Hilfe! Wer kann helfen??? (Direktbank?)

Beiträge: 8
Zugriffe: 358 / Heute: 1
Hilfe! Wer kann helfen??? (Direktbank?) sai9l
sai9l:

Hilfe! Wer kann helfen??? (Direktbank?)

 
29.06.00 11:04
#1
Hallo Leute,

habe wieder einmal mit meiner VoBa sehr schlechte Erfahrungen gemacht, was das Weiterleiten und Ausführen von telefonischen Ordern angeht!
Suche nun eine Direktbank! Wer hat Erfahrungen mit der Übertragung von Depot und dabei entstehenden Kosten????
Wäre für Tips sehr dankbar!!!

Gruß sai9l
Hilfe! Wer kann helfen??? (Direktbank?) Tyler Durdan
Tyler Durdan:

Bitte nicht schon wieder so ein ellenlanger Thread.

 
29.06.00 11:23
#2
Hallo sai9l,

bitte entschuldige meine genervte Antwort, aber wir hatten hier schon mindestens 20 Threads mit wahren Glaubenskriegen, welche Directbank die beste sei.

Hier eine kleine (hoffentlich objektive) Zusammenfassung:

In alphabetical Order:

comdirect: (mittlerweile wieder erreichbar, nicht die günstigsten, guter Service,kein Fondssparen aber sonst (fast) alles möglich, Girokonto inkl. Visa und ec-Karte möglich)

ConSors: (nur zu Börsenzeiten erreichbar, etwas günstiger als codi, Fondssparen möglich, ansonsten auch so ziemlich alles machbar)

DAB: (kostenloses Depot, Webmiles, Orderprovision erst ab hohen Volumen interessant)

und dann gibt es noch fimatex, eq-Online und mehrere andere kleinere Direktbanken, die entweder durch innovative Technik oder hohe Zinsen versuchen Kunden zu aquirieren. Da solltest Du Dich vielleicht mal durchklicken um Dir die nochmal genauer anzusehen.

Ich persönlich (jetzt wird es subjektiv !!!) bin Kunde bei comdirect (Wertpapier und Optionsscheingeschäfte, Neuemissionen (nur wenn Commerzbank im Konsortium)und bei ConSors (Fondssparplan, günstiger bei Trades an der Nasdaq oder NYSE) und mit beiden im großen und ganzen voll zufrieden.

Achte auf das meiner Meinung nach etws undurchsichtige Provisionsmodell der DAB und entscheide Dich selbst.

Aber bitte, bitte kein langer Thread über Direktbanken ;-)

Grüsse,
ein leicht genervter,
Tyler
Hilfe! Wer kann helfen??? (Direktbank?) MJJK
MJJK:

Re: Hilfe! Wer kann helfen??? (Direktbank?)

 
29.06.00 11:57
#3
Depotübertragung:
Bei mir hat ein Depotübertrag von der Dresdner Bank zur ComDirectBank ein paar Wochen gedauert, gekostet hat es aber nichts. Meines Wissens verlangt keine Bank was dafür, wenn man Aktien hinschaufelt. Manche Banken verlangen aber etwas, wenn man bei ihnen ein Depot leerräumt (als Ersatz für die Verkaufstransaktionsgebühren).
Hilfe! Wer kann helfen??? (Direktbank?) BIGLIGHT
BIGLIGHT:

Depotwechsel !!

 
29.06.00 12:08
#4
Bei meinem Depotwechsel fielen 16,50 Euro Gebühr an. Kann aber von Bank zu Bank verschieden sein.
Ich hab mein jetziges Depot bei der RaiBa und bin eigentlich zufrieden,
aber die Geschmecker sind eben verschieden.
Hilfe! Wer kann helfen??? (Direktbank?) sai9l
sai9l:

Re: Hilfe! Wer kann helfen??? (Direktbank?)

 
29.06.00 12:11
#5
Hallo Tyler Durdan, wollte keine ellenlangen Threads anstoßen, sondern nur einen gut gemeinten Tip, insbesondere zu der Depotübertragung!!!
Also,  um es kurz zu machen, ich bedanke mich für die Tips, vor allem bei MJJK!
Hilfe! Wer kann helfen??? (Direktbank?) checkit
checkit:

Achtung: während Übertragungszeit ist KEIN Depotzugriff möglich. Ich .

 
29.06.00 12:21
#6
DB zur Commerzbank. Die einzelnen Depotwerte kommen so peu a peu im neuen Depot an. Die schnellsten nach ca. 10 Tagen. Auf 2 Aktien (US und Aussi) warte ich jetzt schon 20 Tage. Die kann ich daher z.Z. nicht verkaufen.
Laut DB ist die Dauer vom Lagerland abhängig.
Deutschland schnell, US geht so, Australien lange.
Echt ein Drama sowas.
CHECKIT
Hilfe! Wer kann helfen??? (Direktbank?) Tyler Durdan
Tyler Durdan:

Uups. Sorry. Die Frage zur Depotübertragung habe ich überlesen.

 
29.06.00 12:24
#7
ich dachte, Du stellst so eine Frage wie "Welche Direktbank ist die Beste?". Da ist mir wohl zu früh das Blut ins Gesicht gelaufen. Sorry sai9l.

Die Antworten zur Depotübertragung kann ich bestätigen. Depotübertragungen können allerdings vor allem bei ausländischen Werten sehr lange dauern. (bis 3 Monate) Der Regelfall bei deutschen Werten ist allerdings 3-4 Wochen.
Abschließend kann ich noch anmerken, daß die empfangenden Banken in aller Regel kein Geld nehmen. Die abgebenden Banken verlangen allerdings schon Geld. Die comdirect (bei anderen Directbanken weiß ich es nicht) nimmt auch bei abgehenden Depotübertragungen kein Geld.

Nochmals Sorry,
Tyler
Hilfe! Wer kann helfen??? (Direktbank?) 1millo

Consors ersetzt die Gebühren nachträglich bei Kosten von alter Bank ra.

 
#8
Übertrag ab Aktien sind c. 2 Wochen gesperrt
Consors ist top
2. Comdirect


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen