Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0

Beiträge: 13.078
Zugriffe: 1.529.041 / Heute: 652
Hypoport 81,90 € -0,73% Perf. seit Threadbeginn:   +864,66%
 
Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 Scansoft
Scansoft:

Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0

70
26.07.13 11:40
#1
Ich habe mich in den letzten Monaten substantiell an Hypoport beteiligt. M.E. bietet die Aktie auf dem derzeitigen Niveau die reelle Chancen von nennenswerten Überrenditen in den nächsten 2-3 Jahren. Die Gründe für die Einschätzung stelle ich anschließend kurz dar und erläutere sie kurz:

1) Antizyklisches Investitionsmöglichkeit in der Finanzdienstleistungswirtschaft
Die Finanzdienstleistungswirtschaft in Deutschland befindet sich aktuell in der Krise, was man auch an den Aktienkursentwicklungen der Peers von Hypoport MLP, OVB und Aragon ersehen kann. Entsprechend sind die Bewertungen der dort operierenden Unternehmen allgemein depressiv mit teils einstelligen KGV´s. Da der Finanzdienstleistungsmarkt eher zyklisch verläuft deutet sich hier ein zyklischer Tiefpunkt an. Weiterer Vorteil von depressiven Marktstimmungen ist bekanntlich, dass nicht mehr zwischen guten und schlechten Unternehmen unterschieden wird (ähnlich wie in einer euphorischen Marktstimmung). Strukturell ist der Finanzdienstleistungsmarkt weiterhin ein Wachstumsmarkt, da die Marktmacht der Banken tendenziell sinkt und der Bedarf zur Altersvorsorge weiterhin hoch bleibt, da der Staat zunehmend seine Leistungsversprechen nicht mehr finanzieren kann. Im Vergleich zu Banken haben die Finanzdienstleistungsunternehmen den Vorteil im Hinblick auf die Assets deutlich transparenter zu sein und somit weniger unkalkulierbare Bilanzrisiken aufzuweisen. Für ein antizyklisches Investment insoweit ein interessantes Marktsegment.

2) Strukturell überlegendes Geschäftsmodell
Hypoport hat m.E. ein im Vergleich zum Wettbewerb strukturell überlegendes Geschäftsmodell, was dem Unternehmen ermöglichen wird auch in einem stagnierenden bzw. rezessiven Marktumfeld zweistellig organisch zu wachsen.

a) Allfinanzvertrieb Dr.Klein
Hypoport besitzt einen "normalen" Finanzvertrieb wie ähnlich z.B. AWD, OVB, Bonnfinanz, DVAG und MLP. Der Unterschied ist, dass dieser Vertrieb vollständig internetfokussiert und nachfrageorientiert ist. Dr. Klein berät, wenn eine Nachfragesituation beim Kunden vorhanden ist und "drückt"( in der Regel) keine ungewollten Produkte auf. Folge ist eine höhere Beratungsqualität und einhergehend eine relativ gute Markenreputation. Die notwendigen Leads werden sehr effizient über eigene Seiten (v.a. vergleich.de) im Internet generiert, wobei einfache Produkte über den Telefonvertrieb und komplexe Produkte über den Filialvertrieb verkauft werden. Im Unterschied zu reinen Onlinevertrieben wie Check24 und finanzen.de verfügt Dr.Klein auch über ein "Offline" Filialvertrieb der als Franchisemodell betrieben wird, was dem Unternehmen eine kapitalschonende Expansion in diesem Bereich ermöglicht. Dies zeigt, dass Dr.Klein im Gegensatz zu den vorgenannten Strukurvertrieben bei entscheidenen Elementen anders (m.E. besser) organisiert ist. Dieses "neue" Geschäftsmodell des Vertriebs scheint sich auch verstärkt in der Branche durchzusetzen, da Dr.Klein für sein Modell seit Jahren neue Berater gewinnen konnte, während bei fast allen Vertrieben diese Kennziffer rückgängig ist. Mit steigender Beraterzahl steigt bekanntlich auch die Vertriebsmacht und damit einhergehend der Wert des Vertriebes.

