Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Große internationale Investoren positioneiren sich wieder für einen Goldanstieg!

Beitrag: 1
Zugriffe: 103 / Heute: 1
Große internationale Investoren positioneiren sich wieder für einen Goldanstieg! daz1

Große internationale Investoren positioneiren sich wieder für einen Gold.

 
#1
Goldbericht

Tagesbericht

Der Goldpreis kann den jüngsten Aufwärtstrend fortsetzen und erneut
um 1 auf 286 $/oz zulegen. Die südafrikanischen Werte
und hier vor allem der aus Großbritannien gelenkte Marktführer
Anglogold führen die Aufwärtsbewegung an. Interessant ist die Parallele
zum Vorlauf der Anglogold vor dem letzten Sprung des
Goldpreises im September 1999. Auch jetzt scheinen sich wieder
große internationale Investoren für einen Goldpreisanstieggroße internationale Investoren für einen Goldpreisanstieg zu positionieren.!!!!

Der New
Yorker Markt blieb am gestrigen Montag geschlossen.

Die südafrikanischen Werte
konnten gestern deutlich zulegen und setzen auch heute ihren
Aufwärtstrend fort. Neben den Marktführern Anglogold (GB) und Harmony
kann Randfontein von dem erhöhten Übernahmeangebot der Harmony profitieren
(vgl. Marktbericht vom 17.01.00).

Der australische Goldminenindex stieg heute morgen
um 0,5 % oder 4,1 auf 889,9 Punkte. Der
Indexanstieg war vor allem auf die Erholung der Newcrest
um 4,7 % zurückzuführen. Bei den Standardwerten fiel Delta
Gold 3,1 % zurück. Sons of Gwalia konnte 1,6
% zulegen. Bei den kleineren Werten fiel Otter Gold
4,4 % zurück. Bis auf einige Werte, die auf
Grund von IT-Beteiligungen größere Kurssprünge zeigten, blieb die Entwicklung
der Explorations- und Nebenwerte ruhig.


Die aktuellen Topempfehlungen der Goldaktien
(maximale Kauflimite in Klammern):

Randfontein wurde nach dem Kursanstieg zu
einer Halteposition. Wir empfehlen, das verbesserte
Umtauschangebot der Harmony
(34 Harmony für 100 Randfontein) anzunehmen und Harmony zu
halten.

Australien:

Sicherheitsorientiert:

Delta Gold 2,21 A$ (2,40 A$, aktuelle Dividendenrendite 9,0
%), Normandy Mining 1,03 A$ (1,20
A$), Pacmin 1,44
A$ (1,60 A$), Sons of Gwalia 5,00 A$ (4,80
A$, jetzt eine Halteposition)

Spekulativ:

New Hampton 0,205 A$ (0,24 A$),
Hill 50 1,00 A$ (1,10 A$)

Südafrika:

Sicherheitsorientiert:

Harmony 6,40 Euro (6,50
Euro), Gold Fields 4,40 Euro (4,50 Euro), Anglogold 27,80
Euro (28,00
Euro)

Spekulativ:

Durban Roodepoort Deep 1,60 Euro (1,80 Euro),
Randfontein 1,92 Euro (1,80 Euro, jetzt eine Halteposition)

Nordamerika:

Sicherheitsorientiert:

Placer Dome
9,875 $ (12,00 $), Barrick 16,9375 $ (18,00 $),
Homestake 6,9375 $ (8,00 $), Battle
Mountain 1,8125 $
(2,00 $), Newmont 20,8125 $ (22,00 $), Freeport 19,00
$ (18,00 $, jetzt eine Halteposition)

Spekulativ:

TVX 0,75 $ (1,00
$)

Bemerkung:

Bei New Hampton wurden am 24.12.99 Mineral Deposit
Resources (MDR) Aktien im Verhältnis von 5 MDR für
18 New Hampton Aktien und Gratisoptionen im Verhältnis von
1 Option, Laufzeit 31.05.01, Basis 0,23 A$ für 2
New Hampton Aktien abgeschlagen.

Unternehmensmeldung

(AUS=Australien, NA=Nordamerika, SA=Südafrika, $=US$, MKP=Marktkapitalisierung),
Marktkapitalisierung
immer in A$, Produktionskosten immer in US$

18.01.00 Sons of
Gwalia (AUS, MKP 567 Mio A$) meldet für das
Dezemberquartal eine Goldproduktion von 98.720 oz, was einer Jahresrate
von etwa 400.000 oz entspricht. Bei
Nettoproduktionskosten von 224
$/oz und einem Verkaufspreis von 429 $/oz kann Sons
of Gwalia die gewohnt hohe Bruttogewinnspanne von etwa 200
$/oz halten. Sons of Gwalia verfügt über Vorwärtsverkäufe über
3,8 Mio oz, die am 31. Dezember 1999 einen
unrealisierten Gewinn von 60 Mio A$ beinhalteten. Die Position
der Vorwärtsverkäufe hat sich im Vergleich zum Septemberquartal trotz
des niedrigeren Goldpreises wesentlich verschlechtert. Angetrieben von
höheren Verkaufsprognosen
für Mobiltelefone von Nokia kann Sons of Gwalia von
steigenden Tantalverkäufen profitieren. Die Produktion stieg um etwa 40
% auf 129,7 t, was einer Jahresrate von etwa
520 t entspricht. Sons of Gwalia kann damit ihren
Anteil von 50 % an der Welttantalproduktion weiter ausbauen.
In der Projektion für das Geschäftsjahr 1999/2000 arbeitet Sons
of Gwalia mit einem aktuellen KGV von 14,2, einer
Lebensdauer der Reserven von 8,9 Jahren, einer Lebensdauer der
Ressourcen von 19,3 Jahren, einer Dividendenrendite von 5,0 %
und einem Hebel auf den Goldpreis von 8,4. Negativ
bleibt die Situation bei den
Vorwärtsverkäufen, positiv die Entwicklung
der Tantalproduktion, wobei Sons of Gwalia aber keine Angaben
über die Gewinnsituation macht. Insgesamt bleibt Sons of Gwalia
als Standardwert in einem sicherheitsorientierten Goldminendepot haltenswert.

Empfehlung: Halten, unter
4,80 A$ nachkaufen, aktueller Kurs 5,00 A$. Sons of
Gwalia wird in Deutschland an der Börse in Berlin
gehandelt.

(wallstreet-online.de)



Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen