HEUTE ZUM ERSTEN MAL ,,DER AKTIONÄR " GEKAUFT : EINE RIESENENTTÄUSCHUNG !

Beiträge: 22
Zugriffe: 1.777 / Heute: 1
Yahoo 37,535 € +0,71%
Perf. seit Threadbeginn:   -43,98%
 
Sunburst Merchan.
kein aktueller Kurs verfügbar
 
HEUTE ZUM ERSTEN MAL ,,DER AKTIONÄR
Nase:

HEUTE ZUM ERSTEN MAL ,,DER AKTIONÄR " GEKAUFT : EINE RIESEN.

 
25.04.00 15:41
#1
Die Börse boomt...das ist klar. Aber Börsen-Zeitschriften boomen auch...leider.
Ich habe gestern zum ersten Mal den Aktionär von letzter Woche gekauft und
ich muss ehrlich sagen, dass ich in keinem anderem Blatt so eine Ansammlung
von selbsverliebten Gurus mit Ihren ach so tollen Musterdepots gesehen
habe.
Im Grunde dürfte das Blatt nicht ,, Der Aktionär " heissen, sondern
,,Ich bin der Beste ", denn bei diesem Schundblatt geht es nicht um den
Aktionär, sondern um den Status als Guru, die irgendwie beweisen wollen,
dass sie wirklich zu Gurus taugen, und deshalb die Leser mit dutzenden
Musterdepots oder Depots bombardieren.
Aber von klarem Inhalt oder irgedeinem Konzept wird nichts deutlich.
Interessanter sind die Werbe-Anzeigen, die mindestens eine Seite bedeckt
und dieses niveaulose Blättchen doch noch ansehnlich macht.
Trotzdem fragt man sich bei der Fülle der Werbung, wie diese Amateuere auf
einen Kaufpreis von 5,80 DM kommen...für etwas über 40 Seiten, wobei mehr
als die Hälfte aus Werbung besteht.
Tolle Neuigkeit nebenbei : DER AKTIONÄR erscheint nun wöchentlich...
Nie mehr werde ich dieses Kack-Blättchen mehr kaufen und bleibe weiter bei
meinem CAPITAL, der für 11 DM wenigstens auch SEITEN zu bieten hat und
INHALT.
DER AKTIONÄR - KEIN KAUF !

Gruss
Nase
HEUTE ZUM ERSTEN MAL ,,DER AKTIONÄR
storyhunter:

hi nase,

 
25.04.00 15:50
#2
stand gestern auch davor, habe mich aber für MAD entschieden.... und wie ich von dir lese: puuuuuuuuuuuh, Glück gehabt!
Allerdings: MAD war auch schon mal besser, vor 15 Jahren als ich es ´zum letzten Male laß. Adios MAD.

gruß storyhunter
HEUTE ZUM ERSTEN MAL ,,DER AKTIONÄR
Drogo:

Gebe Dir uneingeschränkt recht..1x gelesen: NIE WIEDER...Strong Sell, .

 
25.04.00 15:53
#3
ist eng, und Du bleibst auf Deinen Stücken sitzen..;)
HEUTE ZUM ERSTEN MAL ,,DER AKTIONÄR
estrich:

Re: HEUTE ZUM ERSTEN MAL ,,DER AKTIONÄR

 
25.04.00 16:05
#4
Wenn wir hier schon Börsenzeitschriften besprechen: Was haltet ihr von "Das Wertpapier" oder "Euro am Sonntag".
HEUTE ZUM ERSTEN MAL ,,DER AKTIONÄR
0815a:

Hi Storyhunter: Alfred E. Neumann und Fred Feuerstein basteln gerade .

 
25.04.00 16:24
#5
Konzept.

Das wird interessant. Wie damals vor etlichen Jahren !

          MAD Investor !


