Helkon - Gebt sie nicht aus der Hand !! Schon gar nicht für lumpige 40,02euro.

Beiträge: 4
Zugriffe: 180 / Heute: 1
Helkon - Gebt sie nicht aus der Hand !! Schon gar nicht für lumpige 40,02euro. salinger
salinger:

Helkon - Gebt sie nicht aus der Hand !! Schon gar nicht für lumpige 40.

 
09.03.00 17:01
#1
d
Helkon - Gebt sie nicht aus der Hand !! Schon gar nicht für lumpige 40,02euro. Airbüs
Airbüs:

Niemals nie !!!! o.T.

 
09.03.00 18:41
#2
Helkon - Gebt sie nicht aus der Hand !! Schon gar nicht für lumpige 40,02euro. Pieter
Pieter:

Hi Salinger, ist aber nicht viel Information in deiner Mitteilung, das gab

 
09.03.00 19:20
#3
so am Anfang des Jahres schon etwas mehr her. Habe mir die Dinger damals ins Depot gelegt nachdem du mich in Euphorie geschrieben hast und ist ja auch gar nicht schlecht gelaufen. Nur bleibt der Wert irgentwie seit einiger Zeit an den 40E immer wieder hängen. Na ich denke, er wird schon noch, ein wenig warten ist angesagt.
Wie ist das eigentlich mit den letzten Zahlen gewesen, habe bis heute noch
nicht richtig verstanden die Sache mit den schnellen FilmAbschreibungen. Wie funktioniert das, was für Auswirkungen könnte es auf die nächsten Zahlen haben.
Gruß
Pieter und seine Helkons :-)  
Helkon - Gebt sie nicht aus der Hand !! Schon gar nicht für lumpige 40,02euro. salinger

Hallo Pieter...

 
#4
bin erst jetzt auf deine antwort bzw. anfrage aufmerksam geworden.
ich gebe zu , daß diese thread-überschrift nicht gerade informativ war, doch sah ich mich, angesichts einer xetra-kauforder mit limit 40,02 euro, dazu gezwungen, auf diese abzockerei aufmerksam zu machen.
helkon ist einiges mehr wert. nicht umsonst konnte man am freitag teilweise steigerungen auf 46euro beobachten. angesichts der anstehenden zahlen für das 2-qurtal und eventueller news würde ich diesen wert nicht unter 60euro verkaufen.
wenn der gesamtmarkt nicht korrigiert dürfte dieses kurs-etappenziel durchaus erreichbar sein.
mein kursziel für das gesamtjahr 2000 liegt deutlich im dreistelligen bereich.
zu den abschreibungen:
erworbene filme können entweder noch im gleichen jahr des erwerbs oder in den nachfolgejahren abgeschrieben werden - bei em-tv z.b. werden diese negativzahlen vor sich hergeschoben, so daß man kurzfristig den eindruck explosionsartiger gewinnsteigerungen gewinnt. man könnte dieses verhalten, als bilanzkosmetik umschreiben. wie es kosmetika nun einmal so an sich haben - eines tages wird abgeschminkt. " so wird aus der umschwärmten 20 jährigen eine runzlinge alte, wenig attraktive endsiebzigerin. "
helkon verfolgt ein agressives abschreibungsmodell dh. filme werden schon im jahr ihres erwerbs zu über 60% abgeschrieben. für seriöse firmen das besesere modell, und für den investor das offensichtlichere.

gruß - sali.  


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen