Hammer-News bei BackWeb / Kooperation mit IBM

Beiträge: 3
Zugriffe: 715 / Heute: 1
Cisco Systems 28,207 € -0,18%
Perf. seit Threadbeginn:   -60,44%
 
IBM 155,73 € +0,27%
Perf. seit Threadbeginn:   +37,81%
 
Hammer-News bei BackWeb / Kooperation mit IBM Buckmaster
Buckmaster:

Hammer-News bei BackWeb / Kooperation mit IBM

 
24.04.00 17:25
#1
Monday April 24, 6:07 am Eastern Time
Company Press Release

IBM Canada's Personal Systems Group Stays in
Touch with Customers Using BackWeb's Push
Technology for E-Business

PC Consumers in North America Automatically Receive Alerts and
Offers as IBM Turns to Push for Building Loyal Customer Relationships

SAN JOSE, Calif.--(BUSINESS WIRE)--April 24, 2000-- BackWeb® Technologies (Nasdaq: BWEB - news), a leading
provider of push for e-business solutions, today announced that IBM is leveraging BackWeb's patented Polite(TM) push
technology to build loyal, lasting relationships with customers throughout North America.

As part of IBM's effort to keep its individual, small and very small business customers up-to-date on the latest products and
offers, the IBM Personal Systems Group has launched an enhanced service that automatically alerts them to product news,
promotions and rebates.

Powered by BackWeb's acclaimed push for e-business solutions, the service allows IBM customers to request updates
customized to their interests. By regularly sending updates to subscribed customers, IBM saves them from having to make
frequent Web site visits to seek out product, sales and promotion information.

BackWeb's Polite push technology allows IBM to send information only when network bandwidth is available, so individual,
small and very small business users can receive content in the background and with no effect on performance of other network
applications such as email and browsing. BackWeb's multimedia Flashes automatically appear on the user's screen to instantly
alert customers to the arrival of their IBM update - without interfering with the applications in use. These user-friendly attention

management tools ensure requested information is not lost among incoming emails. BackWeb delivers alerts and digital
packages of any size or format, including audio, video, graphics and html.

``Our use of BackWeb to frequently touch customers is a real competitive advantage in our ongoing effort to build long-lasting
relationships with individuals, and small and very small businesses,'' said Nick Pratt, manager of Internet marketing for IBM's
Personal Systems Group. ``With BackWeb, we're making it easy for customers with a proven interest to stay on top of new
products and offers, while continuously building mindshare within this important audience.''

``IBM understands the power of push in establishing bonds with an increasingly hard-to-reach customer base,'' said Todd
Johnson, vice president of marketing at BackWeb. ``With BackWeb, requested information travels straight to the customer and
is enhanced with high-impact images and media. IBM is joining the growing number of BackWeb customers that are changing
the face of customer relationship management, while establishing BackWeb as a de facto Internet infrastructure standard.''

About IBM

IBM is the world's largest information technology company, with 80 years of leadership in helping businesses innovate. The
fastest way to get more information about IBM Canada's Personal Systems Group is through the IBM Web site at
www.ibm.com/pc/ca.

About BackWeb Technologies

BackWeb Technologies is a leading provider of push for e-business solutions that enable companies to communicate
time-sensitive, business-critical information throughout the extended enterprise of customers, partners and employees. Via
Internet-based applications and proactive portals, corporations such as Cisco, Compaq, Hewlett-Packard, and Schlumberger
Dowell have deployed BackWeb's Polite(TM) push Internet infrastructure for managing critical changes for key e-business and
customer service applications. BackWeb Technologies is headquartered in San Jose, California, and Ramat Gan, Israel. For
more information,visit its web site at www.backweb.com or call (800) 863-0100.

Statements in this news release which are not purely historical are forward-looking statements within the meaning of the U.S.
Securities laws, including statements concerning the delivery of updates to IBM customers, and any other statements of beliefs,
plans, expectations or intentions regarding the future. Actual results could differ materially from those in such forward-looking
statements. Factors that could cause actual results to differ materially include technological factors associated with information
delivery throughout North America, situations that may arise regarding IBM's service and support plans, and the risks and
uncertainties detailed from time to time in BackWeb's periodic reports and registration statements filed with the U.S. Securities
and Exchange Commission. BackWeb assumes no obligation to update any forward-looking statements contained in this press
release.
(c)2000 BackWeb Technologies, Inc. BackWeb is a registered trademark of BackWeb Technologies. Polite Agent is a
trademark of BackWeb Technologies. All other trademarks are the property of their respective owners.