b) Europace
Das interessanteste Asset von Hypoport ein Europace. Ein Marktplatz für Finanzprodukte, der als Cloudsoftwarelösung bei Vertrieben und Produktgebern platziert wird. Dieser Marktplatz ist in seiner Konzeption einzigartig in Deutschland und wird über Finmas und Genopace aktuell auch im Sparkassen und Genossenschaftsbankensektor platziert. Der Marktplatz ermöglicht einen sehr effizienten Vertrieb bzw. die Abwicklung von Finanzierungsprodukten und scheint ein Marktbedürfnis zu befriedigen. Jedenfalls steigen die Umsätze auf dieser Plattform kontinuierlich an und haben zuletzt 2012 ein Volumen von 28 Mrd. erreicht. Insofern kann man nunmehr feststellen, dass sich diese Geschäftsidee bzw. dieses Geschäftsmodell in Deutschland durchgesetzt hat. Gerade bei neuartigen Geschäftsmodellen besteht regelmäßig die Gefahr, dass diese scheitern. Dies sehe ich bei Europace nicht mehr, da der erreichte Track Record eine beeindruckende Sprache spricht. Sobald sich eine Plattformlösung durchsetzt, proftiert der Inhaber dieser Plattform von zwei positiven Effekten. Dem Marktplatzeffekt und den hohe Grad an Skalierbarkeit( vgl. Ebay). Beide Effekte werden in den nächsten Jahren immer deutlicher hervortreten, da bislang die Investitionen in dem Plattformaufbau im Vordergrund standen, die bis dato schon über 50 Mill. EUR (mehr als die aktuelle Marktkapitalisierung) betragen haben (aufgrund der Höhe der bislang geleisteten Investitionen sehe ich auch das Replacementrisiko durch Wettbewerber als gering an). Die "Erntezeit" bei Europace beginnt also erst langsam.
c) Maklertätigkeit für die Wohnungswirtschaft
In seinem dritten Geschäftsbereich ist Hypoport als Makler in der Wohnungswirtschaft tätig. Nach eigenen Angaben ist man hier Marktführer. Dies kann ich nicht verifizieren, allerdings generiert Hypoport hier seit Jahren kontinuierlich Ebitmargen von 30%, so dass hier offenbar ein Wettbewerbsvorteil gegeben ist.

Zu der zugegeben schwierigen und strittigen Frage der Bewertung des Unternehmens nehme ich im Verlauf der kommenden Tage nochmal gesondert Stellung.
Aktienmarkt ist halt kein Ponyhof
13.052 Beiträge ausgeblendet.
Seite: Übersicht ... 522 523 524 1 2 3 4 ...

Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 Arcon1
Arcon1:

@Katjuscha

 
26.08.16 10:46
"Aber gut, sagen wir mal es sind 22k im Schnitt, dann wären wir bei 10.000 Depots. Das erscheint mir zu viel. So viele unterschiedliche Privatanleger sind noch nicht in Hypoport investiert."

Gut, wir hatten 2015 ca. 4,41 Millionen direkte Aktionäre und es gibt 2059 Städte in unserem schönen Lande. Da muss man doch 4 Hypoportaktionäre (0,0022%) pro Stadt finden können... ;-)  
Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 Raymond_James
Raymond_Ja.:

chart: GD-100 und Bollinger-Band unterschritten

 
26.08.16 10:47

"denn sie wissen, was sie tun": man darf den markt --in bewertungstechnischer hinsicht (kgv2016e 25,7)-- nicht für dumm verkaufen 

http://www.wallstreet-online.de/aktien/hypoport-aktie/signale?c=gd100_cross_down&d=20160826


Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 hzenger
hzenger:

@katjuscha

 
26.08.16 10:50
Das Timing bei IVU war in meinem wikifolio schlichtweg Glück. Als ich raus bin, war der Kurs schon sehr stark gefallen und ich hatte im Prinzip nicht mit einem weiter starken Kursfall gerechnet. (Das hatte ich bei w:o ja auch so beschrieben damals.) Ich hatte zu dem Zeitpunkt einfach genügend Alternativwerte, die noch sehr billig erschienen. Z.B. notierte S&T da noch deutlich tiefer. Ich bin dann später wieder in IVU rein weil (a) IVU im Preis zurückgekommen war und (b) die alternativen Investments deutlich teurer geworden waren. Dass dann zwei Großaufträge kamen, war auch wiederum mehr Glück als Verstand. Mein Handeln bei IVU war letztlich strikt bestimmt durch relative fundamentale Bewertungen.

