Hallo Arivaner

Beiträge: 5
Zugriffe: 345 / Heute: 1
DCI 3,00 € +0,00% Perf. seit Threadbeginn:   -99,40%
 
Hallo Arivaner uf2910
uf2910:

Hallo Arivaner

 
19.04.00 09:29
#1
Zunächst möchte ich alle begrüßen, bin neu hier, und ein paar Fragen möchte ich auch los werden.
1. Wie ändere ich meine ID und Kennwort
2. Was meint Ihr zu Articon, Rhein Biotech, BB Biotech und fluxxcom? Bin in EM.TV, tomorrow und DCI investiert und möchte demnächst umschichten.
Vielen Dank im voraus.
Bye
Hallo Arivaner GrazerChris
GrazerChris:

Guten Morgen!

 
19.04.00 09:31
#2
Zur ersten Frage: gar nicht! (glaub ich halt!)
2. Frage: Hast Du nur 3 Werte in Deinem Depot!?????????
Biotechs gibt es besser!
Hallo Arivaner uf2910
uf2910:

Re: Hallo Arivaner

 
19.04.00 09:33
#3
Hallo Chris,
danke für Antwort, wie gesagt, ich bin neu und will mir nicht tausend Werte zulegen. Welche Biotechs meinst Du?
Hallo Arivaner GrazerChris
GrazerChris:

Re: Hallo Arivaner

 
19.04.00 09:41
#4
3 Werte sind etwas wenig! Ich würde da eher auf 6/7 aufstocken (Risikostreuung!!!!!!). Ich halte ständig ca 10 Werte! Damit kann man auch schön traden und es wird nie langweilig!


Ich glaube, dass La Jolla Pharmac. ein sehr aussichtsreicher Wert ist!
War vor 2 Wochen bei 12 E und steht jetzt bei 3 Euro!!!!!!!!!!!
Ist natürlich Hochspekulativ und würde in den USA kaufen!
Schnelle 100% sind sicher drin!Alleine gestern ein Anstieg von 20 %! Einen weiteren Absturz halt ich für Ausgeschlossen!!!!!!!!!!
Hier die Infos aus Med-Invest:



Der Schwerpunkt der La Jolla Pharmaceutical Company, San Diego CA, liegt auf der Behandlung von
   Autoimmunkrankheiten, insbesondere lupus erythematodes. Bei dieser Krankheit attakieren die eigenen Antikörper
   verschiedene Organe und schädigen diese nachhaltig, insbesondere die Niere. Bisher gab es gegen diese Krankheit
   keine effektive Therapie. Die bisherige Steroidbehandlung (Glukocorticoide) ünterdrückte zwar das Immunsystem,
   führte jedoch gleichzeitig zu einer verstärkten Häufigkeit von z.T. lebensgefährlichen Infektionskrankheiten, sowie
   weiteren unangenehmen Nebenwirkungen.

   In Zusammenarbeit mit Abbott Laboratories wurde die klinische Testung von La Jolla’s neuem Medikament LJP 394
   durchgeführt. Hierbei werden die krankheitsverursachenden Antikörper (dsDNA Antikörper) effektiv gebunden. Mit
   einem neuartigen Bluttest konnte die Wirksamkeit des Medikamentes genau nachgewiesen werden. Bei über 80% der
   evaluierten Patienten in Phase II/III zeigte der Test die erwarteten Ergebnisse.

   Mit LJP 394 ist erstmals eine ursächliche Behandlung möglich. Angesichts des grossen Volumens von über 100.000
   hospitalisierten Lupus-Patienten in den USA (allein aufgrund von Nierenversagen) verspricht der grundlegend neue
   Heilungsansatz ein grosser Erfolg zu werden.

   La Jolla ist darüber hinaus engagiert in der Entwicklung neuer Heilungsansätze der antikörperbedingen Thrombose und
   der Xenotransplantation sowie der Produktion von Oligonukleotiden.

   Die Kursentwicklung von La Jolla zeigte in den vergangenen Monaten einen starken Aufwärtstrend. Angesichts des
   grossen Marktpotentials antikörper-bedingter Krankheiten, insbesondere lupus erythematodes, ist die
   Marktkapitalisierung mit knapp 130 Mio USD noch weit von einem adäquaten Marktwert entfernt. Die Aktie ist jetzt
   noch günstig bewertet, sie dürfte jedoch bei der Markteinführung von LJP 394 deutlich zulegen
Hallo Arivaner barney_HH

Re: Hallo Arivaner

 
#5
Guten Morgen! Bei Tomorrow kannst gar nichts falsch machen; bin auch ganz grpß drin!!! Bei den anderen Werten kenne ich mich leider nicht aus!  


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem DCI Forum