hat Trai Pleite angemeldet

Beiträge: 7
Zugriffe: 318 / Heute: 1
TRIA IT-SOLUTIO. kein aktueller Kurs verfügbar
 
hat Trai Pleite angemeldet Ried
Ried:

hat Trai Pleite angemeldet

 
08.03.00 14:31
#1
oder warum stürzt der Kurs so ab,weiß jemand mehr
hat Trai Pleite angemeldet Ried
Ried:

eland

 
08.03.00 14:33
#2
sorry,soll natürlich heißen:Tria Software
hat Trai Pleite angemeldet blub
blub:

hat Tria Pleite angemeldet

 
08.03.00 14:43
#3
keine ahnung warum der kurs so runterbricht.
tria gehts auf alle faelle besser als je zuvor.

ich kann mir vorstellen, das da mal wieder manipuliert wird...
hat Trai Pleite angemeldet Anfänger
Anfänger:

Tria Software

 
08.03.00 15:08
#4
Das einzige negative was ich bis jetzt gesehen habe, ist eine Werbung im N-TV Text bei einer dieser Informationstelefonnummer, dort steht "Tria schlechte News". Ob man das als allerdings als seriös bezeichnen kann ist fraglich. Ich habe einmal bei so einer Nummer angerufen, dort hat erst mal einer 5 Minuten hysterisch Geschichten erzählt welche man schon wusste, bis er auf den Punkt kam, der Interressant gewesen wäre, und das war dann nicht mehr als warme Luft, und der Kurs hat dann genau das Gegenteil gemacht als prognostiziert, aber ist ja manchmal auch ganz nützlich.  
hat Trai Pleite angemeldet Johnboy
Johnboy:

Da wird wieder am Rad gedreht, dass die Fondsmanger günstig ein.

 
08.03.00 15:13
#5
haben im Moment die Taschen voller Geld und wissen nicht wohin. Also Chance nutzen zum Einstieg, denn TRIA geht es so gut wie nie und das wissen auch die Fachleute. Die Performance ist hervorragend und wirklich eine der Perlen am NM. KZ 100€ normalerweise kein Problem. Gedult haben.  

Sehr geehrte Damen und Herren,

bereits wenige Wochen nach Abschluß des Exklusivvertrages mit Precise,
wurden erste, eigene Testinstallationen erfolgreich abgeschlossen.
Details enthält die beigefügte Presseimitteilung -
Ihre Rückfragen beantworten wir gerne. Tel. (089) 92907-0.

TRIA software AG


Jeanette Babik
Marketing Manager



TRIA erhält erste TRIA-Pack-Aufträge bei deutschen Blue-Chips

(München), 1. März 2000.
Bereits wenige Wochen nach Abschluß des Exklusivvertrags mit dem
technologieführenden Hersteller für SAP- und
E-Business-Datenbank-Optimierung Precise hat TRIA die ersten eigenen
Testinstallationen erfolg-reich abschließen können. Dabei zeigen sich
ähnliche Erfolgspotentiale auf, wie dies bei der von TRIA akquirierten
Gesellschaft Business Engineering Hunkler GmbH bei Aventis (vormals Hoechst
Marion Roussel) der Fall war. Bei dem Pharmaziekonzern konnte die
SAP-Performance in Teilbereichen um bis zu 500% gesteigert werden.
Wie bereits bei der Presse- und Analystenkonferenz am 9. Februar 2000
avisiert, ist TRIA mit diesen ersten Aufträgen in bezug auf die
erfolgs-wirksame Umsetzung der strategische Neuausrichtung in
wachstums-starken Zukunftsmärkten einen signifikanten Schritt voran
gekommen:
         *§Bei einer der drei größten deutschen Universalbanken wird Precise im