Contact:

BackWeb
Media Contact: Catapult Partners
Theresa Campbell, 650/424-8881
theresa@catapultinc.com
BackWeb Investor Relations Contact:
Julie Rowinski, 408/933-1724
jrowinski@backweb.com
IBM Media Relations for IBM's Personal Systems Group
Vanessa Benedek, 905/316-2815, contcom@ca.ibm.com

Hammer-News bei BackWeb / Kooperation mit IBM Buckmaster
Buckmaster:

...und der Kurs fällt um 14 %!!! o.T.

 
24.04.00 17:51
#2
Hammer-News bei BackWeb / Kooperation mit IBM Buckmaster

Warum man BackWeb im Depot haben sollte... (mvT)

 
#3
Analyse aus Smallcap-Investor

Backweb – Die zukünftige Kursrakete !?!

BackWeb Technolgies (Nasdaq: BWEB) ist ein israelisches Softwareunternehmen, dass 1995 gegründet wurde. Backweb entwickelt Software die auf der Push-Technologie basiert. Durch den Einsatz dieser Software muß der Anwender nicht mehr die Webseiten absurfen um an die Informationen zu kommen, sondern die von ihm gewünschten Information kommen direkt zu ihm auf den Monitor seines PCs. Die Vorteile liegen dabei klar auf der Hand: Der Anwender hat eine enorme Zeitersparnis und wird nur mit den nformationen, die er wirklich benötigt, versorgt.
Nehmen wir doch einfach mal als Beispiel den Privatanleger. Es ist wirklich mühsam jeden Tag bei den Finanzseiten im Web nachzusehen, ob man über seine Depotwerte neue Unternehmensmeldungen findet. Es wäre doch viel praktischer wenn man jeden Tag alle neuen Informationen seiner Depotwerte sofort auf den Monitor bekäme, ohne erst im Web nach diesen suchen zu müssen. Natürlich ist das keine Vision mehr, sondern längst problemlos über E-Mail realisierbar.
Die E-Mail hat jedoch einige entscheidende Nachteile, denn die E-Mail muß ja erst von ihrem Provider abgerufen werden. Bei vielen Mails in einem Postfach ist es auch möglich, dass eine wichtige E-Mail übersehen und
gelöscht wird. Und genau hier liegt ein großes Problem für die Firmen, die wichtige Informationen per E-Mail versenden. Es kann sehr schnell mal passieren, dass eine Mail übersehen bzw. versehentlich gelöscht wird. So
kann es im Unternehmen auf Grund von unterschiedlichen Informationsständen zu Komplikationen im Unternehmensablauf kommen, die unter Umständen auch mal erhebliche Kosten verursachen können.

