Hat jemand Infos zu Digisite, sollte man zeichnen?

Beiträge: 5
Zugriffe: 273 / Heute: 1
Das Werk kein aktueller Kurs verfügbar
 
Hat jemand Infos zu Digisite, sollte man zeichnen? index
index:

Hat jemand Infos zu Digisite, sollte man zeichnen?

 
03.06.00 18:36
#1
kommen demnächst in den SMAX
Hat jemand Infos zu Digisite, sollte man zeichnen? rebecca
rebecca:

hier eine Analyse

 
03.06.00 18:40
#2
                Mit Digisite geht ein kleines Neun-Mann-Medienunternehmen an das
                Nebenwertesegment Smax. Die Gesellschaft hat ihre Wurzeln in der 1980 von
                Wolfgang Balga gegründeten Firma VCM (Video Copy München). Seit 1998
                orientieren sich die Süddeutschen am Trend zur Digitalisierung. Diese
                Neuausrichtung wurde durch die Gründung der Digisite AG im Jahre 1999
                unterstrichen.

                Das Kerngeschäft der Münchener liegt in der digitalen Nachbearbeitung von Filmen
                für die Industrie, das Fernsehen und den Video-Markt. Kompetenzschwerpunkte
                liegen vor allem auf dem digitalen Filmscannen und der digitalen Bildbearbeitung.

                Zu den wichtigsten Digisite-Kunden gehören renommierte Medien-Firmen wie
                Buena Vista International, 20th Century Fox, Splendid Medien, Kinowelt, Advanced
                Medien und das Deutsche Bundesarchiv. Keines dieser Unternehmen hat jedoch
                bisher mehr als 20 Prozent zum Gesamtumsatz beigetragen.

                Geschäftszahlen

                Digisite setzte im vergangenen Geschäftsjahr 1999 etwa 1,5 Millionen Euro um und
                erwirtschaftete einen Gewinn von gut 40.000 Euro. Im laufenden Jahr rechnet der
                Börsenneuling mit einem Verlust in Höhe von 660.000 Euro bei einem
                Umsatzanstieg von 46 Prozent. Im Folgejahr will der Filmbearbeiter allerdings
                Gewinne in gleicher Höhe verbuchen.

                Die 150.000 Aktien, welche für die Emission vorgesehen sind, stammen aus einer
                Kapitalerhöhung. Nach dem Börsengang werden sich rund 33 Prozent des
                Grundkapitals im Streubesitz befinden. Die Familie Balga wird weiterhin eine
                Zwei-Drittel-Mehrheit halten.

                Der Emissionspreis soll durch das noch umstrittene Auktionsverfahren festgelegt
                werden.

                Ausblick

                Über die Verwendung des Emissionserlöses hat Digisite sehr genaue
                Vorstellungen: Rund 2 Millionen Euro werden für Investitionen in die technische
                Ausstattung veranschlagt. Abzüglich der 600.000 Euro, die der Börsengang
                kosten soll, verbleiben ganze 1,4 Millionen Euro in der "Kriegskasse".

                Daneben plant das Familienunternehmen den Einstieg in das Internet-Geschäft als
                Provider und Dienstleister für Digitalisierung und die anschließende Einspeisung
                von Film- und Videoprogrammen ins Internet.

                Bewertung

                Digisite profitiert vom Trend zur Digitalisierung in der Filmproduktion und der
                zunehmenden Nachfrage nach qualitativ hochwertigen Produktionen für Kino,
                Fernsehen, Video, und vor allem DVD. Da die multimediale Verschmelzung von
                Fernsehen, Computer und Internet die Digitalisierung voraussetzt, werden die
                digitalen die klassischen Filmbearbeitungstechniken nahezu vollständig
                verdrängen.

                Mit einem umfangreichen Leistungsspektrum von digitaler Filmabtastung über
                Nachbearbeitung bis hin zu Filmrestaurierung haben sich die Münchener auf
                diesen Trend bestens eingestellt. Der schnelle technologische Wandel erfordert
                jedoch stetige Investitionen in die kostspielige Ausrüstung. Die Kassen des
                Medienunternehmens sind jedoch noch dürftig gefüllt. Ob sich diese Situation mit
                der Emission von lediglich 150.000 Aktien wesentlich verbessern wird, ist fraglich,
                denn schließlich sind gleichzeitig Zukäufe von Wettbewerbern geplant.