SAP-Umfeld sowie bei bankenspezifischen Lösungen zur Performance-Optimierung
getestet.
         *§Bei einer führenden Direktanlagebank zeigen sich ebenfalls erste
erfreuliche Ergebnisse im Testeinsatz. Ziel ist es, das
E-Commerce-'BackOffice', d. h. die Oracle- Datenbank, die hinter der
Internet-anwendung liegt zu optimieren und Engpässe, die zur Überlastung
des
Systems führen können, rechtzeitig zu erkennen und zu beheben.
         *§Bei einem der führenden deutschen Automobilhersteller, befindet sich
Precise im Einsatz im konzernweiten Software-Testzentrum. TRIA konnte sich
mit der Precise-Technologie dabei insbesondere in der ersten Runde gegen
börsennotierte andere Optimierungs-Tool-Anbieter aus den USA durchsetzen:
So
gelang es z. B. bereits beim ersten Test die Ausführung eines bestimmten
Programmteiles um Faktor 25 zu beschleunigen was die IT-Experten des
Herstellers sehr positiv aufnahmen.
         *§Bei einem großen deutschen Telekom-Anbieter bestehen Überlegungen
Precise als strategisches Produkt im Bereich der Performance-Optimierung
z.
B. im Bereich der Abrechnung von Telefonrechnungen aufzunehmen. Aus der
hohen Bedeutung dieser Abrechnungssoftware für den Erfolg von
Telekommunikations-Unternehmen erklärt sich die hohe strategische Bedeutung.
Die Software ist bereits bei einer internationalen Tochtergesellschaft
erfolgreich im Einsatz, was den Entscheidungsprozeß beschleunigen dürfte;
auch ist Precise bereits bei zwei anderen internationalen
Telefongesellschaften erfolgreich im Einsatz. Bei dem Anbieter wird in
den
nächsten Wochen über entsprechende Teststellungen abschließend beraten.
Durch diesen positiven Verlauf der Installationen und bei erfolgreichen
weiteren Verhandlungen, erscheinen bei allen vier Blue-Chip-Kunden z. T.
hochvolumige  Abschlüsse bereits im 2. Quartal möglich.

TRIA software AG (WKN: 744 360; Börsenkurzzeichen: TSX)
TRIA software AG bietet zukunftsweisende IT-Services in Wachstums-branchen
im "one-stop-supply": Consulting, Anwendungsentwicklung (z. B.
im
E-Commerce-Umfeld), Netzwerke inkl. Internet/Intranet/Extranet sowie
ERP-Consulting und Training.
Mit der Gründung der TRIA i-products AG hat TRIA auch den boomenden
Business-to-Business e-commerce Bereich erschlossen. TRIA i-products
fokussiert dabei auf die Integration der drei Internet-Wachstumsmärkte
E-Commerce, Mobile-Commerce (E-Commerce über Mobiltelefone) und Web-Media.



hat Trai Pleite angemeldet Johnboy
Johnboy:

Strategische Neuausrichtung der TRIA-Unternehmensgruppe

 
08.03.00 16:43
#6

Strategische Neuausrichtung der TRIA-Unternehmensgruppe  

"New TRIA" - Gründung der Internet-Venture
TRIA i-products AG  
Fokus auf wachstumsstarken Business-to-Business E-Commerce:
- Internet-E-Commerce,
- Internet-M-Commerce (Telecom),
- Internet-Media  
TRIA erwartet hohes Cross-Selling-Potential zwischen "TRIA Classic" (IT-Projekte bzw. IT-Training) und
"New TRIA" (E-Commerce-Beteiligungen)
Derzeit besteht das TRIA Internet Partners Network (TIP) bereits aus vier strategischen Beteiligungen bzw. Kooperationen - erste (Groß)Projekte stehen unmittelbar vor dem (Pilot-)Abschluß
Börsengang von bis zu 3 TIP-Mitgliedern ist bis 2001/2 geplant (aktueller Stand)
München, Februar 2000 - Die TRIA software AG wird heute unter dem Stichwort 'New TRIA' auf einer Presse- und einer Analystenkonferenz seine strategische Neuausrichtung bekanntgeben.
Den Schwerpunkt der strategischen Neuausrichtung bildet die Gründung von TRIA i-products AG (i für Internet, products für Produkte) als dritte Business-Unit neben dem IT-Projektgeschäft und dem IT-Trainingsbereich.
Unter dem Branding 'Excel your E-Business - Webify your Value Chain' zielt TRIA i-products AG auf die Technologie-Führerschaft in den wachstumsstarken Zukunftsmärkten: Ziel ist es, die gesamte Wertschöpfungskette der Unternehmen via Web-Technologie zu optimieren.
Dazu wird TRIA verstärkt strategische Kooperationen und (vorbörsliche)
Beteiligungen eingehen und unter dem TRIA Internet Partners (TIP) zu einer schlagkräftigen Einheit bündeln.
TRIA fokussiert dabei ausschließlich die wachstumsstärkeren

