Hilfe, der Crash ist noch sehr lange nicht vorbei!!!

Beiträge: 12
Zugriffe: 1.324 / Heute: 1
Index-Zertifikat au. kein aktueller Kurs verfügbar
 
Hilfe, der Crash ist noch sehr lange nicht vorbei!!! BWLer
BWLer:

Hilfe, der Crash ist noch sehr lange nicht vorbei!!!

 
15.04.00 15:03
#1
Von dem derzeitigen Crash (der noch sehr lang nicht vorbei ist) wird sich der Markt wohl in den nächsten Jahren nur sehr langsam erholen. Das ist der Beginn einer globalen Wirtschaftskrise, Investitionen in das Internet und die Biotechnik werden dramatisch sinken. Nach dem schwarzen Freitag hat es über 20 Jahre gedauert, bis die alten Kurse wieder erreicht waren. Hoffentlich geht es diesmal schneller.
Alle die von einer "gesunden Korrektur" reden oder meinen "tiefer kann´s nicht fallen" haben von Aktien keine Ahnung.
Allan Greenspan und Abby Cohen sollten sich mal fragen, ob es das wirklich wert war!!!
Ich hoffe natürlich, daß ich mich irre, aber es sieht wohl leider nicht so aus.
Ich sehe die NASDAQ noch bei 2.000 Punkten und den NEMAX50 bei 4.000 Punkten.
Hilfe, der Crash ist noch sehr lange nicht vorbei!!! Schtonk
Schtonk:

Hoffen wir, dass es nicht so kommt...

 
15.04.00 15:14
#2
...aber ich habe kürzlich etwas ähnliches geschrieben (in unserem Info-Letter, Auszug hier):

Man benötigte diesmal keinerlei hellseherischen Fähigkeiten, um die
Korrektur rechtzeitig vorauszusehen. Es war ein Crash mit mehrfacher
Ankündigung, und er ist noch nicht vorbei!

Wenn führende Finanzhäuser in USA und Deutschland plötzlich unisono zum
Umstieg in konservative Werte ("old economy") blasen, muss jedem klar
sein, dass die Liquiditätszuflüsse zu den Technologiewerten offenbar
ins Stocken geraten waren. Nicht mehr und nicht weniger. Wir hatten
mehrfach zur Umschichtung in DAX-Werte bzw. OS geraten.

Wie geht es nun weiter?

Hauptproblem sind die massiven Verwerfungen, die im Moment rund um den
Globus entstehen: wieder, - wie vor einem Jahr, - sind es die
Hedge-Fonds und die Kreditkäufe der amerikanischen Privatanleger, die
Auslöser für einen weiteren Zusammenbruch der Kurse sein können.

Die Gefahr wird derzeit in der Öffentlichkeit systematisch
heruntergespielt, aber die Volkswirte der Regierungen und Nationalen
Banken haben das Problem seit Wochen auf der Agenda der wöchentlich
stattfindenden Sitzungen!

Es ist die Frage, ob Greenspan in der jetzigen Situation sich getraut,
dem Markt wieder Liquidität zuzuführen, um den Crash zu vermeiden!
Immerhin ist die Inflation auf Monatsbasis massiv gestiegen.
Andererseits wird er mit Sicherheit keinen oder nur einen kleinen
Zinsschritt (25 Basispunkte) vornehmen, um nicht noch mehr Druck auf
die Märkte zu legen. Der Handlungsspielraum ist also derzeit extrem
schmal. Hinter den Kulissen werden derzeit mit den Banken
Spitzengespräche zur Schieflage von Hedge-Fonds geführt und massiv

Kredite gewährt - für den Fall der Fälle. Ein Inflationsfaktor mit
verzögerter Wirkung!

Ich hoffe sehr, dass es den Zentralbanken gemeinsam mit den Regierungen
gelingen wird, die Angst aus dem Geschehen zu nehmen, aber den meisten
Fondsmanagern steht derzeit die nackte Panik im Gesicht geschrieben und
es wird sehr darauf ankommen, wie man sich hier in der nächsten Woche
positioniert.

Hartgesottene Daytrader haben jetzt natürlich jeden Tag Feiertag, aber
jedem anderen kann ich nur empfehlen, sich jetzt tot zu stellen und
WEDER ZU KAUFEN NOCH BEREITS NACHZUKAUFEN!