HEUTE ZUM ERSTEN MAL ,,DER AKTIONÄR
brokerageprofi:

Für mich kommt es in erster Linie nicht auf die Qualität (stellt s.

 
25.04.00 16:40
#6
die Frage, wie man Qualität messen will) einer Börsenzeitschrift an, sondern auf deren Marktmacht. Aus diesem Grunde komme ich an dem Aktionär (immer mit Faxabruf), der Euro am Sonntag, der Börse Online, Prior und NeuerMarkt-Inside nicht vorbei. Letztendlich entscheidet man doch immer selbst, was man kauft. Nur hinsichtlich der kurzfristigen Spekulation bekommt man eher mit, was gerade "in" ist.

Gruß Brokerageprofi
HEUTE ZUM ERSTEN MAL ,,DER AKTIONÄR
cap blaubär:

WIWO im blaubärtest

 
25.04.00 16:58
#7
war früher WIWO leser,nur jetzt hat Baron das Bättchen zu ner Schülerunionspostille aus Hückeswagen verkommen lassen,die Redakteure sind in der Regel klasse nur diesen konzeptlosen Mist(Gesamtbild)der lieblose Börsenteil und als Krönung sein Editional haben die Abbokosten zu meinem Magensäurespiegel in ein unschönes Verhältnis gerückt,daher hab ich das Blättchen abgemeldet.Leid tuts mir nur um die Artikel die eine Branche betreffen(Biotech z.b.),die waren gut den Rest kann man getrost ungelesen einer wiederverwertung zuführen(blaue Tonne)
blaubärgrüsse      
HEUTE ZUM ERSTEN MAL ,,DER AKTIONÄR
furby:

Meine Meinung zu: Das Wertpapier, Der Aktionär, Euro am Sonntag etc.

 
25.04.00 17:00
#8
Meine Meinung zu
- Das Wertpapier: Inhalte mittelmäßig interessant und zu wenig fürs Geld (bei dieser Zeitschrift habe ich nach 5 bis 10 Minuten Lesen alles mich interessiernde durch), Fazit: hold oder sell

- Der Aktionär: Keine fundierte und ernsthafte Aktienkritik enthalten, selten werden mehrere Pro's und mehrere Con's für eine Aktie gegeneinander abgewogen, meist hat man den Eindruck, daß einseitig positiv gepusht wird, sehr viele Zockertitel werden besprochen, manchmal werden interessante Branchen beleuchtet, Fazit: hold oder sell;

- Euro am Sonntag: Die Themenauswahl trifft meistens meinen Geschmack (sehr gut), entäuschend ist jedoch was außer Bildern und vielen Worten inhaltlich übrig bleibt, zuviele bunte Bilder und sprachliche "BILD"-Metaphern drücken das Niveau, lobenswert sind die interessanten Interviewpartner, Fazit: für Anfänger wohl buy, für Fortgeschrittene bestenfalls accumulate oder hold, da letztlich nur das zusammengefaßt wird, was dem gutinformierten Börsianer ohnehin klar war;

- Börse Online: Geht mir auch nicht ausreichend in die Tiefe, könnte mehr kritische Darstellungen gut vertragen, gut für Überblicke, Fazit: accumulate;

- Focus Money: Der Zwang zur focusgemäßen Übersichtlichkeit und schnellen Erfaßbarkeit der Infos führt leider auch zur Oberflächlichkeit, wie bei Focus auch in Focus money viele verschiedene interessante Themen, von denen jedoch nach dem Lesen nicht viel Substanz übrig bleibt, Fazit:hold oder sell;

- Financial Times Deutschland: mit "Kein Wort zuviel" wird die FTD beworben und es stimmt m.E. auch meist, super finde ich die zahlreichen Berichte über Wachstumsmärkte und deren Unternehmen, in der ersten Woche gab's jedoch einige in der Branche umstrittene FTD - Meldungen, die dementiert wurden, Fazit: strong buy bis buy;

