Halbleiter-Aktien: Große Gewinne mit kleinen Chips

Beiträge: 7
Zugriffe: 3.821 / Heute: 1
PVA Tepla 2,398 € -0,42%
Perf. seit Threadbeginn:   -91,73%
 
Aixtron 3,897 € +0,31%
Perf. seit Threadbeginn:   -94,73%
 
Atmel Corporation
kein aktueller Kurs verfügbar
Halbleiter-Aktien: Große Gewinne mit kleinen Chips argus
argus:

Halbleiter-Aktien: Große Gewinne mit kleinen Chips

 
03.05.00 09:33
#1
Kleine Information an alle Halbleiter-Aktienbesitzer aus DIE WELT Online vom 03.03.00.


            Halbleiter-Aktien: Große Gewinne mit kleinen
            Chips

            Branche kräftig im Aufwind - Analysten räumen Infineon
            und ST Micro gute Chancen ein - Langfristig drohen
            aber Gefahren

                            Von Matthias Iken und
                            Holger Zschäpitz

                            Berlin - Ob in
                            Mobiltelefonen, Autos,
                            Computern oder
                            Kühlschränken - kleine
                            Chips erobern die Welt.
                            Kaum eine Branche
                            profitiert so stark von
                            der Technisierung des

                            Alltags wie die
                            Hersteller von
                            Halbleitern - und mit
                            ihnen die Börsianer. In
                            den vergangenen Wochen
            konnten Halbleiteraktien der Korrektur im
            Technologiesektor trotzen und ihren
            Höhenflug fortsetzen. Unter den zehn besten
            US-Werten befinden sich allein vier
            Chiphersteller. Und glaubt man Experten,
            geht diese Wachstumsstory auch in Zukunft
            weiter.

            "Die Halbleiterindustrie befindet sich in
            einer zyklischen Aufwärtsbewegung", sagt
            Rüdiger Kühnle, Analyst der BW-Bank. Die
            Ergebnisse seien noch besser als erwartet
            ausgefallen. Entsprechend haben die
            Analysten ihre Prognosen nach oben
            angepasst. Merrill Lynch erwartet für die
            gesamte Chipindustrie in diesem Jahr einen
            Zuwachs um 35 Prozent auf 202 Mrd. Dollar,
            im kommenden Jahr soll die Branche nochmals
            um knapp ein Drittel auf 263 Mrd. zulegen.
            "Der Nachfragesog bleibt gewaltig - auch
            weil in immer mehr Produkten Chips
            stecken", sagt Alfred Schöngraf von
            Delbrück Asset Management.

            Gegenwärtig kämen die Anbieter mit der
            Produktion kaum hinterher. "Erst im Jahr
            2001 wird dank neuer Produktionsstätten das
            Angebot steigen und damit die Preise wieder
            fallen." Der Zenit der Branche könnte dann
            überschritten werden.

            In der Vergangenheit war das Geschäft mit
            Halbleitern einem so genannten
            "Schweinezyklus" unterworfen - in Phasen
            mit hoher Nachfrage bauten die Anbieter
            ihre Produktionskapazitäten übermäßig aus
            und schufen damit die Grundlage für ein
            Überangebot mit anschließendem Preisrutsch.
            "Halbleiteraktien sind immer spekulativ",
            warnt Schöngraf vor überzogenen
            Erwartungen. Er empfiehlt die
            Siemens-Tochter Infineon, die verstärkt auf
            die preisstabileren Logikchips setzt und
            die Abhängigkeit von traditionellen
            Speicherchips reduziert habe. "Infineon hat
            sich gut im Markt positioniert. Auf Sicht
            von sechs bis zwölf Monaten sehe ich ein
            sportliches Kursziel von 100 Euro."

