Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0

Beiträge: 13.562
Zugriffe: 1.602.316 / Heute: 271
Hypoport 82,6355 € -0,01% Perf. seit Threadbeginn:   +873,33%
 
Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 Scansoft
Scansoft:

Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0

72
26.07.13 11:40
#1
Ich habe mich in den letzten Monaten substantiell an Hypoport beteiligt. M.E. bietet die Aktie auf dem derzeitigen Niveau die reelle Chancen von nennenswerten Überrenditen in den nächsten 2-3 Jahren. Die Gründe für die Einschätzung stelle ich anschließend kurz dar und erläutere sie kurz:

1) Antizyklisches Investitionsmöglichkeit in der Finanzdienstleistungswirtschaft
Die Finanzdienstleistungswirtschaft in Deutschland befindet sich aktuell in der Krise, was man auch an den Aktienkursentwicklungen der Peers von Hypoport MLP, OVB und Aragon ersehen kann. Entsprechend sind die Bewertungen der dort operierenden Unternehmen allgemein depressiv mit teils einstelligen KGV´s. Da der Finanzdienstleistungsmarkt eher zyklisch verläuft deutet sich hier ein zyklischer Tiefpunkt an. Weiterer Vorteil von depressiven Marktstimmungen ist bekanntlich, dass nicht mehr zwischen guten und schlechten Unternehmen unterschieden wird (ähnlich wie in einer euphorischen Marktstimmung). Strukturell ist der Finanzdienstleistungsmarkt weiterhin ein Wachstumsmarkt, da die Marktmacht der Banken tendenziell sinkt und der Bedarf zur Altersvorsorge weiterhin hoch bleibt, da der Staat zunehmend seine Leistungsversprechen nicht mehr finanzieren kann. Im Vergleich zu Banken haben die Finanzdienstleistungsunternehmen den Vorteil im Hinblick auf die Assets deutlich transparenter zu sein und somit weniger unkalkulierbare Bilanzrisiken aufzuweisen. Für ein antizyklisches Investment insoweit ein interessantes Marktsegment.

2) Strukturell überlegendes Geschäftsmodell
Hypoport hat m.E. ein im Vergleich zum Wettbewerb strukturell überlegendes Geschäftsmodell, was dem Unternehmen ermöglichen wird auch in einem stagnierenden bzw. rezessiven Marktumfeld zweistellig organisch zu wachsen.

a) Allfinanzvertrieb Dr.Klein
Hypoport besitzt einen "normalen" Finanzvertrieb wie ähnlich z.B. AWD, OVB, Bonnfinanz, DVAG und MLP. Der Unterschied ist, dass dieser Vertrieb vollständig internetfokussiert und nachfrageorientiert ist. Dr. Klein berät, wenn eine Nachfragesituation beim Kunden vorhanden ist und "drückt"( in der Regel) keine ungewollten Produkte auf. Folge ist eine höhere Beratungsqualität und einhergehend eine relativ gute Markenreputation. Die notwendigen Leads werden sehr effizient über eigene Seiten (v.a. vergleich.de) im Internet generiert, wobei einfache Produkte über den Telefonvertrieb und komplexe Produkte über den Filialvertrieb verkauft werden. Im Unterschied zu reinen Onlinevertrieben wie Check24 und finanzen.de verfügt Dr.Klein auch über ein "Offline" Filialvertrieb der als Franchisemodell betrieben wird, was dem Unternehmen eine kapitalschonende Expansion in diesem Bereich ermöglicht. Dies zeigt, dass Dr.Klein im Gegensatz zu den vorgenannten Strukurvertrieben bei entscheidenen Elementen anders (m.E. besser) organisiert ist. Dieses "neue" Geschäftsmodell des Vertriebs scheint sich auch verstärkt in der Branche durchzusetzen, da Dr.Klein für sein Modell seit Jahren neue Berater gewinnen konnte, während bei fast allen Vertrieben diese Kennziffer rückgängig ist. Mit steigender Beraterzahl steigt bekanntlich auch die Vertriebsmacht und damit einhergehend der Wert des Vertriebes.

b) Europace
Das interessanteste Asset von Hypoport ein Europace. Ein Marktplatz für Finanzprodukte, der als Cloudsoftwarelösung bei Vertrieben und Produktgebern platziert wird. Dieser Marktplatz ist in seiner Konzeption einzigartig in Deutschland und wird über Finmas und Genopace aktuell auch im Sparkassen und Genossenschaftsbankensektor platziert. Der Marktplatz ermöglicht einen sehr effizienten Vertrieb bzw. die Abwicklung von Finanzierungsprodukten und scheint ein Marktbedürfnis zu befriedigen. Jedenfalls steigen die Umsätze auf dieser Plattform kontinuierlich an und haben zuletzt 2012 ein Volumen von 28 Mrd. erreicht. Insofern kann man nunmehr feststellen, dass sich diese Geschäftsidee bzw. dieses Geschäftsmodell in Deutschland durchgesetzt hat. Gerade bei neuartigen Geschäftsmodellen besteht regelmäßig die Gefahr, dass diese scheitern. Dies sehe ich bei Europace nicht mehr, da der erreichte Track Record eine beeindruckende Sprache spricht. Sobald sich eine Plattformlösung durchsetzt, proftiert der Inhaber dieser Plattform von zwei positiven Effekten. Dem Marktplatzeffekt und den hohe Grad an Skalierbarkeit( vgl. Ebay). Beide Effekte werden in den nächsten Jahren immer deutlicher hervortreten, da bislang die Investitionen in dem Plattformaufbau im Vordergrund standen, die bis dato schon über 50 Mill. EUR (mehr als die aktuelle Marktkapitalisierung) betragen haben (aufgrund der Höhe der bislang geleisteten Investitionen sehe ich auch das Replacementrisiko durch Wettbewerber als gering an). Die "Erntezeit" bei Europace beginnt also erst langsam.
c) Maklertätigkeit für die Wohnungswirtschaft
In seinem dritten Geschäftsbereich ist Hypoport als Makler in der Wohnungswirtschaft tätig. Nach eigenen Angaben ist man hier Marktführer. Dies kann ich nicht verifizieren, allerdings generiert Hypoport hier seit Jahren kontinuierlich Ebitmargen von 30%, so dass hier offenbar ein Wettbewerbsvorteil gegeben ist.

Zu der zugegeben schwierigen und strittigen Frage der Bewertung des Unternehmens nehme ich im Verlauf der kommenden Tage nochmal gesondert Stellung.
Aktienmarkt ist halt kein Ponyhof
13.536 Beiträge ausgeblendet.
Seite: Übersicht ... 541 542 543 1 2 3 4 ...

Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 Netfox
Netfox:

@König

 
23.09.16 11:26
Und bei KPS haben sie es umgesetzt, was ich von Hypoport ja immer fordere:
30.06.16 Gratisaktien 10:1
Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 firstgermany
firstgermany:

Oddo Seydler

 
23.09.16 12:05
überrascht mich jetzt schon ein wenig, ohne größere News das KZ anzupassen und das EPS zu erhöhen. Man merkt ja in den ConferenceCalls, daß Oddo einen guten Draht zu Slabke hat, also ich denke da wurde vorher nochmal telefoniert. Man scheint sich also recht sicher zu sein, die nächsten beiden Quartale ein EPS von 0,9 ! hinzulegen.
Naja, schaun mer mal....
Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 Invest123
Invest123:

Oddo Seydler

 
23.09.16 13:26
Der gute Draht zu Hypoport ist sogar sicher vorhanden:

Designated Sponsor ODDO SEYDLER BANK AG, Frankfurt am Main

www.hypoport.de/investor-relations/aktie/
Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 Obelisk
Obelisk:

Union Investment

3
23.09.16 14:20
Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 fbo|228759138
fbo|228759138:

nur von wem? wieder Postbank?

 
23.09.16 14:26
Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 staycool
staycool:

vielleicht auch am Markt?

 
23.09.16 14:30
1-7 September und gestern.
Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 Katjuscha
Katjuscha:

wo ist da die Schwierigkeit?

 
23.09.16 14:34
Union Invest hat Mitte März bekanntgegeben, das sie auf 3,7% aufgestockt haben. Jetzt die Mitteilung knapp über 5% zu sein. Das heißt, sie hatten 6 Monate Zeit 1,3% aller Aktien am Markt zu kaufen.

Denkbar is aber auch, dass sie die Hälfte davon von der Gawarecki GmbH bekommen haben. Das wurde hier ja kürzlich diskutiert, an wen Gawarecki abgegeben haben könnte.
If there is a God, why did he make me an atheist?
Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 staycool
staycool:

84418 Stueck...

 
23.09.16 14:37
koennte jedenfalls hinkommen mal so grob geschaut...
Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 Katjuscha
Katjuscha:

84k lassen sich locker in 6 Monaten

 
23.09.16 14:55
kaufen, erst recht wenn knapp die Hälfte davon außerbörslich von Gawarecki kam.
If there is a God, why did he make me an atheist?
Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 staycool
staycool:

Genau!

 
23.09.16 14:59
Ich finds jedenfalls gut. Immer weiter so :)  
Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 FFrodxin
FFrodxin:

Vor Wochen wäre diese...

 
23.09.16 15:51
...Meldung für einen Hüpfer im mittleren einstelligen Prozentbereich gutgewesen. Jetzt wackelt das dicke Luder nicht mal mehr mit der Hüfte.
Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 Katjuscha
Katjuscha:

@könig, ja, gibt schon einige Ähnlichkeiten

 
23.09.16 16:40
zu KPS, wobei KPS nur deshalb ein leicht niedrigeres KGV hat, weil die faktisch keine Steuern zahlen. Ansonsten wären beide genau auf einem Niveau.

KPS ist allerdings interessanterweise nach EV/Ebitda sogar deutlich teurer. Hatte ich so garnicht auf dem Schirm, dass die mit EV/Ebitda von 20 bewertet sind. Hypoport liegt bei 16,0 fürs laufende und 13,5 fürs kommende Jahr.
If there is a God, why did he make me an atheist?
Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 fbo|228759138
fbo|228759138:

am 14.10. kommen die Vorabzahlen, danach 90+?