Doch genau hier setzt Backweb an und hat die Lösung des Problems gefunden und verwirklicht: Mit der Backweb-Software “Sales Accelerator“ und “Service Accelerator“ ist es den Unternehmen möglich wichtige Nachrichten sofort mit Eintreffen als News-Ticker oder in ähnlicher Form auf den Monitoren der Mitarbeiter erscheinen zu lassen. Die Software von Backweb erlaubt es die Wichtigkeit der Informationen einzustellen, so erscheint zum Beispiel eine Information mit der höchsten Wichtigkeitsstufe sofort als News-Ticker auf dem Bildschirm der Mitarbeiter/Kunden, während der Mitarbeiter/Kunde bei einer weniger wichtigen Nachricht nur eine kurze Information auf den Monitor bekommt und sich die Mitteilung dann später ansehen kann, wenn er nicht beschäftigt ist. Ein weiter wichtiger Vorteil der Backweb-Software im Vergleich zur E-Mail ist die wesentlich bessere Integration von Audio- und Videobotschaften.
Doch die Push-Technolgie ist für wesentlich mehr Dinge geeignet, als nur zum Informationsaustausch. So installieren Compaq Computer und Hewlett Packard privat-label Versionen des „Service Accelerator“ auf ihren PCs vor, um in Zukunft Software-Updates und ähnliches wesentlich einfacher den Kunden anzubieten. Der Software-Update über die Push-Technologie wird meiner Meinung nach sehr bedeutend. Realnetworks Software erkennt schon automatisch wenn neue Versionsupdates vorliegen, hat jedoch einen entscheidenden Nachteil: Durch einen automatischen Download der upgedateten
Software wird das Surfen im Web behindert, besonders wenn der User auf aufwendigen Seiten surft, da ja der Download auch Übertragungkapazität und somit Geschwindigkeit „frisst.“ Auch hier hat Backweb eine (sogar patentierte) Softwarelösung, den “Polite Agent.“ Dieser überprüft ständig die verfügbare Bandbreite und startet nur dann ein Softwareupdate, wenn
der User problemlos weitersurfen kann. Die Software ist auch in der Lage einen Download, der noch nicht abgeschlossen wurde, beim nächsten Mal ohne Datenverlust fortzuführen.
Ich denke man erkennt das Potenzial was in der Push-Technolgie steckt. Backweb ist hier als klarer Technolgieführer anzusehen, man schätzt den Entwicklungsvorsprung auf 6-18 (!) Monate. Die Softwarelösungen haben schon einige namhafte Firmen überzeugt, unter anderem sind hier Cisco Systems (der König der Netzwerke), Bell Atlantic, Charles Schwab und die deutsche SAP zu nennen. Natürlich vertrauen noch viele weitere Firmen auf die genialen Produkte von Backweb Technolgies.
Die erwähnten Einsatzmöglichkeiten der Push-Technologie sind natürlich bei weitem nicht alle, sondern nur ein kleiner Teil, die Push-Technolgie ist praktisch ÜBERALL einsetzbar. Einige Möglichkeiten die ich mir in naher Zukunft sehr gut vorstellen könnte sind:
-Transaktionen im B2B-Bereich (sofortige Bestätigung des Auftrags und eventuell gleich
noch die abgschlossenen Kaufverträge per Push auf die Bildschirme der Geschäftpartner.)
-Werbeeinblendungen bei Sportsveranstaltungen, Spielfilmhighlights, etc. (Die Werbung wird
blitzschnell auf den Monitor der Zuschauer „gepusht“ und verschwindet dann nach kurzer
Zeit wieder ganz von alleine. Das mühsame Bannerwegklicken entfällt somit.)
-Wichtige Nachrichten aus aller Welt blitzschnell auf den Monitor... (Die Eilmeldungen der
Fernsehsender werden über die Push-Technologie viel schneller unter die Leute gebracht).
An diesen Einsatzmöglichkeiten kann man eindrucksvoll das Potenzial von Backweb als Marktführer in der Push-Technologie erkennen.
Wie sieht nun die fundamentale Situation bei Backweb aus? Wie eigentlich alle Internetwerte schreibt Backweb noch Verluste. Doch es wird damit gerechnet, dass Backweb im 4. Quartal 2000 die Gewinnzone erreicht. Für das abgelaufene Quartal (Dezember 1999) wird ein Verlust zwischen sieben und acht Cents erwartet. Die Quartalszahlen werden meines Wissens nach am 28. Januar veröffentlicht. Ich erwarte eine sehr positive Überraschung, insbesondere auf der Umsatzseite.
Die Marktkapitalisierung von Backweb liegt aktuell bei rund 1,3 Mrd. $. Daraus ergibt sich ein Marktkapitalisierungs/Umsatzmultiplikator (MUM) von derzeit recht hoch erscheinenden 60. Doch der Umsatzschub bei BWEB steht erst bevor, wenn die Push-Technologie endgültig ihren Siegeszug antritt. Aber selbst mit einem jetzigen MUM von 60 ist man im Vergleich zu
anderen B2B-Aktien ,die MUMs von über 200 aufweisen, sehr niedrig bewertet.
Ich persönlich sehe die aktuelle Bewertung von Backweb als lächerlich gering an, denn wenn Backweb das Potenzial, dass in der Push-Technolgie steckt auch nur annähernd nutzen und verkaufen kann (wovon ich fest ausgehe) sehe ich bei Backweb eine faire Marktkapitalisierung von ca. 20 Mrd. $ in spätestens drei Jahren. Dies entspräche einem Kurs von ca. 600 $, oder einem Potenzial von ca. 1600 %!!! Das niedrige Kursniveau liegt vor allem an der bisher mangelhaften Informationsarbeit Backwebs. Die Firma hat es bisher nicht geschafft die Genialität der Push-Technologie den Anlegern zu vermitteln. Nach der angekündigten Roadshow sollte dieser Kritikpunkt jedoch der Vergangenheit angehören.
Das kurzfristige Kursziel sehe ich bei 80$. Das 12-Monatskursziel setze ich mit 150$ erst einmal recht konservativ an. Auf Grund dieser hervorragenden Aussichten und der massiven Unterbewertung von Backweb Technologies (WKN: 923024) werden wir 250 Aktien zum Schlußkurs vom Montag (Börse: München) in unser Musterdepot aufnehmen. Das Limit: 50 Euro.
Der letzte Widerstand bei Backweb liegt bei ca. 43-45$. Sollte dieser in nächster Zeit durchbrochen werden, womit ich spätestens nach erstklassigen Quartalszahlen rechne, sollten Kurse von über 60$ schnell möglich sein.