            Anleger sollten bei einem Engagement
            verstärkt auf die Ausrichtung des
            Herstellers achten. "Telekommunikation ist
            ein zentrales Thema", sagt Kühnle, der
            neben Infineon auf Aktien wie ST
            Microelectronics und Dialog Semiconductor
            setzt. Sein Kollege Karsten Iltken von der
            WestLB empfiehlt ebenfalls
            Logikchiphersteller. Auch zu seinen
            Favoriten zählen Infineon und ST
            Microelektronics. "Gerade die französische
            STM hat sich in den vergangenen Zyklen gut
            geschlagen. Infineon profitiert vom Boom
            bei der neuen 300-Millimeter-Technologie",
            so der Analyst. Auch Zulieferer seien
            interessant. "Neue Materialien und
            Technologien eröffnen diesen Firmen
            Potenzial über den klassischen
            Schweinezyklus hinaus."

            Besonders beliebt bei Analysten ist
            gegenwärtig der Titel des Zulieferers ASM
            Lithography, Weltmarktführer bei
            Belichtungsmaschinen für die
            Chipherstellung, und Applied Materials als
            Rohstofflieferant. "Diese Werte sind aber
            bereits sehr gut gelaufen", sagt Kühnle.
            Günstiger sei Jenoptik als Weltmarktführer
            von Reinlufträumen für die Chipproduktion.
            "Mit einem Kurs/Gewinn-Verhältnis von 30
            leidet die Aktie unter einem
            Holdingabschlag", so der Analyst.

            Für spekulative Investoren bietet sich
            Rambus an. Das US-Unternehmen hat ein
            Verfahren entwickelt, mit dem bei
            klassischen Speicherchips höhere Leistungen
            möglich sind. Auf Grund von Problemen bei
            der Umsetzung und Konkurrenz durch ein
            anderes Verfahren stürzte der Rambus-Kurs
            von rund 450 auf unter 200 Dollar ab. "Die
            führenden Chiphersteller stehen hinter der
            Rambus-Technologie. 400 Dollar sind wieder
            drin", sagt Udo Dörnhaus von der
            Bayerischen Landesbank." Auch der
            Logikchipproduzent Texas Instruments und
            PMC Sierra eröffneten Chancen.

            Konservativeren Anlegern empfehlen viele
            Analysten eher die alten Platzhirsche Intel
            und AMD. Auf Sicht von 12 bis 18 Monaten
            sieht Merrill Lynch bei AMD ein Potenzial
            von 120 Dollar, bei Intel von 150 Dollar.


Gruß argus
Halbleiter-Aktien: Große Gewinne mit kleinen Chips Expropriateur
Expropriateur:

Großer Bericht auch im Handelsblatt (S.38) - gleicher Tenor

 
03.05.00 10:26
#2
Jürgen Wagner (Sal. Oppenheim) erwartet einen Abschwung erst ab 2002.

Positiv erwähnt werden: Infineon, Texas Instruments (wg. Handy-Bauteilen) und ST Microelectronics.

Gruß
EXPRO
Halbleiter-Aktien: Große Gewinne mit kleinen Chips argus
argus:

Re: Halbleiter-Aktien: LINKS zu HL-Firmen

 
03.05.00 16:02
#3
Wen es interessiert, hier fast alle Halbleiterlinks

www-stud.htw-kempten.de/surfboard/halbleiter.html

Actel                    www.actel.com
Altera                   www.altera.com
AMD                      www.amd.com
Analog Devices           www.analog.com
Atmel                    www.atmel.com
Burr Brown               www.burr-brown.com
Chip Directory           www.xs4all.nl
ChipDir                  www.ba-karlsruhe.d
Cirrus                   www.cirrus.com
Dallas Semiconductors    www.dalsemi.com
Fujitsu                  www.fujitsu.com
Harris                   www.semi.harris.com
IBM                      www.chips.ibm.com
Integrated Device Technologies www.idt.com
Intel                    www.intel.com
IXYS                     www.ixys.com
Lattice                  www.lattice.com
Linear Technologies      www.linear-tech.com
LSI Logic                www.lsilogic.com
Marshall Industries      www.marshall.com
Matsushita               www.mei.co.jp
Maxim                    www.maxim-ic.com
Micron                   www.micron.com
Motorola Semiconductors  motserv.indirekt.com
National Semiconductors  www.natsemi.com
NEC Semiconductors       www.nec.co.jp
NextGen                  www.nextgen.com
Oki                      www.okisemi.com
Philips Semiconductors   server5.pa.hodes.com
Philips Semiconductors   www.semiconductors.philips.com
Rockwell Semiconductor   www.nb.rockwell.com
SemiWeb                  www.semiweb.com
SGS Thomson              www.st.com
Infineon Halbleiter      www.infineon.com
Sparc                    www.sparc.com
Temic                    www.temic.de
Texas Instruments Semi   www.ti.com
Toshiba                  www.toshiba.com
Xicor's Design Resource  www.xicor.com
Xilinx                   www.xilinx.com
Zilog                    www.zilog.com

