Hornblower Fisher zu Girindus- der heutige Skandal!

Beiträge: 7
Zugriffe: 801 / Heute: 1
Girindus kein aktueller Kurs verfügbar
 
Hornblower Fisher zu Girindus- der heutige Skandal! Boersenrecht
Boersenrecht:

Hornblower Fisher zu Girindus- der heutige Skandal!

 
26.06.00 13:28
#1
zuerst die Meldung:


                         Hornblower Fischer bewertet Girindus als «Trading
                         Sell»

                          WKN: 588040
                                     GIRINDUS AG AKTIEN O.N.
                                                         Hornblower Fischer AG
                                                                         26.06.2000
                                                                                     


                         Das Wertpapierhandelshaus Hornblower Fischer Research stuft die Aktie des

                         Biotechnologieunternehmens Girindus auf «Trading Sell» ein. Mit Blick auf die
                         Firmenpläne, in die Produktion von Arzneiwirkstoffen einzutreten, prognostizierten die
                         Analysten am Montag in Frankfurt der Aktie die Gefahr erheblicher Kursverluste. Die
                         Investition sei «sehr riskant», und die hohen Anlaufkosten dürften mindestens bis 2001
                         ein positives Ergebnis verhindern. Die dem Unternehmen am Neuen Markt zugebilligte
                         «enorme» Bewertung von 292 Euro beruhe auf einer falschen Einschätzung von Girindus
                         als reines Biotech-Unternehmen.

                         Zwar könnte der Markt für das Outsourcing der Produktion von Medikamenten schnell
                         wachsen. Girindus könne aber nur eine «enge Marktnische mit begrenzten
                         Margenaussichten besetzen». Das Pharmaunternehmen will mit aus den beim
                         Börsengang erzielten Gewinnen als Lohnunternehmen für etablierte Pharmakonzerne
                         sowie für junge Biotech-Forschungsunternehmen arbeiten, die sich keine eigene
                         Produktion leisten wollen oder können. Dafür will Girindus in den nächsten vier Jahren
                         rund 137 Millionen DM investieren. Für 2000 sowie 2001 erwartet Hornblower ein
                         Ergebnis pro Aktie von -0,10 Euro.




Wieso sprechen die von 292 E ? wurde da nicht etwas mit Morphosys verwechselt? Kann ich nicht ganz nachvollziehen!
Hornblower Fisher zu Girindus- der heutige Skandal! peiper
peiper:

Ist doch wieder typisch, trau niemander außer mir!!! o.T.

 
26.06.00 13:32
#2
Hornblower Fisher zu Girindus- der heutige Skandal! frechdaxx
frechdaxx:

wo kann man nachfragen , welchen wert HF eigentlich meint ??? o.

 
26.06.00 13:45
#3
Hornblower Fisher zu Girindus- der heutige Skandal! short-seller
short-seller:

Ha Ha Ha ! (Kursziel wurde von anderer Seite übrigens auf 65 EU.

 
26.06.00 13:59
#4
Anhand dieser sensationellen Recherche zeigt sich wieder einmal die Qualität der "Analysten".

Man sollte zumindest erwarten können, daß die Bezeichnungen, Ziffern, etc. richtig getippt werden können.

Ein Armutszeugnis für HBF !

Grüße
Shorty

26.06.2000
Girindus Kursziel erhöht auf 65 Euro
Aktienservice Research

Die Analysten von Aktienservice Research sehen weiterhin in der Girindus-Aktie (WKN 588040) ein interessantes Investment und erhöhen ihr Kursziel bis zum Jahresende auf 65 Euro.

In der vergangenen Woche habe Girindus zwei neue Aufträge für die Herstellung von Wirkstoffen erhalten, die Therapiemöglichkeiten für Malaria und Akne aufweisen würden. Das Unternehmen erwarte nach der für das Jahr 2005 angestrebten Zulassung der Gesundheitsbehörden in USA und Europa, hieraus einen Umsatz von jährlich 50 Millionen DM pro Wirkstoff. Bis dahin generiere Girindus an allen für die klinische Prüfphase benötigten Wirkstoff-Mengen Umsätze.