Ich bin ziemlich sicher, dass der nächste Aufschwung schon im späten
Frühjahr kommen wird und diesmal den Sommer über andauern wird.
Euphorie wird so schnell keine mehr aufkommen und fundamentale Analyse
wird wieder eine Renaissance erleben. Ich gehe von stetem Wachstum aus
sowohl für NM als auch die Werte der "alten Ökonomie", da die
wirtschaftlichen Rahmendaten in Europa derzeit ausgezeichnet sind bzw.
sich langsam aber stetig verbessern. In den USA sollte zunehmend deren
exorbitantes Handelsbilanzdefizit in den Blickpunkt treten, womit der
Dollar ab 4. Quartal zunehmend unter Druck kommen könnte und der Euro
wieder über die Parität läuft.

Alles in allem befinden wir uns also in einer aktuell zwar
hochgefährlichen Phase, die die Finanztechnologen aber in den Griff
bekommen sollten. Infolge des wirtschaftlichen Aufschwungs in Europa
sehe ich hier den Zeitpunkt für künftige Investments ab Mitte/Ende Mai
gekommen, möglicherweise schon früher. Es wird dafür eindeutige
frühzeitige Indikatoren geben, genau wie bei dem aktuellen Crash.
Hilfe, der Crash ist noch sehr lange nicht vorbei!!! Reinyboy
Reinyboy:

Re: Hilfe, der Crash ist noch sehr lange nicht vorbei!!!

 
15.04.00 15:14
#3
Hi BWLer,
wenn du so schwarz siehst ist es bald vorbri und wir können uns auf steigende Kurse freuen.



Mfg    Reinyboyy
Hilfe, der Crash ist noch sehr lange nicht vorbei!!! cap blaubär
cap blaubär:

Re: Hilfe, der Crash ist noch sehr lange nicht vorbei!!!

 
15.04.00 15:44
#4
Mein reden alles unter die Matratze und vom Rest Gummibärchen gekauft für schlechte Zeiten.Irgendwie scheinen hier einige zu glauben es muss immer rauf gehen und kommt ne korrektur ist gleich ne Weltwirtschaftskrise angesagt.
Hilfe, der Crash ist noch sehr lange nicht vorbei!!! oki1
oki1:

Kleine Geschichte! Gezeichnet ein Lemming

 
15.04.00 15:53
#5
Ich gehöre wohle zu denen, welche hier langläufig als Lemming bezeichnet werden. Aber im Gegensatz zu einigen hier am Board habe ich im zarten Alter von 16 jahren schon mit ca. 18000 DM den 87er Crash mitgemacht. Auch damals gab es schon Risikokapitalaktien, in welche ich nach einigen Mißerfolgen mit von Bankberatern empfohlenen Aktien investiert hatte. Eine dieser Aktien hat bis heute meinen damaligen Kaufkurs noch nicht wieder erreicht. Nun, 3 Jahre nach dem Crash habe ich mich mit minnimalen Gewinn von der Börse verabschiedet. Neues Auto war fällig, Studium stand bevor, ohne Aussicht auf Bafög usw.
Es gab damals nur wenige Aktien, die so schnell wieder ihr ATH erreicht hatten, wie es sich hier die Optimisten wünschen. Damals war die wirtschaftliche Situation zwar schlechter, aber der Markt war bei weitem nicht so überbewertet wie im Moment.
Fazit: Die Inflationsraten steigen aufgrund der total überbewerteten Aktien. Wer glaubt, daß die Zentralbanken dieses durchgehen lassen, wird wohl noch sehr viel Geld verlieren auch wenn es kurzfristig wieder nach oben gehen sollte. Eine moderate Steigerung, nach Bodenbildung ist OK.
Aber innerhalb von wenigen Wochen wieder auf den Kursen von Anfang März?
Dann wird ein Greenspan wohl stark regulierend eingreifen und Europa wird nachziehen, da auch die Leute leben müssen, welche nicht noch mal das gleiche Gehalt an der Börse verdienen.
Hilfe, der Crash ist noch sehr lange nicht vorbei!!! Boston
Boston:

Re: Hilfe, der Crash ist noch sehr lange nicht vorbei!!!