Zum Thema aggressiv in Nebenwerte gehen. Ich denke die Werte, in denen ich bisher am aggressivsten drin war, waren Dialog, Cancom und Hypoport, was alles Indexwerte sind und waren. Zuletzt Hypoport dieses Jahr in der Postbank Verkaufswelle mit 40% Depotbeteiligung. Das waren aber alles Werte, die extrem liquide sind und wo ich nie sorgen hatte, nicht mehr rauszukommen.

Was Bavaria angeht, hast Du prinzipiell natürlich recht, weil der Free Float unter 30 Mio. ist und mein wiki fast 1% davon hält. Der Grund, warum ich sie dennoch so hoch gewichtet halte ist, dass Bavaria in meinen Augen das prototypische Langfristinvestment ist. Bavaria macht Renditen von 20% p.a. seit mehr als einem Jahrzehnt. Außerdem investiert Bavaria in Aktien extrem konservativ. Und es liegen da noch einige ungehobene Schätze im Portfolio. Natürlich sind gerade die Autozulieferer auch konjunkturanfällig. Aber insgesamt einfach etwas, wo ich zur Not kein Problem habe auch in schlechten Zeiten dabei zu bleiben.

Ich sehe aber natürlich Deinen Punkt. Klar ist, dass mein wiki aufgrund der oft größeren Konzentration ein "riskanteres" Investment sein kann als Deins. Wobei mich Scansoft mit seinen legendären 80% Hypoport wahrscheinlich immer noch für eine Lusche hält ;)  
Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 Robin
Robin:

100 Tage

 
26.08.16 11:09
Linie gerissen . Euro 78 möglich
Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 Inhaberschuld
Inhaberschuld:

22k im Schnitt?

 
26.08.16 11:16
Dann bin ich wohl leider nicht der Durchschnittsanleger hier im Forum
Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 MBerlin
MBerlin:

Durchschnittsanleger

 
26.08.16 11:21
Bei dem Onlinebroker Flatex hat der Durchschnittsanleger ca. ein Depotvolumen von 30.000 €. Angesichts dessen glaube ich, dass der Durchschnitt ca. 5.000 - 10.000 in Hypoport investiert ist, wenn er in Hypo investitiert ist.
Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 chefweb
chefweb:

100Tage Linie

 
26.08.16 11:35
Ich bin wirklich froh das Hypo so schön konsolidiert hat und für mich ist das jetzt genau das Kaufsignal.
Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 Katjuscha
Katjuscha:

chart

 
26.08.16 11:36
wie gesagt, der Berech 75-82 € ist eine breite Unterstützungszone.Da verlaufen das alte Dezemberhoch (81,4 €), die 100 TL (81,9 €), die alten Verlaufstiefs, der mittelfristige und langfristige Aufwärtstrend, sowie die 200 TL (75 €).

200 TL hab ich in folgendem Chart mal weggelassen, weil es den Chart zu sehr verzerren würde. Nehm ich dann später im längerfristigen Chartbild vielleicht rein.

Auffällg sind die Indikatoren, nsbesondere RSI und Stochastik, die in den Regionen früherer Tiefs notieren.



(Verkleinert auf 62%) vergrößern
Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 935494
Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 Katjuscha
Katjuscha:

falls sich jemand fragt wieso ich die horizontale

2
26.08.16 11:40
zweite Unterstützung bei knapp 78 € und nicht am Verlaufstief bei 70-72 € anlege, kann ich dazu nur sagen, dass ich dieses Tief am Tag nach der Brexit-Entscheidung bei den meisten Aktien außen vor lasse. Man sieht in den allermeisten der Charts, dass dieses Tief meist unter längerfristigen Trends notiert und ja auch nur ein kurzer Ausreißer für einen Tag war.
Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 chefweb
chefweb:

@Kat

 
26.08.16 11:40
RSI und MACD sprechen für den jetzigen Kauf.
Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 Katjuscha
Katjuscha:

rein regeltechnisch noch nicht, da im MACD

 
26.08.16 12:04
das Kaufsignal noch abgewartet werden muss und ein niedriger RSI pauschal nicht bullish zu werten ist.

