hat sich jemand mit United Labels befasst ??

Beiträge: 11
Zugriffe: 1.027 / Heute: 1
Utd. Labels 3,15 € -6,78%
Perf. seit Threadbeginn:   -96,09%
 
Sunburst Merchan.
kein aktueller Kurs verfügbar
 
hat sich jemand mit United Labels befasst ?? frechdaxx
frechdaxx:

hat sich jemand mit United Labels befasst ??

 
04.05.00 08:51
#1
wäre interessant mal ne meinung zu deren Börsengang zu hören...
graumarktkurse , prognosen... etc
merci vielmals
hat sich jemand mit United Labels befasst ?? Dixie
Dixie:

Bitte sehr

 
04.05.00 09:00
#2
3. UNITED LABELS / Comicwareanbieter im Entertainment-Branchenboom
__________________________________________________


KURZPORTRAIT

 Mit United Labels geht der erste europaweite Lizenzvermarkter von
 Comicprodukten an den Neuen Markt. Dabei erwirbt man die Lizenzen
 zur internationalen Vermarktung, entwickelt und fertigt die ein-
 zelnen Lizenzprodukte wie bedruckte Textilien, Plueschtiere, be-
 druckte Tassen, Figuren, Papierwaren etc. Tochtergesellschaften
 besitzt man in Niederland, Frankreich und Spanien. Nach eigenen
 Angaben befindet man sich im Besitz des groessten und erfolg-
 reichsten Comiclizenz-Angebots aus einer Hand, welches neben
 Produkten mit Charakteren aus Disney, Warner Bros., Peanuts bis
 Lucasfilm viele weitere umfasst. Mickey Mouse auf dem T-Shirt,
 Snoopy auf der Krawatte, oder auf der Bettwaesche - Der Markt
 fuer Comicware waechst rasant.

 United Labels setzt hierbei auf langfristig verwertbare
 Lizenzquellen, wie sie von international bekannten und erfolg-
 reichen Charakteren bzw. Characters wie Mickey Mouse, Dagobert,
 Donald, Ernie und Bert, Snoopy oder Bugs Bunny bis zu den Film-
 helden aus Star Wars, den wachstumsstarken Simpsons und den
 Shooting Stars von South Park repraesentiert werden. Derartige
 Bestseller erfreuen sich zum Teil seit Jahrzehnten international
 grosser Beliebtheit. Denn anders als Lizenzrechte an Personen
 oder Events zeichnen sich diese durch Dauerhaftigkeit und anhal-
 tende Wertigkeit aus. Dieser staendig erweiterte und qualitativ

 werthaltige Comicware-Rechtekatalog ist Grundlage der erfolg-
 reichen Geschaeftsentwicklung von United Labels.

 Als Partner der bekanntesten Medien- und Entertainmentgesell-
 schaften der Welt setzt man den Erfolg von Characteren und
 Stories, die tagtaeglich von einem Millionenpublikum auf der
 ganzen Welt in Print und TV konsumiert werden, in realen
 Produktabsatz um. Mit einem Produktkatalog von mehr als 7.000
 Lizenzprodukten, welche von 8 Designern entworfen werden, sieht
 sich das 1991 gegruendete Unternehmen marktfuehrend im europae-
 ischen Comicware-Markt.

 So werden die United Labels Produkte bei 11.000 Einzelhandelsge-
 schaeften in 15 Laendern angeboten. Zu den Kunden zaehlen renom-
 mierte Adressen wie Metro, Wal Mart oder C&A. Auf der Lizenzge-
 berseite kooperiert man vorwiegend mit Disney (Mickey Mouse etc),
 Time Warner (Bugs Bunny und Co.), 20th Century Fox (Simpsons),
 Children Television Network (Sesamstrasse), Lucas-Film (Star
 Wars) u.v.m.

 Die erste Lizenz erhiehlt der Firmengruender und Kompletteigner
 Boder vor 9 Jahren, damals liess er fuer eine Garantiesumme von
 DM 2.000 die Peanuts auf Struempfe, Krawatten oder Boxershorts
 drucken. Heutzutage ist eine halbwegs werthaltige Lizenz nicht
 unter einem deutlich sechstelligen Betrag zu erwerben. Seitdem
 waechst Umsatz und Ertrag des Unternehmens kontinuierlich.

GESCHAEFTSZAHLEN

 Im abgelaufenen Geschaeftsjahr erwirtschaftete United Labels
 einen Umsatz von 26,5 Mio DM nach 20 Mio in 98 und 11 Mio in 97,
 das Betriebsergebnis stieg dabei von 0,9 Mio in 97 auf 2,54 Mio
 DM in 99. Im Jahr 2000 rechnet man mit einem Umsatz von 38 Mio
 DM, wobei man weiterhin zweistellige Renditen erzielen will.