Gruß argus
Halbleiter-Aktien: Große Gewinne mit kleinen Chips Carola F.
Carola F.:

Re: Halbleiter-Aktien: Große Gewinne mit kleinen Chips

 
03.05.00 16:08
#4
Warum nicht AIXTRON.
Die stellen Anlagen zur Halbleitererzeugung mittels MOVP/MPE dar und alle oben
aufgezählten kaufen dort ;-))

Gruß
Halbleiter-Aktien: Große Gewinne mit kleinen Chips Garion
Garion:

Re: Halbleiter-Aktien: Große Gewinne mit kleinen Chips

 
03.05.00 16:16
#5
Und warum nicht Tepla?
Die stellen innovative Plasmasysteme für die Halbleiterproduzenten her und alle oben aufgezählten werden dort bald kaufen ;-))

Gruß von
Garion

(sorry für den Wortwahlklau carola f., aber hat sich so gut angeboten)
Halbleiter-Aktien: Große Gewinne mit kleinen Chips argus
argus:

Re: Halbleiter-Aktien: Große Gewinne... An Garion

 
03.05.00 16:30
#6
Meinst Du die? ;))


de.biz.yahoo.com/000503/34/uud2.html


Mittwoch 3.  Mai 2000, 11:54 Uhr


TePla:  Kndigt US-bernahme an

von:  Ambra Stachow

Die TePla AG (WKN:  746 100) mchte 100 Prozent der Anteile der MetroLine
Inc.Industries mit Sitz in Carona, Kalifornien, bernehmen.  Nach Aussage
des Unternehmens wre bereits eine Absichtserklrung unterzeichnet worden.

Die MetroLine Industries entwickelt und vertreibt innovative Plasma-Systeme
vorrangig fr den US-Markt.  Ihren Absatzschwerpunkt hat die MetroLine in
Nordamerika, wo sie 90 Prozent ihres Umsatzes erwirtschaftet hat.

Durch die bernahme erhofft sich TePla ihren Konzernumsatz im letzten
Geschäftsjahr von 18,4 Mio.DM zu verdoppeln. MetroLine würde die bestehenden
Geschäftsfelder nahezu berschneidungsfrei ergnzen und zustzlich um den
Geschäftsbereich Surface Technology erweitern.

Die TePla entwickelt, produziert und vertreibt Verfahren, Erzeugnissen und
Systemen der Plasma- und Ionenstrahlentechnologie.

Aktuell steigt die am Neuen Markt notierte Aktie um 13,00 Prozent auf 29,00 Euro und gehört somit zu den Gewinnern des Morgens.

Gruß argus
Halbleiter-Aktien: Große Gewinne mit kleinen Chips Garion

Jap, genau die mein' ich, argus(auge)!

 
#7
Ich hab sie seit dem ersten Tag und werde weiter halten!

Gruß von
Garion


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem PVA Tepla Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
25 791 PVA Tepla BackhandSmash Scooby78 30.11.16 10:04
  9 Die Täglichen Solar Prügel Heute Gut Morgen Schitt allegro7 Sayano 13.01.10 20:11
4 54 PVA TePla Aktie unterbewertet nedflanders99 Zephyr 02.07.09 10:06
3 55 günstiger Einstiegskurs nedflanders99 brunneta 04.03.09 11:35
6 115 Riesenumsatz bei Tepla . . . Francis Bacon siggi 14.02.09 01:25