Höft&Wessel

Beitrag: 1
Zugriffe: 401 / Heute: 1
METRIC mobility . 0,047 € -2,08% Perf. seit Threadbeginn:   -99,95%
 
Höft&Wessel bullfighter

Höft&Wessel

 
#1
Ich hab mir ein paar st für 18,5 euro gekauft,ich denke diese reaktion war übertrieben
Am 24 Okt. Kam ein bericht über Höft & Wessel im Euro am Sonntag, und ich hätte damals schon fast gekauft
Bei 23 euro weil  von dem was über Höft & Wessel  geschrieben wurde,hat mir sehr gefallen.
Ich sehe das nicht so negativ wie der großteil der anleger. Eher als guten  einstiegskurs.
Höft & Wessel trotz Gewinnwarnung optimistisch (Zus)

                        1999-11-09 um 13:07:47

                        Hannover (vwd) - Trotz der am Dienstag von der Höft & Wessel AG, Hannover,
                        veröffentlichten, stark nach unten revidierten Umsatz- und Ertragsprognosen für das
                        laufende Geschäftsjahr zeigt sich der Vorstand des Unternehmens für die weitere Zukunft
                        optimistisch. "Wir haben jetzt ein reinigendes Gewitter gehabt", sagte Vorstand Rolf
                        Wessel am Dienstag in Hannover. Zuvor war die Umsatzprognose für 1999 von 130 Mio auf
                        99,8 Mio DEM zurück genommen worden. Für den Konzern wird nun ein Jahresfehlbetrag
                        von 7,9 Mio DEM erwartet, nachdem bisher ein Überschuss von über 2,7 Mio DEM in

                        Aussicht gestellt worden war. Im kommenden Jahr soll aber wieder ein ausgeglichenes
                        Ergebnis nach Steuern dargestellt werden.

                        Ursächlich für die nun vorgelegte Prognose sind nach Angaben Wessels vor allem die
                        unerwartet schwache Marktentwicklung im elektronischen Zahlungsverkehr sowie die
                        offensichtlich verzögerten Investitionen mehrerer Kunden aufgrund des "Millenium"-Effekts
                        mit einer einhergehenden Kaufzurückhaltung sowie daraus resultierender Sondereinflüsse
                        für die Höft & Wessel-Bilanz. Dies seien Rückstellungen, veränderte Warenbewertungen
                        sowie Wertberichtigungen, deren Höhe aber nicht genannt wurde. Dabei handele es sich
                        aber um "reine Vorsichtsmaßnahmen", so Wessel.

                        Vor allem die unerwartet zurückhaltende Entwicklung entgegen der von Experten
                        vorgenommenen Einschätzung im elektronischen Zahlungsverkehr macht dem
                        Unternehmen offensichtlich zu schaffen. Insbesondere die trotz hoher Erwartungen der
                        Finanzwirtschaft sehr geringe Akzeptanz der GeldKarte hob der Vorstand hervor. Wessel
                        zeigte sich überzeugt, dass diese schwache Entwicklung sich aber nur für das laufende
                        sowie vermutlich noch das kommende Bilanzjahr auswirke. Vom Jahr 2001 an sei man für
                        diesen Geschäftsbereich aufgrund der Euro-Bargeld-Einführung zu Jahresbeginn 2002 aber
                        wieder sehr optimistisch und erwarte für diese Produkte einen starken Boom. Auch für die
                        Felder Ticketing und mobile Datenerfassung zeigte sich der Vorstand zuverichtlich.

                        Wessel räumte ein, dass die aufgrund von Expertenschätzungen gegebenen
                        Einschätzungen für den Bereich des elektronischen Zahlenverkehrs zu optimistisch
                        gewesen sind. Daher werde für das kommende Geschäftsjahr entsprechend konservativ
                        prognostiziert. Der Umsatz im Konzern werde auf rund 135 Mio DEM zulegen und ein
                        ausgeglichenes Ergebnis erzielt. Wessel betonte, dass aufgrund des unterjährig
                        zyklischen Geschäftsverlaufs die Quartalsberichterstattung eher negative Auswirkungen
                        habe und der Vorstand bestrebt sei, die Geschäftsentwicklung der Quartale zu glätten.

                        Die Reaktion auf die veröffentlichten Zahlen an der Börse mit einem Kurseinbruch von
                        knapp 40 Prozent bezeichnete Wessel als Überreaktion. Man werde jetzt aber offensiv das
                        Gespräch mit den sicher enttäuschten Fondsmanagern und privaten Anlegern suchen. +++
                        Michael Brendel



Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem METRIC mobility solutions Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
7 661 Höft und Wessel 2008 stan2007 tbhomy 11.11.16 08:26
18 165 Verprügelte Werte = Einstiegschance ! Fundamental youmake222 28.10.15 19:49
    Höft&Wessel Kapitalerhöhung asdf   08.01.14 13:50
  1 HÖFT & WESSEL rare stock, sector solid Hornissen Zeitungsleser 10.02.12 21:27
4 47 Höfft&Wessel - reif für nächsten Anstieg Katjuscha Katjuscha 07.05.09 13:13