PLANZAHLEN (in Mio Euro)

 Geschaeftsjahr         99         00e         01e         02e

 Umsatz                12,4        19,4        32,0        45,3
 EBIT                   1,6         2,3         5,7         9,9
 Jahres-Ueberschuss     0,8        -0,1         3,3         5,3

WEITERE ENTWICKLUNG, MITTELVERWENDUNG

 Ein enormes Potential sieht das Unternehmen in der Vermarktung
 der Produkte per Internet (eCommerce), in dieses neu zu ersch-
 liessende Geschaeftssegment soll ein Teil der Mittel aus dem
 Boersengang fliessen. So plant man gegen Herbst 2000 unter dem
 Namen Comicware die Etablierung eines Internetportals, wobei
 europaweit simultan rund 10.000 Lizenzprodukte angeboten werden
 sollen. Als Partner hierfuer steht man in Verhandlungen mit dem
 Bertelsmann-Konzern.

 Ferner will man mittelfristig in Zusammenarbeit mit Entertain-
 mentkonzernen auch eigene Charactere entwickeln. Die dem Unter-
 nehmen aus dem Boersengang zufliessenden Mittel sollen weiterhin
 zur Aufstockung der Rechtebibliothek und zur internationalen
 Expansion verwendet werden. So fasst man neben den seit 1998
 bestehenden Tochtergesellschaften in Niederland, Frankreich und
 Spanien nun auch die USA und den besonders wachstumsstarken
 asiatischen Markt ins Auge. Hierbei sind Akquisitionen moeglich.
 Langfristig will man zum globalen Marktfuehrer avancieren.

AKTIENSERVICE-RATING

 United Label ist seit Jahren profitabel und demonstrierte in den
 letzten Jahren ein Umsatzwachstum von ueber 50%. Der 7.000 Teile
 umfassende Produktkatalog ist weltweit einer der groessten im
 Lizenzmarkt. Neben der konventionellen Vermarktung besitzt man
 somit auch im zunehmend an Bedeutung gewinnenden Geschaeftsseg-
 ment eCommerce eine vielversprechende Ausgangsbasis. Auf dem
 Merchandising- bzw. Comic-Lizenzmarkt besitzt United Labels
 deutliche Wettbewerbsvorteile.

 Das von United Labels betriebene Geschaeftsmodell ist in dieser  
 Form konkurrenzlos. Am ehesten vergleichbare Wettbewerber wie
 Sunburst, oder auch die Merchandisingsparte von EM.TV, decken
 entweder spezialisiertere oder andere Merchandising-Marktsegmente
 ab (Eventmarketing, Zeichentricksegment), wobei sich nur ver-
 gleichsweise geringe Ueberschneidungen ergeben. So konzentrierten
 sich Anbieter bisher mit ihren Lizenzen und Produkten auf ein
 Land, oder mit einem einzelnen Produkt auf mehrere Laender. In
 diesem fragmentierten Markt ist United Labels der einzige All-
 round-Anbieter, der sich bei der Vermarktung des diversifizierten
 Produktportfolios die gesamte Merchandising-Bandbreite erschloss.  

 Die erwartete Geschaeftsentwicklung von United Labels impliziert
 mit Bereichen wie eCommerce und allgemeinem Wachstum ein hohes
 Mass an Phantasie, was durch die deutlich ueber der Bookbuil-
 dingspanne liegenden Graumarkttaxen reflektiert wird. Der Titel
 sollte daher sowohl aus fundamentalen als auch markttechnischen
 Gesichtspunkten zu einem der zukuenftigen Highflyer des Neuen
 Markts avancieren. Wir empfehlen dem Anleger am Neuen Markt in
 Anbetracht der zu erwartenden hohen Zeichnungsgewinne die Zeich-
 nung. Zudem sollte ein Langfrist-Investment auch in fundamenta-
 ler Hinsicht den gewuenschten Erfolg mit sich bringen.

 Dem Unternehmen gelang es, in einem der weltweit wachstums-
 staerksten Maerkte fruehzeitig eine fuehrende Position einzu-
 nehmen. So partizipiert man auf einer breiten Basis an der
 explosionsartigen Entwicklung des globalen Media- und Entertain-
 mentmarktes.