Allerdings sprechen die Indikatoren spekulativ betrachtet schon sehr dafür, dass wir zumindest sehr nahe der Tiefs sind.
Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 1erhart
1erhart:

Und warum

 
26.08.16 12:12
kaufst du von 87 bis 81 runter ?????
Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 19MajorTom68
19MajorTom68:

Wenn Hypoport

 
26.08.16 12:14
auf 72 fallen sollte, dann wäre das auch wieder gut um gehebelt einsteigen zu können.

Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 OTF_
OTF_:

Der Minuten-OTF ist seit 11:50 grün

 
26.08.16 12:17
:)
Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 Katjuscha
Katjuscha:

#13065, meinst du mich?

 
26.08.16 13:20
Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 Katjuscha
Katjuscha:

ich geh mal davon aus, du meinst mich

 
26.08.16 13:22
Also zwischen 84 und 87 hab ich genauso viel gekauft wie verkauft. Mein Bestand im wikifolio ist mit 9 Stück gleichgeblieben.

Wenn ich das charttechnisch bedingte Tief bei 78-81 € sehe, wie die letzten 2-3 Wochen immer wieder gepostet, ist doch klar, dass ich versuche knapp darüber zu kaufen. Taucht man in den Bereich noch ein, kaufe ich die letzten Stücke zu.  
Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 fbo|228759138
fbo|228759138:

Warum wird kein neues ARP gestartet? Die Chance...

 
26.08.16 15:41
Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 fbo|228759138
fbo|228759138:

irgendjemand gibt bei 82,54 ab ohne Ende, nur wer?

 
26.08.16 15:55
Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 fbo|228759138
fbo|228759138:

vor 17.35 Uhr gibts hier wohl keine Entscheidung..

 
26.08.16 16:39
Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 snug_hoodie
snug_hoodie:

Keine Panik

 
26.08.16 16:39
...der Elf-Uhr-Dipp ist wieder da und regelt alles.
Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 fbo|228759138
fbo|228759138:

endlich sind die 82,50er durch, was war da los?

 
26.08.16 16:50
Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 finne11
finne11:

Der Kursverlauf erinnert mich sehr

 
26.08.16 16:56
an die Zeit als die Postbank ihre Anteile verkauft hat. Durchaus vorstellbar, dass die wieder aktiv geworden sind. Die könnten durchaus noch gute 200.000 Stück zu verscherbeln haben.
Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 fbo|228759138
fbo|228759138:

Postbank hat noch 186k, bleibt dabei denke ich....

 
26.08.16 17:12
Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 Katjuscha
Katjuscha:

186k könnte die PB wenn sie denn wollte,

4
26.08.16 17:57
mittlerweile locker innerhalb von zwei Wochen relativ locker am Markt unterbringen. Nur wieso sollte sie.


Die FED hat übrigen gesprochen.

http://www.ariva.de/news/...ork-yellen-rede-gibt-dow-auftrieb-5858189

Im Grunde für Hypoport die beste aller Welten. Es wird keine schnellen Zinserhöhungen geben, aber es soll in absehbarer Zukunft eine kleine Erhöhung geben. Wenn die EZB dem irgendwann folgt, wird das leicht höhere Zinsniveau nicht schaden, aber die Angst vor Zinsschritten wieder kurzfristig positive Effekte auf Hypoprts Geschäft haben.
Hypoport - Kurschancen mit dem Finanzvertrieb 2.0 simplify

Umsätze

 
Heute wieder sehr hohe Umsätze in der Aktie. Die Aktionärsstruktur ändert sich weiterhin in großen Schritten.

Seite: Übersicht ... 522 523 524 1 2 3 4 ...

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
2 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: Libuda, zoro de la bourse

Neueste Beiträge aus dem Hypoport Forum