- Frankfurter Allgemeine Zeitung (Wirtschaftsteil): Legt den Schwerpunkt eher auf die Old Economy als auf die New Economy companys, um Objektivität bis subjektiven zur Unbrauchbarkeit bemüht, teilweise sehr gute Artikel über Spezialthemen, Fazit: accumulate bis hold;

- Sueddeutsche Zeitung (Wirtschaftsteil): leider viel zu dünn, mitunter sehr gute NM IPO Darstellungen (stets mit Kritik/Risiken), ein angenehm kritisches Blatt (z.B. Sunburst Merchandising Artikel zur IPO ohne Beschönigung, zu Direktbankenprobleme wurde bereits sehr früh und kompetenet (mit rechtsanwaltlicher Unterstützung) berichtet), Fazit: stron buy bis buy;

- Handelsblatt: viel Papier aber mit teils guten Artikeln, inhaltlich ähnlich wie die FTD jedoch weniger fokussiert und mit einigen Luftnummern, Fazit: buy oder accumulate, wenn Ihr die Zeit dafür habt;

- Wirtschaftswoche: zwar weniger aktienspezifisch aufgemacht, aber dennoch meist mit einigen guten Artikeln, mich interessieren jedoch stets nur etwa 20% des Gesamtinhalts, sollte mehr schnell-erfaßbare Infos anbieten, die "kompakt"-Zusammenfassungen sind zu knapp, für Börsianer eher weniger ergiebig, Fazit: accumulate;

- Finanzen: trotz der Papierfülle zu oberflächlich und zu wenig kritisch, gute Themenauswahl, Fazit: hold

Nase: die Capital habe ich mir bisher zu selten angeschaut, um mir ein Urteil zu erlauben.

Fazit: Ideal wäre ein Zeitungsklon der Sonntags erscheint und Themen anbietet wie die Euro am Sonntag, von der kritischen Haltung sollte sie sein wie die SZ und inhaltlich nahe zur FTD.

Gruß furby
HEUTE ZUM ERSTEN MAL ,,DER AKTIONÄR
Yahoo-Pusher:

Re: HEUTE ZUM ERSTEN MAL ,,DER AKTIONÄR

 
25.04.00 17:06
#9
Hat sonst noch einer ne MEinung zu den ganzen Print-Medien?
Aktienresearch, Telebörse, Börse Now, etc.

wäre interessiert, was man braucht und was man lesen sollte/könnte.

mfg Yahoo-Pusher
HEUTE ZUM ERSTEN MAL ,,DER AKTIONÄR
cap blaubär:

going- public im blaubärtest

 
25.04.00 17:21
#10
Bin bekennender going-public fan,Serrar und seine Mannen machen ne gute Arbeit nicht terriermäßig wie Börseonline,geht mit den Firmen eher nett um,bleibt aber Bedenken nicht schuldig.Wird auch nicht nur der Immiprospekt abgepinnt sondern basiert auf Recherche.Auch börsennotierte werden behandelt(Privat+nicht auf Kasse)
Um biotechmäßig fitt zu bleiben hab ich mir da noch ein Fachblättchen zugelegt(wird aber erst getestet Bericht folgt)
blaubärgrüsse
HEUTE ZUM ERSTEN MAL ,,DER AKTIONÄR
Yahoo-Pusher:

welche Zeitungen/Zeitschriften lest Ihr?

 
25.04.00 17:27
#11
Danke Blaubär,

Going Public finde ich auch klasse. Welche Biotech-Mags Du hast gibst Du noch bekannt?
Wer liest sonst noch was? Ich finde Aktienresearch ganz ordentlich und die Telebörse mau. Wie seht Ihr das?

mfg Yahoo.Pusher
HEUTE ZUM ERSTEN MAL ,,DER AKTIONÄR
Nase:

HALLO CAP, auf Deine unnachahmliche Art willst Du erklären, dass...