 Falls der Anleger bei der Zeichnung nicht beruecksichtigt wurde,
 ist ungeachtet der erwarteten Zeichnungsgewinne von ueber 100%
 ein Erwerb ueber die Boerse in Betracht zu ziehen. Dies wird
 zwar von einem wesentlich hoeheren Anlagerisiko begleitet, soll-
 te sich aber in Anbetracht der juengsten Entwicklung bei TV-
 Loonland und anderen Werten dieses Genres erfahrungsgemaess
 auszahlen. Den Kauf ueber die Boerse auf Erstnotiz-Niveau
 sollten aufgrund des deutlich erhoehten Risikos lediglich
 spekulativ ausgerichtete Investoren in Erwaegung ziehen.

KENNZAHLEN

 UNITED LABELS
 WKN: 548956
 Branche: Comicware, Merchandising
 Segment: Neuer Markt
 Erstnotiz: 10.05.2000
 Zeichnungsfrist: 03-05.05.2000
 Bookbuildingspanne: 30-34 Euro
 Konsortium: WestLB Panmure, Sal. Oppenheim, VEM
 Volumen: 1,0 Mio + 100.000 St.
hat sich jemand mit United Labels befasst ?? cap blaubär
cap blaubär:

Re: hat sich jemand mit United Labels befasst ??

 
04.05.00 09:05
#3
Story ist klasse,aber gegen über 100%+schniggekurse bei dem Börsenwetter werd ich langsam misstrauisch(openshopgrüsse)endweder man heißt sven glückspils+bekommt sie zum iposonderpreis oder man wartet ne Woche+Zahlt nen € mehr dritte möglichkeit der Kurs haut wirklich ab das wär Pech,damit kann man aber eher leben als mit ner -50%Leiche(ok in paar Monaten im +)
schnigge meint 69-75 ipo ist bei 30-34(ab 36 sollte der Verschluss Eurer Geldbörse  besser klemmen)
blaubärgüsse  
hat sich jemand mit United Labels befasst ?? short-seller
short-seller:

Hi Frechdaxx !

 
04.05.00 09:05
#4
Zeichnungsfrist: 3.-.5.5.
Erstnotiz: 10.05.
WKN: 548956
bookbldg: 30-34
Vorbörslich: 67-73

Meine Meinung deckt sich im wesentlichen mit der von going-public. Daher stelle ich Dir mal den ganzen Text hier rein.

Die Aktien des Merchandising-Unternehmens United Labels AG (WKN 548 956) können bis zum 5. Mai in einer Preisspanne von 30 bis 34 Euro gezeichnet werden. Das Bankenkonsortium besteht aus WestLB Panmure (Lead), Sal. Oppenheim und VEM Virtuelles Emissionshaus.
Erster Handelstag am Neuen Markt ist der 10. Mai. Emittiert werden bis zu 1,15 Mio. Aktien (incl. Greenshoe), von denen 1 Mio. Aktien aus einer Kapitalerhöhung stammen. Lediglich der Greenshoe in Höhe von 0,15 Mio. Aktien wird von den Altaktionären zur Verfügung gestellt. Der Streubesitz nach Ausübung des Greenshoes beträgt 28,8 %.

United Labels bezeichnet sich selbst als führenden europäischen Spezialisten für Comic-Lizenzprodukte. Partner des Medienunternehmens sind als Lizenzgeber die weltweit wichtigsten Media Entertainment-Companies wie Disney, AOL-Time/Warner und 20th Century Fox. Damit kann United Labels so
bekannte Characters wie die Peanuts, The Simpsons, die Sesamstraße, Looney Tunes und South Park in Produkte umsetzen. Von der Tasse bis zum T-Shirts, von der Krawatte bis zur Vase, von der Socke bis zur Geldbörse entstehen so jährlich rund 2.000 neue Designs. Über 80 Key Accounts und 1.500 Einzelhändler in 15 Ländern sorgen mit 11.200 Outlets für den Vertrieb der Lizenzprodukte von UnitedLabels. Darunter sind auch große Handelsketten wie Metro, Karstadt, C oder Wal Mart zu finden. Für die Rechte bezahlt United

Labels den Lizenzgebern eine Garantiesumme sowie eine prozentuale Umsatzbeteiligung.
Im ersten Quartal 2000 konnte United Labels seinen Umsatz um 128 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf 5,14 Mio. Euro steigern. Für das Gesamtjahr ist mit einem Umsatz von etwa 19 Mio. Euro zu rechnen, der sich im nächsten Jahr auf 31 Mio. Euro erhöhen soll. Das DVFA-Ergebnis soll sich von 0,75 Mio. Euro im letzten Jahr auf 1,33 Mio. Euro im Jahr 2000 erhöhen. Im Jahr 2001 erscheinen 3,30 Mio. Euro realistisch. Dies entspricht einem Ergebnis je Aktie im Jahr 2001 von 0,83 Euro.