Analyse (Quelle unbekannt)

BackWeb Technologies (WKN 923024)
Das seit Juni 1999 an der Nasdaq notierte Unternehmen wurde als Spin-OFF der BRM Technologies im Oktober 1995 von Lior Hass und Iftah Sneh gegründet. Der Hauptsitz befindet sich in San José/Californien.
Aktueller Kurs 31.12.99) $42 1/8
52 Wochen hoch:
$ 51 7/16
52 Wochen tief :
$15
KGV : n.a.
Marktkapital. : $1,476 Mrd.

Weitere Niederlassungen sind weltweit in Chicago, NY, Kanada, Japan, Frankreich, GB, Schweden, Deutschland, Israel sowie der europäische Hauptsitz in Amsterdam (Niederlande).

BackWeb ist einer der führenden Anbieter von Push-Technologien für E-Buisness-Lösungen, um gezielt und schnell geschäfts- u. zeitkritische Informationen innerhalb eines Unternehmens an Vertrieb, Partner, Kunden sowie den Handel ohne Zeitverzögerung zu liefern. Dies reicht vom News-Flash über Dokumente, Mulitmedia-Files, Datenbanken bis hin zu automatischen File-Updates und Softwareaktualisierungen. BackWeb bietet hier das "BackWeb Foundation 5.0" an. Dies sind grundlegende BackWeb-Konzepte zur effektiven Nutzung von Netzwerk-Ressourcen, bsp. durch die US-patentierte "Polite Agent Technology" (=Datenübertragung unter Nutzung der jeweils verfügbaren Bandbreite erfolgt schonend im Hintergrund, sodaß der Nutzer seine momentane Anwendung nicht unterbrechen muß), oder die Umwandlung von BackWeb Clients in "virtuelle" LAN Proxy-Sever.

Darauf basiert wiederum der BackWeb Sales Accelerator. Dies ist ein modulares, skalierbares Informationssystem für Unternehmen welche kurze Reaktionszeiten in Kommunikations- und Geschäftsprozessen benötigen. Auf Basis von Intranet, Extranet und Internet werden geschäfts- und zeitkritische Informationen zielgerichtet und prioritätenorientiert, gestützt durch verschiedene Modulfunktionalitäten, an beliebige Empfängerkreise übermittelt (z.B. Netzwerkschonende Übertragung ausgewählter Informationen von Web-Seiten über bestimmte "Channels" direkt auf Nutzer-Desktops).

Auch im Netzwerk geänderte Dokumente , Datenbanken und Software-Apllikationen werden automatisch aktualisiert. Zusätzlich erweitert der BackWeb Service Accelerator das Angebot an maßgeschneiderten Applikationspaketen. Unternehmen profitieren damit vor allem im "Customer Relationship Management" durch die proaktive Informationsverteilung an Service, Support und Kunden. Das neue Rapid Survey-Modul ist Bestandteil des neuen Service Accelerator und ermöglicht schnelle, interaktive Umfragen innerhalb eines geschlossenen Benutzerkreises.



Nun folgend möchten wir dieses Konzept anhand einiger Anwendungsbeispiele veranschaulichen:



Einsatz von BackWeb im Unternehmens-Intranet bei Cisco:

Von Cisco kam die Anforderung die tägliche Informationsverteilung im Unternehmens-Intranet schnell, gezielt und dynamisch an die weltweit 14.000 Mitarbeiter auszuführen. Hierbei dürfen keine wichtigen Nachrichten entfallen. Ebenso will man die direkte zuverlässige Kommunikation mit Kunden ohne Zeitverzögerung erreichen. Auf Basis der "BackWeb Foundation Technologie 5.0" entwickelte Cisco ihr eigenes intranet-basierendes Informationssystem "CiscoCast-Message". Von einer Zentrale in San Jose erreicht nun eine Cisco Message in wenigen Minuten weltweit über 13.000 Bildschirme. Die News erscheint hier als "Info-Flash" oder als Screen Saver direkt auf dem Bildschirm.(Einführung Anf. 1998)

Einsatz von BackWeb im Distributoren-Bereich bei Computer 2000 Sweden AB

Computer 2000 wollte eine bidirektionale Kommunikationsmöglichkeit als Ergänzung der bisherigen Fax- und email Kommunikation für das Tochterunternehmen Computer 2000 Sweden AB. Hier wurde zur Lösung die auf BackWeb-Lösung basierende Internet-Kommunikationsanwendung "infoCast2000" eingesetzt. Wichtige Neuigkeiten werden durch "Flashes" übermittelt. Diese können - bis hin zu umfangreichen Multimedia-Dateien - jeden Dateityp enthalten. Das Material gelangt über die netzwerkschonende "Polite Technology" zielgerichtet an den jeweiligen Empfänger. Die autorisierten Fachhändler erhalten zudem über BackWebs` Automated Marketing Encyclopedia aktuelle Präsentationen, Preislisten und andere wichtige Dokumente.(Einführung Juli 1999)