 
25.04.00 17:31
#12
...Du ein bekennender IPO-Fan bist..ich übrigens auch.
Jedoch finde ich, dass kein Mensch mehr auf Guru-Blätter mehr hört
und ein Prior oder Förtsch oder irgendjemand nicht mehr gebraucht werden.
Am Anfang, als viele Anleger neu an der Börse investierten, brauchten sie
anscheinend solche ,,Leithammel " wie die genannten. Doch die Zeiten ändern
sich langsam und Gott sei Dank, denn immer mehr Anleger hören nur noch auf
sich..und das ist das Beste was sie machen können.
Ein EURO AM SONNTAG jedoch finde ich nicht uninteressant und neben
CAPITAL und Wirtschaftswoche die beste Börsen-und Finanzzeitung, die man
aktuell erhalten kann. Und EURO AM SONNTAG ist wahrscheinlich die einzige
Zeitung / Zeitschrift, die noch Kurse bewegen kann.
Hoffen wir jedoch, dass sie sich nicht auch mit der Zeit lächerlich macht,
was viele Börsenzeitungen/Zeitschriften schon längst hinter sich haben...

Gruss
Nase
HEUTE ZUM ERSTEN MAL ,,DER AKTIONÄR
SchwarzerLor.:

meine Wertung

 
25.04.00 17:37
#13
Zum Thema Neuemissionen herausragend und immer recht zutreffend recherchiert ist "Going Public", 1x monatlich - Note 1
Börse Online, oftmals zu konservativ, leider kaum Kursziele, sehr guter Statistikteil - Note 2
Börse Now - Note 2, Nemax-Bereich ok, wertvoll für tech. Analysen und Optionsscheine-Übersicht
Euro am Sonntag - Note 1/2, zuwenig Nemax manchmal, gute Artikel über bestimmte Themen wie Anleihen, Fernost usw.
Das Wertpapier - zu dünn, nix los - Note 5
Aktionär - macht Meinung und Kurse, Spezialwerte und Emissionsempfehlungen gut, ansonsten zu selbstherrlich und Empfehlungen oft im Harakiri-Stil, Note 4
Handelsblatt - nicht griffig genug, mehr die große weite Wirtschaftswelt, kaum Empfehlungen, Note 3
Den Rest habe ich noch nicht hinreichend gelesen.
S.Lord
HEUTE ZUM ERSTEN MAL ,,DER AKTIONÄR
cap blaubär:

Re: HEUTE ZUM ERSTEN MAL ,,DER AKTIONÄR

 
25.04.00 17:58
#14
Alle Blättchen müssen mit der Konkurenz aus dem Inet leben,also ein Kursteil in ner Wochenzeitung der auch noch Splitts beständig ignoriert(und rund ein halbes Jahr braucht um offensichtlichen Blödsinn zu ändern kannste vergessen WIWO)
Also wenn überhaupt will ich Prints haben die nicht den Netzkram wiederkeuen
oder reißerichen Dummsinn verbreiten,oder Lemminge an die Klippe führen.Ad hocs der AGs bekomm ich in der Regel auch direkt übers Netz.
Dann wirds im Blätterwald aber ziemlich licht,Wir sind da ja ziemlich verwöhnt,also ernsthafte Analysen(total selten rote Liste)gute Branchen Features(auch am aussterben)Fundierte Markteinschätzungen(häufiger)
Kritik an den Großen(rote Liste)das wärs aber,wie Ihr seht stht das meiste auf der roten Liste für aussterbende Tiere(schade eigentlich)


HEUTE ZUM ERSTEN MAL ,,DER AKTIONÄR
garfield:

HEUTE ZUM letzten MAL ,,DER AKTIONÄR

 
25.04.00 18:50
#15
Bin seit Jahren treuer Leser von Börse Online. Und ich muss sagen, dass das Blatt immer noch den meisten Inhalt bietet, die Recherche ist fundiert und trifft auch recht häufig den Punkt. Auch der Statistikteil ist sehr gut. Nur zu den IPOS gibts zu wenig Fakten, da wird zuviel abgeschrieben und zu wenig selbst recherchiert. Trotzdem: Kaufen.