Die seit über einer Woche anhaltenden Kursgewinne des Unternehmens seien
zum einen auf das wiederaufkeimende Interesse institutioneller Anleger am
Biotech-Segment, sowie auf die anhaltende Akquisitionsphantasie
zurückzuführen. So habe die Gesellschaft, die Pharma- und anderen Biotechunternehmen vornehmlich Technologietransfer und Wirkstoffproduktionskapazitäten mit anhängigen Dienstleistungen zur Verfügung stelle, anlässlich des Börsengang angekündigt, Teile des Emissionserlöses in absehbarer Zeit für Akquisitionen zu verwenden.

Das Unternehmen überzeuge neben einem FDA-zertifizierten hohen Qualitätsstand vornehmlich durch das breitgefasste Leistungsspektrum der Angebotspalette, wodurch man in der fragmentierten, hochspezifizierten Branche eine hohe Marktpenetration erfahre und als One-Stop-Shop-Lösungsanbieter verstärkt als Outsourcingpartner von bedeutenden Pharmakonzernen nachgefragt werde. Aufgrund der zum Grossteil auftragsbezogenen Einnahmemodalitäten werde ein gegenüber den meisten anderen Biotech-Werten deutlich reduziertes unternehmerisches Risiko ersichtlich. Als Grundlagen-, Infrastruktur- und Dienstleistungsanbieter sei man nicht auf den Erfolg eines einzigen Medikaments angewiesen, sondern partizipiere breitgefasst am Gesamtmarktwachstum.

Für einen Biotechtitel gebe sich das Anlagerisiko dementsprechend moderat.
Zudem lasse die vorwiegend langfristig ausgerichtete Vergabe von Wirkstoffproduktionskapazitäten eine hohe Planungssicherheit erkennen. Mit
einer Umsatzmultiple auf Basis der Umsatzprognosen 2001e von knapp 6 und
einem 2001e-KGV von rund 46 sei das Unternehmen im direkten Branchenvergleich zudem angenehm moderat bewertet. So dürften die Kursgewinne der letzten Tage neben dem allgemein wieder aufkeimenden
Interesse an der Biotechbranche zu einem wesentlichen Teil auf die günstige
Bewertung zurückzuführen sein. Vor dem Hintergrund der verbesserten
Marktstimmung gegenüber Biotechnologiewerten erhöhe Aktienservice Research
das Kursziel bis zum Jahresende auf 65 Euro.

Weiterhin empfehle Aktienservice Research den Positionsaufbau, da der Titel mit weitaus geringeren Risiken als charakteristische, in der biopharmazeutischen Arzneimittelentwicklung tätige Unternehmen behaftet sei, jedoch am Wachstum der Branche überproportional profitiere. In Anbetracht der Volatilität des Biotech-Segmentes empfehle man dem Anleger jedoch das Operieren mit restriktiver Limittechnik, um Gewinne zu sichern bzw. gegebenenfalls Verluste zu begrenzen.
Hornblower Fisher zu Girindus- der heutige Skandal! brokerageprofi
brokerageprofi:

Re: Hornblower Fisher zu Girindus- der heutige Skandal!

 
26.06.00 14:22
#5
Mit 292 Euro ist die Marktkapitalisierung gemeint, müßte aber 292 Mio Euro heißen.


Gruß Brokerageprofi

Hornblower Fisher zu Girindus- der heutige Skandal! Boersenrecht
Boersenrecht:

klingt schon besser, aber

 
26.06.00 14:24
#6
trotzdem wird Girindus steigen!
Hornblower Fisher zu Girindus- der heutige Skandal! Idefix1

Faszinierend

 
#7
manchmal scheint man auf einer Welle der Ahnungen zu liegen


Girindus sind ebenso wieder im Depot wie Update

erstere weil die Konsolidierung schneller kam als erwartet - die Hornblower-Leute wollen wohl auch wieder billig rein


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Girindus Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
6 1.221 Achtung-Girindus könnte ausbrechen ! newtrader2002de M.Minninger 17.12.15 14:33
  49 Evotec +50% in zwei Monaten ???? Reinyboy magnum. 03.07.15 14:55
  30 Girindus ! Mittel gegen Vogelgrippe Virus biobude tbhomy 10.11.14 10:13
  19 Löschung GandalfsErbe GandalfsErbe 09.10.14 10:26
  7 Löschung GandalfsErbe family03 26.09.14 11:55