Einsatz von BackWeb im Customer Relationship Management bei Hewlett Packard

HP wollte dynamische Hardware- und Software-Updates sowie andere wichtige Informationen direkt an die Anwender liefern. Die vorinstallierte BackWeb Plattform ermöglicht HP die Informationen von jeder virtuellen Datenquelle zu sammeln und diese wieder effizient im gesamten Anwendernetz zu verteilen. Dabei gewährleistet die "Polite Agent Technology" eine netzwerkschonende Übertragung von Daten in beliebigem Format und Umfang direkt auf alle Anwender-Desktops. (Einführung Juli 1999)



Investoren/Partnerschaften und Kundenstamm

Als privat geführtes Unternehmen weist BackWeb eine ganze Liste bekannter Investoren auf: BRM Technologies, Goldman Sachs, SoftBank Corporation, Trinity, Polaris, CDC Valeurs de Croissance, Merrill Lynch, Intel Nippon Investment, GE Pension Trust, Broadview Partners, Evergreen.

Strategische Partnerschaften hält BackWeb mit bekannten Unternehmen wie: Microsoft, Computer Associates, Intel, Hewlett-Packard, Lotus, Network Associates, NewsEdge Corporation und Sun. Auch verfügt BackWeb über einen ansehnlichen Kundenstamm wie z.B.: Compaq Computer Corporation, SAP, Mannesmann o.tel.o, Cisco Systems, Schlumberger Dowell, Computer Associates, CHS Schweiz, Siemens usw.



Ausblick/Unsere Einschätzungen:

BackWeb konnte für das dritte Geschäftsquartal 1999 eine Umsatzsteigerung von 156% auf $6,2 Mio. (`98: $2,4 Mio) erzielen. Gegenüber dem zweiten Quartal `99 bedeutet dies einen Umsatzanstieg von 22%. Abzüglich der außerordentlichen Aufwendungen hat Backweb seine Verluste im Vergleich zum Vorjahresquartal weiter verringert. Sie gingen von 3,3 auf 2,4 Mill.$ zurück (Verlust je Aktie 0,07$ vormals 0,15$). Nach Unternehmensangaben soll die BackWeb Technologie in naher Zukunft zum "de facto" Standard - Push für E-Business - werden. Nachdem man im dritten Quartal weitere 26 neue Firmenkunden wie u.a.: Nortel, Lucent, Ericson oder Britisch Telecom gewinnen konnte....- sieht es bei weiteren kontinuierlichen Wachstumsraten sehr positiv aus.

So könnte das Ziel des Unternehmens in naher Zukunft erreicht werden. Man sollte hier "am Ball" bleiben, denn BackWeb scheint eine "Marktführerschaft" aufzubauen. Dies ist alleine schon daraus zu schließen, da sich die "creme de la creme" der großen Unternehmen für die Backweb-Lösungen entscheidet und auch die an dem Unternehmen beteiligten Investoren auf ein zukunfsträchtiges Unternehmen schließen lassen. Eventuelle Kursschwächen sollten zum Kauf genutzt werden, bei langfristigen Arrangements sollten bereits jetzt erste Positionen aufgebaut werden.



INVESTORS

Merril Lynch, Goldman Sachs, SoftBank Corporation, Trinity, Polaris, Broadview Partners, Evergreen, BRM, Intel, Nippon INvestment and Finance/Daiwa, GE Pension Trust, CDC Valeurs de Croissance

PARTNERS

SAP, Microsoft, Computer Associates, Intel, Lotus, BAAN Company, Network Associates, NewsEdge Corporation, Hewlett-Packard, Sun Microsystems, RealNetworks


weitere Info's zu Backeb unter: www.fortunecity.de/boerse/dow/24/backweb.htm



Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Cisco Systems Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
4 354 Cisco MistahS Tamakoschy 17.11.16 12:37
9 434 Langsam mausert CISCO ... Röckefäller Tamakoschy 29.04.16 20:28
3 252 Cisco Systems mit großen Chancen nach oben! Zuckinho BlackHoleSun 05.01.11 18:59
3 89 _bbb_'s Zocks August-December _bbb_ AJ7777777 23.12.10 17:35
  13 Cisco Systems ersetzt General Motors im DJIA Parocorp aktiennase 17.09.09 11:55