Von Anfang an habe ich auch die Telebörse abonniert. Die bietet viel Inhalt zu günstigem Preis. Seriös, nett zu lesen. Aber zum neuen Markt und zu IPOS zu wenig. Fazit: Ab und zu ist ganz nett.

Der Aktionär ist des öfteren in meine Hände geraten. Dieses Blatt ist nicht ernstzunehmen. Zum einen werden nur Papiere gelobt, die sich auch bei den DAC-Fonds wiederfinden, d.h. man weiß nie, ob der Push-Bericht dazu dient, dass Förtsch seine Aktien zu einem guten Preis losschlagen möchte. Zum anderen ist derartig viel Werbung drin, v.a. vom Börsenbuchverlag, das geht mir total auf den Senkel. Und die zigtausend 0190er-Nummern .... Fazit: Unseriös, Finger weg.

katzengrüsse
HEUTE ZUM ERSTEN MAL ,,DER AKTIONÄR
Karlchen_I:

Ich brauche keine Börsenzeitunge. habe vor einem Jahr etwa ein p.

 
25.04.00 19:29
#16
Börse-Online gekauft, und vor einem halben Jahr etwa EaS. Hat mir nichts gebracht. Ansonsten kriege ich immer noch ein Blättchen kostenlos (investorword) - ist ganz nett, aber wenig hilfreich.

Ansonsten lese ich morgens den Wirtschaftsteil der Tageszeitung, höre auf der Fahrt zur Arbeit Radio ( sehr hilfreich: Inforadio Berlin) und sehe mir das Internet an. Vor allem helfen mir aber die Konjunktureinschätzungen ( durch meinen Job).

Ich kann auf Börsenzeitungen verzichten - zumal die Empfehlungen dann, wenn ich sie lesen kann, ohnehin schon verbrannt sind.
HEUTE ZUM ERSTEN MAL ,,DER AKTIONÄR
Lalapo:

Lese nur noch eine Börsenzeitschrift : Nebenwertejournal , weil

 
25.04.00 22:03
#17
man merkt , daß die Journalisten die EIGENARTEN der Aktie genau kennen ,es  wird nicht nur fundamental .sondern es wird die jahrelange Geschichte und das VERHALTEN der Aktie mitbeschrieben  , manchmal glaube ich das ich den Artikel selber geschriebén hätte so sehr sind  die Leute in der Aktie drinne...
Tolle Zeitschrift ,die ich gerne lese und mir schon viel Geld gebracht hat ....
HEUTE ZUM ERSTEN MAL ,,DER AKTIONÄR
Moorhuhnjäger:

Re: HEUTE ZUM ERSTEN MAL ,,DER AKTIONÄR

 
25.04.00 22:45
#18
Der Aktionär ist ein Pusher-Blatt das man sich in Zeiten, wenn der Neue Markt täglich 5% zulegt kaufen kann, weil dann auch dem Herrn Förtsch seine Depots überdurchschnittlich klettern. In der aktuellen Phase scheint der jedoch relativ ratlos und konzeptlos (weiß halt auch nicht alles, auch wenn er´s glaubt). Ein deutliches Zeichen ist für mich auch das Fernbleiben bei der 3SatBörse in den 2 Wochen wo es wirklich schlecht lief.

Fazit: "Aktionär" kann man kaufen wenn sowieso alles steigt, sonst eher nicht.

Ansonsten find ich Börse Online und Focus Money ganz gut, die Telebörse kann man sich eigentlich schenken, wenn man es schafft gelegentlich mal reinzuschauen.