                Zu denken gibt auch die scheinbar übermächtige nationale Konkurrenz. Die
                ebenfalls in München ansässigen Wettbewerber Cinemedia und Das Werk,
                welche beide am Neuen Markt notiert sind, erwarten für das laufende
                Geschäftsjahr etwa 133 Millionen Euro respektive 57 Millionen Euro Umsatz. Zum
                Vergleich: Durch die Digisite-Bücher dürften im gleichen Zeitraum etwa 2,2
                Millionen Euro gehen.

                Auch die Bewertung der Konkurrenten ist sehr differenziert: Während Das Werk
                mit einem 2001er Kurs/Gewinn-Verhältnis (KGV) von etwa 45 daherkommt, ist
                Cinemedia mit dem 19fachen 2001er Gewinn bewertet. Weitaus bescheidener
                geben sich die internationalen Wettbewerber mit durchschnittlichen KGV´s von 18.
                Auf dieser Basis errechnen wir für Digisite einen fairen Wert von 21 Euro. Die
                Gebote für das Auktionsverfahren sollten sich daher an diesem Preisniveau
                orientieren.

                Fazit: Wir trauen Digisite im Smax-Segment keine überdurchschnittliche
                Kursentwicklung zu. Daher ist die Aktie lediglich als Depotbeimischung für
                spekulative Investoren geeignet. Wachstumsorientierte Anleger finden - auch im
                Smax-Segment - leicht bessere Investments.







                © 2000 gatrixx AG
Hat jemand Infos zu Digisite, sollte man zeichnen? J291418
J291418:

DieTelebörse rät, nicht zeichnen!!

 
03.06.00 20:47
#3
Das Wachstumspotential wäre zu gering! Wenn überhaupt zeichnen, dann nur bis 25 Euro!Der Preis wird per Auktionsverfahren ermittelt!!
Gruß Jörg
Hat jemand Infos zu Digisite, sollte man zeichnen? SchwarzerLord
SchwarzerLor.:

Euro am Sonntag rät von Zeichnung ab. o.T.

 
04.06.00 10:18
#4
Hat jemand Infos zu Digisite, sollte man zeichnen? b2210

IPO digisite hat sich erledigt, mit der untenstehenden Begründung

 
#5
folgende Pressemitteilung wurde heute veröffentlicht:

München, 09.06.2000 - Die digiSite Cine & Media Services AG, München, hat ihren für den 15. Juni geplanten Gang an den Geregelten Markt der Frankfurter Börse abgesagt. Aufgrund der zur Zeit schlechten Stimmung für Neuemissionen wurden im Rahmen des bis zum 9. Juni laufenden Auktionsverfahrens nicht alle der für den freien Handel vorgesehen digiSite-Aktien gezeichnet. Die Expansionspläne von digiSite werden durch das für den jetzigen Zeitpunkt abgesagte Going Public nicht beeinträchtigt. Das Unternehmen behält sich vor, den Börsengang zu einem späteren Zeitpunkt erneut anzugehen.

DigiSite ist vornehmlich im Bereich der Postproduktion - der Nachbearbeitung von Filmen - tätig und zählt hier weltweit zu den technologischen Marktführern. Das Unternehmen ging Ende vergangenen Jahres aus der bereits seit 20 Jahren bestehenden VCM Video Copy München GmbH hervor. Zum Stammgeschäft zählt unter anderem die Bearbeitung von Kinofilmen für einen fernsehgerechten Standard. Weltweit mit an der Spitze sind die Münchner bei der digitalen Filmres-taurierung,und beim Einsatz des sogenannten 2k Filmmastering-Systems. Bei diesem handelt es sich um eine völlig neue Technologie zur Herstellung von Film- oder Fernsehprogrammen auf digitalem Weg, die digiSite mitentwickelt hat.

+++Hinweis: Alle getätigten Zeichnungen werden damit gelöscht+++


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Das Werk Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
  10 WAS IST DA LOS: DAS WERK WKN 541200!!! Star Ikone d007007007 28.10.08 20:47
  168 Ex-Neuer-Markt Happy End Börsensüchtiger 14.08.06 14:52
    DAS WERK.. falke65   06.11.03 08:46
  8 Wieso steigt DAS WERK so stark ? Thorsten Meyer geldschneider 17.09.03 15:37
  2 Schlachtfest bei das Werk (541200) telly Jessyca 09.09.03 19:15