Business-to-Business-Bereiche (B-to-B) des E-Commerce. Diesem Segment räumen Marktforscher noch höhere Zuwachsraten als dem Business-to-Consumer-Bereich ein: Die 'TRIA Internet Partners' sollen auf den drei Hauptsäulen einer verschmelzenden Multimedia-Industrie basieren. Internet in Verbindung mit E-Business, Internet in Verbindung mit Telekommunikation (sogenannter M-Commerce, s.Ad-hoc-Mitteilung von letzten Freitag) und Internet in Verbindung mit Medien.
Ziel ist die mittelfristige Technologieführerschaft in zukunftsträchtigen
Segmenten einer verschmolzenen multimedialen E-Commerce-Industrie, um den Shareholder-Value für TRIA-Aktionäre nachhaltig zu steigern.
Die TRIA-Unternehmensgruppe (TRIA software AG hält 81% der Anteile an der TRIA i-products AG) wird einerseits von den hohen Cross-Selling-Effekten zwischen E-Commerce-Produkt-Geschäft profitieren. Andererseits sind für 2001/2 aus heutiger Sicht bis zu 3 Börsengänge von TIP-Mitgliedern geplant. Neben den zu erwartenden positiven Effekten für das klassische Kerngeschäft wurde damit der Grundstein für eine hohe Wertsteigerung im Sinne großer stiller Reserven gelegt.
Um rasch kritische Masse zu erreichen, plant TRIA, sich weiterhin in hohem Tempo an Unternehmen mit technologieführenden E-Commerce-Produkten vorbörslich zu beteiligen. Derzeit wurden von TRIA i-products AG bereits vier strategische Optionen wahrgenommen, wobei bereits nach wenigen Wochen erste Erfolge zu verzeichnen sind:

1. Precise (Dezember 1999):
Exklusivvertrag für den deutschsprachigen Raum in bezug auf Precise, dem Marktführer im Bereich E-Business bzw. SAP-Datenbank-Optimierung (Performance-Plus von bis zu 500%). Der Umsatz von Precise bei Blue-Chip-Kunden hat sich in den letzten 3 Jahren jeweils mehr als verdoppelt. TRIA steht kurz vor der Evaluierung erster Testinstallationen bei Blue-Chips, darunter ein führendes Kreditinstitut.

2. Akquisition von eDoc (Januar 2000):
100%Akquisition von eDoc, einem Unternehmen das die Zukunftsmärkte Wissensmanagement adressiert (Dokumenten-Management, Archivierung, Workflow).
Der DMS-Markt wird sich nach Aussagen von AIIM International
bis zum Jahr 2003 verdoppeln.