Grüße vom Moorhuhnjäger
HEUTE ZUM ERSTEN MAL ,,DER AKTIONÄR
mothy:

Wer, wie,was? Was ist gut?

 
25.04.00 22:51
#19
In allen diesen "Fachzeitschriften" gibt es jede Menge Positives und Negatives. Können wir uns denn sicher sein, daß es irgendeine Zeitschrift gibt in der nicht irgendwo gepusht wird.
Man sollte sich nicht blind auf die Empfehlungen verlassen, sondern diese Empfehlungen nur als Anregung nehmen. Der Vorteil heute ist, daß wir 100erte
Möglichkeiten haben im www. uns weitere Infos zu beschaffen.
Wer sich nur auf irgendwelche Artikel in den Fachblättern verläßt wird wahrscheinlich irgendwann auf die Nase fallen.
Warum sollen wir nicht von den Empfehlungen von "Guru" Förtsch profitieren.
Nur wir müssen unser eigenes Reasearch betreiben. Und schließlich haben wir unser ariva board um uns weitere Meinung einzuholen.
mfg
mothy
HEUTE ZUM ERSTEN MAL ,,DER AKTIONÄR
preisfuchs:

da habt ihr ja meinungen!

 
25.04.00 22:55
#20
und meist alle recht. der aktionär läuft derzeit bei den hochspekulativen aktien den aussies hinterher fakt: empfehlung und fallende kurse.
sollten lieber einmal zebramat.com 929078 ( nur in usa ) aufnehmen, die haben zumindest phantasie auf steigende kurse.
den capital finde ich auch ok!
focus money gut nur wegen an aktien mit kgv etc.
bild am sonntag kaufe ich nur wegen den aktuellen us aktien kursen.
ansonsten meist nur müll mit alten kursen und berichten für teueres geld.
HEUTE ZUM ERSTEN MAL ,,DER AKTIONÄR
Lyrical2:

mothy:

 
25.04.00 22:58
#21
eigenes research ist das A un O.
ABER, die medienmacht gewisser blättchen ("können Sie es sich leisten meinen Brief nicht zu lesen") ist nicht zu unterschätzen.
ich schnapp mir von meinem nachbarn immer die Euro am Sonntag etc. von letzter woche und versuche so die genauen auswirkungen zu analysieren.
manchmal sagt mir mein instinkt dann auch genau was nächste woche empfohlen wird. aber bis dahin gibt es ja schon wieder dei neue ausgabe.

Naja, versucht nicht den trends hinterher zu laufen sondern ihnen voraus zu sein (auch wenn das größenwahnsinnig klingt)


Gruß, Lyrical
HEUTE ZUM ERSTEN MAL ,,DER AKTIONÄR

Die Menge ist die Krux..

 
#22
Bin begeisterter Capital-Leser.Die bringen Hintergründe, weit voraus-blickende Markteinschätzungen, wer mit wem ins Bettchen springt-rein platonisch, versteht sich- und sind mit der Seite Silicon Valley TOP.
aber seit die 2xmonatlich erscheinen, wird es gefährlich. Nun müssen sie auf Teufel komm raus Firmen finden, die noch kein anderer kommentiert hat,
die irgendeine Geschichte haben auch wenn sie keine haben,wo man vielleicht ein bisserl nachhilft und wo es leicht mehr um Quantität als um Qualität geht. Man wird es beobachten. Gruß aus Berlin


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Yahoo Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
27 9.647 YAHOO steigt und steigt und steigt OldPlayer Maxxim54 23.11.16 21:05
  4 Softbank könnte Alibaba bald kontrollieren Hoax Volker2014 16.04.16 23:35
4 241 Todgesagte leben länger! Lemming711 cineastic 25.07.15 16:12
    Glauben Sie, dass Yahoo ist ein Kauf? StocksPicker   29.08.14 23:54
  4 Hat Yahoo ein neues Geschäftsmodell? Libuda DAX Indikation 19.09.12 16:25