht erhalten wird solange hinten raus die Zeit für 650 Stück / Tag reicht (und wenn nicht, könnte das ARP ja noch immer verlängert bzw. neu aufgelegt und ggf. die Grenze auch angehoben werden, wenn's über 80 geht).
Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 Netfox
Netfox:

Man wartet wohl ab, bis der Kurs wieder unter

3
11:32
70€ absackt. Nachdem der durch den AKTIONÄR mitverursachte Anstieg fast wieder abverkauft ist, fehlen ja nur noch ein paar schwarze Steinchen, um den Kurs wieder unter 70€ zu drücken.
Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 1erhart
1erhart:

ARP gestern

 
14:30
1388 Stück
Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 allavista
allavista:

BRN Interview "katjuscha" , gratuliere!

5
15:22
kleines Minus, unsere Hypoport nicht gepusht ;-(

Ansonsten weiter so..

Wer ist der nächste?
Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 allavista
allavista:

Die weichende Zinsangst, siehe EZB heute

 
15:33
Scheint doch auch auf Hypoport gedrückt zu haben.

Sieht aktuell so aus, als wenn man sich weiter erholen kann. Ob da, daß ARP wirklich biss Februar greift, ist mehr als fraglich. Die tägl. 2,5 t Stck, fand ich schon richtig, aber egal. Zeitpunkt einer weiteren Übernahme dürfte auch näher rücken und da ist das Geld auf jedenfall rentabel angelegt.
Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 Katjuscha
Katjuscha:

Hätte ja gerne den ein oder anderen Wert

3
15:44
gepusht, aber dafür waren die Fragen irgendwie nicht geeignet. Oder ich hätte mich vorher irgendwie drauf vorbereiten sollen. So war das Interview inhaltlich nicht sonderlich erhellend. Ist aber für ein Radiointerview auch schwer. Erstens ist man ein bißchen nervös, zweitens muss man sich kurzfassen. Da sind schriftliche Interviews natürlich sinnvoller.



Was Hypoport betrifft, konsolidiert sie jetzt halt den kurzfristigen Anstieg knapp über der 70er Marke aus. Ist nicht sonderlich verwunderlich. Könnte aber durchaus bis 76-77 € bis Silvester laufen. Zumindest muss man technisch von Kursen zwischen 70 und 77 für die nächsten 1-2 Monate ausgehen.
the harder we fight the higher the wall
Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 Scansoft
Scansoft:

Ich habe jetzt nochmal

3
15:52
nachgekauft. Bei anderen Werten realisier ich gerade ein paar Verluste und investiere diese entweder direkt wieder in den Wert oder - wie bei IVU - wenn der Wert plötzlich weggläuft, halt in Hypoport. Auch wieder ein Vorteil, dass sie nicht bei 110 EUR stehen, so hat man immer eine attraktive Geldanlage zu Hand:-)
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold
Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 1erhart
1erhart:

Man braucht sich nur einmal

2
17:25
die Umsätze am heutigen Tag in aller Ruhe mal ansehen. Dann sieht man wie es zu brodeln beginnt.
Den halben Tag lang keine 5000 Stück Umsatz, nur mit kleinen Ausführungen und kaum zieht der Kurs etwas an gehen die Stückzahlen bei den einzelnen Ausführungen extrem nach oben mit zum Teil 4stelligen Stückzahlen.

Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 firstgermany
firstgermany:

EZB Entscheid

 
17:27
bin gespannt ob die Reduzierung des Aufkaufvolumens ab April auf 60 Mrd. zu weiter leicht anziehenden Zinsen führen wird. Denn als eine (sehr)kleine geldpolitische Normalisierung könnte man das schon sehen. Für HP wäre dieses Szenario sicherlich von Vorteil, da der Druck auf die Darlehensnehmer zunimmt sich zügig für eine Finanzierung zu entscheiden.
Der Gesamtmarkt sollte es HP in nächster Zeit hoffentlich etwas einfacher machen, die 80 zurück zu erobern. Jedenfalls sieht es im DAX charttechnisch bis 11430 sehr gut aus.
Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 Romanova

Ignoranz

 
Dieser Blogpost zeigt sehr gut, wie es zu großen Gaps zwischen innerem Wert und Aktienkurs, wie bei Hypoport, kommen kann (Und das auch bei sehr großen Unternehmen). Die genauen Gründe für die Kursentwicklung der vergangenen Monate wurden ja schon sehr gut von scansoft, hzenger und co.  analysiert.

basehitinvesting.com/...-widely-followed-stocks-get-mispriced/

Seite: Übersicht ... 627 628 629 1 2 3 4 ...

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
6 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: diplom-oekonom, Moldex, Raymond_James, GegenAnlegerBetrug, Libuda, Robin

Neueste Beiträge aus dem Hypoport Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
76 15.706 Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 Scansoft Romanova 17:46
6 2.474 Hypoport AG (WKN: 549336) An diesem Port anlegen? Peddy78 1erhart 14:27
  13 Erfahrungen mit Dr. Klein Wasserbüffel tb-79 21.10.16 09:20
8 133 Aktualisierter Spendenaktion/Ariva-Hypoport-Thread AngelaF. wernerkleinpeter 10.08.16 00:14
5 17 durchgeführte Trades (Kauf oder Verkauf) Wasserbüffel Volker2014 09.07.16 19:47