 
15.04.00 15:53
#6
Man kann doch wohl nicht im Vollbesitz seiner geistigen Kraefte sein, wenn man letzten Freitag mit 1929 vergleicht. Man betrachte doch nur die Situation am Arbeitsmarkt. Die USA hat heute nahezu Vollbeschaeftigung. 1929 war es umgekehrt.
Hilfe, der Crash ist noch sehr lange nicht vorbei!!! raco
raco:

Re: Hilfe, der Crash ist noch sehr lange nicht vorbei!!!

 
15.04.00 16:14
#7
Hey Leute,
irgendwie kann ich Euren Pessimismuss nicht ganz teilen,denn die abgezogene Liquidität wird über kurz oder lang in die Märkte zurückfließen,denn eines ist doch wohl mittlerweile jedem klar,denn mehr Geld als mit Aktien kann man doch nirgendwo verdienen.Was jetzt passieren wird ,ist,daß die Leute auf Qualität setzen werden und genau gucken,welche Aktien sie sich ins Depot legen werden.Marktführer,Firmen die Gewinne schreiben und in einem Wachstumsmarkt tätig sind etc.
Aber, wenn Ihr so schwarz seht, müßt Ihr natürlich eure Aktien verkaufen und euer liebes,sauer verdientes Geld auf´s Sparbuch legen,denn da ist es sicher und bringt jährlich garantierte  2%!!
Sicherlich ist die Korrektur noch nicht abgeschlossen,aber ich denke,so langsam kann man erste Positionen aufbauen.


Ich für meinen Teil setze da auf:

Commerce one
NetAg(gestern hat Förtschi-boy mich dabei unterstützt)
Kontron
Medarex
Legend Holding
Tomorrow Ag
Jafco interessiert mich unter 100

So,stürzt Euch auf mich und schreibt mir Eure Meinungen,sind mir wichtig,da ich einige Leute sehr schätze.
          viele Grüße    raco



Ps:hallo furby,ein schönes Wochenende für Dich und viele Grüße aus dem schönen Norddeutschland.
Hilfe, der Crash ist noch sehr lange nicht vorbei!!! News
News:

ja genau !

 
15.04.00 16:15
#8
kann zwar noch nicht vorbei sein, aber der Tieftpunt ist nicht mehr viel Tiefer ! max 7% (Nasdaq)!!
Hilfe, der Crash ist noch sehr lange nicht vorbei!!! oki1
oki1:

Hi raco. Lese mal mein Fazit (siehe oben)

 
15.04.00 16:25
#9
Die enorme Liquidität von der du sprichst, wird durch Verluste abgebaut werden, oder wir werden in den nächsten 2 Jahren eine Inflationsrate bekommen, welche von den Zentralbanken nicht mehr toleriert werden kann.
Aus Sicht eines kurzfristigen Traders magst du allerdings recht haben.
Hilfe, der Crash ist noch sehr lange nicht vorbei!!! Happy End
Happy End:

AKTION: Ende des Bearmarkets o.T.

 
22.08.01 18:58
#10
Hilfe, der Crash ist noch sehr lange nicht vorbei!!! ecki
ecki:

uiuiui o.T.

 
22.08.01 19:11
#11
Hilfe, der Crash ist noch sehr lange nicht vorbei!!! muräne

Mein Tip...

 
#12
Dax         noch ca. -20 % bis -25 %
Nemax     noch ca. -30 % bis -40 %

Keine "nachhaltige" Erholung der Wirtschaft und des Börsenumfeldes
        vor ende 2002 bis ende 2003, abgesehen von einigen kurzen Hype's.

Ich hoffe , daß es nicht nur eine Hoffnung bleibt, daß es nicht so kommen soll, doch meine ich, daß es dennoch so kommen wird.

Muß jetzt leider weg, schreibe noch ein paar Zeilen und meine Gründe morgen.

Schönen Abend noch, und ...

Grüße an alle



Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Index-Zertifikat auf DAX (Perf.) Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
  28 Die Party ist vorbei oder Reflexionen zum Neuen Markt CHF Tiger88 29.05.06 10:17
2 29 Die DAX-Aktie: Bronco Bronco 16.04.04 11:18
2 16 hi leute! Parocorp preisi 06.02.04 11:44
  22 Estrich läßt die Hosen runter! estrich flamingoe 10.01.04 07:18
  51 DG Bank nimmt EM.TV in Top-15-Liste auf HMT Müder Joe 23.12.03 22:10