3. 30%-Beteiligung an Interway (Januar 2000):
Vorbörsliche Beteiligung an Interway, einem
Technologieführer im Bereich digitaler Marktplätze. Der Markt für e-commerce wird nach Einschätzung von Forrester um jährlich 140% steigen und wird im Jahr 2004 ein Marktvolumen von 1,5 Mrd.EUR in Europa erreichen. Mit dem Einstieg von TRIA erscheint die Pilotierung des ersten Marktplatzes in greifbare Nähe gerückt; Interway erwartet in Kürze den entsprechenden ersten Vorvertrag.
4. 30%-Beteiligung Intelligram (Februar 2000):
Vorbörsliche Beteiligung (s. u.) an Intelligram, einem technologieführenden M-Commerce-Anbieter im Boom-Bereich des Mobiltelefonie-E-Commerce (via SMS-Nachrichten, zukünftig auch via WAP). Die Anzahl versandter SMS Nachrichten wird sich von 1999 auf 2000 nach Angaben von Intelligram vervierfachen, Marktforscher prognostizieren, daß im Jahr 2003 50% der Handys WAP-fähig sind. Namhafte Referenzkunden wie Condor oder ein führender Unified Messaging-Lösungsanbieter in den USA wollen mit Intelligram-Lösungen neue Vertriebskanäle erschließen bzw. in puncto Kundenservice vollkommen neue Wege gehen. Der Eintritt in den WAP-Bereich ist ebenfalls zeitnah geplant.
"Neben dem zügigen Ausbau der deutschlandweiten, flächendeckenden Präsenz wird TRIA mit TRIA i-products AG verstärkt in Zukunftsthemen investieren", so TRIA-Vorstand Bernhard Schmid, "Wir gehen davon aus, daß wir in den nächsten wenigen Wochen zumindest eine weitere strategische Beteiligung bekanntgeben können."
Die TRIA-Unternehmensgruppe weist für diese Aktivitäten auch nach den sechs strategischen Beteiligungen der letzten sechs Monate einen signifikanten zweistelligen Millionenbetrag aus IPO-Erlös und starkem Cash-flow aus den nachhaltigen Gewinnen aus.
Obwohl die Aktivitäten der TRIA i-products AG bereits in 1999 vorbereitet wurden, und die Anzahl der TRIA-Standorte sich seit dem IPO verdoppelt hat, blieb auch das Projekt- und Trainingsgeschäft auf starkem Wachstumskurs: Die vorläufigen Zwölfmonatszahlen 1999 weisen im Konzern ein Umsatzplus von 45 % aus. Die Konzerngewinne (EBTDA) konnten trotz Y2K-Problematik und vorgezogener Investitionen im Trainingsbereich (s. Ad-hoc vom 17. Januar 2000) mit 51 % sogar überproportional gesteigert werden.
Der Vorstandsvorsitzende der TRIA software AG, Richard Hofbauer, geht im Zuge der ersten Erfolge der TRIA i-products AG davon aus, daß mit dem Eintritt in das Internet-Produktgeschäft, die Internationalisierung früher als ursprünglich angedacht gestartet werden wird, um entsprechende Skaleneffekte noch besser nutzen zu können. "Unser Ziel ist es mit den besten 'Köpfen' und den besten Lösungen, die positive Ertragsspirale E-Commerce-Lösungen, IT-Projekte und IT-Training weiter nach oben zu schrauben."

TRIA software AG (WKN: 744 360; Börsenkurzzeichen: TSX)
TRIA software AG bietet zukunftsweisende IT-Services in Wachstums-branchen im "one-stop-supply": Consulting, Anwendungsentwicklung (z. B. im E-Commerce-Umfeld), Netzwerke inkl. Internet/Intranet/Extranet sowie ERP-Consulting und Training.

Weitere Informationen unter: www.tria.de.

Kontakt:

TRIA software AG, Jeanette Babik, Rosenkavalierplatz 4; 81925 München Telefon: 089 / 929 07 - 0; Telefax: 089 / 929 07 - 100
E-Mail: Jeanette.Babik@tria.de; Internet: www.tria.de

 
hat Trai Pleite angemeldet Ried

nke,für die Statements...denke auch,daß sind die Fonds,

 
#7
Danke,für die Statements...denke auch,daß sind die Fonds,manipulieren(siehe negative Analystenempfehlung in der Wirtschaftswoche vom Diestag,kaufen 45-50),Tria geht es super.War verunsichert,habe Bestätigung erhalten,die ich brauchte.


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem TRIA IT-SOLUTIONS AG O.N. Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
  7 TRIA (744360): will Unterstützung.... Robin luiza1 21.04.11 08:26
  380 Tria AG (744360) geht ab ... TradingCoach falke65 29.05.06 09:47
4 76 Charttechnik und deren Indikatoren geldschneider xpfuture 17.10.05 20:58
    TRIA: schwache Zahlen ... Robin   12.08.05 08:58
  7 Tria IT-Solutions AG (744360) amaro Mützenmacher 29.04.05 16:49