Auf Basis eines Ausgabepreises von 34 Euro ergibt sich ein Emissions-KGV in Höhe von 41. Damit erscheint die Aktie trotz hoher Wachstumsraten nicht gerade billig. Zwar werden für den europäischen Merchandising-Markt jährliche Wachstumsraten von 20-50 % (je nach Produkt) erwartet, doch es herrscht ein starker Konkurrenzkampf. Daher empfiehlt es sich, Zeichnungsgewinne mitnehmen und die weitere Geschäftsentwicklung zu beobachten.

Grüße
Shorty
hat sich jemand mit United Labels befasst ?? short-seller
short-seller:

United Labels: Zeichnungsfrist endet am Donnerstag um 18 Uhr

 
04.05.00 17:59
#5
Wie die Konsortialführerin WestLB Panmure heute bekanntgab, wird die Zeichnungsfrist für die Aktien der United Labels AG vorzeitig am Donnerstag den 4. Mai 2000, um 18:00 Uhr beendet. Hintergrund des vorzeitigen Zeichnungsschlusses ist die hohe Nachfrage, teilte das Institut weiter mit. Urpsrünglich sollte die Zeichnungsfrist noch bis zum morgigen Freitag laufen. Die Aktien werden jedoch ungeachtet dieser Verkürzung erstmals am 10. Mai im Frankfurter Neuen Markt notiert werden.
                     
                    16:22 4.05, Christian Ritter
                    © wallstreet-online GmbH
hat sich jemand mit United Labels befasst ?? Schtonk
Schtonk:

gut getimed, Dein Beitrag, short-seller o.T.

 
04.05.00 18:02
#6
hat sich jemand mit United Labels befasst ?? short-seller
short-seller:

Stimmt, aber ich habe es gerade erst gelesen ...

 
04.05.00 18:09
#7
und wollte nur mal Publik machen, daß die Show vorbei ist.
hat sich jemand mit United Labels befasst ?? Barney
Barney:

Skepsis ist angesagt!

 
04.05.00 20:29
#8
Bei der Konkurenz wie Sunburst, die nicht nur in einem Segment des Merchandisig tätig sind, wird es UL schwer haben!!
Auch durch die Ankündigung von UL nicht ins Sportmerchandising einsteigen zu wollen und den alten (zwar profitablen) Weg weiterzugehen, der aber kaum Wachstumsmöglichkeiten verspricht sehe ich UL eher als phantasielosen Titel!
hat sich jemand mit United Labels befasst ?? short-seller
short-seller:

Skepsis ist schön und gut, aber ...

 
05.05.00 07:19
#9
man darf nicht alles zu einfach betrachten. Merchandising ist nicht gleich Merchandising.

Wettbewerber von United Labels haben eine Lizenz nur für ein Land oder nur für einzelne Produkte. Da ist UL weit besser aufgestellt.

Einmaldinge wie EM, Expo oder ähnliches werden ganz bewußt abgelehnt, da eine gewisse Kontinuität gewahrt werden soll. Genau das steckt hinter der Firmenphilosophie. Das starke und vor allem gleichmäßige Wachstum zeigen daß die Strategie aufgeht.

Grüße
Shorty
hat sich jemand mit United Labels befasst ?? ruebe
ruebe:

Zuerst einmal kann sich jeder glücklich schätzen,

 
05.05.00 11:04
#10
der United Labels zum Emissionspreis bekommt. Die Story des Unternehmens ist nicht berauschend und birgt nur Phantasie in europäischer Expansion. Allerdings ist UL für einen Börsenkandidaten gut aufgestellt, so dass mir die Umsatz- und ertragserwartungen realistisch erscheinen (Potential zum überschreiten der Prognosen ist vorhanden, da die Margen im Merchandisingbereich sehr gut sind) Aber Ul ist mit einem KGV von 41 nicht gerade preiswert.

Meine Meinung: Wer aus der Emission keine UL bekommt, aber daran interessiert ist, der sollte ersbtmal abwarten und Kurse unter 50 zum Einstieg nutzen. Ich habe UL auch gezeichnet und sollte ich sie bekommen, werde ich sie halten.

Gruß ruebe  
hat sich jemand mit United Labels befasst ?? sharewiz

preiswert

 
#11
ruebe; seit wann ist ein kgv von 41 nicht preiswert. statistisch sind die liegen die meisten ipos ueber diesem wert oder habe ein negatives/kein kgv!


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem United Labels Forum