 
23.09.16 16:44
Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 halbgottt
halbgottt:

Katjuscha

 
23.09.16 16:57
Bei Union Investment wurde es jetzt nur vermeldet, weil sie eine Schwelle überschritten hatten, hier gibt es auch Mitteilungen über Käufe oder Verkäufe unabhängig von Schwellenüber- oder Unterschreitungen:

investors.morningstar.com/ownership/...US&ownerCountry=USA
Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 Katjuscha
Katjuscha:

genau darum gings mir, halbgott

 
23.09.16 17:36
Die haben es jetzt vermeldet, weil eine Schwelle überschritten wurde. Gekauft haben sie aber schon seit längerem.
If there is a God, why did he make me an atheist?
Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 halbgottt
halbgottt:

Katjuscha

 
23.09.16 17:44
Aber eben schon sehr lange, steht in der Quelle drin, seit wann sie klar über 4,88% haben.
Sie können nicht die Teile von Gawarecki aufgenommen haben.  
Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 halbgottt
halbgottt:

ist natürlich Quatsch

 
23.09.16 18:23
klar über 4,88%
muss heißen exakt 4,88%
Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 Benz1
Benz1:

Ja nette Nachricht

 
23.09.16 19:05
Fonds aufgestockt.......ä
Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 Katjuscha
Katjuscha:

okay, dann haben sie am Markt gekauft

 
23.09.16 22:53
Wie gesagt, die hatten ja 6 Monate Zeit.


Wo erkennst du das in dem Link eigentlich? Ich seh da nicht durch.
If there is a God, why did he make me an atheist?
Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 Volker2014
Volker2014:

Unter Institutions

 
23.09.16 23:08
Quasi ein Reiter im Link. 4,88% Total
Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 Katjuscha
Katjuscha:

wieso is n da die Scansoft Investment GmbH nicht

3
24.09.16 00:14
aufgelistet?
If there is a God, why did he make me an atheist?
Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 Scansoft
Scansoft:

Einfache Erklärung,

4
24.09.16 09:28
Ich habe vor einiger Zeit in Union Investment umfirmiert.
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold
Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 Obelisk
Obelisk:

sind ja teilweise

 
24.09.16 12:26
lächerliche Stückzahlen, die da aufgeführt werden. da halten ja einige wikis mehr.
Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 Foxville
Foxville:

Kommentar zur OddoSeydler-Analyse

2
24.09.16 22:03

Kursziel 168 Euro, falls bei Europace bis 2025 6% Marktwachstum und 1,5% Marktanteilsgewinne. Baufi-Markt wäre in diesem Szenario 2025 bei 396 mrd, Marktanteil bei 28%, Baufi-TAV bei 111 mrd. Das gesamte TAV inkl. Ratenkredit und Bausparer wäre bei  142 mrd (Oddo rechnet jedes Jahr mit dem gleichen TAV-Mix).



Ziel für das Baufi-TAV sind aber a) 50% Marktanteil und b) schon 2020. Das wäre, bei 0% Marktwachstum ab 2015, ein Baufi-TAV von 122 mrd und 157 mrd insgesamt (falls TAV-Mix unverändert). Wenn man statt 28% mit 50% Marktanteil rechnet, dann wäre das Kursziel auf Sicht von 12-18 Monaten auch bei 0% Marktwachstum über 168 Euro. Wenn statt 2025 bereits 2020, dann noch höher. Bei Marktwachstum noch höher. Ohne InsurTec und Immobilienbewertung.

Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 halbgottt

Obelisk

 
natürlich sind die Stückzahlen lächerlich, ich finde es aber ganz gut, wenn man lange vor eine Meldeüberschreitung etwas erkennen kann. Bzw. es ist auch ganz sinnvoll, wenn man nach Erklärungen sucht, wie es sein kann, daß die Insider an einem einzigen Tag so dermaßen viel verkaufen konnten. Einiges wird außerhalb der Börse abgewickelt, anderes wiederum nicht.
Im letzten Fall nehme ich an, daß es über die Börse geschah, ist natürlich spekulativ.

Lustig wird es dann, wenn verschiedene BlackRock Fonds gleichzeitig kaufen und verkaufen, ein Schelm wer Böses dabei denkt... Sowas passiert bei Hypoport aber nicht, Gott sei Dank.

Seite: Übersicht ... 541 542 543 1 2 3 4 ...

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
4 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: diplom-oekonom, Raymond_James, Libuda, zoro de la bourse

Neueste Beiträge aus dem Hypoport Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
72 13.561 Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 Scansoft halbgottt 25.09.16 01:16
6 1.631 Hypoport AG (WKN: 549336) An diesem Port anlegen? Peddy78 Raymond_James 23.09.16 10:42
8 133 Aktualisierter Spendenaktion/Ariva-Hypoport-Thread AngelaF. wernerkleinpeter 10.08.16 00:14
5 17 durchgeführte Trades (Kauf oder Verkauf) Wasserbüffel Volker2014 09.07.16 19:47
3 8 Welche Firma ist das beste Investment? Wasserbüffel Wasserbüffel 27.06.16 09:49